Umwelt

Beiträge zum Thema Umwelt

Schnee zum Weihnachtsfest sorgt für die richtige Stimmung.
631×

Weiße Weihnacht
Kalte Temperaturen und Schnee zu Weihnachten?

Der erste Schneefall macht vielen Weihnachtsfans Hoffnung, dass auch am 24. Dezember die weiße Pracht für die nötige Stimmung sorgen könnte. Wie steht es um die Chancen auf weiße Weihnachten? Es schneit und weiße Flocken fallen vom Himmel. In der wärme sitzen die Menschen um den Weihnachtsbaum versammelt. Für viele Menschen gehört Schnee zu den Festtagen zur passenden Stimmung dazu. Alle zehn Jahre gibt es in Deutschland statistisch gesehen flächendeckend Schnee an Weihnachten. Im Jahr 2010...

  • 01.12.20
Müll (Symbolbild).
348×

Europäische Woche der Abfallvermeidung
Plastik vermeiden und Müll richtig trennen: Abfallwirtschaft gibt Tipps

Ob beim Joghurtessen, beim Schminken oder bei der Gartenarbeit: Auch bei ganz alltäglichen Dingen kann jeder Einzelne seinen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Und so finden im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung auch in diesem Jahr vom 21. bis 29. November in ganz Europa Aktionen rund um die Themen Abfallvermeidung und Recycling statt. Die Abfallwirtschaftsberatung des Landkreises gibt Tipps, wie man Abfälle vermeidet oder sie richtig trennt, damit sie wiederverwertet werden...

  • Mindelheim
  • 19.11.20
Füssen Tourismus und Marketing zählt seit Februar 2020 zu den regionalen Vorreitern in Sachen Klimaschutz und arbeitet heuer Jahr erstmals zu 100 Prozent klimaneutral. (Symbolbild)
146×

Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030
Füssen Tourismus und Marketing arbeitet zu 100 Prozent klimaneutral

Bereits mehr als 45 Unternehmen und Organisationen beteiligen sich am Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030. Auch Füssen Tourismus und Marketing (FTM) zählt seit Februar 2020 zu diesen regionalen Vorreitern in Sachen Klimaschutz und arbeitet heuer erstmals zu 100 Prozent klimaneutral. Das hat das Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!) dem Unternehmen Anfang November bestätigt. CO2-Fußabdruck erstelltUm die Zertifizierung zu erlangen, wurde durch die eza! zunächst der CO2-Fußabdrucks im...

  • Füssen
  • 11.11.20
Unmengen an Plastikmüll landen auf unseren Wertstoffhöfen. (Symbolbild)
3.137× 1

Umweltfreundlicher
6 Tipps, mit denen Sie Ihren Plastikmüll reduzieren können

Auf der ganzen Welt werden jedes Jahr rund 400 Millionen Tonnen Plastik produziert. Ein viel zu großer Teil davon landet im Meer - auch in der Nord- und Ostsee. Einer der etwas gegen die immense Plastikmasse im Meer tun will, ist der niederländische Erfinder Boyan Slat. Mit seinem Projekt "The Ocean Cleanup" will er die Ozeane vom Plastik befreien. Dazu hat er eine riesige Maschine entwickelt, die den Müll im Meer einsammeln soll. Aber auch Sie zuhause können mit ein paar kleinen...

  • Kempten
  • 06.11.20
Von links nach rechts: Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle, AÜW-Geschäftsführer Michael Lucke und Tobias Sirch, Geschäftsführer vom Autohaus Sirch in Kempten.
1.266×

Betreiber mit Start zufrieden
eHUB-Station in Kempten: Elektroautos zum Ausleihen

Seit Anfang September gibt es in der Stadt Kempten den eHUB Mobilpunkt "Grabengasse". Bei eHubs handelt es sich um Stationen, an welchen sich Bürgerinnen und Bürger elektrisch angetriebene Fahrzeuge ausleihen können. In Kempten sind das momentan zwei Elektroautos.  Projekt gut angelaufen Man sei "sehr glücklich darüber, wie das Projekt angelaufen ist", meint Tobias Sirch, Geschäftsführer vom Autohaus Sirch in Kempten, das die beiden Elektroautos betreibt. Konkrete Zahlen, wie viele Personen...

