Unternehmen

Beiträge zum Thema Unternehmen

Lokales
Produktionsstopp bei AGCO/Fendt in Marktoberdorf und Asbach-Bäumenheim (Fendttraktor Symbolbild)

Kurzarbeit
Fendt stoppt Produktion von Traktoren in Marktoberdorf

Der Marktoberdorfer Landtechnikhersteller AGCO/Fendt stoppt ab Mittwoch die Produktion in den Werken Marktoberdorf und Asbach-Bäumenheim. Der Grund: Es fehlen die notwendigen Teile, die von europäischen Zuliefern kommen, so die Allgäuer Zeitung in ihrer Mittwochsausgabe. Wichtige Fendt-Zulieferer aus Europa haben ihre Produktionsstandorte wegen der derzeitigen Lage bereits komplett geschlossen. So fehlen dem Landtechnikhersteller beispielsweise Reifen, Felgen und Vorderachsen. Obwohl das...

  • Marktoberdorf
  • 25.03.20
  • 21.330× gelesen
Lokales
Tobias Hammer von Ridersheaven in Sonthofen: Kreativer Umgang mit dem Coronavirus
4 Bilder

Improvisieren gegen das Coronavirus
So kreativ gehen Allgäuer Unternehmer mit der Coronakrise um

Die Coronakrise: Mittlerweile gibt es kaum noch jemanden, den sie nicht betrifft, direkt oder indirekt. Schulen sind geschlossen, Ämter haben zu, Hotels dürfen keine Touristen mehr beherbergen. Aber es trifft auch kleinere Unternehmen. Einzelhändler und Dienstleister, die ihren Laden vorübergehend schließen müssen, Restaurants mit geänderten Öffnungszeiten. Wie geht man damit um? Am besten kreativ.  Hier sammeln wir Beispiele kreativer Problemlösungen von kleinen und mittelständischen...

  • Kempten
  • 24.03.20
  • 14.508× gelesen
  •  1
Boulevard
Inzwischen existieren für nahezu jeden Lebensbereich ökologisch verträgliche Alternativen

Nachhaltigkeit: So rasant wandelt sich die Wirtschaft

Nachhaltigkeit ist das große Schlagwort der vergangenen Monate. Immer mehr Unternehmen denken um und die Verbraucher haben mehr Möglichkeit denn je, bewusster zu konsumieren. Wie reagieren Unternehmen auf den Klimawandel? Welche Maßnahmen ergreifen sie, um sich in puncto Nachhaltigkeit zu verbessern? Der Druck auf Firmen und Konzerne steigt, denn die Verbraucher sehen immer genauer hin. Die von Unternehmen ergriffenen Maßnahmen sind vielfältig: Einsparen von Müll, von Transportkilometern,...

  • 12.03.20
  • 257× gelesen
Lokales
Klimaneutralität (Symbolbild)

Klimaschutz
Kemptener Stadtrat stimmt mit großer Mehrheit für „100 Prozent Klimaneutralität“

Mit großer Mehrheit hat sich der Kemptener Stadtrat für den Beitritt zum "Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030" entschieden. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet geht es in dem Zusammenschluss darum, dass jedes Mitgliedsunternehmen seinen Kohlendioxidausstoß um jährlich zehn Prozent verringert oder vermeidet. Somit wären alle teilnehmenden Unternehmen bis 2030 klimaneutral. Schafft es ein Unternehmen nicht, genug Kohlendioxid einzusparen, können die Defizite durch Kompensationszahlungen...

  • Kempten
  • 22.02.20
  • 879× gelesen
Lokales
v.l.n.r.: Wirtschaftslandesrat Marco Tittler (Land Vorarlberg), Landrat Elmar Stegmann (Landkreis Lindau), Regierungsrat Marc Mächler (Kanton St. Gallen)

Wirtschaftsstandort
Verbesserte grenzüberschreitende Zusammenarbeit: Charta "Metropolitanraum Bodensee" unterzeichnet

Die Bodenseeregion ist ein starker Wirtschaftsstandort mit einer vielfältigen Wirtschaftsstruktur, exportstarken kleinen und mittleren Unternehmen sowie global tätigen Großunternehmen. Rund um den See ist die Region ein vielfältiger und attraktiver Lebensraum mit hoher Siedlungsdichte, urbanen und landschaftlichen Qualitäten, kulturellen Institutionen mit internationaler Ausstrahlung. Auf Initiative des Kantons St. Gallen soll der Raum Rheintal-Bodensee als Metropolitanraum etabliert werden....

