Urteil

Beiträge zum Thema Urteil

Urteil
Gefängnisstrafe: 23-Jähriger Füssener schlägt Frau ins Gesicht

Mehrfach vorbestrafter Angeklagter wird zu elf Monaten Haft verurteilt Vor dem Kaufbeurer Amtsgericht hat ein 23-jähriger Angeklagter die ihm vorgeworfene Attacke geleugnet - doch wurde er von drei Zeugen eindeutig als Täter identifiziert. Die Richterin hatte deshalb keine Zweifel daran, dass der mehrfach vorbestrafte junge Mann im Sommer 2012 einer 18-Jährigen vor einer Füssener Diskothek mit dem Handballen ins Gesicht geschlagen und die junge Frau an der Nase verletzt hatte. In einem weiteren...

  • Füssen
  • 16.04.13
24×

Urteil
Betrugsversuch an trauernder Witwe in Füssen – Sechs Monate Haft

Mit einer, wie es der Richter im Urteil formulierte, 'recht hinterhältigen Masche' versuchte eine 62-jährige Frau im Juli 2012, eine trauernde Witwe (69) um 350 Euro zu betrügen: In einem Telefonat gab sie sich als ehemalige Schulkameradin des erst wenige Tag zuvor verstorbenen Ehemannes aus und behauptete, dieser habe ihr das Geld für eine Kaution geben wollen. Vor dem Kaufbeurer Amtsgericht bestritt die Angeklagte jede Betrugsabsicht und erklärte, sie habe damals einen früheren Bekannten um...

  • Füssen
  • 20.03.13
80×

Urteil
Gericht schiebt Schwangau und der Erweiterung des Hotels Huberhof einen Riegel vor

Eine schier unendliche Geschichte im Schwangauer Ortsteil Brunnen hat jetzt ihr vorläufiges Ende gefunden: In letzter Instanz hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof die Erweiterung des Hotels Huberhof sowie den Bau zusätzlicher Wohnungen verhindert. Damit scheiterte die Gemeinde mit ihrer Klage gegen das Landratsamt Ostallgäu. Die Kreisbehörde hatte sich von Anfang an gegen eine zu massive Bebauung am Forggenseeufer gewehrt. Laut Urteil 'erschöpfen sich die planerischen Absichten der...

  • Füssen
  • 20.03.13
12×

Füssen
44-jährige Ostallgäuerin wegen fahrlässiger Brandstiftung zu Geldstrafe verurteilt

Wegen fahrlässiger Brandstiftung ist eine 44-jährige Ostallgäuerin zu einer Geldstrafe von rund 3.000 Euro verurteilt worden. Das Amtsgericht Kaufbeuren sah es demnach als erwiesen an, dass die Frau im vergangenen Dezember aus Unachtsamkeit einen Hotelbrand in Füssen verursacht hat. Die Frau hatte Aschereste vom Vorabend in eine Plastik-Mülltonne gefüllt. Dabei hatte sie übersehen, dass sich in der Asche noch Glutnester befanden. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von 180.000...

  • Füssen
  • 22.05.12
12×

Gericht
Geldbuße für 19-Jährigen nach Fußtritt bei Füssener Volksfest

Gegen eine Geldbuße von 500 Euro hat das Kaufbeurer Amtsgericht das Verfahren gegen einen heute 19-Jährigen eingestellt, der an handgreiflichen Auseinandersetzungen türkischstämmiger Jugendlicher aus Füssen und Reutte beim Füssener Volksfest beteiligt war. Das Strafmaß hatte der Staatsanwalt vorgeschlagen. Er sah in dem Fußtritt des Angeklagten gegen ein bereits am Boden liegendes Opfer eine einmalige Entgleisung eines bis dahin Unbescholtenen. Gestanden hatte der junge Mann den Vorfall erst im...

  • Füssen
  • 27.12.11
114× 2 Bilder

Bau
Brunnener Bürger wollen Hotelerweiterung stoppen

Interessengemeinschaft fordert freies Seeufer – Warten auf Urteil Gegen Bauvorhaben im Schwangauer Ortsteil Brunnen hat sich jetzt die Interessengemeinschaft 'IG-Brunnen' ausgesprochen. Wie berichtet, sind dort unter anderem ein Anbau an das Hotel 'Huberhof' und rund 20 Wohneinheiten angedacht (siehe Grafik). Das Landratsamt hatte vor allem die Wohnungen abgelehnt, da sie laut Kreisbehörde zu nahe am Ufer sind. Die Gemeinde will gegen diese Entscheidung vor dem Bayerischen...

  • Füssen
  • 29.11.11
37× 2 Bilder

Gericht
Richter halten Wasenmoosler erneut hin

Urteil zur gestrigen Verhandlung heute abrufbar – Klage im ersten Prozess ist gescheitert Wie schon im ersten Prozess um die Schwarzbauten im Füssener Wasenmoos ist auch bei der zweiten Verhandlung gestern vorerst kein offizielles Urteil verkündet worden. Die Entscheidung der Augsburger Verwaltungsrichter können die Beteiligten heute mündlich einholen, in den nächsten Wochen folgt dann die schriftliche Begründung. Rechtsanwalt Dr. Bernd Tremml, der die Wasenmoosler vertritt, gab sich...

