Urnenwand

Beiträge zum Thema Urnenwand

 33×

Wandel
Nicht nur in Buchloe starke Entwicklung zu Urnenbestattungen

Alternative zur Erdbestattung Immer mehr Menschen möchten nach ihrem Tod verbrannt werden, immer weniger wünschen sich ein Erdbegräbnis. Eine Entwicklung, die auch in der Verwaltungsgemeinschaft Buchloe klar zu erkennen ist. Erdbestattungen werden zwar weiter angeboten, sind aber nicht mehr so gefragt. Am städtischen Friedhof in Buchloe etwa finden inzwischen 70 Prozent der Bestattungen mit Urnen statt, wie Heidi Eisenbarth-Schädle, Leiterin des Standesamts der Stadt Buchloe, sagt. Auch die...

  • Buchloe
  • 25.04.13
 11×

Gemeinderat
Waaler Gremium beschließt Neuerungen für den Friedhof

Urnenwand mit 18 Kammern Das Bauprojekt an der Jengener Straße war nur ein Teil der jüngsten Gemeinderatssitzung in Waal. Das Gremium um Bürgermeister Alois Porzelius beschloss zudem, das Urnenfeld im Friedhof zu erweitern und zusätzlich eine Urnenwand aufzustellen. Diese soll rechts des Leichenhauses errichtet werden. Die Räte waren von einer Skizze des Friedhofsverwalters Josef Geiger überzeugt. Er soll nun für rund 4000 Euro die Wand mit 18 Kammern errichten. Damit schieden Angebote...

  • Buchloe
  • 28.06.12
 29×

Friedhof
Gemeinderat Waal diskutiert über verschiedene Varianten der Erweiterung von Urnenfeldern

Wasserrad wird saniert Die Kapazität der Urnenfelder geht zu Ende. Bürgermeister Alois Porzelius stellte bei der jüngsten Gemeinderatssitzung verschiedene Möglichkeiten einer Erweiterung zur Diskussion: Urnenwand, Stelen in Gruppen oder einzeln aufgestellt oder weiterhin Urnenfelder. Einig war sich das Gremium, dass die Nachfrage nach Urnengräbern steigen wird. Nach Meinung von Gerhard Buchmann hat man im Singoldmarkt eher das Problem der 'Unterbelegung', sprich genügend Fläche für weitere...

  • Buchloe
  • 09.05.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020