  • Kempten
  • 23.10.20
Fridays for Future plant eine Online-Aktion. (Symbolbild)
1.421× 2

Umweltschutz
Fridays for Future: Ortsgruppe Füssen/Pfronten ruft zur Teilnahme an Klima-Aktion auf

Am kommenden Freitag findet eine Klima-Online-Printmedien-Aktion statt. Die Fridays for Future Ortsgruppe Füssen/Pfronten fordert die Bürger auf, daran teilzunehmen. "Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern, um Menschen zu schützen und unsere Gesundheitssysteme zu entlasten, werden unsere Demonstrationen derzeit nicht auf der Straße stattfinden. Wir werden digital über die Social Medias und über die Printmedien versuchen, für dieses wichtige Thema Aufmerksamkeit zu erzeugen",...

  • Füssen
  • 19.10.20
Das iPhone 12 Pro von Apple
2.544×

Technikwelt
Für die Umwelt: Apple liefert das iPhone 12 ohne Netzteil und Kopfhörer

Die unterschiedlichen Modelle des kommenden iPhone 12 haben einiges zu bieten. Im Lieferumfang sind jedoch weder Netzteil noch Kopfhörer enthalten. Die neuen IPhone-Modelle werden ohne Netzteil und Kopfhörer (EarPods) ausgeliefert. Das hat Apple im Rahmen der Vorstellung des iPhone 12, iPhone 12 mini, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max bestätigt. Apple zeigt sich seit geraumer Zeit sehr umweltbewusst. Laut Angaben des Tech-Riesen soll dadurch die Verpackung der neuen iPhones deutlich...

  • Kempten
  • 14.10.20
Gemeinsam mit dem städtischen Ranger haben Schüler der Gemeinschaftsschule Nisthilfen und „Habitatstrukturen“ für vielfältige heimische Wildbienenarten geschaffen.
161× 2 Bilder

Neues Zuhause
Schüler in Leukrich helfen mit Projekt den heimischen Wildbienenarten

Gemeinsam mit dem städtischen Ranger haben in den vergangenen Wochen Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Leutkirch eine Projektfläche mit Nisthilfen und "Habitatstrukturen" für vielfältige heimische Wildbienenarten geschaffen. Die errichtete Fläche liegt südlich des Stadtfriedhofs zwischen Seelhausweg und Künkelinstraße. Durch die Anlage der Projektfläche im Herbst stehen die Nistplätze und Nahrungspflanzen den Bienen gleich zu Beginn der nächsten Flugzeit zur Verfügung. In...

  • Leutkirch
  • 13.10.20
Das Spital Sonthofen mit der integrierten Spitalkirche von oben. Für die neue PV-Anlage wurden die großen Dachflächen optimal ausgenutzt.
694× 1 1

CO2- und Kosteneinsparungen
Eigene PV-Anlage: Spital Sonthofen wird klimafreundlicher

Im September ist auf dem Dach des Spitals der AllgäuPflege in Sonthofen eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 100 Kilowattstunden in Betrieb genommen worden. Laut Einrichtungsleiter Mathias Böhmer Seitz können in Zukunft rund 80 Prozent des von der PV-Anlage produzierten Stroms direkt in der Einrichtung verwendet werden. Damit kann das Spital seinen eigenen Energieverbrauch weitgehend decken. Auch die CO2-Emmissionen können durch die Anlage gesenkt werden. "Als gemeinnütziges...

  • Sonthofen
  • 09.10.20
Sabrina Riedler vom Caffé Lucca serviert Bürgermeister Maximilian Eichstetter einen Kaffee in einem der neuen Becher.
1.145× 2 Bilder

Nachhaltigkeit
Füssen: Stadt und Gastronomen führen Mehrwegbecher ein

In Füssen haben die Stadt und Gastronomen einen Mehrwegbecher eingeführt. Damit möchten die Beteiligten für mehr Nachhaltigkeit sorgen und sich dem Problem der Einwegbecher für Kaffee zum Mitnehmen annehmen. Die Einwegbecher würden laut der Stadt dazu beitragen, "dass die öffentlichen Mülleimer überquellen." Außerdem seien sie schlecht für die Umwelt. 1 Euro Pfand Wie die Stadt mitteilt, sind die Mehrwegbecher spülmaschinenfest und können in allen teilnehmenden Cafés und Restaurants (s....

