Urteil

Beiträge zum Thema Urteil

"Oma Ingrid": Wieder Gefängnis für die Ladendiebin. (Archivbild)
 6.103×

Urteil
Ladendiebin "Oma Ingrid" (86) aus Bad Wörishofen: Erneut Gefängnisstrafe

"Oma Ingrid". Unter diesem Namen wurde Ingrid M. aus Bad Wörishofen in ganz Deutschland bekannt. Die 86-jährige Rentnerin ist bereits mehrfach wegen Ladendiebstahl verurteilt worden. Jetzt stand sie vor dem Bayerischen Obersten Landesgericht. Das Urteil: vier Monate Gefängnis. Rechtskräftig. Das berichtet der Bayerische Rundfunk. Das Urteil kommt nicht wirklich überraschend. 2017 saß sie bereits 55 Tage lang in der JVA Memmingen. Kurz vor Weihnachten war sie vorzeitig entlassen worden,...

  • Bad Wörishofen
  • 07.11.19
 5.530×

Kinderpornos
Videos brutaler Kinder-Vergewaltigungen aus dem Darknet heruntergeladen: Oberallgäuer (26) verurteilt

Tausende Kinderpornos fand die Polizei im April 2018 auf dem Computer eines 26-Jährigen, der jetzt in Sonthofen vor Gericht stand. Die Videos, die die Polizei auf dem Rechner des Oberallgäuers entdeckte, zeigen brutalste Vergewaltigungsszenen an Kindern zwischen zwei und zehn Jahren. Das Weinen und die Schmerzensschreie der Opfer sind auf den Aufnahmen zu hören. Als der Staatsanwalt den Inhalt der Videos zum Prozessauftakt verliest, blickt der Angeklagte mit starrem Blick auf die...

  • Sonthofen
  • 11.07.19
Symbolbild. Das Gericht verurteilte den Mann zu einer Bewährungsstrafe.
 2.796×

Gefährliche Körperverletzung
Bewährungsstrafe: Security-Mann (36) schlägt Festwochen-Gast (53) krankenhausreif

Das Kemptener Amtsgericht hat einen 36 Jahre alten Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer einjährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Der Mann hatte vergangenes Jahr auf der Allgäuer Festwoche als Sicherheitsmann im Dienst auf einen 53-jährigen Italiener derart eingeschlagen, dass dieser mit schweren Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden musste. Unter anderem hatte das Opfer eine Unterkiefer- und Jochbeinfraktur erlitten. Noch heute leidet der...

  • Kempten
  • 29.06.19
Symbolbild. Das Bundesverwaltungsgericht hat am Donnerstag, 13. Juni 2019, entschieden, dass das Küken-Töten vorerst weitergehen darf.
 1.304×

Bundesverwaltungsgericht
Küken-Töten geht vorerst weiter: Zunehmende Initiativen für "Bruderhähne" im Allgäu

Sie legen keine Eier und sind ungeeignet für die Fleischproduktion. Deshalb werden männliche Küken in der Legehennenzucht bereits kurz nach dem Schlüpfen entweder vergast oder geschreddert. Dann werden sie zu Tierfutter verarbeitet. Rund 45 Millionen waren es 2012 in Deutschland. Und das wird vorerst auch so bleiben. Das entschied das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig am Donnerstag, 13. Juni 2019. Das Gericht argumentierte, dass die wirtschaftlichen Interessen der Brütereien allein kein...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 14.06.19
Symbolbild
 1.201×

Urteil
Ehefrau mit Messerstichen verletzt: Kemptener Gericht verhängt Bewährungsstrafe

Gestern Nachmittag verließ der 52-Jährige das Kemptener Gerichtsgebäude nach neun Monaten Untersuchungshaft als freier Mann. Ohne Polizisten an seiner Seite trat er ins Sonnenlicht, ein Lächeln im Gesicht. Noch wenige Stunden vorher hatte er – auf der Anklagebank sitzend – sich bei seiner Frau entschuldigt – mit tränenerstickter Stimme beteuerte er, dass er sein Verhalten bereut. „Ich schäme mich immer noch sehr“, sagte der in Bozen geborene Metallarbeiter und bat seine mittlerweile von ihm...

