Unterkunft

Beiträge zum Thema Unterkunft

Bei einem Messerangriff in Kressbronn ist am Sonntagabend eine Person in einer Asylbewerberunterkunft getötet worden. Fünf weitere Menschen wurden teilweise schwer verletzt.
10.926× Video 29 Bilder

Bildergalerie
Messerangriffe in Kressbronn: Ein Toter und fünf Schwerverletzte

In einer Asylbewerberunterkunft in Kressbronn hat ein 31-Jähriger am späten Sonntagabend einen Menschen erstochen. Fünf weitere Personen mussten mit teils schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Ein Toter - mehrere Verletzte in kritischem Zustand Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein 31-jährige Bewohner der Unterkunft gegen kurz vor 22 Uhr an mehreren Zimmern geklopft und dann wahllos auf die anwesenden Personen eingestochen haben. Bei dem Angriff wurde ein 38-jähriger Mann aus Syrien...

  • Kempten
  • 27.06.22
Das Landratsamt Oberallgäu sucht weiter Wohnraum für Flüchtlinge. (Symbolbild)
2.026×

Sollte langfristig verfügbar sein
Landratsamt Oberallgäu sucht Wohnraum für Ukraine-Flüchtlinge

Weil der Krieg in der Ukraine weiter anhält, bereitet sich der Landkreis Oberallgäu aktuell darauf vor, Geflüchtete langfristig im Oberallgäu unterzubringen. Dafür sucht der Landkreis weiter nach geeigneten Unterkünften. Der Wohnraum sollte vor allem langfristig verfügbar sein.  Große Bereitschaft der Oberallgäuerinnen und OberallgäuerÜber 1.000 Menschen aus der Ukraine haben seit Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine im Oberallgäu offiziell Schutz gesucht und auch gefunden....

  • Oberallgäu/Kempten
  • 25.04.22
Bundeskanzler Olaf Scholz äußert sich zusammen mit Hendrik Wüst, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, und Franziska Giffey, Regierende Bürgermeisterin von Berlin, nach den Beratungen zwischen der Bundesregierung und den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder.
622×

Bund-Länder-Treffen zu Flüchtlingskosten
Ukraine-Flüchtlinge bekommen in Deutschland ab 1. Juni Grundsicherung

Am Donnerstagabend haben sich Bund und Länder nach langen, schleppenden Verhandlungen zu den Versorgungskosten für Geflüchtete aus der Ukraine geeinigt. Das Ergebnis: Ukrainische Kriegsflüchtlinge sollen ab dem 1. Juni staatliche Grundsicherung beziehen können. Das bedeutet, dass sie die gleiche finanzielle Unterstützung wie anerkannte Asylbewerber und Hartz-IV Empfänger erhalten sollen. Vorteile für FlüchtlingeDie Einigung von Bund und Ländern, dass die Geflüchteten ins Grundsicherungssystem...

  • 08.04.22
Flüchtlinge aus der Ukraine stehen mit Gepäck am Münchner Hauptbahnhof nach ihrer Ankunft.
601×

Ukraine-Krieg
Stadt Isny: Wer bietet Wohnraum für Menschen aus der Ukraine?

Viele Geflüchtete, die aus der Ukraine nach Deutschland kommen benötigen Wohnraum. Die Stadt Isny bittet deshalb alle Bürgerinnen und Bürger dabei zu helfen. Die ersten Geflüchteten aus der Ukraine sind schon eingetroffen, ihre Zahl wird sich in den nächsten Wochen deutlich erhöhen. Um dafür gerüstet zu sein, sammelt die Stadt Angebote für Wohnungen beziehungsweise Häuser. Der angebotene Wohnraum sollte für einen längeren Zeitraum, mindestens bis Juli 2022, zur Verfügung stehen. Etliche...