  • Lindau
  • 21.02.20
  • 270× gelesen
Lokales
Symbolbild Taxi.

Nahverkehr
Taxi Allgäu in Füssen jetzt gesichert

Das Unternehmen Taxi Allgäu mit Standorten in Marktoberdorf und Füssen war seit Ende Juni in der Insolvenz. Für den Standort in Marktoberdorf wurde bereits im September ein Käufer gefunden. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, ist das Taxi Allgäu nun auch in Füssen gesichert.  Julie Krüger aus Lengenwang führt den Geschäftsbetrieb in Füssen seit 1. Februar. Laut einer Pressemitteilung von der Pluta Rechtsanwalts GmbH hat sie den Kaufvertrag  bereits unterschrieben und übernimmt alle sechs...

  • Marktoberdorf
  • 10.02.20
  • 1.058× gelesen
Lokales
In diesen kleinen Häuschen können die Gäste des Center Parcs Allgäu ihren Urlaub genießen.

Wirtschaft
"Center Parcs Allgäu" treibt Tourismus in der Region an

Seit über einem Jahr gehen Gäste im "Center Parcs Allgäu" in Leutkirch ein und aus. Viele Unternehmen und Tourismusbetriebe in der Region profitieren von dem Freizeitpark. Das ergab zumindest eine Umfrage der IHK Schwaben und der IHK Bodensee-Oberschwaben.  Demnach verzeichnen etwa 16 Prozent der befragten Betriebe eine positive Entwicklung ihrer Nachfrage, die sie direkt auf „Center Parcs“-Gäste zurückführen können. Durch die Freizeitanlage kämen auch mehr Besucher aus dem Ausland, die hier...

  • Leutkirch
  • 06.02.20
  • 8.874× gelesen
  •  1
Lokales
Kiesabbau im Forggensee

Beschluss
Kiesabbau im Forggensee: Nicht alle Baufirmen kommen zum Zug

Nach einem monatelangen Streit ist jetzt klar, welche Bauunternehmen künftig Kies im Forggensee abbauen dürfen. Laut einem Bericht der Allgäuer Zeitung hat eine Arbeitsgemeinschaft von Baufirmen aus Füssen, Pfronten und Waltenhofen den Zuschlag bekommen. Ebenfalls um den Abbau beworben hatte sich auch eine weitere Arbeitsgemeinschaft, diese ging nun aber leer aus.  Gegen den Beschluss der Stadt könnten die Unternehmen allerdings noch Klage beim Verwaltungsgericht in Augsburg einreichen, so...

  • Füssen
  • 05.02.20
  • 13.663× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Auswirkungen
Wie Allgäuer Firmen auf den Coronavirus in China reagieren

Ein Mitarbeiter des Automobilzulieferers Webasto hatte sich bei einer chinesischen Kollegin mit dem Coronavirus angesteckt, insgesamt sind fünf Mitarbeiter erkrankt. Der Betrieb schließt deshalb seinen Stammsitz im oberbayerischen Gauting. Wie Markus Anselment, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwaben, gegenüber der AZ erklärt, gibt es im Westallgäu etwa 30 bis 40 Firmen, die in China tätig sind. In Schwaben seien es über 500 Unternehmen....

  • Hergensweiler
  • 31.01.20
  • 5.958× gelesen
Lokales
Gelita-Werk (Archivbild)

Aufklärung
Unangenehmer Geruch in Memmingen: Ursache ist Maschinenschaden in Gelita-Werk

Ein unangenehmer Geruch macht sich im Memminger Stadtgebiet breit. Der Geruch stammt von tierischen Rohstoffen aus dem Gelita-Werk. Ein Maschinenschaden an einem Trockner hat dazu geführt, dass nicht alle Nebenprodukte getrocknet werden konnten, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die Verladung dieses feuchten Materials zum Transport in einen zugelassenen Entsorgungsbetrieb habe in den vergangenen Tagen zu den Geruchsbelastungen im Stadtgebiet Memmingen. Laut Gelita ist die...

