Urteil

Beiträge zum Thema Urteil

Lokales
Urteilsverkündung im Memminger Vergewaltigungsprozess: der an-geklagte gambische Asylbewerber (links im Bild mit grüner Jacke und Kapuze) hatte im Juli 2018 eine Stewardess vergewaltigt. Das Land-gericht Memmingen verhängte eine Freiheitsstrafe von 6 Jahren und 3 Monaten und blieb damit unter dem Antrag der Staatsanwaltschaft.

Prozess
Vergewaltigungsprozess in Memmingen: Gambier (23) zu Freiheitsstrafe von sechs Jahren und drei Monaten verurteilt

Der 28. Juli 2018 wird für immer im Gedächtnis einer 22-jährigen Stewardess bleiben. Auf dem Weg zum Flughafen Memmingen wurde sie in den frühen Morgenstunden durch einen gambischen Asylbewerber brutal vergewaltigt. Bis heute leidet sie massiv unter den psychischen Folgen. Die juristische Aufarbeitung wurde jetzt durch ein Urteil der 1. Strafkammer des Landgerichts Memmingen vor-läufig abgeschlossen: der 23-jährige Gambier erhielt eine Freiheitsstrafe von 6 Jahren und 3 Monaten. Das Gericht...

  • Memmingen
  • 08.02.19
  • 8.174× gelesen
Lokales
Sexuelle Gewalt hinter Gittern: Zwei Täter in Kempten zu Gefängnisstrafen verurteilt. (Symbolbild)

Gericht
Weiteres Urteil im Verfahren wegen Vergewaltigungen in der JVA Kempten: 3 Jahre und 9 Monate Haft

Gewalt in der JVA Kempten: Die Häftlinge C. und Y. sollen einen Mithäftling misshandelt und zum Sex gezwungen haben. Bereits Ende Januar war Y. daher wegen gefährlicher Körperverletzung in drei Fällen und der Beihilfe zur Vergewaltigung in drei Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von sechs Jahren verurteilt worden. Er hatte die Taten gestanden. Jetzt auch das Urteil vor dem Kemptener Landgericht gegen seinen Komplizen C.: drei Jahre und neun Monate Haft wegen Nötigung in sechs...

  • Kempten
  • 06.02.19
  • 3.033× gelesen
Lokales
Allgäuer Augenarzt (58) operiert trotz Schlaganfalls: Drei Jahre Haft

Gerichtsurteil
Allgäuer Augenarzt (58) operiert trotz Schlaganfalls: Drei Jahre Haft

Zu drei Jahren Haft wegen schwerer und vorsätzlicher Körperverletzung in insgesamt neun Fällen hat das Kemptener Amtsgericht einen früher niedergelassenen Allgäuer Augenarzt verurteilt. Der 58-Jährige ist jetzt nach eigenen Angaben nicht mehr als Mediziner tätig. Er hatte 2009 einen Schlaganfall erlitten, worauf seine Feinmotorik auf der rechten Seite stark eingeschränkt war. Dennoch führte er ab 2011 wieder Operationen am Grauen Star durch, ohne die älteren Patienten über seine Einschränkung...

  • Kempten
  • 26.01.19
  • 7.168× gelesen
Lokales

Sexueller Missbrauch
Landgericht Kempten: Mann (45) vergeht sich an der elf Jahre alten Tochter seiner Freundin und muss fünf Jahre in Haft

Wegen schweren sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung eines Kindes hat die Große Strafkammer des Kemptener Landgerichts einen 45 Jahre alten Arbeiter zu einer fünfjährigen Haftstrafe verurteilt. Der Mann räumte die ihm zur Last gelegten Taten in vollem Umfang ein. Demnach wohnte er bei seiner Freundin und deren beiden Töchtern in familienähnlicher Beziehung in einer Ostallgäuer Gemeinde. Als das ältere Mädchen etwa elf Jahre alt war, begannen die sexuellen Übergriffe des Mannes. Das...