  • Isny
  • 18.03.22
In der Erstaufnahmeeinrichtung können aktuell 150 Menschen untergebracht werden.
1.395× 4 Bilder

Unterallgäu
Landkreis bringt 72 Flüchtlinge in Notunterkunft in Bad Wörishofen unter

Der erste Bus mit Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine ist am Mittwochnachmittag in Bad Wörishofen angekommen. 72 Menschen, vor allem Frauen und Kinder, wurden von den Maltesern in der dortigen Erstaufnahmeeinrichtung des Landkreises untergebracht. Notunterkunft in umgebautem Teil des ImpfzentrumsDie Notunterkunft befindet sich in einem umgebauten Teil des Impfzentrums im Gewerbegebiet von Bad Wörishofen. Hier finden Flüchtlinge eine erste Bleibe, bis ihnen kleinere Unterkünfte zur Verfügung...

  • Bad Wörishofen
  • 18.03.22
Nachrichten
443× 1

Gesundheitsminister und BRK Präsidentin vor Ort
Wie steht es um die Unterbringung von Flüchtlingen in Memmingen

Allgäuer Landkreise und Städte bereiten sich aktuell darauf vor mehrere hundert Flüchtlinge aufzunehmen. In Memmingen hat man zum Beispiel eine Schul-Turnhalle zu einer Not-Unterkunft für bis zu 300 Menschen umfunktioniert. Kaum Platz für Privatsphäre oder für Abstand: Während man auf ersteres in dieser Ausnahmesituation zunächst verzichten kann, bleibt Abstand eine wichtige Maßnahme, um Corona unter Kontrolle zu halten. Der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek und die Präsidentin...

  • Memmingen
  • 15.03.22
Neben der Turnhalle in Rettenberg wurde inzwischen auch der Marktanger in Sonthofen übergangsweise als Notunterkunft hergerichtet.
4.783× 15 Bilder

Marktanger in Sonthofen als Notunterkunft
Landkreis Oberallgäu bereitet sich auf 300 Ukraine-Geflüchtete am Wochenende vor

Die Regierung von Schwaben hat am Donnerstag bekanntgegeben, dass das schwäbische Ankerzentrum in Augsburg voll belegt ist. Deshalb sollen die registrierten Flüchtlinge nun den Landkreisen zugewiesen werden. Das Oberallgäu hat sich auf deren Ankunft vorbereitet. 100 Menschen sollen im Marktanger in Sonthofen untergebracht werdenNeben der Turnhalle in Rettenberg, die bereits seit vergangener Woche genutzt wird, wurde inzwischen auch der Marktanger in Sonthofen übergangsweise als Notunterkunft...

  • Sonthofen
  • 13.03.22
Ein Teil des Impfzentrums in Bad Wörishofen wurde zur Notunterkunft für Flüchtlinge aus der Ukraine umfunktioniert.
785×

Impfung ist so auch gleich möglich
Landratsamt Unterallgäu richtet in Impfzentrum Notunterkunft für Ukraine-Flüchtlinge ein

Aus einem Teil des Unterallgäuer Impfzentrums in Bad Wörishofen ist eine Notunterkunft für Flüchtlinge geworden. Das Landratsamt hat eine der beiden Impfstraßen in dem Gebäude in der Gottlieb-Daimler-Straße zur Herberge für Menschen aus der Ukraine umfunktioniert. Auf der anderen Impflinie wird weiterhin gegen Covid-19 geimpft. Anders als zunächst geplant bleibt das Impfzentrum geöffnet. Flüchtlinge sollen mitversorgt werdenVorgesehen ist, dass die Flüchtlinge aus der Ukraine vom Team des...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 12.03.22
Flüchtlinge aus der Ukraine stehen mit Gepäck am Münchner Hauptbahnhof nach ihrer Ankunft.
5.927×

Ukraine-Krieg
Bayern weitet Katastrophenfall aus - 300 Ukraine-Geflüchtete im Oberallgäu erwartet

In Bayern wurde der Katastrophenfall für die Flüchtlingshilfe aus der Ukraine ausgedehnt. "Wir haben bereits am 11. November 2021 den Katastrophenfall festgestellt im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie", erklärte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann nach der Forderung der Grünen im Landtag, den Katastrophenfall wegen Geflüchteter aus der Ukraine auszurufen. Im Übrigen, so der Minister, hat sich das im Katastrophenfall installierte Führungsgremium auf Landesebene, die wöchentlich tagende...