  • Memmingen
  • 15.01.20
  • 7.956× gelesen
Lokales
Defektes Windrad in Wiedergeltingen: Das fehlende Rotor-Teil ist 80 Meter weit geflogen. Es handelt sich um eine Anlage "SkyWind NG" der Firma FuSystems SkyWind.
2 Bilder

Antwort
Windanlagen-Rotor fliegt in Wiedergeltingen 80 Meter weit: Das sagt der Hersteller

Ein halbes Kilo schwer und 70 Zentimeter lang ist das Aluminiumteil, das in Wiedergeltingen auf einer Wiese gelandet ist. Wie sich herausstellte, handelt es sich um ein Rotor-Teil von einer Mini-Windkraftanlage der  Firma FuSystems SkyWind, Modell SkyWind NG. Die Anlage steht rund 80 Meter von der Stelle entfernt, an der sich das Teil in die Wiese gebohrt hat. Zum Glück auf der Wiese. Wäre es in die andere Richtung ins Wohngebiet geflogen, hätte es durchaus großen Schaden anrichten können,...

  • Wiedergeltingen
  • 06.12.19
  • 4.036× gelesen
Lokales
Rund 150.000 Menschen sollen das Besucherzentrum in Legau jährlich besuchen. Der Bau wird - so die Planung - 2022 eröffnet.

Wirtschaft
Besucherzentrum: Naturkosthersteller Rapunzel beginnt Bau

Der Naturkosthersteller Rapunzel hat mit dem Bau seines Besucherzentrums in Legau begonnen. Bis Ende 2021 soll neben dem Firmengelände ein dreistöckiger Bau entstehen. Neben einem Museumsbereich wird es dort auch Gastronomie, eine Kaffeerösterei und einen Biosupermarkt geben. Die Kosten für den Bau belaufen sich auf rund 25 Millionen Euro. Der Naturkosthersteller will das Besucherzentrum Anfang 2022 eröffnen und rechnet dann jährlich mit rund 150.000 Gästen. Zudem sollen rund 50 zusätzliche...

  • Legau
  • 03.12.19
  • 544× gelesen
Lokales
Thomas Böck ist in Marktoberdorf groß geworden und fühlt sich seiner Allgäuer Heimatstadt immer noch stark verbunden. Seine heutige Position als Vorstandsvorsitzender des Landmaschinenherstellers Claas sieht er als den Job seines Lebens an.

Interview
Ein Gespräch mit dem Marktoberdorfer Thomas Böck, Vorstandsvorsitzender bei Claas

Thomas Böck ist in Marktoberdorf geboren, in die Grundschule und aufs Gymnasium gegangen – und hat hier, nicht zuletzt bei Fendt, seine berufliche Laufbahn begonnen. Jetzt wurde Böck, wie im überregionalen Wirtschaftsteil berichtet, zum Vorstandsvorsitzenden des Landtechnik-Unternehmens Claas in Harsewinkel bei Bielefeld berufen. Das Familienunternehmen (Jahresumsatz 3,89 Milliarden Euro) beschäftigt 11 132 Mitarbeiter. Die Allgäuer Zeitung sprach mit dem 48-Jährigen, der in Kempten...

  • Marktoberdorf
  • 04.10.19
  • 1.351× gelesen
Lokales
"Die Rote Linie": Demonstration gegen die Pläne zur "Grünten Bergwelt". Die unternehmerfamilie Hagenauer wehrt sich gegen die Vorwürfe.

Proteste
"Grünten Bergwelt": Unternehmerfamilie Hagenauer zeigt Verständnis für Aktion "Rote Linie"

Am Donnerstag, dem "Tag der Deutschen Einheit" haben über 1.000 Menschen am Grünten demonstriert. Mit der Aktion "Die Rote Linie" wollte die Bürgerinitiative "Rettet den Grünten" möglichst viele Menschen mobilisieren, die sich gegen die Pläne der Oberallgäuer Unternehmerfamilie Hagenauer zu einer "Grünten Bergwelt" richten. Familie Hagenauer hat jetzt in einer Pressemitteilung Verständnis für die Demonstration geäußert. Allerdings sei der Grünten „das falsche Beispiel, an dem sich der...

