Verbrennungen

Beiträge zum Thema Verbrennungen

Eine 52-jährige Frau wurde mit schweren Verbrennungen in eine Spezialklinik eingeliefert. Lötlampe (Symbolbild).
 3.809×

Küchenbrand
Gaskartusche in Wangen explodiert: Frau (52) erleidet schwere Verbrennungen

Eine 52-jährige Frau hat am Donnerstag Abend beim Wechseln einer Gaskartusche einer brennenden Lötlampe schwere Verbrennungen erlitten. Die Gaskartusche ist nach Angaben der Polizei explodiert. Die Frau ist in eine Spezialklinik eingeliefert worden. Laut Polizei besteht zum jetzigen Zeitpunkt keine Lebensgefahr. Ein Feuerwehrmann, der privat vor Ort war, löschte das Feuer. Der Schaden in der Küche beträgt ca. 3.000 Euro.

  • Wangen
  • 24.07.20
Symbolbild
 7.276×

Rettungshubschrauber-Einsatz
Schwere Verbrühungen: Offroad-Fahrer (58) in Stetten schwer verletzt

Ein 58-jähriger Mann hat sich am Samstagabend in einer Kiesgrube in Stetten schwere Verletzungen zugezogen. Nach Angabe der Polizei war der Mann - gemeinsam mit einer Gruppe von Off-Road-Fahrern - auf einem abgesperrten Kiesgruben-Gelände unterwegs. Der Mann fuhr währenddessen einen komplett umgebauten SUV und bemerkte dann eine Überhitzung des Kühlers. Noch bevor der Mann das Fahrzeug abstellen und verlassen konnte, platze ein im Innenraum verlegter Kühlerschlauch. Der 58-Jährige erlitt...

  • Stetten
  • 19.07.20
Den Riesen-Bärenklau sollte man nicht ungeschützt berühren, sonst drohen schwere Hautschäden.
 1.292×

Hautverbrennungen und Hautreizungen
Der Riesen-Bärenklau im Unterallgäu: eine nicht ungefährliche Pflanze

Der Riesen-Bärenklau verbreitet sich sehr schnell im Unterallgäu. Immer mehr Pflanzen sind zu sehen, doch die Pflanze hat es in sich. Der Unterallgäuer Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege Markus Orf warnt deshalb eindringlich vor dem Kontakt mit der Riesen-Bärenklau-Pflanze, auch bekannt als Herkulesstaude.  Rötungen, Juckreiz, Blasen und schwere Verbrennungen Die Pflanze kann bis zu fünf Meter hoch werden und sieht mit ihren weißen Blüten sehr beeindruckend aus. Der Kontakt...

  • Mindelheim
  • 16.07.20
Grillen: Mit offener Flamme nicht ganz ungefährlich.
 1.459×  1

Was tun bei Verbrennungen?
Erste Hilfe bei Grillunfällen: BRK Oberallgäu gibt Tipps

Der Sommer ist da und in vielen Gärten und auf Balkons werden die Grills angeworfen. Dabei sollte jeder Einzelne Vorsicht walten lassen. Denn laut Deutscher Gesellschaft für Verbrennungsmedizin kommt es in Deutschland jedes Jahr zu etwa 4.000 Grillunfällen mit zum Teil schweren Verletzungen. Frank Schönmetzler, Leiter der Breitenausbildung beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) Oberallgäu, hat Tipps, wie man im Notfall richtig reagiert. Hinweis: In Corona-Zeiten gelten bei der Ersten Hilfe...

  • Kempten
  • 20.05.20
Rettungskräfte befreiten den Mann und brachten ihn in ein Krankenhaus. (Symbolbild)
 7.580×

Krankenhaus
Massive Brandverletzungen im Gesicht: Mann (18) fällt auf Privatfeier in Pfronten in Feuerschale

Ein 18-Jähriger hat sich auf einer Privatfeier in einem Schrebergarten in Pfronten massive Brandverletzungen im Gesicht zugezogen. Laut Polizei stürzte der alkoholisierte junge Mann aus Kaufbeuren in eine brennende Feuerschale. Der 18-Jährige konnte sich aus eigener Kraft wieder aufrichten, musste aber aufgrund der massiven Brandverletzungen im Gesichtsbereich sofort in ein Krankenhaus gebracht werden.