  • Kempten
  • 10.05.19
Ingrid Millgramm aus Bad Wörishofen muss wieder ins Gefängnis. Das hat das Landgericht Memmingen am Dienstag entschieden.
 6.687×

Ladendiebstahl
Urteil gefallen: "Oma Ingrid" aus Bad Wörishofen muss wieder ins Gefängnis

Wegen mehrfachen Ladendiebstahls wurde die 85-jährige Ingrid Millgramm aus Bad Wörishofen vergangenen August vom Amtsgericht Memmingen zu vier Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt.  Dagegen legte die als "Oma Ingrid" bekannt gewordene Rentnerin Berufung ein. Wegen ihres Alters wollte die 85-Jährige eine mildere Haftstrafe erkämpfen. Wie der Bayerische Rundfunk (BR) berichtet, plädierte ihr Verteidiger bei der Verhandlung am Dienstag auf Freispruch und verwies unter anderem auf die...

  • Bad Wörishofen
  • 09.04.19
Eine Frau soll im September 2016 ihre neunjährige Tochter in Lindau getötet haben. Nach einem Freispruch vor dem Landgericht Kempten muss der Fall nun nach einem BGH-Urteil erneut verhandelt werden.
 4.269×

Prozess
Tochter (9) in Lindau getötet: Bundesgerichtshof hebt Freispruch gegen Mutter auf

Ein neunjähriges Mädchen wurde im September 2016 tot in einer Lindauer Wohnung gefunden, die Mutter des Kindes war lebensgefährlich verletzt ebenfalls dort. Die Mutter soll das Kind getötet und anschließend versucht haben, Suizid zu begehen. Vor dem Kemptener Landesgericht wurde die damals 47-jährige Frau im März 2018 freigesprochen, die Richter sahen die Frau damals als nicht schuldfähig an. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe soll dieses Urteil nach Informationen des Bayerischen Rundfunks nun...

  • Lindau
  • 19.02.19
 4.668×

Urteil
Psychologin (33) soll Sex mit Patient gehabt haben: Kaufbeurer Schöffengericht spricht sie frei

Mit einem Freispruch ist vor dem Kaufbeurer Schöffengericht ein Strafprozess gegen eine 33-jährige Psychologin zu Ende gegangen. Ihr war „sexueller Missbrauch unter Ausnützung eines Behandlungsverhältnisses“ vorgeworfen worden. Wie berichtet, soll sie zwischen Januar und April 2015 regelmäßig Sex mit einem Patienten gehabt haben. Die Vorfälle sollen sich während ihrer damaligen Tätigkeit in der geschlossenen Abteilung für gerichtlich untergebrachte suchtkranke Straftäter im Kaufbeurer...

  • Kaufbeuren
  • 13.02.19
Urteilsverkündung im Memminger Vergewaltigungsprozess: der an-geklagte gambische Asylbewerber (links im Bild mit grüner Jacke und Kapuze) hatte im Juli 2018 eine Stewardess vergewaltigt. Das Land-gericht Memmingen verhängte eine Freiheitsstrafe von 6 Jahren und 3 Monaten und blieb damit unter dem Antrag der Staatsanwaltschaft.
 8.341×

Prozess
Vergewaltigungsprozess in Memmingen: Gambier (23) zu Freiheitsstrafe von sechs Jahren und drei Monaten verurteilt

Der 28. Juli 2018 wird für immer im Gedächtnis einer 22-jährigen Stewardess bleiben. Auf dem Weg zum Flughafen Memmingen wurde sie in den frühen Morgenstunden durch einen gambischen Asylbewerber brutal vergewaltigt. Bis heute leidet sie massiv unter den psychischen Folgen. Die juristische Aufarbeitung wurde jetzt durch ein Urteil der 1. Strafkammer des Landgerichts Memmingen vor-läufig abgeschlossen: der 23-jährige Gambier erhielt eine Freiheitsstrafe von 6 Jahren und 3 Monaten. Das Gericht...