  • Füssen
  • 13.10.11
23×

Berufung
Augsburger Verwaltungsgericht verhindert Erweiterung in Brunnen - Entscheidung vor dem Bayrischen Verwaltungsgerichtshof

Schwangaus Gemeinderäte wollen sich nach der Schlappe vor drei Wochen vor dem Augsburger Verwaltungsgericht nicht geschlagen geben: Sie versuchen nun, die geplanten Bauvorhaben (Hotel, Wohnungen) in Brunnen vor einer höheren Instanz durchzuboxen. Die Räte stimmten am Montagabend mit 10:6 dafür, in Berufung zu gehen. Wie berichtet, hatte die Gemeinde gegen das Landratsamt geklagt, weil die Kreisbehörde die Bebauung im sensiblen Uferbereich des Forggensees abgelehnt hatte. Während die einen das...

  • Füssen
  • 12.10.11
121× 13 Bilder

Schwarzbauten
Füssener Wasenmoosler rechnen mit Abfuhr vor Gericht

Noch kein Urteil verkündet Im Prozess um das Füssener Wasenmoos hat das Augsburger Verwaltungsgericht gestern kein Urteil verkündet. Eine Entscheidung wollten die Richter zwar gestern noch treffen: 'Den Beteiligten werden wir sie aber bis Anfang Oktober schriftlich mitteilen', kündigte die Vorsitzende Richterin an. Für Rechtsanwalt Dr. Bernd Tremml, der die Wasenmoosler vertritt, deutet alles auf eine Niederlage vor Gericht hin. Die Wasenmoosler wollten ihre vom Abriss bedrohten Schwarzbauten...

  • Füssen
  • 22.09.11
20×

Gericht
Schlägerei vor Füssener Diskothek: Täter verurteilt

Wegen gefährlicher Körperverletzung ist ein 25-Jähriger vom Amtsgericht Kaufbeuren zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt worden. Ihm und einem weiteren Angeklagten wurde vorgeworfen, vor einer Diskothek in Füssen auf einen Mann eingeschlagen und ihn getreten zu haben - auch noch, als dieser bereits am Boden lag. >, so die Staatsanwaltschaft. Auch wenn der Tathergang nicht exakt rekonstruiert werden konnte, wurde lediglich einer der Angeklagten verurteilt, da er aufgrund der...

  • Füssen
  • 07.09.11
37×

Verwaltungsgericht
Urteil: Schwangauer Hotel-Erweiterung liegt weiterhin auf Eis

Wegen eines Fehlers in der Lärmbewertung, so die Kurzbegründung, hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH) München einen Bebauungsplan der Gemeinde Schwangau (Ostallgäu) für unwirksam erklärt. Die Richter gaben damit drei Anliegern recht, die ein Normenkontrollverfahren gegen die Gemeinde angestrengt hatten. > ist die Erweiterung und Aufwertung eines Hotels zum Fünf-Sterne-Haus vorgesehen. Die Gemeinde schätzt die Mängel als > ein und geht davon aus, dass sich nötige Korrekturen rasch...

  • Füssen
  • 10.08.11
31×

Schwangau
Rübezahl-Bebauungsplan unwirksam

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat den Bebauungsplan für die Erweiterung des 5-Sterne-Hotels 'Rübezahl' in Schwangau für unwirksam erklärt. Das berichtet die Allgäuer Zeitung. Damit ist der Beschluss des Gemeinderates von 2009 hinfällig, der den Erweiterungsbau gebilligt hatte. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof begründet das Aushebeln des Bebauungsplans mit Fehlern in der Lärmbewertung. So sei nicht bedacht worden, dass davon auszugehen sei, dass das Schließen von Kofferräumen auf...

  • Füssen
  • 05.08.11
50×

Hygiene
Verwaltungsgericht Augsburg bestätigt Lieferverbot für Ostallgäuer Milchbauer

Verbraucher hätte sich angesichts der Zustände geekelt, sagt das Verwaltungsgericht Für das Bayerische Verwaltungsgericht Augsburg war die Sache eindeutig: «Wenn der Verbraucher diese Zustände gekannt hätte, hätten sie bei ihm Ekel hervorgerufen», meinte Ivo Moll, Präsident und Pressesprecher des Bayerischen Verwaltungsgerichts Augsburg, angesichts von Fotos aus einem Kuhstall im südlichen Ostallgäu gegenüber unserer Zeitung. Das Veterinäramt hatte dem Landwirt wegen der mangelhaften Hygiene im...

  • Füssen
  • 05.08.11
26×

Gericht
Lechbrucker erhält Quittung für rasante Flucht vor Polizei

51-Jähriger hielt sieben Streifenwagen auf Trab - Urteil: eineinhalb Jahre Haft Er lieferte sich eine spektakuläre Verfolgungsjagd mit der Polizei und bekam dafür jetzt die Quittung: Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Nötigung und Widerstand gegen die Beamten ist ein 51-jähriger Mann aus Lechbruck vor dem Amtsgericht Weilheim zu einem Jahr und drei Monaten Haft verurteilt worden. «Sie wird sich nach Widerruf einer Bewährungsstrafe auf eineinhalb Jahre belaufen», erläutert Direktor Wilfried...

  • Füssen
  • 10.11.10
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