  • Pfronten
  • 08.02.20
Urnenbestattung (Symbolbild)
 6.170×  1

Krematorium
Illegale Geschäfte mit Zahngold von Toten: Kemptener Politiker reagieren betroffen

„Solche schwarzen Schafe gehören entfernt aus unserer Branche“, forderte am Freitag der stellvertretende Vorsitzende des bayerischen Bestatterverbandes, Werner Schwarz. Er reagierte damit auf die Verurteilung des Kemptener Krematoriumsbetreibers wegen illegaler Geschäfte mit Zahngold von Toten. Der Verbandsvorstand wird bei seiner nächsten Sitzung über eine Empfehlung an die Mitglieder abstimmen, keine Verstorbenen mehr in Kempten einäschern zu lassen. Auch die Stadt Kempten wird...

  • Kempten
  • 19.10.19
 56×

Unfall
Mann (48) erleidet Verbrennungen durch Funkenflug in Immenstadt

Am Mittwoch, gegen 13.12 Uhr, arbeite ein 48-Jähriger mit einem Winkelschleifer in einer Werkstatt in der Sonthofener Straße. Durch den Funkenflug entzündete sich der Inhalt einer Plastikwanne (Motor- und Getriebereiniger) in ca. 4 m Entfernung. Als der 48-Jährige dies bemerkte, nahm er die Wanne mit zwei Zangen auf und wollte diese auf den Hof tragen. Durch die Hitzeentwicklung verformte sich die Wanne und fiel zu Boden. Dabei spritzte die brennende Flüssigkeit auf die Kleidung des Mannes und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 30.11.17
 17×

Unfall
Säugling verbrüht sich an heißem Wasser in Buchloe

In der Nacht von Sonntag auf Montag verbrühte sich in einer Gemeinschaftsunterkunft an der Mindelheimer Straße ein 10 Monate altes Kind in Anwesenheit seiner Eltern mit heißem Wasser aus einem Wasserkocher. Der Säugling erlitt Verbrühungen an Bauch, Beinen und Händen und wurde zur Behandlung in eine Spezialklinik gebracht. Die näheren Umstände des Vorfalls werden noch ermittelt, es handelte sich wohl um einen Unfall.

  • Buchloe
  • 16.01.17
 64×

Unfall
Zwei Wanderer in Vorarlberg vom Blitz getroffen: Tour endet mit Verbrennungen im Krankenhaus

Mit teils heftigen Gewittern ist am Montag die für den Spätsommer rekordverdächtige Hitzewelle der vergangenen Woche zu Ende gegangen. In Lech (Vorarlberg) wurden am Morgen eine 20 Jahre alte Frau und ein 46-jähriger Mann am Gamsbodenjoch von einem Blitz getroffen. Die Wanderer aus Mainz und Heidelberg seien leicht verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. In der Nähe befanden sich zum Zeitpunkt des Einschlags noch zehn weitere Wanderer, die unverletzt blieben. Ein 49-Jähriger, der den...

  • Kempten
  • 30.08.16
 814×

Gericht
Zu hohe Abgaswerte im Kemptener Krematorium: Geschäftsführer muss 10.000 Euro Bußgeld zahlen

Zu einem Bußgeld in Höhe von 10.000 Euro hat das Kemptener Amtsgericht den Geschäftsführer des Kemptener Krematoriums verurteilt. Nach Überzeugung des Richters waren die zulässigen Abgasgrenzwerte nicht eingehalten worden. Inzwischen sei das Problem von damals behoben worden, sagte der 50-jährige Geschäftsführer des Krematoriums vor Gericht. 3,2 Millionen Euro werden im Kemptener Krematorium jedes Jahr mit Einäscherungen umgesetzt. Dort werden seit zwei Jahrzehnten Leichname aus weiten Teilen...

  • Kempten
  • 04.05.16
 86×

Feuerwerkskörper
Schwere Verbrennungen: Mann (25) verletzt sich in Wiggensbach an Silvesterrakete

Um kurz nach Mitternacht verletzte sich ein 25-jähriger Ostallgäuer durch eine Silvesterrakete. Der junge Mann wollte eine Rakete aus seiner Hand starten lassen, ließ sie jedoch vor der Zündung los. Die Rakete fiel zu Boden und zündete. Sie flog dem Mann unter das T-Shirt und explodierte. Er erlitt schwere Brandverletzungen am Rücken und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei ist eine Fremdbeteiligung auszuschließen. Auch ein elfjähriger Junge wurde...

