Alles zum Thema Urteil

Beiträge zum Thema Urteil

Lokales

Paris/Scheidegg
Urteil im Kalinka-Prozess gefallen

29 Jahre nach dem Tod der 14-jährigen Kalinka ist jetzt am Samstag das Urteil gegen den Allgäuer Arzt Dieter K. gesprochen worden. Zu 15 Jahren Haft ist der Scheidegger Arzt verurteilt worden. Es sei, laut dem Pariser Gericht, erwiesen, dass Dieter K. für den Tod des Mädchens verantwortlich sei. Demnach habe der Arzt seine Stieftochter vergewaltigen wollen und hatte ihr Schlafmittel gespritzt, um sie gefügig zu machen. Das Mittel tötete Kalinka in der Nacht zum 10. Juli 1982. Dieter K. hatte...

  • Kempten
  • 24.10.11
  • 13× gelesen
Lokales

Scheidegg / Paris
Urteil im Kalinka-Prozess erwartet

Im Kalinka-Prozess in Paris um den Scheidegger Arzt Dieter K. wird heute voraussichtlich das Urteil fallen. Nach den Plädoyers der Verteidigung steht die Entscheidung der Geschworenen an. Die Bandbreite ihrer möglichen Entscheidungen liegt nach Justizangaben zwischen Freispruch oder fahrlässiger Tötung bis hin zum Mord mit besonderer Schwere. Während des Prozesses hatte der 76-jährige Angeklagte Dieter K. wiederholt Schwäche und Gedächtnislücken geltend gemacht und war oft vage geblieben....

  • Kempten
  • 22.10.11
  • 7× gelesen
Lokales

Urteil
Tierquälerei: 1000 Euro Strafe

Landwirt lässt drei Rinder verhungern Ein als Tierquäler angeklagte Landwirt ist am Freitag vom Amtsgericht Kempten zu einer Geldstrafe sowie einem Tierhalteverbot verurteil worden. Auf dem Hof des 54-jährigen Oberallgäuers waren drei Rinder verhungert, eines musste eingeschläfert werden. Der Landwirt hatte die Tiere nicht ausreichend gefüttert. Der Mann war bereits zu zwei Prozess-Terminen nicht erschienen, Die Missstände waren im Januar durch die Ordnungsbehörde festgestellt worden. Zum...

  • Kempten
  • 22.10.11
  • 10× gelesen
Lokales

Paris / Scheidegg
Urteil im Kalinka-Prozess wird morgen erwartet

Der Kalinka-Prozess gegen den Scheidegger Arzt Dieter K. in Paris wird, wie die deutsche Presseagentur mitteilt länger dauern als erwartet. Das Urteil stehe frühestens morgen Nachmittag an. Die Verteidigung wird ihre Plädoyers am Morgen beginnen und habe bereits angekündigt, dass diese sich hinziehen könnten. Das Ende des Prozesses war ursprünglich für heute geplant. Wie berichtet steht der 76-jährge Arzt aus Scheidegg im Verdacht seine damals 14-jährige Stieftochter Kalinka 1982 betäubt,...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 21.10.11
  • 6× gelesen
Lokales

Augsburg
Weihbischof Losinger erfreut über Urteil zur Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen

Der Augsburger Weihbischof Anton Losinger - Mitglied des Deutschen Ethikrats - zeigt sich erfreut über das heutige Urteil des Europäischen Gerichtshofes nach dem menschliche embryonale Stammzellen nicht patentiert werden. Damit darf zu Forschungszwecken kein Patent auf ein Verfahren angemeldet werden, wenn für die Gewinnung von Stammzellen Embryonen zerstört werden. Mit dieser Entscheidung wandte sich der Europäische Gerichtshof gegen den Antrag eines Bonner Wissenschaftlers. Er wollte mit...

  • Kempten
  • 18.10.11
  • 10× gelesen
Lokales
2 Bilder

Gericht
Richter halten Wasenmoosler erneut hin

Urteil zur gestrigen Verhandlung heute abrufbar – Klage im ersten Prozess ist gescheitert Wie schon im ersten Prozess um die Schwarzbauten im Füssener Wasenmoos ist auch bei der zweiten Verhandlung gestern vorerst kein offizielles Urteil verkündet worden. Die Entscheidung der Augsburger Verwaltungsrichter können die Beteiligten heute mündlich einholen, in den nächsten Wochen folgt dann die schriftliche Begründung. Rechtsanwalt Dr. Bernd Tremml, der die Wasenmoosler vertritt, gab sich...