  • 11.03.22
Zahlreiche Menschen verlassen nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine das Land.
1.790×

Geldspenden, Sachspenden, Unterkünfte
Krieg in der Ukraine: So können Sie helfen

Der Krieg in der Ukraine bewegt auch die Menschen im Allgäu. "Es ist überwältigend, wie schnell und großzügig die Menschen in Bayern bereit sind, im Rahmen der Ukrainekrise Hilfe zu leisten. Auch die Staatsregierung erreichen täglich Anfragen, wie man helfen kann", schreibt das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration auf seiner Homepage. GeldspendenLaut des Ministeriums bitten alle Behörden und großen Hilfsorganisationen darum, ihnen bevorzugt Geldspenden für die...

  • 08.03.22
Immer mehr Geflüchtete aus der Ukraine kommen im Allgäu an. (Symbolbild)
3.788×

Krieg
Ukraine-Geflüchtete im Allgäu: So gehen die Landkreise und Städte mit der Situation um

Nach dem Angriff Russlands fliehen immer mehr Ukrainer vor dem Krieg in ihrer Heimat. Auch im Allgäu kommen immer mehr Geflüchtete an. Noch ist die Lage unübersichtlich. Viele Ukrainer konnten noch nicht zentral erfasst werden. Geflüchtete aus der Ukraine werden im Allgäu bislang privat untergebrachtIm Ostallgäu sind nach dem Kenntnisstand des Landratsamts seit Beginn der Flüchtlingsbewegung über 100 Menschen aus der Ukraine angekommen. Sie sind durch private Initiativen ins Ostallgäu geholt...

  • Kempten
  • 07.03.22
Auf der Flucht vor dem Krieg in der Ukraine sind in der vergangenen Woche die ersten Familien in Memmingen eingetroffen.
1.005×

Erste Familien angekommen
Memmingen koordiniert Unterbringung und Versorgung von Geflüchteten aus der Ukraine

Auf der Flucht vor dem Krieg in der Ukraine sind in der vergangenen Woche die ersten Familien in Memmingen eingetroffen. Zehn Menschen sind beim Ausländeramt aktuell gemeldet, weitere Geflüchtete sind angekommen. Der Krisenstab der Stadt arbeitet unter Hochdruck an der Koordination von Hilfsleistungen. Am Samstag, 5.3., wird in der Turnhalle der Johann-Bierwirth-Schule eine Notunterkunft für rund 100 Personen eingerichtet. Ab Samstagabend könnten dort Menschen auf der Flucht vor dem Krieg in...

  • Memmingen
  • 04.03.22
In Rettenberg ist eine Notunterkunft für 54 Geflüchtete aus der Ukraine entstanden.
2.684×

Ukraine-Krieg
Notunterkunft in Rettenberg eingerichtet: Platz für 54 Ukraine-Geflüchtete

In Rettenberg ist eine Notunterkunft für 54 Geflüchtete aus der Ukraine entstanden. Die Unterkunft ist bezugsfertig und das Landratsamt Oberallgäu rechnet damit, dass noch an diesem Wochenende die ersten Geflüchteten dort untergebracht werden müssen. Jedoch sei die Lage aktuell noch "sehr unübersichtlich". Notunterkunft nur für kurzfristige UnterbringungSobald der Landkreis über die geplante Ankunft Geflüchteter informiert wird, wird die Unterkunft noch mit verderblichen Waren, wie Speisen und...

