Vögel

Beiträge zum Thema Vögel

Lokales

Vögel
Jetzt mit dem Füttern der Vögel beginnen – verschiedene Vogelarten mögen unterschiedliches Futter

Vogelarten im Garten beobachten 'Gerade nach frostigen Nächten suchen Meisen, Finken und Spatzen nach einfachen Futtermöglichkeiten, um ihre über Nacht verlorenen Energiereserven schnell wieder aufzustocken', erklärt LBV-Agrarbiologe Alf Pille. Der LBV empfiehlt daher, mit der Fütterung der Vögel zu beginnen. Mit dem geeigneten Futter können sich Naturfreunde ganz unterschiedliche Vogelarten in den Garten oder an den Balkon einladen. Jede Vogelart hat ihre Vorlieben. Mit der Art des Futters...

  • Marktoberdorf
  • 15.12.15
  • 35× gelesen
Lokales

Wetter
Ausbleibendes Winterwetter: Zugvögel bleiben in Füssen

Die Temperaturen meist über null Grad, die Felder mit Raureif bedeckt, kein Schnee, darauf zwei Große Brachvögel, die auf den Wiesen umher stapfen: Das Wetter bringt Flora und Fauna durcheinander. Eigentlich müssten viele Vögel in ihr Winterquartier im Süden begeben haben. Doch bei Sonnenschein im Ostallgäu scheinen es die Vögel mit ihrer Weiterreise nicht allzu eilig zu haben. Wegen der milden Temperaturen halten sich Brachvögel bei ihrem Rückflug ins Mittelmeergebiet teilweise noch bis...

  • Füssen
  • 13.12.15
  • 12× gelesen
Lokales

Tiere
Zahlreiche Störche in Buchloe und Umgebung

Wann genau die letzten Störche auf dem Dach des Polizeigebäudes nisteteten, darüber streiten sich sogar die alteingesessenen Buchloer. Während verlässliche Quellen behaupten, dies sei im Jahr 1968 der Fall gewesen, meinen andere - ebenso verlässliche Quellen - sie hätten die langbeinigen Vögel noch Anfang der 1970er Jahre auf dem Dach des 'Amtsgerichts' gesehen. Tatsache ist: Heuer entdeckten die Störche das alte Domizil in Buchloe nach langer Zeit wieder. Mitte April richtete sich ein Paar...

  • Buchloe
  • 14.08.15
  • 69× gelesen
Lokales

Wasservögel
Wildkameras sollen bei Schwanennestern im Füssener Land aufgestellt werden

Im Dauerstreit um die angebliche Jagd auf Schwäne an Füssener Seen und im Lech gibt es erstmals so etwas wie eine Annäherung zwischen Tierschützern auf der einen Seite sowie Fischern und Jägern auf der anderen: Bei einem Treffen beim Hopfener Fischereiverein wurde vereinbart, dass Wildkameras an den Nestern aufgebaut werden sollen. So will man herausfinden, wer die Nester immer wieder ausräumt: natürliche Fressfeinde oder eben doch Menschen. Auch war man sich einig, mehr miteinander statt...

  • Füssen
  • 24.07.15
  • 9× gelesen
Lokales

Naturschutz
An den meisten Seen im Oberallgäu dürfen Hunde nicht ins Wasser - brütenden Vögeln zuliebe

Um bei den derzeitigen Temperaturen baden zu gehen, muss man schon ein harter Hund sein - oder eben das gerade nicht, wenn man den Ausdruck wortwörtlich nimmt. Denn Hunde sind in den meisten Badeseen im Oberallgäu nicht erwünscht. Vielerorts heißt es wie vor dem Metzgerladen: 'Wir müssen draußen bleiben.' Der Grund sind nicht unbedingt die anderen Badegäste, die gestört werden könnten - sondern oft der Naturschutz. Vor allem Vögel werden direkt oder indirekt durch die Hunde bedroht. Warum...

  • Kempten
  • 22.06.15
  • 32× gelesen
Lokales

Tierschutz
Geraten Vögel in die Lamerdinger Windräder?

Anwohner beobachten seit Wochen tote Eulen, Milane und Pirole in der unmittelbaren Umgebung Die Gegner der beiden Windenergieanlagen in Lamerdingen, die sich unmittelbar an der Grenze zu den Langerringer Ortsteilen Schwabaich und Falkenberg befinden, sehen sich durch Funde von toten Vögeln in ihren Zweifeln an der erteilten Genehmigung für die Anlagen bestätigt. Jüngst habe ein Spaziergänger auf dem Flurweg etwa 300 Meter nördlich eines der Windräder eine tote Waldohreule mit gebrochenem...