  • Kempten
  • 25.01.19
  • 4.416× gelesen
Lokales
Mordprozess in Memmingen: Angeklagte zu Lebenslänglich verurteilt

Gerichtsurteil
Getötete Syrerin aus Memmingen: Ehemann und Schwager des Opfers bekommen Lebenslänglich

Gemeinschaftlicher Mord. So hat das Gericht gewertet, was im August 2017 passiert ist. Der Ehemann der 35-jährigen Syrerin aus Memmingen und sein Bruder haben demnach die Frau heimtückisch ermordet und die Leiche in einem Gewerbegebiet bei Memmingerberg vergraben. Das Motiv der beiden Angeklagten: Die Frau wollte ihren Mann verlassen und ihre drei Kinder mitnehmen. Das wollten die beiden Männer nicht zulassen. Beide wurden am Donnerstag zu lebenslänglichen Haftstrafen verurteilt. Beim Bruder...

  • Memmingen
  • 24.01.19
  • 4.501× gelesen
Lokales

Streit
Jugendlicher (18) schlägt auf Kaufbeurer Tänzelfest plötzlich zu: Ein Wochenende Arrest

Es war ein Angriff, den die Jugendrichterin in ihrem Urteil als „ziemlich hinterhältig“ einstufte: Ein 18-jähriger Kaufbeurer hatte im Juli 2018 im Tänzelfest-Bierzelt nach einem bereits beendeten Streit einem Gast plötzlich einen Faustschlag gegen die Schläfe versetzt. Der 33-jährige Ostallgäuer erlitt eine stark blutende Wunde an der Augenbraue. Die Verletzung musste im Krankenhaus genäht werden. Der bis dato unbescholtene Angeklagte wurde der vorsätzlichen Körperverletzung schuldig...

  • Kaufbeuren
  • 24.01.19
  • 213× gelesen
Lokales

Justiz
Zerbrochene Bierflasche ins Gesicht geschlagen: Alkoholiker (31) vor dem Kemptener Landgericht

Mit elf Jahren begann er zu trinken, mit zwölf der erste Marihuana-Konsum. Die Schule verließ er ohne Abschluss, einen Beruf lernte er nie. Mit Gelegenheitsjobs hielt er sich über Wasser. Dann wurde er erstmals straffällig, schließlich landete er im Gefängnis. Er trank weiter und rauchte Cannabis. Dann wieder Knast und ein Entzug, weil er seine Freundin mit einem Messer bedroht und verletzt hatte. Am Dienstag stand der heute 31-Jährige wieder vor dem Kemptener Landgericht, weil er im Streit in...

  • Kempten
  • 16.01.19
  • 762× gelesen
Lokales
Im Rausch schlug ein Ostallgäuer seine Partnerin.

Häusliche Gewalt
Amtsgericht verurteilt Ostallgäuer (41) zu Haftstrafe

In nüchternem Zustand ist ein 41-Jähriger aus dem Landkreis nach Einschätzung seiner Ex-Partnerin „der beste Mensch auf der ganzen Welt“. Wozu er dagegen im Rausch fähig ist, wurde jetzt in einem Körperverletzungsverfahren vor dem Amtsgericht deutlich. Im Juni 2017 schlug der alkoholkranke Mann der 37-Jährigen zweimal ins Gesicht und packte zudem ihre 15-jährige Tochter am Hals. Am nächsten Morgen war er immer noch nicht nüchtern und bewarf seine Ex-Partnerin mit einem Handy-Ladegerät. Die...

  • Marktoberdorf
  • 11.01.19
  • 601× gelesen
Lokales
Der Angeklagte (42) war voll geständig und wurde zu 14 Monaten auf Bewährung verurteilt.

Gericht
Cannabis angebaut: Angeklagter (42) in Kaufbeuren zu Bewährungsstrafe verurteilt

Von seiner Vergangenheit eingeholt wurde ein 42-jähriger Mann aus dem Raum Marktoberdorf: Der türkische Staatsbürger hatte vor rund vier Jahren in seiner Wohnung Cannabis zum Eigenkonsum angebaut und sich nach Beginn der Ermittlungen in sein Heimatland abgesetzt. Heuer kehrte er nun freiwillig nach Deutschland zurück und stellte sich dem Verfahren. Vor dem Kaufbeurer Schöffengericht legte er über seinen Verteidiger ein Geständnis ab und wurde wegen vorsätzlichen, unerlaubten Besitzes von...