  • Altusried
  • 01.01.16
 17×

Rettungsdienst
Verbrennungen bei Betriebsunfall in Ronsberg

In der Montagnacht, gegen 01:45 Uhr, kam es in einem Kunststoff verarbeitenden Betrieb zu einem schweren Betriebsunfall. Ein 49-jähriger Arbeiter war gerade dabei, eine Maschine mit Granulat zu befüllen, als er von dem ca. 350 Grad erhitzten Kunststoff bespritzt wurde. Der Mann zog sich dabei Verbrennungen im Gesicht-, Arm- und Brustbereich zu. Ein Fremdverschulden scheidet nach derzeitigen Ermittlungen aus.

  • Obergünzburg
  • 30.06.15
 33×

Unfall
Fünfjähriges Mädchen aus dem Vorarlberg mit schweren Verbrennungen ins Krankenhaus geflogen

Ein fünfjähriges Mädchen hat sich bei Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr in Buch in Vorarlberg schwere Verbrennungen im Gesicht, an beiden Händen und an den Beinen zugezogen. Es ist laut Polizei in eine brennende Feuerschale gestürzt. Eigentlich sollten Kinder an ihr lernen wie man mit einer Handlöschpumpe Feuer löscht. Ein aufmerksamer Besucher hat das Kind sofort aus der Schale gezerrt. Mit einem Hubschrauber musste das schwerverbrannte Kind ins Klinikum gebracht werden.

  • Lindenberg im Allgäu
  • 11.09.13
 115×   12 Bilder

Ermittlung
Explosion in Bad Wörishofen - Aktueller Stand der Ermittlungen

Am Sonntag, den 26.05.2013 waren an der Tankstelle in Türkheim gegen 01:50 Uhr zwei Männer aus Nordrhein-Westfalen zurückgelassen worden, die so schwere Brandverletzungen aufwiesen, dass sie mit Hubschraubern in Spezialkliniken gebracht werden mussten. Geraume Zeit später, gegen 06.00 Uhr, war ein in einem Wohn- und Praxisgebäude mitgeteilt worden, bei welchem der Verdacht bestand, dass ein Zusammenhang zu den Verletzten bestehen könnte. Aufgrund der Ermittlungen an dem Brandobjekt in Bad...

  • Buchloe
  • 28.08.13
 57×

Edelmetalle
Memmingen: Für klare Regeln im Krematorium

Betreiber: Erlöse aus genehmigten Verkäufen gehen an soziale Einrichtungen 'Wir sind sehr froh darüber, dass sich der Bundesverband Deutscher Bestatter jetzt deutlich zu diesem Thema geäußert hat', sagt Henry Keizer, Vorstandsvorsitzender der 'Facultatieve Gruppe'. Das Unternehmen aus Den Haag (Niederlande) betreibt seit Oktober 2006 auch das Krematorium auf dem Waldfriedhof Memmingen. Nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden setzt die 'Facultatieve Gruppe' bereits seit Jahren in die Praxis um,...

  • Kempten
  • 05.08.13
 93×   11 Bilder

Ermittlung
Explosion in Bad Wörishofen - Täter vermutlich aus Rockerszene

Der Fall einer Brandstiftung in Bad Wörishofen weist Verbindungen in das Rocker-Milieu auf. Am Sonntag den 26.05.2013 waren an der Tankstelle in Türkheim gegen 01:50 Uhr zwei Männer aus Nordrhein-Westfalen zurückgelassen worden, die so schwere Brandverletzungen aufwiesen, dass sie mit Hubschraubern in Spezialkliniken gebracht werden mussten. Geraume Zeit später, gegen 06 Uhr, war ein Brand in Bad Wörishofen in einem Wohn- und Praxisgebäude mitgeteilt worden, bei welchem der Verdacht bestand,...

  • Buchloe
  • 12.06.13
 73×   12 Bilder

Polizeimeldung
Unbekannter bringt Schwerverletzte zu Tankstelle und verschwindet

Gegen 01:50 Uhr wurde die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West über zwei schwerverletzte Personen informiert, die sich an einer Tankstelle in der Mindelheimer Straße in Türkheim befinden würden. Im Rahmen der ersten Ermittlungen vor Ort wurde bekannt, dass ein Pkw Fahrer kurz zuvor einen Beschäftigten der Tankstelle aufgefordert hatte, den Rettungsdienst für die beiden Männer, die er nach bisherigen Erkenntnissen selbst zur Tankstelle gebracht hatte, zu verständigen. Im...

  • Buchloe
  • 26.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