  • Buchloe
  • 27.05.15
  • 14× gelesen
Lokales

Vögel
In Marktoberdorf bauen Störche ihr Nest

Ungewöhnliches und selbst für Vogelexperten Spannendes vollzieht sich derzeit im Marktoberdorfer Stadtteil Thalhofen: Dort bauen Störche in einem Baum im Pfarrhof ihr Nest. Dies ist nach Auskunft des Landesbunds für Vogelschutz (LBV) der erste, nicht von Menschenhand unterstützte Horst in Schwaben. Der LBV hofft, dass das Weibchen auch Eier legt, obwohl die Zeit dafür schon fortgeschritten ist. Denn bis ein Junges das Nest verlässt, vergehen einschließlich Brut rund drei Monate. Dann ist es...

  • Kempten
  • 12.05.15
  • 112× gelesen
Lokales

Zugvögel
Mitmach-Aktion: Stunde der Gartenvögel Plus

Der Mai ist für Bayerns Vögel der lebhafteste Monat des Jahres, denn dann sind alle Zugvögel angekommen. Daher lädt der Landesbund für Vogelschutz (LBV) vom 8. bis 10. Mai zusammen mit seinem bundesweiten Partner NABU zum elften Mal zur 'Stunde der Gartenvögel Plus' ein. Naturfreunde in ganz Bayern sind dazu aufgerufen, eine Stunde lang alle Vögel in ihrem Garten, auf dem Balkon oder in einem Park zu zählen. Nach dem Erfolg im letzten Jahr fragt der LBV wiederholt nach vier zusätzlichen Arten...

  • Füssen
  • 06.05.15
  • 4× gelesen
Lokales

Strom
Pläne für Windräder am Sattlers Buckel zwischen Oberbeuren und Ruderatshofen sorgen für Widerstand

Was hat Vorrang: Vogelschutz oder die Energiewende? Das Vorhaben hat gigantische Ausmaße: Mehrere Investoren planen auf dem Höhenzug zwischen Oberbeuren und Ruderatshofen elf Windräder mit einer Höhe von jeweils 210 Metern. Dagegen gibt es Widerstand. Das Landratsamt Ostallgäu hat den Bau einiger Anlagen bereits aus Artenschutzgründen abgelehnt. Dagegen klagen die Investoren nun vor dem Verwaltungsgericht. Könnte durch die Windräder ein Vogelparadies zerstört werden? Leo Hiemer ist in größter...

  • Marktoberdorf
  • 29.04.15
  • 58× gelesen
Lokales

Natur
Gärten: wichtiger Lebensraum

Stunde der Gartenvögel: Feldsperling klettert weiter – starker Rückgang bei Grünfinken Immer mehr Vogelarten in Bayern zieht es aus der freien Landschaft in Dörfer und Städte. Dies zeigt die diesjährige Stunde der Gartenvögel. Zum zehnten Jubiläum zieht der Landesbund für Vogelschutz (LBV) mit seinem bundesweiten Partner NABU eine erfolgreiche Bilanz der gemeinsamen Aktion. Dabei unterstreicht das Ergebnis die erfolgreiche Landflucht von Feldvögeln wie dem Feldsperling und dokumentiert die...

  • Füssen
  • 04.06.14
  • 8× gelesen
Lokales

Gefahr
Vorsicht, wenn Dohlennester den Kamin verstopfen

Dohlen, die kleinen Rabenvögel mit den gedrungenen grauschwarzen Köpfen, gelten als intelligent, treu und gesellig. Doch wenn sie Kamine als ihre Nistplätze wählen, birgt das für die Hausbewohner Gefahren. Immer wieder wird auch von Todesfällen berichtet. So kam im März eine Familie in Nordrhein-Westfalen durch eine tödliche Kohlenmonoxidkonzentration ums Leben. Ein Dohlennest hatte den Schornstein der Gasheizung verstopft und die giftigen Abgase gelangten in die Wohnung. Meldungen wie diese...

  • Obergünzburg
  • 29.04.14
  • 16× gelesen
Lokales

Tiere
Projekt Faszination Alpenvögel: Wo sind Steinadler, Bergpieper, Kolkrabe und Co?

Das im Vorjahr im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen und im Karwendelgebirge gestartete Pilotprojekt 'Faszination Alpenvögel' wird im kommenden Sommer fortgeführt. Der Landesbund für Vogelschutz ruft Bergwanderer wieder dazu auf, ihre Beobachtungen zu dokumentieren und Sichtungen von insgesamt 21 Alpenvogelarten in ein Formular einzutragen. Gemeldet werden können die Vögel auch übers Internet. Die Ergebnisse sollen dazu beitragen, das Wissen zum Vorkommen einzelner Arten in den Bergen zu...