  • Memmingen
  • 08.02.19
Sexuelle Gewalt hinter Gittern: Zwei Täter in Kempten zu Gefängnisstrafen verurteilt. (Symbolbild)
 3.752×

Gericht
Weiteres Urteil im Verfahren wegen Vergewaltigungen in der JVA Kempten: 3 Jahre und 9 Monate Haft

Gewalt in der JVA Kempten: Die Häftlinge C. und Y. sollen einen Mithäftling misshandelt und zum Sex gezwungen haben. Bereits Ende Januar war Y. daher wegen gefährlicher Körperverletzung in drei Fällen und der Beihilfe zur Vergewaltigung in drei Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von sechs Jahren verurteilt worden. Er hatte die Taten gestanden. Jetzt auch das Urteil vor dem Kemptener Landgericht gegen seinen Komplizen C.: drei Jahre und neun Monate Haft wegen Nötigung in sechs...

  • Kempten
  • 06.02.19
Allgäuer Augenarzt (58) operiert trotz Schlaganfalls: Drei Jahre Haft
 7.628×

Gerichtsurteil
Allgäuer Augenarzt (58) operiert trotz Schlaganfalls: Drei Jahre Haft

Zu drei Jahren Haft wegen schwerer und vorsätzlicher Körperverletzung in insgesamt neun Fällen hat das Kemptener Amtsgericht einen früher niedergelassenen Allgäuer Augenarzt verurteilt. Der 58-Jährige ist jetzt nach eigenen Angaben nicht mehr als Mediziner tätig. Er hatte 2009 einen Schlaganfall erlitten, worauf seine Feinmotorik auf der rechten Seite stark eingeschränkt war. Dennoch führte er ab 2011 wieder Operationen am Grauen Star durch, ohne die älteren Patienten über seine Einschränkung...

  • Kempten
  • 26.01.19
 4.527×

Sexueller Missbrauch
Landgericht Kempten: Mann (45) vergeht sich an der elf Jahre alten Tochter seiner Freundin und muss fünf Jahre in Haft

Wegen schweren sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung eines Kindes hat die Große Strafkammer des Kemptener Landgerichts einen 45 Jahre alten Arbeiter zu einer fünfjährigen Haftstrafe verurteilt. Der Mann räumte die ihm zur Last gelegten Taten in vollem Umfang ein. Demnach wohnte er bei seiner Freundin und deren beiden Töchtern in familienähnlicher Beziehung in einer Ostallgäuer Gemeinde. Als das ältere Mädchen etwa elf Jahre alt war, begannen die sexuellen Übergriffe des Mannes. Das...

  • Kempten
  • 25.01.19
Mordprozess in Memmingen: Angeklagte zu Lebenslänglich verurteilt
 4.868×

Gerichtsurteil
Getötete Syrerin aus Memmingen: Ehemann und Schwager des Opfers bekommen Lebenslänglich

Gemeinschaftlicher Mord. So hat das Gericht gewertet, was im August 2017 passiert ist. Der Ehemann der 35-jährigen Syrerin aus Memmingen und sein Bruder haben demnach die Frau heimtückisch ermordet und die Leiche in einem Gewerbegebiet bei Memmingerberg vergraben. Das Motiv der beiden Angeklagten: Die Frau wollte ihren Mann verlassen und ihre drei Kinder mitnehmen. Das wollten die beiden Männer nicht zulassen. Beide wurden am Donnerstag zu lebenslänglichen Haftstrafen verurteilt. Beim Bruder...

  • Memmingen
  • 24.01.19
 777×

Justiz
Zerbrochene Bierflasche ins Gesicht geschlagen: Alkoholiker (31) vor dem Kemptener Landgericht

Mit elf Jahren begann er zu trinken, mit zwölf der erste Marihuana-Konsum. Die Schule verließ er ohne Abschluss, einen Beruf lernte er nie. Mit Gelegenheitsjobs hielt er sich über Wasser. Dann wurde er erstmals straffällig, schließlich landete er im Gefängnis. Er trank weiter und rauchte Cannabis. Dann wieder Knast und ein Entzug, weil er seine Freundin mit einem Messer bedroht und verletzt hatte. Am Dienstag stand der heute 31-Jährige wieder vor dem Kemptener Landgericht, weil er im Streit in...

