Unglück

Beiträge zum Thema Unglück

Am Freitag haben starke Winde eine Bohrinsel im Bodensee stark beschädigt. Dabei sank ein Motorboot, dass mit ihr vertäut war. Die Feuerwehr und die Wasserpolizei konnten die Bohrinsel wieder sichern. Nun wird die Bergung des Motorbootes vorbereitet. (Symbolbild)
2.081× 1

Schwieriger Einsatz
Gesunkenes Motorboot im Bodensee: Tauchunternehmen bereitet Bergung vor

Am Freitag hatte sich eine Bohrplattform auf dem Bodensee vor Sipplingen durch Starkwinde gedreht. Dabei sank ein an ihr befestigtes Motorschiff. Der Betreiber der Einrichtung war mit Probebohrungen im Rahmen der Trinkwasserversorgung beauftragt. Die Feuerwehren der Öl- und Schadenswehr Bodensee haben nun mit der Wasserschutzpolizei Überlingen die Plattform im Hafen von Bodman sicher vertäut. Nun wird die Bergung des Motorbootes vorbereitet.  Bergungsarbeiten in 70 Meter TiefeEin...

  • Friedrichshafen
  • 28.06.22
Am Samstagnachmittag sind im Karwendel zwei junge Bergsteiger abgestürzt und verstorben. Bei den Bergsteigern handelt es sich um eine 19-jährige Frau und einen 20-jährigen Mann. Die Bergwacht war mit Rettungshubschraubern schnell vor Ort, konnte den beiden allerdings nicht mehr helfen. (Symbolbild)
12.724×

Zeugen hörten Hilfeschreie
Tragisches Unglück: Zwei Bergsteiger sterben im Karwendel

Am Samstagnachmittag sind zwei junge Bergsteiger im Karwendel abgestürzt und verstorben. Gegen 15:30 alarmierten mehrere Zeugen die Bergwacht Mittenwald. Ein Hüttenwirt berichtete unter anderem von lauten Schreien und einem Felsbruch von der Tiefkarspitze. Obwohl die Bergwacht mit Rettungshubschrauber schnell vor Ort war, kam für die verunglückten Bergsteiger jede Hilfe zu spät.  Junge Bergsteiger stürzen in steilem Gelände abBei den beiden tödlich Verunglückten handelt es sich nach...

  • 27.06.22
Der Isnyer Altbürgermeister Manfred Behrning ist im Alter von 77 Jahren gestorben. (Symbolbild).
17.208×

Vermutlich Hitzeschlag
Isnys Altbürgermeister Manfred Behrning (77) kommt in Mallorca ums Leben

Der frühere Bürgermeister Manfred Behrning der Stadt Isny ist in der vergangenen Woche im Urlaub in Mallorca gestorben. Der Altbürgermeister ist dabei wohl bei einem Badeunfall ums Leben gekommen.  Ohnmächtig mit Kopf an Fels geknalltDie Nachricht von Behrnings Tod traf laut schwäbische.de am vergangenen Donnerstag in Isny ein. Am Wochenende wurde das Unglück im Rathaus der Stadt bestätigt. Bereits am 21. Juni hatte bild.de von einem Deutschen berichtet, der Mitte 70 war und im Meer von...

  • Isny
  • 27.06.22
Bei Überlingen ist in der Nacht zum Freitag ein Motorboot gesunken. Die dazugehörige Bohrplattform wurde durch starken Wind beschädigt. (Symbolbild)
13.289×

Aktuell keine Gefahr für Trinkwasserversorgung
Starker Wind am Bodensee: Motorboot und Bohrplattform gesunken

Aufgrund von starkem Wind ist in der Nacht zum Freitag ein Motorboot im Bodensee gesunken. Eine dazugehörige Bohrplattform wurde schwer beschädigt. Mit der Plattform wurden Probebohrungen für die Trinkwasserversorgung durchgeführt. Wie die zuständige Polizei mitteilt handelte es sich bei dem Motorboot um einen sogenannten Schubleichter. Dieser diente dazu, die Bohrplattform zu manövrieren. Bergung wird vorbereitet Aktuell befinden sich Einsatzkräfte der Wasserschutzpolizei und der Feuerwehren...