  • Kempten
  • 19.04.14
  • 135× gelesen
Lokales

Zugvögel
Studie belegt enormen Vogelzug durch das Allgäu

Die alljährliche Invasion Rund 100 Millionen Zugvögel fliegen zweimal pro Jahr am Alpennordrand entlang. Das ist das Ergebnis einer Studie, die Naturschutzverbände im vergangenen Herbst angefertigt hatten. Studienautor Georg Heine spricht dabei von einem 'enormen Vogelzug' durch das Allgäu, wobei die Zahl von 100 Millionen Tieren eher vorsichtig geschätzt sei. Und er warnt davor, in diesem Bereich Windkraftanlagen zu errichten. Diese könnten für die Vögel sehr gefährlich werden. Fast 100...

  • Kempten
  • 16.02.14
  • 142× gelesen
Lokales

Aktion
Haussperling lässt sich oft blicken

Naturschützer freuen sich über beachtliche Vielfalt in den Siedlungsräumen Die 'Stunde der Wintervögel' bleibt Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmachaktion: Mehr als 73 000 Menschen beteiligten sich an der gemeinsamen großen Vogelzählung des Naturschutzbunds (Nabu) und des Landesbunds für Vogelschutz in Bayern (LBV). Die Aktion fand bereits zum vierten Mal bundesweit statt. Insgesamt wurden am Aktionswochenende mehr als 1,9 Millionen Vögel aus über 51 000 Gärten gemeldet. Daraus...

  • Kempten
  • 30.01.14
  • 6× gelesen
Lokales

Große Zählaktion für Naturfreunde

Die vierte bundesweite 'Stunde der Wintervögel' findet von 3. bis 6. Januar wieder statt – Jeder kann mitmachen Anfang Januar ist es wieder so weit: Von 3. bis 6. Januar findet zum vierten Mal die bundesweite 'Stunde der Wintervögel' statt: Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und sein bayerischer Partner Landesbund für Vogelschutz (LBV) rufen Naturfreunde auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und dann zu melden. Im Mittelpunkt der...

  • Kempten
  • 02.01.14
  • 10× gelesen
Lokales

Natur
Landesbund für Vogelschutz: Tipps zur Vogelfütterung

Mit dem Beginn der kalten Jahreszeit freuen sich die heimischen Vögel über ein zusätzliches Nahrungsangebot. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) rät Naturfreunden daher, jetzt mit der Fütterung der Vögel zu beginnen. Spätestens beim ersten Schnee sollte die Futterstelle bestückt sein. Dabei empfehlen die Vogelschützer, beim Futter auf Qualität zu achten. 'Billiges Futter enthält oft Füllstoffe ohne Nährwert, ist mit Sand gestreckt und kann zur Ausbreitung der stark allergenen Pflanze Ambrosia...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.11.13
  • 17× gelesen
Lokales

Natur
Wildernde Hauskatzen sind für viele Vogelarten ein Problem – Was Halter tun können

Wenn Mieze auf die Jagd geht 'Katzen sind Dauerjäger und jagen nicht nur, wenn sie Futter brauchen', sagt Edmund Off. Der Oberallgäuer Jäger betreut seit 35 Jahren ein Raufußhühnerrevier und hat immer wieder Probleme mit wildernden Katzen, die vor allem für Bodenbrüter ein enormes Problem darstellen. Der Jäger verweist auf die gesetzliche Regelung des Jagdschutzes: Der umfasst nach dem Bayerischen Jagdgesetz den Schutz des Wildes vor Beeinträchtigungen durch dem Jagdrecht nicht unterliegende...

  • Kempten
  • 07.11.13
  • 22× gelesen
Lokales

Tiere
Dirlewang: Ein Jungstorch hat überlebt

Küken in Nest entdeckt Die kalten und nassen Wochen haben den Jungstörchen im Unterallgäu und in der Stadt Memmingen schwer zugesetzt. </b>, doch nun gibt es erfreuliche Nachrichten aus der Marktgemeinde Dirlewang. Reinhard Möhring aus Salgen hat seinen 'Quadrocopter', einen Minihubschrauber mit Kamera, über das Storchennest fliegen lassen und ein lebendes Jungtier entdeckt. Sogar den Starkregen hat der Jungvogel überstanden. Den ganzen Bericht über den Jungstorch aus Dirlewang...

