Urnenwand

Beiträge zum Thema Urnenwand

 60×

Urnen
Alternative Bestattungen in Kempten sehr gefragt

Immer mehr Kemptener wünschen sich nach ihrem Tod Alternativen zu zu einer Beerdigung in einem Grab. Bestatter wissen das und bieten verschiedene Möglichkeiten an, darunter auch solche, die aufgrund der Vorschriften in Deutschland kaum genutzt werden. So kann beispielsweise die Asche von Verstorbenen in der Schweiz zu einem Diamant gepresst werden oder sie wird aus einem Heißluftballon heraus verstreut. Eine deutlich größere Nachfrage besteht nach einer Beerdigung in einem Friedwald. Diese...

  • Kempten
  • 21.01.15
 759×

Bestattung
Zentralfriedhof: Neue Arten von Gräbern sind gefragt

Ganz klar geht der Trend seit Jahren zur preiswerten und pflegeleichten letzten Ruhestätte. Erfolgsmodelle in mehrerlei Hinsicht sind die neuen Grabarten auf dem Zentralfriedhof. Zusätzliche Stelen-Anlagen für Urnengräber werden dort angelegt. Mit der Einführung verschiedener Grabarten ist die Verwaltung offenbar den Wünschen der Bürger entgegengekommen. Beispiel Schmetterlingsgarten: Dieses Gemeinschaftsgrabfeld in einer sonnigen Heckennische war binnen kurzer Zeit belegt, aktuell wird der...

  • Kempten
  • 16.10.13
 57×

Friedhofskultur
Urnengrabfeld statt einer Urnenwand geplant

Einen neuen Weg in Sachen Friedhofskultur beschreitet die Gemeinde Stiefenhofen. Statt der angedachten Urnenwand will die Gemeinde ein gemeinsames Urnengrabfeld mit mehreren Stelen errichten. Der Wandel der Bestattungskultur macht vor Landgemeinden nicht Halt. Auch in Stiefenhofen wünschen sich immer wieder Bürger eine pflegeleichte Alternative zu einem normalen Grab. Von der angedachten Urnenwand nimmt die Gemeinde jetzt Abstand. Urnenwände, lange in Mode, seien mittlerweile 'out', wie die 2....

  • Lindenberg im Allgäu
  • 17.05.13
 100×

Ruhestätte
Forum Friedhof: Verantwortliche machen sich in Scheidegg Gedanken über die Entwicklung von Friedhöfen

Vom Statussymbol zur Entsorgungswand 'Freier Grabplatz - Beleg möglich'. Das Schild mit dieser Aufschrift, gesehen auf einem Allgäuer Gottesacker, löste Gelächter aus unter den 60 Teilnehmern des 'Forum Friedhof' in Scheidegg. Aber es spiegelte einen Trend wider, der längst auch im Landkreis Lindau zu beobachten ist: Immer häufiger finden Bestattungen nicht auf herkömmlichen Grabfeldern, sondern in einer Urnenwand statt. Wohin sich Friedhöfe entwickeln, das war ein Schwerpunkt des Seminartages,...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 17.04.13
 47×

Friedhof
Statt Urnenwand besser ein Gräberfeld in Roßhaupten

Roßhauptens Räte planen Info-Tour Die Gemeinde Roßhaupten muss die Urnenbestattung neu regeln. Das betrifft sowohl eine angemessene und würdige Erweiterung der Urnenbegräbnisstätten als auch eine andere Satzungsordnung dafür, hieß es im Gemeinderat. Durch den Wettbewerb des Landkreises 'Der gute Ort' bekam Roßhaupten Hinweise zur Verbesserung seiner Urnenbegräbnisstätten. Eine weitere Urnenwand zu bauen, wurde nicht empfohlen – zumal immer häufiger Urnengräber bevorzugt werden. Auch für...

  • Füssen
  • 09.11.12
 98×

Marktrat
Neue Grabanlage auf dem Friedhof Obergünzburg befürwortet

Weg für genossenschaftliche Nutzung der gemeindlichen Fläche geebnet Um einer Gemeinschaftsgrabanlage für Urnenbestattungen auf dem Nikolausberg den rechtlichen Weg zu bahnen, nahm der Obergünzburger Marktrat Satzungsänderungen für den gemeindlichen Friedhof vor. Einstimmig wurde beschlossen, dort Betrieben einer Steinmetz- oder Gartenbaugenossenschaft entsprechende Flächen zur Verfügung zu stellen. Die Grabanlage soll in enger Abstimmung mit der Gemeinde geplant und errichtet werden. Das...