  • Füssen
  • 13.10.11
  • 13× gelesen
Lokales

Berufung
Augsburger Verwaltungsgericht verhindert Erweiterung in Brunnen - Entscheidung vor dem Bayrischen Verwaltungsgerichtshof

Schwangaus Gemeinderäte wollen sich nach der Schlappe vor drei Wochen vor dem Augsburger Verwaltungsgericht nicht geschlagen geben: Sie versuchen nun, die geplanten Bauvorhaben (Hotel, Wohnungen) in Brunnen vor einer höheren Instanz durchzuboxen. Die Räte stimmten am Montagabend mit 10:6 dafür, in Berufung zu gehen. Wie berichtet, hatte die Gemeinde gegen das Landratsamt geklagt, weil die Kreisbehörde die Bebauung im sensiblen Uferbereich des Forggensees abgelehnt hatte. Während die einen...

  • Füssen
  • 12.10.11
  • 7× gelesen
Lokales

Gericht
Zwölf Jahre Haft für tödliche Prügel

Angeklagte ließen 26-Jährigen nach Attacke verbluten – Mordvorwurf fallen gelassen Als der Richter um 10.31 Uhr das Strafmaß verkündet, bricht eine Angehörige der Angeklagten in Tränen aus. Und ihr Schluchzen verebbt auch nicht während der folgenden 45 Minuten, in denen der Vorsitzende am Kemptener Landgericht das Urteil begründet. Weil sie ihren Bekannten zu Tode prügelten, müssen die beiden 26-jährigen Hauptangeklagten für zwölf Jahre ins Gefängnis. Die Strafkammer befand die Cousins...

  • Kempten
  • 08.10.11
  • 24× gelesen
Lokales

Kempten/Kaufbeuren
Urteil im Kaufbeurer Mordfall erwartet

Am Landgericht Kempten wird heute das Urteil im Kaufbeurer Mordfall erwartet. Angeklagt sind vier Männer und eine Frau. Ihnen wird vorgeworfen einen 26-jährigen Mann aus Kaufbeuren zusammengeschlagen zu haben. Die beiden Hauptangeklagten sollen im Drogenrausch auf den 26-jährigen Kaufbeurer eingeschlagen und ihn getreten haben. Dabei erlitt er innere Blutungen. Daraufhin rief die Gruppe den Notarzt. Aus Angst vor einer Strafanzeige ließen sie den Sanitäter nicht zum Opfer. Der Mann verstarb...

  • Kempten
  • 07.10.11
  • 9× gelesen
Lokales

Urteil
Sozialkassen und Mitarbeiter betrogen

Inhaber-Ehepaar einer Großbäckerei führte Beiträge nicht ab – Bewährungsstrafen Ein 63 Jahre alter Bäckermeister und seine drei Jahre jüngere Ehefrau sind wegen Vorenthaltens von Arbeitsentgelt und Betrugs der Sozialversicherung zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Die beiden hatten bis vor kurzem eine Großbäckerei mit 40 Filialen im Raum Allgäu/Bodensee und fast 400 Mitarbeitern geführt, diese aber mittlerweile an den Sohn abgegeben. Zwischen 2005 und 2008 hatte das Ehepaar und eine...

  • Kempten
  • 07.10.11
  • 21× gelesen
Lokales

Betrug
Mit Katzenhaaren Wildunfall inszeniert

Ein 21-jähriger Autofahrer aus Kaufbeuren war im Oktober 2009 mit einem auf seinen Vater zugelassenen Cabrio bei Pfronten von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Um den Totalschaden in Höhe von knapp 10 000 Euro von der Teilkaskoversicherung bezahlt zu bekommen, täuschte er einen Wildunfall vor. Dazu machte er nicht nur falsche Angaben im Unfallbericht, sondern platzierte vor der Begutachtung des Wracks auch noch Blut und Katzenhaare an der Karosserie. Der Schwindel flog...

  • Kempten
  • 06.10.11
  • 19× gelesen
Lokales

Kempten
Lebenslange Haftstrafen im Mordprozess in Kempten gefordert

Im Prozess um den gewaltsamen Tod eines jungen Kaufbeurer Mannes hat die Staatsanwaltschaft vor dem Landgericht Kempten heute lebenslange Haftstrafen für die beiden Hauptangeklagten gefordert. Wie berichtet haben die beiden Männer im Drogenrausch einen 26-jährigen verprügelt. Dieser ist dann innerlich verblutet, da die Täter den gerufenen Notarzt nicht zu ihm ließen. Für die drei Mitangeklagten forderte er jeweils sieben Jahre Haft wegen Beihilfe zum Mord. Unter den Mitangeklagten befindet sich...