  • Rettenberg
  • 04.10.19
  • 10.942× gelesen
  •  3
Lokales
Beim Spatenstich für den Neubau von Promicron freuten sich Geschäftsführer Dr. Rainer Wunderlich, Landtagsabgeordneter Bernhard Pohl, Geschäftsführer Hubertus von Zastrow, Oberbürgermeister Stefan Bosse und Professor Dr. Andreas Rupp von der Hochschule Kempten

Spatenstich
Kaufbeuren: Promicron investiert sechs Millionen Euro in neue Unternehmenszentrale an der B 12

Meilenstein, Leuchtturmprojekt, Signalwirkung – diese Begriffe fielen am Donnerstag häufiger. Erwachsen ist Promicron zwar längst. Bald wird das Kaufbeurer Unternehmen aber auch flügge. Der Umzug vom Gründerzentrum Innovapark in das eigene Haus steht an, wenn Promicron 18 Jahre alt wird. Auf der Baustelle wurde nun der erste Spatenstich für das Büro- und Produktionsgebäude in der Gottlieb-Daimler-Straße direkt an der B 12 gefeiert. Ende 2020 ist der Einzug geplant. Die Gesamtinvestitionen...

  • Kaufbeuren
  • 27.09.19
  • 1.837× gelesen
Lokales
Die Installation Petalclouds soll den Fluggästen in der Hektik auf dem Flughafen in Singapur Entspannung verschaffen. Produkte des Allgäuer Unternehmens Mayr Antriebstechnik sichern die Skulpturen gegen den Absturz.

Unternehmen
Allgäuer Firma verschönert Flughafen Singapur

Die Sicherheitsbremsen und -kupplungen des Unternehmens Mayr Antriebstechnik bewahren Aufzüge vor dem Absturz, stoppen Industrieroboter auf den Punkt und steuern Schiffshebewerke in Staudämmen. Robuste Sicherheitstechnik eben. Manchmal lassen sich die Ingenieure am Stammsitz im Ostallgäuer Mauerstetten aber auch von der Muse küssen und befassen sich mit Kunst. Auf dem Changi Airport in Singapur schützen deren Produkte eine Installation mit schwebenden Blütenblättern aus Metall vor dem Kollaps,...

  • Mauerstetten
  • 20.08.19
  • 503× gelesen
Lokales
Ausreichend Fläche: Ulf Jäkel und Franz Endhardt laden zum Gründerwettbewerb, von dem junge Geschäftsleute ebenso wie die Stadt profitieren sollen.

Gründerwettbewerb
Neue Wege gegen Leerstände in der Kaufbeurer Altstadt

Im Bemühen um eine Belebung der Altstadt geht die Stadt neue Wege. Ein Gründerwettbewerb soll Geschäftsideen zum Erfolg verhelfen. Davon würde auch das Kaufbeurer Zentrum profitieren. Denn die jungen Unternehmen könnten sich auf leerstehenden Gewerbeflächen niederlassen. Konzepte gibt es laut der Initiatoren viele. Der Wettbewerb unter Federführung von Sparkassenchef Franz Endhardt und Stadtmarketing-Vorsitzendem Ulf Jäkel soll nun einen weitere Anreiz, diese auch umzusetzen. Unter dem Motto...

  • Kaufbeuren
  • 07.08.19
  • 1.184× gelesen
Polizei
Feuerwehr

Feuer
Maschinenbrand in Kaufbeurer Unternehmen

Am Donnerstagnachmittag ereignete sich in einem Metallverarbeitungsbetrieb in Kaufbeuren ein Maschinenbrand. Sämtliche Mitarbeiter des Betriebes mussten aufgrund starker Rauchentwicklung das Gebäude verlassen. Das Feuer konnte glücklicherweise zügig gelöscht werden, sodass niemand verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden an der Maschine beläuft sich auf ca. 150.000 Euro. Grund für den Brand war vermutlich ein technischer Defekt. Nachdem das Gebäude durch die Feuerwehr Kaufbeuren gelüftet...

  • Kaufbeuren
  • 02.08.19
  • 2.354× gelesen
Lokales
Das Kaufbeurer Unternehmen Venturetec Mechatronics lässt einen neuen Firmensitz im Gewerbepark bauen. Geschäftsführer Stephan Neubauer, Oberbürgermeister Stefan Bosse, Bauherrin Claudia Descovich und Peter Leo Dobler vom ausführenden Bauunternehmen Dobler (von links) gaben den Startschuss für den Baubeginn.

Venturetec Mechatronics baut für zehn Millionen Euro im Kaufbeurer Gewerbepark

60 Unternehmen mit 3.300 Mitarbeitern in 20 Ländern. Das ist die österreichische Berndorf AG. Unter ihrem Dach findet sich auch die Venturetec Mechatronics GmbH, für die nun zehn Millionen Euro in einen maßgeschneiderten Firmensitz im Gewerbepark investiert werden. Beim symbolischen ersten Spatenstich am Donnerstag nannte Bauherrin Claudia Descovich das Kaufbeurer Unternehmen den wichtigsten Partner der Berndorf AG im Bereich Mechatronik. Auf 15.000 Quadratmetern in der...