  • Friedrichshafen
  • 24.06.22
Ein 22-jähriger Mann ist am Sonntag im Harder Binnenbecken in Vorarlberg ertrunken. Offenbar war der Mann Nichtschwimmer und beim Sturz von einem Stand-Up-Paddleboard untergegangen. Trotz erfolgreicher Reanimation verstarb der junge Mann später im Krankenhaus (Symbolbild).
9.560×

Er konnte nicht schwimmen
Tödlicher Badeunfall in Vorarlberg: Stand-Up-Paddler (22) ertrinkt bei Hard

Am Sonntagnachmittag ist 22-jähriger Stand-Up-Paddler im Harder Binnenbecken (Bodensee) in Vorarlberg ertrunken. Laut Polizei haben die Ermittlungen ergeben, dass der junge Mann ein Stand-Up-Paddle-Board ausgeliehen hatte, obwohl er Nichtschwimmer war. Als er vom Board stürzte, ging er trotz verzweifelter Schwimmversuche unter. Reanimation am UferDurch eine Suchaktion wurde der verunglückte 22-Jährige schnell gefunden. Rettungskräfte bargen den jungen Mann in einer Wassertiefe von vier bis fünf...

  • Bregenz
  • 20.06.22
Die Einsatzkräfte konnten einen 19-jährigen jungen Mann, der mit seinem Auto in die Iselschlucht stürzte, nur noch tot bergen. (Symbolbild)
5.652×

Aus dem Auto geschleudert
Tödlicher Unfall in Österreich: Autofahrer (19) stürzt über 200 Meter in Schlucht ab

Ein 19-jähriger Österreicher ist am Sonntagmorgen gegen 5:30 Uhr mit seinem Auto in die Iselschlucht (Tirol) gestürzt und dabei ums Leben gekommen. Der junge Mann war der Polizei zufolge auf der Virgental Landesstraße unterwegs, als er mit seinem Wagen über den linken Fahrbahnrand hinaus kam.  Insgesamt etwa 220 Meter abgestürztDas Auto fiel zunächst ca. 70 Meter tief und schlug in einer angrenzenden, abschüssigen Wiese das erste Mal auf. Das Fahrzeug überschlug sich dann mehrmals weitere 50...

  • 02.05.22
Zwischen Knappenhäusern und dem Hupfleitenjoch ist am Wochenende ein Ehepaar abgestürzt und tödlich verunglückt.(Symbolbild).
12.505×

Mit Turnschuhen unterwegs
Tödlicher Absturz - Ehepaar (60 und 55) stirbt beim Wandern bei Garmisch-Patenkirchen

Eine 55-jährige Frau und ihr 60-jähriger Ehemann sind am Wochenende beim Wandern nahe Garmisch-Patenkirchen tödlich verunglückt. Das Ehepaar aus Sachsen-Anhalt brach der Polizeimeldung zufolge bereits am 13. April zu einer Bergtour von Grainau aus in Richtung Osterfelderkopf auf.  Auf dem Weg zwischen Höllentalangerhütte und Hupfleitenjoch stürzte das ehepaar dann an einem komplett verschneiten, nordseitigen Wegabschnitt ab. Beide kamen dabei wegen ihrer Verletzungen ums Leben. Bergung erst am...

  • Garmisch-Partenkirchen
  • 18.04.22
In Flintsbach am Inn (Landkreis Rosenheim) sind am Samstagnachmittag an der Maiwand drei Menschen tödlich verunglückt.  (Symbolbild).
8.439×

Abgestürzt
Drama im Landkreis Rosenheim - Drei Tote bei Bergunglück in Oberbayern

In Flintsbach am Inn (Landkreis Rosenheim) sind am Samstagnachmittag an der Maiwand drei Menschen tödlich verunglückt. Bei den Toten handelt es sich um ein Pärchen aus dem Landkreis Regensburg im Alter von 35 und 44 Jahren und einen 35-jährigen Mann aus dem Raum Straubing.  An gleicher Stelle abgestürzt Die drei Verunglückten waren mit einer Bekannten gemeinsam im Bereich der Hohen Asten im Gemeindebereich Flintsbach am Inn unterwegs. Die Gruppe wollte im Anschluss über die Maiwand und den...