  • Kaufbeuren
  • 07.01.19
  • 793× gelesen
Lokales

Urteil
Ostallgäuer (41) greift Ex-Partnerin und deren Tochter an

In nüchternem Zustand ist ein 41-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis nach Einschätzung seiner Ex-Partnerin „der beste Mensch auf der ganzen Welt“. Wozu er dagegen im Rausch fähig ist, wurde jetzt in einem Körperverletzungsverfahren vor dem Amtsgericht deutlich. Im Juni 2017 schlug der alkoholkranke Mann der 37-Jährigen zweimal ins Gesicht und packte zudem ihre 15-jährige Tochter am Hals. Am nächsten Morgen war er immer noch nicht nüchtern und bewarf seine Ex-Partnerin mit einem...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 02.01.19
  • 986× gelesen
Lokales
Das Landesgericht Feldkirch verurteilt einen 55-Jährigen, der 14 Banken und Postfilialen überfallen hat, darunter drei im Allgäu.

Urteil
Raubüberfälle in Österreich und dem Westallgäu: Zwölf Jahre Haft für "Postkartenräuber"

Neun Jahre lang hat er die Behörden genarrt. Einige Opfer der 14 Raubüberfälle leiden bis heute unter den Folgen seiner Taten. Dafür hat der 55-Jährige gestern die Quittung erhalten: Das Landesgericht in Feldkirch hat den sogenannten Postkartenräuber zu zwölf Jahren Haft verurteilt. „An dem Schuldspruch hat kein Weg vorbeigeführt“, sagte Sabrina Tagwercher, Vorsitzende Richterin des Schöffengerichts. Wiederholt hatte der Täter per Postkarte angekündigt, wieder zuzuschlagen. Zu Ende ist die...

  • Lindau
  • 19.12.18
  • 939× gelesen
Lokales
Symbolbild. Der 19-Jährige wurde zu einem dreiwöchigen Dauerarrest verurteilt.

Gericht
Handy-Fotos als Beweis: 19-Jähriger Syrer wegen 100 Gramm Marihuana zu drei Wochen Arrest verurteilt

Wegen vorsätzlichen, unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln in einer nicht geringen Menge musste sich ein 19-jähriger Syrer vor dem Kaufbeurer Jugendschöffengericht verantworten. Die Polizei hatte im September in seinem Zimmer in einer Marktoberdorfer Asylunterkunft rund 100 Gramm Marihuana gefunden. Das Rauschgift war von guter Qualität und in einer Handy-Verpackung versteckt. Die Ermittlungen waren ins Rollen gekommen, weil damals offenbar ein anderer Bewohner Handy-Fotos von dem...

  • Kaufbeuren
  • 18.12.18
  • 228× gelesen
Lokales
Urteil am Landgericht Memmingen gegen psychisch kranke Brandstifterin

Urteil am Memminger Landgericht: Brandstifterin (50) bleibt in Psycho-Klinik

Ein Urteil gibt es nun im Gerichtsverfahren gegen eine ehemalige Bewohnerin einer Einrichtung für Menschen mit geistiger, psychischer oder mehrfacher Behinderung in unserer Region. Weil sie Anfang Februar 2018 in ihrem Zimmer Feuer gelegt hatte, musste sich die 50-Jährige wegen schwerer Brandstiftung vor dem Memminger Landgericht verantworten. Am dritten Verhandlungstag entschied das Gericht zwar auf ein Jahr Haft ohne Bewährung, die Frau soll aber in einem psychiatrischen Krankenhaus...

  • Memmingen
  • 01.12.18
  • 424× gelesen
Lokales
An einem Taxistand in Kaufbeuren sind sich zwei Frauen nach einer Disconacht in die Haare geraten.

Streit
Zwei Frauen (27 und 21) geraten an Kaufbeurer Taxistand aneinander: Gericht fällt Urteil

Zwei junge Frauen waren im Dezember 2017 nach einem Discobesuch an einem Taxistand in Kaufbeuren aneinandergeraten. Im Strafprozess vor dem Amtsgericht hatte der Richter keine Zweifel, dass eine 27-jährige Kaufbeurerin ihrer 21-jährigen Kontrahentin ins Gesicht geschlagen und Prellungen an der Stirn zugefügt hatte. Er verurteilte sie wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 60 Tagessätzen zu je 35 Euro – insgesamt 2.100 Euro. Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig. Wie...