  • Kempten
  • 16.01.19
Das Landesgericht Feldkirch verurteilt einen 55-Jährigen, der 14 Banken und Postfilialen überfallen hat, darunter drei im Allgäu.
 955×

Urteil
Raubüberfälle in Österreich und dem Westallgäu: Zwölf Jahre Haft für "Postkartenräuber"

Neun Jahre lang hat er die Behörden genarrt. Einige Opfer der 14 Raubüberfälle leiden bis heute unter den Folgen seiner Taten. Dafür hat der 55-Jährige gestern die Quittung erhalten: Das Landesgericht in Feldkirch hat den sogenannten Postkartenräuber zu zwölf Jahren Haft verurteilt. „An dem Schuldspruch hat kein Weg vorbeigeführt“, sagte Sabrina Tagwercher, Vorsitzende Richterin des Schöffengerichts. Wiederholt hatte der Täter per Postkarte angekündigt, wieder zuzuschlagen. Zu Ende ist die...

  • Lindau
  • 19.12.18
Urteil am Landgericht Memmingen gegen psychisch kranke Brandstifterin
 472×

Urteil am Memminger Landgericht: Brandstifterin (50) bleibt in Psycho-Klinik

Ein Urteil gibt es nun im Gerichtsverfahren gegen eine ehemalige Bewohnerin einer Einrichtung für Menschen mit geistiger, psychischer oder mehrfacher Behinderung in unserer Region. Weil sie Anfang Februar 2018 in ihrem Zimmer Feuer gelegt hatte, musste sich die 50-Jährige wegen schwerer Brandstiftung vor dem Memminger Landgericht verantworten. Am dritten Verhandlungstag entschied das Gericht zwar auf ein Jahr Haft ohne Bewährung, die Frau soll aber in einem psychiatrischen Krankenhaus...

  • Memmingen
  • 01.12.18
Viereinhalb Jahre Gefängnis lautet das Urteil gegen einen jungen Mann aus Immenstadt.
 1.232×

Haftstrafe
Immenstädter (23) dringt nachts in Wohnung ein und schlägt auf schlafenden Bekannten ein

Betrunken und von Drogen berauscht hat ein 23-Jähriger nachts die Wohnungstür eines Bekannten in Immenstadt eingetreten, ist in sein Schlafzimmer gestürmt und hat ihn in seinem Bett liegend verprügelt. So wollte er Geld von seinem Opfer erpressen. Allein durch dieses „rollkommandoartige“ Vorgehen sei die Tat, die sich im August 2017 ereignete, nicht als Bagatelle zu bewerten, sagte Richter Gunther Schatz gestern bei der Urteilsverkündung im Kemptener Landgericht. Der einschlägig...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.09.18
Syrerin in Memmingen verurteilt
 2.151×

Urteil
Mit Küchenmesser zugestochen: Syrerin (28) in Memmingen zu Bewährungsstrafe verurteilt

Eigentlich wollte ein 19-jähriger Syrer sich nur mit dem Vater seiner Freundin – ebenfalls syrischer Herkunft – aussprechen, da die Familie gegen die Beziehung mit der 16-Jährigen war. Doch es kam anders. Anstelle einer Aussprache schlug der Vater (58) dem 19-Jährigen ins Gesicht und die älteste Schwester (28) seiner Freundin stach mit einem Messer auf ihn ein. Vater und Tochter standen jetzt vor dem Memminger Landgericht. Das Verfahren gegen den Vater wurde wegen geringer Schuld...

  • Memmingen
  • 18.08.18
Gericht (Symbolbild)
 1.460×

Gericht
Kaufbeurer (32) verprügelt und erpresst Bekannten aus Eifersucht: Zu Haftstrafe verurteilt

Vor dem Kemptener Landgericht musste sich ein 32-jähriger Kaufbeurer am Dienstag wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung, versuchter Nötigung und schwerer räuberischer Erpressung verantworten. Der türkische Staatsbürger gab zunächst an, dass die Schilderungen des Opfers nur teilweise stimmten. Er habe dem 18-Jährigen lediglich eine Ohrfeige verpasst, weil er seine Ex-Freundin beleidigt habe. Alles andere sei erfunden. Mit dieser Darstellung kam der Angeklagte jedoch nicht durch. Er...