  • 13.03.22
Alaskan Malamutes werden häufig als Schlittenhunde eingesetzt. Sie sind bekannt für ihr dickes Fell und ihr Durchhaltevermögen. (Symbolbild)
401× 1

Rettung erst nach 13 Stunden
Hund rettet verunglückten Wanderer in Kroatien

An Neujahr ist ein Wanderer in Kroatien gemeinsam mit seinem Hund im Velebit-Gebirge abgestürzt. Der Wanderer wurde dabei am Bein verletzt. Der Hund wartete bei seinem Herrchen bis die Rettungskräfte eintrafen. Das rettete dem Verunglückten vermutlich das Leben.  Hund wärmt HerrchenDie Begleiter des Mannes riefen sofort Hilfe. Wegen Schnee, Eis und abgebrochener Äste war es für die Retter schwierig an den Unglücksort zu kommen. Erst nach 13 Stunden erreichten die Helfer den verletzten Wanderer....

  • 07.01.22
Für den jungen Mann kam leider jede Hilfe zu spät, er verstarb an der Unfallstelle. (Symbolbild)
3.995×

Tragischer Unfall bei Forstarbeiten
20-Jähriger in Weyarn vom Baum erschlagen

Bei Waldarbeiten in der Oberbayerischen Gemeinde Weyarn ist am frühen Dienstagmittag ein 20-Jähriger bei Forstarbeiten tödlich verletzt worden. Der junge Mann war mit einem Familienmitglied im Wald mit Forstarbeiten beschäftigt, als er von einem umstürzenden Baum getroffen wurde.  Der Mann war so schwer verletzt, dass der Notarzt und der Rettungsdienst ihm nicht mehr helfen konnten. Er verstarb an der Unfallstelle. Die Angehörigen des Verstorbenen wurden durch ein Kriseninterventionsteam...

  • 29.12.21
Um kurz nach 2 Uhr ereignete sich der tragische Unfall, bei dem etwa 45 Menschen ums Leben kamen.
1.075×

Viele Kinder unter den Opfern
45 Tote bei Busunglück in Bulgarien

Bei einem schweren Busunglück in Bulgarien sind mindestens 45 Menschen ums Leben gekommen. Darunter auch viele Kinder.  Bus geht in Flammen aufDer Unfall ereignete sich in der Nacht auf Dienstag auf der Struma-Autobahn etwa 40 Kilometer südlich der Hauptstadt Sofia. Der Bus rammte eine Leitplanke, überschlug sich und stand in Flammen. Unter den Opfern seien auch Kinder. Mehrere Verletzte seien in ein Krankenhaus nach Sofia gebracht worden. Passagiere größtenteils aus AlbanienWie die Tagesschau...

  • 23.11.21
Protektoren am Gurtzeug des Gleitschirms verhinderten schlimmere Verletzungen.  (Symbolbild)
4.562×

Absturz aus 10 Metern
Gleitschirmflug am Buchenberg endet im Krankenhaus

Am Samstagnachmittag ist es am Buchenberg in Halblech zu einem Gleitschirmunfall gekommen. Dabei wurde  der 55-jährige Pilot verletzt. Kurz nach dem Start sackte der Pilot plötzlich ca. 10 Meter in die Tiefe. Die Protektoren seines Gurtzeuges verhinderten dabei schlimmere Verletzungen beim Aufprall auf den Boden. Der Mann wurde von der Bergwacht Füssen mittels Rettungshubschraubers geborgen und im Anschluss wegen des Verdachts einer Rückenverletzung in ein Krankenhaus geflogen. Der Schirm wurde...

  • Halblech
  • 21.11.21
Am Set von "Rust" kam es zu einem tödlichen Unfall mit einer Schusswaffe.
47×

Am Set des Films "Freedom’s Path"
"Rust"-Unglück: Regieassistent schon 2019 in Waffenunfall verwickelt

Der Regieassistent, der Alec Baldwin am "Rust"-Set die Waffe mit scharfer Munition ausgehändigt haben soll, war offenbar bereits zuvor in einen ähnlichen Vorfall verwickelt. Bei einer Filmproduktion 2019 war er nach einem Schusswaffenunfall gefeuert worden. Der Regieassistent des Western "Rust" war offenbar bereits zuvor in einen Schusswaffenunfall verwickelt. Dave Halls, der Alec Baldwin (63) die Waffe mit scharfer Munition ausgehändigt haben soll, war vom Set des Films "Freedom’s Path" 2019...