  • Kempten
  • 05.10.11
  • 11× gelesen
Lokales

Freispruch
Freispruch für Angeklagten vor Kaufbeurer Amtsgericht

25-Jährige hatte Ex-Mann Übergriffe vorgeworfen, sich aber vor Gericht in Widersprüche verwickelt 'Wir haben hier die klassische Konstellation, bei der Aussage gegen Aussage steht,' stellte der Staatsanwalt zur Ausgangslage eines Körperverletzungsverfahrens vor dem Kaufbeurer Amtsgericht fest. Eine 25-jährige Frau aus dem Raum Buchloe hatte ihrem Ex-Ehemann vorgeworfen, im Juli 2009 zweimal gegen sie gewalttätig geworden zu sein - was der 24-Jährige vehement bestritt. Nachdem sich die junge...

  • Kempten
  • 29.09.11
  • 5× gelesen
Lokales

Jugendgericht
Betrunkener rammt geparktes Auto

18-Jähriger hat 1,9 Promille und keine Fahrerlaubnis Es war im wahrsten Sinne des Wortes eine 'Schnapsidee': Ein 18-jähriger Kaufbeurer wollte im April nach dem Konsum einer halben Flasche Whiskey partout Autofahren und überredete einen ebenfalls alkoholisierten Arbeitskollegen (19), ihn ans Steuer des Wagens seines Vaters zu lassen. Die Fahrt des jungen Mannes, der noch keinen Führerschein hatte, endete kurz darauf in einer Kollision mit einem am Straßenrand geparkten Auto. An beiden...

  • Kempten
  • 24.09.11
  • 9× gelesen
Lokales

Kempten
Kaufbeurer Mordfall: Heute 3.Prozesstag

Vier Männer und eine Frau stehen heute erneut wegen körperlicher Misshandlung sowie gemeinschaftlichem Mord vor dem Landgericht Kempten. Unter Drogeneinfluss hatten zwei der Männer den Verlobten der Frau so schwer geschlagen und getreten, dass dieser innere Blutungen erlitt. Die Gruppe rief danach den Notarzt, lies ihn aber aus Angst vor einer Anzeige nicht zum Opfer. Der 26-Jährige verstarb daraufhin an seinen inneren Verletzungen. Um 9 Uhr beginnt heute der 3.Verhandlungstag. Am 5. Oktober...

  • Kempten
  • 23.09.11
  • 11× gelesen
Lokales

Inzest-Prozess: Lange Haftstrafe für Vater

Urteil im Inzest-Prozess vor dem Memminger Landgericht: Der 46-jährige Familienvater muss für sieben Jahre und zwei Monate hinter Gitter. Der Mann hatte sich an zwei seiner insgesamt vier Töchter jahrelang vergangen. Mit der älteren der jungen Frauen hat er zudem zwei Kinder. Das Gericht verurteilte ihn deshalb wegen des Beischlafs zwischen Verwandten in 161 Fällen und wegen sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen in 54 Fällen. Der Verteidiger des Angeklagten sagte vor Gericht, dass sein...

  • Kempten
  • 22.09.11
  • 6× gelesen
Lokales

Weiteres Geständnis im Inzest-Prozess vor dem Memminger Landgericht

Im Inzest-Prozess vor dem Memminger Landgericht hat der angeklagte Familienvater heute gestanden, sich auch an seiner jüngeren Tochter vergangen zu haben. Zugleich entschuldigte sich der 46-Jährige. Der Mann steht seit Dienstag vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen, seine beiden Töchter jahrelang missbraucht und mit der älteren der beiden zwei Kinder gezeugt zu haben. Zu Prozessbeginn hatte der Angeklagte zugegeben, mit seiner älteren Tochter Sex gehabt zu haben. Zu den Übergriffen auf die heute...

  • Kempten
  • 22.09.11
  • 4× gelesen
Lokales
13 Bilder

Schwarzbauten
Füssener Wasenmoosler rechnen mit Abfuhr vor Gericht

Noch kein Urteil verkündet Im Prozess um das Füssener Wasenmoos hat das Augsburger Verwaltungsgericht gestern kein Urteil verkündet. Eine Entscheidung wollten die Richter zwar gestern noch treffen: 'Den Beteiligten werden wir sie aber bis Anfang Oktober schriftlich mitteilen', kündigte die Vorsitzende Richterin an. Für Rechtsanwalt Dr. Bernd Tremml, der die Wasenmoosler vertritt, deutet alles auf eine Niederlage vor Gericht hin. Die Wasenmoosler wollten ihre vom Abriss bedrohten Schwarzbauten...