  • Kaufbeuren
  • 31.07.18
Gericht (Symbolbild)
 1.965×

Gericht
Kaufbeurer Amtsgericht: Bewährungsstrafe für Mutter, die ihr Baby gefährdet hat

„Verantwortungslosigkeit“ hat der Staatsanwalt im Kaufbeurer Amtsgericht einer 40-jährigen Angeklagten vorgeworfen. Die Mutter eines damals acht Monate alten Sohnes war in einer Oktobernacht des vergangenen Jahres mit dem Kind in Kaufbeuren unterwegs gewesen und stand dabei derart unter Alkoholeinfluss, dass ihr der Bub beim Einladen in ein Taxi beinahe zu Boden gefallen wäre. Gegen Passanten und Polizisten wehrte sie sich mit Händen und Füßen. Die bis dato unbescholtene Angeklagte wurde...

  • Kaufbeuren
  • 19.07.18
Gericht (Symbolbild)
 2.706×

Gericht
Mutter (35) schlägt und bedroht ihre Kinder: Amtsgericht Memmingen verurteilt sie zu Haft

Ein Jahr Haft mit zweijähriger Bewährung: Dieses Urteil verhängte das Amtsgericht Memmingen gegen eine dreifache Mutter aus einer Unterallgäuer Gemeinde. Die Frau war unter anderem angeklagt, ihre Kinder misshandelt, geschlagen und verletzt zu haben. Die Gerichtsverhandlung bewegte sich dabei zwischen der Klärung der Straftaten und Fakten einer gescheiterten Ehe. Richter Dr. Markus Veit und seine Schöffen hatten es dabei nicht leicht, das eine immer vom anderen zu trennen. Die Taten hatten...

  • Memmingen
  • 26.06.18
Ein 35-Jähriger wurde vor dem Landgericht Kempten zu lebenslanger Haft verurteilt.
 5.235×

Gericht
Körperverletzung, Vergewaltigung und Mord: Landgericht Kempten verurteilt Mann zu lebenslänglicher Haft

Wegen Mordes, Körperverletzung und Vergewaltigung einer 22-Jährigen hat das Landgericht Kempten einen 35 Jahre alten Mann zu lebenslänglicher Haft verurteilt. Die Große Strafkammer des Landgerichts sah zudem eine besondere Schwere der Schuld und ordnete Sicherungsverwahrung an. Ferner muss der im Kreis Lindau aufgewachsene Serbe etwa 110.000 Euro Schmerzensgeld und Schadensersatz zahlen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Vor knapp einem Jahr hatte sich die Partnerin des jetzt...

  • Kempten
  • 05.06.18
Gericht
 10.587×

Urteil
Lindauer Mutter tötet das eigene Kind: Freispruch vor dem Kemptener Landgericht

Kann eine heute 49 Jahre alte Frau für das zur Rechenschaft gezogen werden, was sie in der Nacht zum 13. September 2016 getan hat? Diese Frage hatte am Dienstag die Große Strafkammer des Kemptener Landgerichts zu klären. Es war eine Verhandlung, in der eine Frage im Vordergrund stand: War die Frau schuldfähig, als sie in ihrer Lindauer Wohnung der schlafenden Tochter ein Kissen ins Gesicht drückte und das Mädchen erstickte? Das Gericht kam trotz unterschiedlicher Aussagen von zwei...

  • Kempten
  • 27.03.18
Gericht
 1.453×

Urteil
Oberallgäuer Messerstecher (25) zu zehn Jahren Haft verurteilt

Sebastian S. wollte seine Ex-Freundin sterben sehen und stach ihr ein Messer in den Hals. Er legte zwei Brände. Jetzt hat das Augsburger Landgericht den 25-jährigen Angeklagten aus dem Oberallgäu zu zehn Jahren Haft verurteilt. Der Angeklagte im grauen Sweatshirt nahm den Urteilsspruch gefasst entgegen, er hatte nach mehreren Verhandlungstagen mit einem derartigen Strafmaß rechnen müssen. Die versuchte Tötung seiner ehemaligen Freundin in deren Appartement in der Friedberger Straße in...

  • Kempten
  • 21.03.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