  • 26.10.21
Ein 3-jähriger Junge kam bei einem Traktorunfall ums Leben. (Symbolbild).
4.893×

Traktor stürzt von Brücke
3-Jähriger aus Brunnthal stirbt bei Traktorunfall

Am Sonntagabend ist in Brunnthal in Brannenburg ein 3-jähriger Junge bei einem Traktorunfall ums Leben gekommen. Der Junge war mit seinem Großvater und seinen Geschwistern mit dem Traktor unterwegs, als der Traktor von einer Brücke stürzte. Er erlitt bei dem Unfall so schwere Verletzungen, dass er noch am Unfallort verstarb.  Traktor stürzt eineinhalb Meter von BrückeLaut Polizeibericht fuhr der 65-jährige Großvater mit seinem Traktor aus einem Waldstück heraus über eine kleine Brücke. Mit auf...

  • 14.09.21
Am Dienstag ist eine 70-jährige Deutsche bei einer geführten Wandertour auf dem Stubaier Höhenweg (Tirol) tödlich verunglückt. (Wandern-Symbolbild).
8.179×

Tirol
Deutsche stirbt bei geführter Wanderung auf Stubaier Höhenweg

Am Dienstag ist eine 70-jährige Deutsche bei einer geführten Wandertour auf dem Stubaier Höhenweg (Tirol) tödlich verunglückt. Wie die Polizei mitteilt, wanderte die 70-Jährige von der Starkenburger Hütte in Richtung Franz-Senn-Hütte auf 2.147 Metern Höhe.  Frau stürzt 35 Meter ab Aus noch nicht bekannten Gründen stürzte die Frau alleinbeteiligt auf dem markierten Steig, als sie noch etwa 500 Meter von der Franz-Senn-Hütte entfernt war. Nach Polizeiangaben stürzte sie etwa 35 Meter über etwa 60...

  • 14.07.21
Fünf Menschen sind am Samstag bei einem Absturz eines Heißluftballons gestorben.
3.990×

Mit Stromleitung kollidiert
Fünf Menschen sterben bei Absturz eines Heißluftballons in Albuquerque

Am Samstag sind fünf Menschen bei einem Absturz eines Heißluftballons in Albuquerque gestorben. Wie der Bürgermeister der US-Stadt in einer Pressekonferenz erläuterte, war der Heißluftballon in das oberste Kabel einer Stromleitung gekracht. Dabei löste sich die Ballonhülle vom Korb. Laut einem Bericht von BBC stürzte der Korb etwa 30 Meter tief auf die Straße, bevor er Feuer fing.  Drei Männer und zwei Frauen sterben Vier der Insassen starben noch an der Unfallstelle. Eine Person erlag später...

  • 28.06.21
Seilbahnunglück am Lago Maggiore: 14 Menschen kamen am 23. Mai 2021 ums Leben.
14.625×

Muss man sowas zeigen?
Entsetzten über Video vom Seilbahnunglück am Lago Maggiore

14 Menschen sind am 23. Mai gestorben, als eine Seilbahn-Kabine am Lago Maggiore abgestürzt ist. Nur ein fünfjähriger Junge hat das Unglück überlebt. Von diesem unfassbar tragischen Unfall hat die italienische Gendarmerie (Carabinieri) jetzt zwei Videos veröffentlicht, die den Absturz der Gondel zeigen, und zwar sehr genau erkennbar. Die Videos sind auf diversen italienischen Nachrichtenportalen immer noch zu sehen. (Anm. d. Redaktion: Wir verzichten an dieser Stelle auf Verlinkungen und...

  • 17.06.21
Eine 53-Jährige fiel 400 Meter über steiles Gelände ab und zog sich tödliche Verletzungen zu. (Symbolbild)
8.935×

Tragischer Bergunfall bei Grainau
Wanderin (53) stürzt 400 Meter in den Tod

Über 400 Meter in die Tiefe gestürzt und dabei tödlich verunglückt ist eine 53-jährige Wanderin am Wochenende in Grainau im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Im Einsatz war die Bergwacht Grainau sowie Polizeibergführer und Polizeihubschrauber.  Wanderung zur Höllentalanger-HütteDie 53-jährige Wanderin aus Grainau startete zusammen mit ihrem 16-jährigen Sohn und einer 46-jährigen Freundin gegen 10:15 Uhr von Grainau zu einer Wanderung zur Höllentalanger-Hütte. Wanderin geht alleine weiterWie die...