  • Kaufbeuren
  • 06.11.18
  • 1.012× gelesen
Lokales
"Oma Ingrid" soll noch länger ins Gefängnis.

Verhandlung
Mehrfache Ladendiebin "Oma Ingrid" aus Bad Wörishofen soll länger ins Gefängnis

Das Verfahren gegen die mehrfach wegen Ladendiebstahls verurteilte Ingrid Millgramm (85) aus Bad Wörishofen geht in eine neue Runde: Jetzt muss sich das Landgericht Memmingen mit dem Fall der als „Oma Ingrid, die vor Hunger klaute“ bundesweit bekannt gewordenen 85-Jährigen beschäftigen. Weder die Staatsanwaltschaft Memmingen noch der Rechtsanwalt der inzwischen 85-Jährigen wollten das Urteil von Amtsrichterin Katharina Erdt vom Amtsgericht Memmingen akzeptieren – freilich mit völlig...

  • Bad Wörishofen
  • 16.10.18
  • 7.133× gelesen
Lokales
Freispruch für einen 31-jährigen Angeklagten

Freispruch
Flaschenattacke in Diskothek: Kaufbeurer Gericht hält Angeklagten (31) für unschuldig

Mit einem Freispruch endete vor dem Amtsgericht ein Strafprozess wegen gefährlicher Körperverletzung. Einem 31-jährigen Ostallgäuer war vorgeworfen worden, bei einem Disco-Besuch im Februar einen anderen Gast (25) mit einer Bierflasche geschlagen und ihm eine Platzwunde an der Stirn zugefügt zu haben. Zum Prozess waren zahlreiche Zeugen geladen, von denen nur der Geschädigte den Angeklagten als Täter identifizierte. Angesichts eines unübersichtlichen Gedränges in der stark frequentierten...

  • Marktoberdorf
  • 27.09.18
  • 1.375× gelesen
Lokales
Haftstrafe für eine Krankenschwester aus Kempten.

Gerichtsverhandlung
Klinikum Kempten: Krankenschwester (49) klaut Morphin-Ampullen

Die Angeklagte spricht leise, wischt sich immer wieder übers Gesicht. „Was ich getan habe, tut mir leid. Vor allem für meinen Mann und meinen Sohn, die Kollegen und Patienten“, sagt sie. Die Krankenschwester musste sich vor Gericht verantworten, weil sie Morphin für den Eigenverbrauch aus dem Kemptener Klinikum gestohlen hatte – 32 Mal. In fünf Fällen hatte sie dafür sogar die Unterschrift von Kollegen gefälscht. Die Urteilsverkündung – ein Jahr und drei Monate auf Bewährung – fiel dem Richter...

  • Kempten
  • 25.09.18
  • 21.818× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Gericht
Memmingen: Hund beißt zu – Halter muss zahlen

Weil der Jack-Russell-Terrier eines 63-jährigen Memmingers zum wiederholten Mal einen 80-jährigen Mann gebissen hatte, wurde der Angeklagte am Amtsgericht Memmingen wegen fahrlässiger Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 900 Euro verurteilt. Der 63-Jährige räumte seine Schuld ein und entschuldigte sich beim Geschädigten im Gerichtssaal. Es geschah im März: Der 63-Jährige und der geschädigte 80-Jährige wohnen im selben Wohnhaus in Memmingen. An der Haupttür zum Gebäude begegneten sich die...

  • Memmingen
  • 21.09.18
  • 2.597× gelesen
Lokales
Urteil gegen einen 18-Jährigen.

Urteil
Ostallgäuer (18) zahlt mit Falschgeld - drei Wochen Dauerarrest

Es war eine Tat, bei deren Begehung ein 18-jähriger Angeklagter aus dem Ostallgäu nach eigenen Angaben „überhaupt nicht nachgedachte“: Er hatte zu einem nicht mehr genau feststellbaren Zeitpunkt einem Bekannten für 200 Euro zehn gefälschte 50 Euro-Scheine abgekauft und diese im Frühjahr beim Feiern in einer Diskothek auf den Kopf gehauen. Die Fälschungen waren von so guter Qualität, dass sie erst bei der Einzahlung in der Bank entdeckt wurden. Die Ermittler waren dem jungen Mann dann über...