  • Rettenberg
  • 04.03.22
Seit Beginn des Angriffskrieges auf die Ukraine haben viele Menschen im Oberallgäu ihre Hilfsbereitschaft signalisiert.
3.019×

Krieg in der Ukraine
Hilfe für die Ukraine: Diese Möglichkeiten gibt es im Oberallgäu

Mit Beginn des Krieges gegen die Ukraine haben sich viele Menschen im Oberallgäu solidarisch mit den Ukrainerinnen und Ukrainern erklärt. Schnell häuften sich auch beim Landratsamt die Hilfsangebote. Aber nicht jede Form der Unterstützung erreicht ihren Zweck. Aktuell stehen die akute Nothilfe vor Ort und in den angrenzenden Regionen im Mittelpunkt der Bemühungen der Hilfsorganisationen. Gleichzeitig laufen die Vorbereitungen für die Aufnahme Geflüchteter in Deutschland. Was vor diesem...

  • Sonthofen
  • 04.03.22
Eine Mutter steht mit ihrem Kind am Gleis im Bahnhof von Przemysl in der Nähe des ukrainsch-polnischen Grenzübergangs und wartet auf die Weiterfahrt nach Krakau. Hier kommen täglich zahlreiche Menschen an, die vor dem Krieg in der Ukraine fliehen.
6.870× 1

Landkreise und Städte bereiten sich vor
Erste Geflüchtete aus der Ukraine kommen im Allgäu an

Nach dem Angriff Russlands flüchten immer mehr Menschen aus der Ukraine. Auch im Allgäu sind erste Geflüchtete angekommen. Die Landkreise und kreisfreien Städte bereiten sich aktuell auf die kommenden Tage und Wochen vor und suchen nach geeigneten Unterkünften. 90 Tage ohne VisumAuch im Allgäu sind inzwischen erste Flüchtlinge aus der Ukraine angekommen. Wie viele Geflüchtete sich mittlerweile in der Region befinden, ist aber nur schwer nachvollziehbar. Laut dem Landratsamt Unterallgäu können...

  • Kempten
  • 03.03.22
Das Landratsamt Unterallgäu sucht Wohnungen und Unterkünfte für Flüchtlinge aus der Ukraine. (Symbolbild)
3.328×

Krieg in der Ukraine
Landratsamt Unterallgäu sucht Wohnungen und Unterkünfte für Flüchtlinge

Das Landratsamt Unterallgäu sucht Wohnungen und Unterkünfte für Flüchtlinge aus der Ukraine. Vermieter, die bereit wären, Wohnungen zu vermieten, können sich an das Landratsamt Unterallgäu wenden. Dort werden aktuell entsprechende Angebote gesammelt und im Bedarfsfall vermittelt. Landratsamt Unterallgäu sucht FlüchtlingsunterkünfteLaut einer Pressemitteilung sucht das Landratsamt zudem Flüchtlingsunterkünfte, vorrangig größere Objekte, wie ehemalige Gasthäuser mit Fremdenzimmern. Die Gebäude...

  • Mindelheim
  • 28.02.22
Die Stadt Kaufbeuren bereitet sich auf die ersten Menschen aus dem Kriegsgebiet in der Ukraine vor. (Symbolbild)
1.309×

Ukraine-Krieg
Humanitäre Hilfe: Kaufbeuren bereitet sich auf ukrainische Geflüchtete vor

Die Stadt Kaufbeuren reagiert auf den Krieg in der Ukraine. Angesichts der dramatischen Lage habe man einen Koordinierungsstab eingerichtet, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Ziel sei es, geflüchteten Menschen die aus der Ukraine in Kaufbeuren eintreffen, schnelle und unbürokratisch humanitäre Hilfe und Schutz zu bieten. In den nächsten Tagen sollen die ersten Menschen ankommen Man habe unverzüglich damit begonnen, Vorkehrungen zu treffen, um Geflüchtete unterbringen zu können, so die...