  • 01.06.21
Für die Allgäuer Bergbahnen hat die Sommer-Saison begonnen.
7.818×

Nach Gondelunglück in Italien
Wie sicher sind die Allgäuer Seilbahnen nach dem langen Stillstand?

Bei einem Seilbahnunglück am Lago Maggiore am vergangenen Sonntag kamen 14 Menschen ums Leben. Ausgerechnet jetzt startet für die Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen die Sommersaison. Kein guter Zeitpunkt nach einer solchen Schreckensmeldung. Wie sicher fühlen sich nun die Gäste, wenn sie in eine Gondel einsteigen und hat das dem Saisons Start des Seilbahnbetriebs geschadet? Vor allem nach einer einjährigen Stillstandszeit stellt sich der ein oder andere die Frage, ob die Technik noch...

  • Oberstdorf
  • 28.05.21
Abgestürzte Gondel am Lago Maggiore: Das Bremssystem der abgestürzten Gondel war manipuliert.
13.426×

Notbremse bewusst abgeschaltet
Gondel-Unglück in Norditalien: Festgenommene legen Geständnis ab

Nach dem tragischen Gondelabsturz in Norditalien hat die Polizei jetzt drei Personen festgenommen. Nach übereinstimmenden Medienberichten handelt es sich bei den Personen um den Chef und zwei hochrangige Vertreter der Betreiberfirma "Ferrovie del Mottarone" . Sie haben demnach bereits ein Geständnis abgelegt.  Notbremse bewusst abgeschaltetDie Beschuldigten haben wohl das Notbremsen-System der Gondel absichtlich abgeschaltet. Dazu soll bewusst eine Metallgabel angebracht worden sein, die die...

  • 27.05.21
Bei einem Seilbahn-Unglück im Ferienort Stresa am Lago Maggiore sind am Sonntag 14 Menschen ums Leben gekommen. In der Gemeinde am Ufer des beliebten Sees sei demnach eine Seilbahn-Kabine abgestürzt.
15.409×

Zweijähriges Kind unter den Toten
Seilbahn-Unglück am Lago Maggiore: 14 Todesopfer, nur ein Kind überlebt

Italien ist in tiefer Trauer. Bei einem Seilbahn-Unglück im Ferienort Stresa am Lago Maggiore sind am Sonntag 14 Menschen ums Leben gekommen. In der Gemeinde am Ufer des beliebten Sees ist eine Seilbahn-Kabine rund 20 Meter tief abgestürzt. Örtliche Rettungskräfte hatten zunächst von neun Toten und zwei Schwerverletzten berichtet. Mittlerweile ist klar: Die Zahl der Todesopfer hat sich auf 14 erhöht. Nur ein fünfjähriges Kind hat das Unglück überlebt. Ein zweijähriges Kind ist in der Nacht...

  • 24.05.21
Dieses Bild entstand ein Jahr nach der Hausexplosion in Rettenbach am Auerberg.
5.217×

Wohnhaus komplett zerstört
Zwei Jahre nach Gasexplosion in Rettenbach: Ermittlungen eingestellt

Knapp zwei Jahre nach der Gasexplosion in einem Wohnhaus mit zwei Toten in Rettenbach am Auerberg hat die Staatsanwaltschaft Kempten die Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung eingestellt. Im Fokus der Ermittlungen standen ein Baggerfahrer und ein weiterer Arbeiter. Ermittlungen zwei Jahre nach Gasexplosion eingestelltDer Baggerfahrer hatte 2013 bei Aushubarbeiten geholfen. Wie Sebastian Murer, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Kempten, gegenüber all-in.de erklärt, bestand der Verdacht,...

  • Rettenbach am Auerberg
  • 24.03.21
595× 1

Spendenaktion
TSV Oberbeuren hofft auf Unterstützung aus der Bevölkerung

Seit dem vergangenen Wochenende klafft eine große Lücke neben dem Sportplatz vom TSV Oberbeuren. Am Samstag hat eine Gasexplosion das Vereinsheim komplett zerstört. Und nicht nur vom Gebäude ist so gut wie nix mehr übrig, sondern auch von allem, was drin war. Allein die Fußballer haben durch die Explosion 45 Sätze Trikots verloren – Wert: mehrere 10 Tausend Euro! Eine Versicherung greift nur teilweiseZumindest was das Vereinsheim angeht, greift eine Versicherung. Das Gebäude war nämlich...

  • Kaufbeuren
  • 04.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