  • Kaufbeuren
  • 01.08.19
  • 2.547× gelesen
Polizei
Symbolbild

Feuer
Brand in Kammlacher Industriebetrieb - Geringer Sachschaden

Kurz vor Mitternacht kam es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu einem Brand in einem Industriebetrieb im Gewerbepark Unterallgäu in Kammlach. Teile des Materials hatten sich in einer Maschine entzündet. Aufgrund der firmeneigenen Brandschutzvorrichtungen konnte ein Übergreifen der Flammen auf umstehende Geräte und Lagerhallen verhindert werden. Die Feuerwehren aus Kammlach, Sontheim, Oberauerbach und Mindelheim rückten mit ca. 40 Mann aus. Gemeinsam konnte das noch glimmende Material...

  • Kammlach
  • 17.07.19
  • 617× gelesen
Lokales
Weiler Wäscherei schließt nach einem Brand im April 2019. Ursache war ein technischer Defekt.

Firmenschließung
Weiler Wäscherei schließt nach Großbrand - 20 Mitarbeiter verlieren Job

Anfang April hat ein Großbrand das Betriebsgebäude der Wäscherei Büchele samt Inventar und die darüber liegende Wohnung an der Alois-von-Brinz-Straße zerstört. Inzwischen steht fest: Die Firma wird nicht wieder aufgebaut. Inhaberin Ulrike Büchele löst den Betrieb derzeit auf. Damit geht eine knapp 70-jährige Unternehmensgeschichte in Weiler zu Ende. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Westallgäuer Zeitung vom 06.07.2019. Die Allgäuer Zeitung und ihre...

  • Weiler-Simmerberg
  • 07.07.19
  • 6.716× gelesen
Lokales
In einer früheren Industriehalle werden derzeit zwei Krematoriumöfen aufgebaut. In acht Wochen soll der Probebetrieb starten.

Feuerbestattungen
Trotz Verfahren: Zweites Krematorium in Kempten im Bau

Das Bekanntwerden staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung „kommt zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt für mich“, sagt der Kemptener Krematoriumsbetreiber Roger Probst. Der 53-jährige Unternehmer ist gerade dabei, zwei weitere Krematoriumöfen im Gewerbegebiet Ursulasried zu bauen. In acht Wochen soll der Probebetrieb starten. Danach hofft er darauf, dass Bestattungsunternehmer bis aus dem Münchner und Stuttgarter Raum mit ihm zusammenarbeiten. Durch die...

  • Kempten
  • 03.07.19
  • 5.756× gelesen
Lokales
Der etwa neun Meter lange, drei Meter breite und vier Meter hohe Transformator wiegt etwa 67 Tonnen.

Energie
Zweiter Transformator auf dem Gelände des Buchloer Umspannwerks

Die LEW Verteilnetz GmbH (LVN) hat einen weiteren neuen 110-/20-kV-Transformator auf das Gelände des Umspannwerks Buchloe anliefern lassen. Der neue Transformator erhöht die Leistung des Umspannwerks, das noch bis zum Frühjahr 2020 modernisiert wird. Ein neuer Transformator war bereits im November vergangenen Jahres auf das Gelände gebracht worden. Grund für die Erneuerung ist die wachsende Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien im Raum Buchloe, teilt das Unternehmen mit. Daher wird...

  • Buchloe
  • 13.06.19
  • 295× gelesen
Polizei
Symbolbild

Kriminalität
Einbruch in Firma: 2.000 Euro Schaden in Immenstadt

Am Montag wurde die PI Immenstadt über einen Einbruch in eine Metallbaufirma „An der Bundesstraße“ informiert. Ein unbekannter Täter hatte zunächst versucht, die Eingangstüre aufzuhebeln, was aber misslang, woraufhin er auf der Rückseite des Gebäudes ein Fenster einschlug und über dieses in das Gebäude einstieg. Soweit festgestellt werden konnte, wurde nichts entwendet, der angerichtete Sachschaden beläuft sich aber auf ca. 2.000 Euro. Der Einbruch dürfte im Zusammenhang mit den beiden...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.06.19
  • 1.532× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020