  • Dirlewang
  • 17.06.13
  • 27× gelesen
Lokales

Tiere
Unwetter: Jungstörche in Memmingen und dem Unterallgäu gestorben

'Es ist ein Drama' Das Familienglück auf dem Storchenkamin in der Memminger Innenstadt war nur von kurzer Dauer: Die Küken haben den Dauerregen in den vergangenen Tagen nicht überlebt. 'Die Altvögel konnten sie nicht mehr ausreichend vor Kälte schützen und mit Nahrung versorgen', erläutert Georg Frehner, Kreisgruppenvorsitzender des Landesbundes für Vogelschutz (LBV). 'Es ist ein echtes Drama. Im ganzen Landkreis sind rund 95 Prozent der Jungstörche verendet. Überlebt haben nur einer oder...

  • Kempten
  • 06.06.13
  • 16× gelesen
Lokales

LBV Vogellehrpfad in Friesenried neu konzipiert

Der Königsberger Forst ist einen Ausflug wert – gerade auch für Familien mit Kindern Rechtzeitig zur Sommersaison ist der Vogellehrpfad des Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) in der Gemeinde Friesenried erneuert und hergerichtet worden. Für Spaziergänger, Familien und Naturbegeisterte ist der Königsberger Forst bei Kaufbeuren zu einem beliebten Ausflugsziel geworden. Neben einem schönen Rundweg durch den Wald erwartet die Besucher hier ein innovativ gestalteter Themenweg. Durch die...

  • Kaufbeuren
  • 27.05.13
  • 29× gelesen
Lokales

Pilotprojekt
Faszination Alpenvögel: Pilotprojekt startet am Nebelhorn

Wanderer sollen durch Beobachtungen helfen, mehr uber die Tiere zu erfahren Über 200 Vogelarten gibt es in den Alpen. Etwa ebenso viele nutzen sie als Durchzugs- oder Rastgebiet. Dennoch klaffen trotz des vielfältigen Artenvorkommens große Lücken im Wissen über die Verbreitung und Häufigkeit der Alpenvögel. Um das zu ändern, haben der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) und der Deutsche Alpenverein (DAV) das Pilotprojekt 'Faszination Alpenvögel' in den Allgäuer Hochalpen und im...

  • Oberstdorf
  • 24.05.13
  • 32× gelesen
Lokales

Krähenplage im Kemptener Stadtpark: Vögel unbeeindruckt von städtischen Maßnahmen

Gegen die Krähen im Stadtpark ist offenbar (noch) kein Kraut gewachsen. Zumindest haben sich die fliegenden Plagegeister bislang nicht beeindrucken lassen von den zweibeinigen 'Nesträubern' der Stadt, die Ende Januar fast 60 Krähen-Quartiere von den Bäumen zwischen Lingg- und Königstraße holten. Im Gegenteil: Die Vögel rüsteten kräftig auf und bauten mehr neue Nester, als die Stadt zuvor entfernt hatte. Diese legte deshalb am Dienstag nach und schickte erneut eine Anti-Kräheneinheit in die...

  • Kempten
  • 28.03.13
  • 6× gelesen
Lokales

Mitmachaktion
Aufruf zur Vögelzählung in Kempten

Weit verbreitete Arten sollen beobachtet und gemeldet werden Wo kommen vertraute Vogelarten wie Meisen, Finken, Rotkehlchen und Sperlinge vor? Wo sind sie häufig und wo selten, wie wirkt sich der Klimawandel auf die Wintervögel aus und wie geht es den Feldvögeln? Antworten auf diese Fragen soll die Mitmachaktion 'Stunde der Wintervögel' vom 4. bis 6. Januar bringen. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) ruft hierfür Naturfreunde auf, eine Stunde lang die Vögel im Garten, auf dem Balkon oder im...

  • Kempten
  • 03.01.13
  • 8× gelesen
Lokales

Mauersegler
Nisthilfen für Mauersegler in Kempten

Neubau- und Sanierungsmaßnahmen, bei denen die Gebäude immer besser gedämmt und die Fassaden immer geschlossener werden, stellen Gebäudebrüter wie den Mauersegler vor massive Probleme: Sie finden keine Nistmöglichkeiten. Dass sich eine energetische Sanierung und der Naturschutz nicht ausschließen müssen, zeigen die Modernisierungen der 'Weißen Siedlung' im Schwalbenweg im Kemptener Stadtteil Thingers. <%IMG id="889443" title="Mauersegler"%>Seit April modernisiert die...

  • Kempten
  • 30.11.12
  • 29× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019