  • Füssen
  • 22.09.11
  • 60× gelesen
Lokales

Kempten
Nach Mordversuch: 81-jähriger Rentner muss in psychatrisches Krankenhaus

Wegen versuchten Mordes wird ein demenzkranker 81-jähriger Rentner jetzt in ein psychatrisches Krankenhaus eingeliefert. So lautet das Urteil im Fall um den versuchten Mord von Altstädten, der heute am Landgericht in Kempten verhandelt wurde. Die Staatsanwaltschaft sah es als er weisen an, dass der 81-jährige Rentner im März versucht hatte, seinen Schwager zu erschießen. Die Waffe war zwar entsichert aber nicht durchgeladen, weswegen sich kein Schuss löste. Der 81-Jährige leidet seit...

  • Kempten
  • 21.09.11
  • 9× gelesen
Lokales

Gericht
Totes Kaninchen führt zu großem Drogendepot im Unterallgäu

Zeuge wollte verendetes Tier beerdigen und fand vergrabenes Rauschgift - Dealer zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt Ein Kaninchenhalter im Unterallgäuer Egg an der Günz wollte im Juni 2010 eines seiner eben verstorbenen Tiere im nahen Wald begraben. Als er an einer Stelle das am Boden liegende Geäst entfernte, entdeckte er eine eingegrabene Kühlbox. Er hob den Deckel und sah eine Menge verschweißter Tüten mit verschiedenen Substanzen darin. Sein Verdacht, es wären Drogen, flößte ihm große...

  • Kempten
  • 15.09.11
  • 36× gelesen
Lokales

Gericht
Angeklagte wollten Tod eines 26-Jährigen offenbar aus Furcht vor Haupttätern vertuschen

Lieber geschwiegen, als Leben gerettet Aus Angst vor Repressalien sollte offensichtlich der Tod eines 26-jährigen Mannes aus Kaufbeuren vertuscht werden. Dies wurde am zweiten Verhandlungstag vor dem Landgericht Kempten durch Zeugenaussagen deutlich. Wie berichtet, müssen sich fünf Angeklagte - darunter die damalige Verlobte des Opfers - wegen gemeinschaftlichen Mordes und Beihilfe zum Mord verantworten. Die beiden Haupttäter, die Cousins Denis und Roman B., sollen den 26-jährigen Stefan K....

  • Kempten
  • 15.09.11
  • 4× gelesen
Lokales

Amtsgericht
Sonthofen: 33-jähriger Gewalttäter wegen Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung zu neun Monaten auf Bewährung verurteilt

Die Ex-Freundin verprügelt und den Nachbarn mit dem Messer bedroht Mit 2,9 Promille kletterte ein 33-jähriger Oberallgäuer auf den Balkon seiner ehemaligen Lebensgefährtin. Als diese ihm öffnete, schlug er sie nieder, traktierte sie mit Fußtritten und beleidigte sie. Der Grund: Sie hatte ihre Türklingel nicht gehört. Jetzt wurde der Mann am Amtsgericht Sonthofen wegen Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten auf Bewährung verurteilt. Auch wegen eines...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.09.11
  • 15× gelesen
Lokales

Prozess
Staatsanwaltschaft wirft fünf Angeklagten Mord und Beihilfe vor

Dem Opfer beim Sterben zugesehen Es geht an diesen ersten Verhandlungstag um Tränen und Lügen, um extreme Gewalt und um einen jungen Mann, dem fünf Menschen quasi beim Sterben zusahen. Diese Fünf müssen sich seit gestern vor dem Kemptener Landgericht verantworten. Die Anklage lautet auf Mord und Beihilfe zum Mord. Warum diese Dezembernacht im vergangenen Jahr so verhängnisvoll enden musste, ist nicht nur für die Prozessbeobachter im gut gefüllten Gerichtssaal schwer begreiflich. Auch die...

  • Kempten
  • 14.09.11
  • 12× gelesen
Lokales

Allgäu
Freie Wähler fordern stärkere Lebensmittelüberwachung

Nach dem Gentechnik-Honig-Urteil gestern fordert die Agrarpolitische Sprecherin der Freien Wähler Ulrike Müller jetzt eine schnelle Klärung der Zuständigkeiten und der Rechtslage. Erst vor einigen Wochen vertrat die Regierung die Ansicht, eine einzige Planstelle für Honiguntersuchungen in ganz Bayern würde reichen. Laut Ulrike Müller ist das ist aber eine totale Fehleinschätzung. Sie fordert deswegen eine Aufstockung des Personals zur Lebensmittelüberwachung. Die angebotenen Produkte müssen...

  • Kempten
  • 07.09.11
  • 11× gelesen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019