  • Obergünzburg
  • 10.08.12
 32×

Boos-friedhof
Neue Urnen-Kammern in Boos

Vor rund sechs Jahren hat die Gemeinde Boos auf Wunsch einiger Bürger im Friedhof eine Stelen-Anlage zur Aufnahme von Urnen errichtet. Diese besteht aus 14 Kammern, von denen nur noch wenige frei sind. Damals dachte der Gemeinderat bereits an die Zukunft und plante die Anlage großzügig, sodass einer späteren Erweiterung nichts im Wege stehen würde. Zu beiden Seiten der bestehenden Urnenwand wurden nun zusätzliche Wände mit je zehn Kammern errichtet. Von den insgesamt 34 Kammern sind derzeit 24...

  • Memmingen
  • 25.07.12
 11×

Gemeinderat
Waaler Gremium beschließt Neuerungen für den Friedhof

Urnenwand mit 18 Kammern Das Bauprojekt an der Jengener Straße war nur ein Teil der jüngsten Gemeinderatssitzung in Waal. Das Gremium um Bürgermeister Alois Porzelius beschloss zudem, das Urnenfeld im Friedhof zu erweitern und zusätzlich eine Urnenwand aufzustellen. Diese soll rechts des Leichenhauses errichtet werden. Die Räte waren von einer Skizze des Friedhofsverwalters Josef Geiger überzeugt. Er soll nun für rund 4000 Euro die Wand mit 18 Kammern errichten. Damit schieden Angebote...

  • Buchloe
  • 28.06.12
 29×

Friedhof
Gemeinderat Waal diskutiert über verschiedene Varianten der Erweiterung von Urnenfeldern

Wasserrad wird saniert Die Kapazität der Urnenfelder geht zu Ende. Bürgermeister Alois Porzelius stellte bei der jüngsten Gemeinderatssitzung verschiedene Möglichkeiten einer Erweiterung zur Diskussion: Urnenwand, Stelen in Gruppen oder einzeln aufgestellt oder weiterhin Urnenfelder. Einig war sich das Gremium, dass die Nachfrage nach Urnengräbern steigen wird. Nach Meinung von Gerhard Buchmann hat man im Singoldmarkt eher das Problem der 'Unterbelegung', sprich genügend Fläche für weitere...

  • Buchloe
  • 09.05.12
 228×

Bestattung
Bald Urnenbestattung unter Bäumen in Marktoberdorf

Nun wird es auf dem Friedhof an St. Martin wohl doch noch was mit Bestattungen unter Bäumen. Dies hatten sich zahlreiche Marktoberdorfer gewünscht und dazu eine Liste mit 114 Unterschriften vorgelegt. Der Finanzausschuss beschloss nun einstimmig, mit dieser neuen Form der Beerdigung im Nordteil des alten Friedhofs zu beginnen und zu dem vorhandenen Baum ein bis zwei zusätzliche zu pflanzen. Hintergrund ist, dass die Zahl der Urnenbeisetzungen rapide steigt. Nach Angaben von Florian Martin von...

  • Marktoberdorf
  • 10.11.11
 20×

Marktrat
Gemeinschaftsgräber in Obergünzburg Thema - Grundsatzbeschluss zu Windkraft

Alternative zu Urnenwand vorgestellt «Wir müssen uns wieder mehr mit der Gestaltung unseres Friedhofes befassen», sagte Bürgermeister Lars Leveringhaus in der jüngsten Sitzung des Obergünzburger Marktrats. Zunehmend bleiben dort Erdgrabflächen unbelegt und bilden nicht nur unschöne Leerstellen im optischen Gesamtbild, sondern mindern auch die kommunalen Einnahmen. Eine mögliche Lösung in Form einer neuen Alternative zu Urnenwand und integriertem Urnengrab stellte Steinmetz Hermann Rudolph aus...

  • Obergünzburg
  • 08.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020