  • Kaufbeuren
  • 21.09.18
  • 1.834× gelesen
Lokales
Urteil gegen einen 71-jährigen Reichsbürger in Kaufbeuren

Urteil
Reichsbürger (71) zu sieben Monaten Haft verurteilt

Mit diesem Angeklagten hatte es die Richterin nicht leicht. Das ging schon bei den Personalien los. Zu denen wollte der Ostallgäuer nämlich keine Angaben machen. Denn: „Ich bin nicht die angesprochene Person, da ich keine Person bin. Sondern ein freier, lebendiger Mann.“ Während der gesamten Verhandlung machte der 71-Jährige deutlich, wie sehr er der Ideologie sogenannter Reichsbürger anhängt. Sie erkennen weder den Staat noch dessen Behörden an. Auch der Ostallgäuer zweifelte an der...

  • Kaufbeuren
  • 19.09.18
  • 2.588× gelesen
Lokales
Viereinhalb Jahre Gefängnis lautet das Urteil gegen einen jungen Mann aus Immenstadt.

Haftstrafe
Immenstädter (23) dringt nachts in Wohnung ein und schlägt auf schlafenden Bekannten ein

Betrunken und von Drogen berauscht hat ein 23-Jähriger nachts die Wohnungstür eines Bekannten in Immenstadt eingetreten, ist in sein Schlafzimmer gestürmt und hat ihn in seinem Bett liegend verprügelt. So wollte er Geld von seinem Opfer erpressen. Allein durch dieses „rollkommandoartige“ Vorgehen sei die Tat, die sich im August 2017 ereignete, nicht als Bagatelle zu bewerten, sagte Richter Gunther Schatz gestern bei der Urteilsverkündung im Kemptener Landgericht. Der einschlägig...

  • Kempten
  • 14.09.18
  • 1.211× gelesen
Lokales
Urteil gegen einen 34-jährigen Mann.

Urteil
Amtsgericht Kempten verurteilt Mann (34) weil er seine Ex-Freundin angegriffen haben soll

„Soll ich jetzt sagen, dass es mir leidtut? Was sie erzählt hat, ist fast alles falsch“, sagte der 34-Jährige Angeklagte am Ende der Verhandlung. Vor Gericht stand er wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung: Er soll seine damalige Freundin während eines Streits geschlagen, mit beiden Händen am Hals gewürgt und sie beschimpft haben. Der Richter glaubte der Geschädigten, hob aber in der Urteilsbegründung auch auf deren „provokante Art“ ab. Er entschied: Fünf Monate auf Bewährung,...

  • Kempten
  • 13.09.18
  • 494× gelesen
Lokales
Urteil gegen einen falschen Polizisten in Kempten

Urteil
Amtsgericht Kempten verurteilt falschen Polizisten zu Fahrverbot und Geldstrafe

Gerade noch an einer Freiheitsstrafe vorbeigeschrammt ist am Dienstag ein Angeklagter. Nach Überzeugung des Amtsgerichts hat sich der Mann in einer Mainacht als Polizist ausgegeben. Diese Amtsanmaßung brachte dem Mittzwanziger nun eine Geldstrafe über 3.600 Euro (90 Tagessätze) sowie drei Monate Fahrverbot ein. Nach einem Kneipenbesuch in der Innenstadt hatten sich zwei junge Männer auf einem Fahrrad auf den Nachhauseweg gemacht. Dabei begegnete ihnen der Beschuldigte unweit des Freibads mit...

  • Kempten
  • 12.09.18
  • 509× gelesen
Lokales
Urteil

Haftstrafe
Amtsgericht Memmingen verurteilt Mann (44) wegen Besitz und Weiterverbreitung von Kinder- und Jugendpornografie

Zu einem Jahr und neun Monaten Haft mit Bewährung hat das Memminger Amtsgericht einen 44 Jahre alten Mannes verurteilt. Er war wegen des Besitzes, Erwerbs und der Weitergabe von kinder- und jugendpornografischen Schriften angeklagt. 2016 hatte er ein gutes Jahr lang mit einem Gleichgesinnten aus Belgien solche Texte, Videos und Bilder über Internetkanäle ausgetauscht. Mit den jungen Mädchen hatte der Memminger Angeklagte jedoch nichts zu tun. Er bekam lediglich die Unterlagen von dem...

  • Memmingen
  • 11.09.18
  • 615× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019