  • Kaufbeuren
  • 28.02.22
3.842×

Krieg in der Ukraine
Geflüchteten aktiv helfen - hier können Sie Übernachtungsplätze anbieten

Menschen dicht gedrängt in Luftschutzbunkern und U-Bahnhöfen, zerstörte Häuser, Explosionen – die Bilder, die uns gerade aus der Ukraine erreichen, machen auch viele Allgäuer fassungslos. Viele würden gern was tun, wissen aber nicht wo sie anfangen sollen. Spenden ist da natürlich eine Möglichkeit - eine Liste mit einigen Organisationen finden Sie hier.  So helfen Sie besonders direktAber helfen geht auch noch direkter, zum Beispiel, in dem Sie Übernachtungsplätze für Geflüchtete aus der...

  • Kempten
  • 28.02.22
Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft in Buchloe
 (Symbolbild)
6.208×

Keine Personen verletzt
Zimmer komplett ausgebrannt in einer Asylbewerberunterkunft in Buchloe

Ein unbewohntes Zimmer ist am Samstagabend komplett ausgebrannt. Nach Angaben der Polizei befand sich das Zimmer in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Buchloe. Möglicherweise ein technischer DefektDer Sicherheitsdienst vor Ort konnte alle Bewohner aus dem Haus verständigen und so zum Verlassen der Räumlichkeiten auffordern. Bei dem Brand ist keiner Verletzt worden. Ein technischer Defekt ist als Brandursache nicht auszuschließen, so die Polizei.  Ein Übergreifen des Feuers auf...

  • Buchloe
  • 08.11.20
Polizei (Symbolbild)
3.748×

Gewalt
Messerangriff in einer Unterkunft für sozial Schwache in Memmingen: Bewohner (21) verletzt

In den frühen Morgenstunden des vergangenen Dienstag (21.04.2020) kam es in einer Memminger Unterkunft für sozialschwache Mitbewohner zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Ausgangspunkt war zunächst eine verbale Streitigkeit zwischen mehreren Bewohnern, in dessen Verlauf eine 27-jährige Bewohnerin einen 21-jährigen Bewohner zunächst mit einer Bratpfanne mehrmals auf den Hinterkopf schlug, bevor sie im weiteren Verlauf mit einem Küchenmesser mehrmals auf seinen Oberkörper einstach. Aufgrund der...

  • Memmingen
  • 27.04.20
Bevor die ersten Sportler an den Start gehen, haben die Organisatoren der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft 2021 noch viele Aufgaben zu lösen. Unser Bild entstand im Langlaufzentrum im Ried. Dort stehen schon die Pistenraupen für die kommende Wintersaison bereit.
1.332×

Vorbereitungen
Gesamte Region soll von Nordischer Ski-WM 2021 in Oberstdorf profitieren

Die Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf soll für die gesamte Region einen Mehrwert bringen, berichtet die Allgäuer Zeitung. Das sagte Moritz Beckers-Schwarz, Geschäftsführer der "FIS Nordische Ski-WM 2021 Oberstdorf/Allgäu GmbH", vor dem Marketing-Club Allgäu. Dort sprach er über die Bauvorhaben, die schwierige Suche nach Unterkünften und die Rolle des Nahvekehrs. So müssten laut AZ beispielsweise die Gemeinden einen zweistelligen Millionenbetrag aufbringen, um den gleichen Werbeerfolg zu...

  • Oberstdorf
  • 05.12.19
Ein Bewohner einer Lindauer Obdachlosenunterkunft hat am Mittwochabend versucht, einen anderen Bewohner mit einem Hammer abzuwerfen. (Symbolbild)
1.384×

Verletzt
Obdachlosenunterkunft in Lindau: Mann will Bewohner mit Hammer abwerfen

Am Mittwochabend sind zwei Bewohner einer Obdachlosenunterkunft in Lindau in einen handfesten Streit geraten. Einer von ihnen wurde dabei leicht verletzt. Nach Angaben der Polizei waren die beiden Männer betrunken. Im Verlauf der Auseinandersetzung wollte einer von ihnen den anderen mit einem Hammer abwerfen. Andere Mitbewohner konnten das allerdings verhindern. Der Angreifer wurde dabei leicht verletzt, er zog sich eine Platzwunde am Kopf zu. Im Anschluss daran verschanzte er sich in seinem...

  • Lindau
  • 26.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