  • Füssen
  • 02.10.20
420× 8 1

Was der Mobilfunk in der Natur anrichtet
Von sterbenden Insekten und kranken Bäumen

Redaktioneller Hinweis: Dies ist ein Heimatreporter-Beitrag. Er spiegelt die Meinung des Verfassers wider.Bäume leiden nicht nur an der schlechten Luft…Es wird immer wieder beobachtet, das auch die Natur unter den technischen Frequenzen der gepulsten Mikrowellenstrahlung der digitalen Datenübertragung leidet. So kann man immer wieder beobachten, dass Bäume auf der Seite, die einem Sendemast zugewandt ist, braune Blätter und Nadeln bekommen und sich auch hier rasch kahle Stellen ausbilden....

  • Sulzberg
  • 30.09.20
Knapp 100 Schüler haben im Mai 2019 in Füssen bei einer "Fridays for Future"-Demo teilgenommen.
4.436× 3 2 Bilder

Neue Ortsgruppe
"Fridays for Future" in Füssen: Das fordert die Jugendbewegung

Nach drei Demonstrationen der Fridays-for-Future-Bewegung in Füssen, hat sich dort Ende August eine Ortsgruppe gebildet. Hauptorganisatorin ist die 16-jährige Michelle Derbach. Sie ist unter anderem auch Vorsitzende der Jusos Ostallgäu.  Um sich auch "parteiunabhängig für eine besonders wichtige Sache" wie den Umweltschutz engagieren zu können, habe sie sich für die Gründung der Ortsgruppe entschieden. "Der Klimawandel und die damit verbundene Zukunft der jetzigen und zukünftigen...

  • Füssen
  • 04.09.20
590× 1

Müllsammelaktion
Das Allgäu sauberer machen - auf dem SUP

Ein paar Wochen ist es her, dass Allgäuer unsere Berge im Rahmen der Alpen Clean Up Days von Müll befreit haben, jetzt startet eine ähnliche Aktion. Nur: vom Wasser aus. Bei der bundesweiten Aktion "SUP Clean up 2020" sammeln Stand-Up-Paddler am kommenden Wochenende (5. und 6. September) den Müll auf Seen, an Küsten und auf Flüssen ein. Eine Aktion, die auch bei uns im Allgäu mit unseren vielen Seen Sinn macht.  Und so gehts:Dutzende SUP Stationen aus ganz Deutschland haben sich bereits für...

  • Kempten
  • 03.09.20
916×

Wird bald auch bei uns das Wasser knapp?

In Hessen haben einige Gemeinden schon den Wassernotstand ausgerufen und noch ist der Sommer nicht vorbei.  Dort durften keine Pools mehr voll gemacht werden oder der Rasen gesprengt. Flächendeckend auf Deutschland gesehen steht uns aber keine Wasserknappheit bevor. Das meiste Wasser beziehen wir da aus tieferen Grundwasserquellen.  Zuletzt hat auch der Bauernverband die dritte unterdurchschnittliche Erntebilanz in Folge bekannt gegeben, Grund dafür waren Hitze, Starkregen und die Corona...

  • Kempten
  • 20.08.20
360×

Alpen Clean Up Days

Mit Müllsäcken bewaffnet geht es dieses Wochenende wieder für hunderte freiwillige Helfer in unsere Allgäuer Alpen um dort den Müll von anderen aufzusammeln.  Bei den Clean Up Days wurde allein im letzten Jahr von rund 300 freiwilligen Helfern über eine Tonne Müll gesammelt.  Organisator der Aktion Martin Säckl möchte damit auf die Auswirkungen gerade von Plastikmüll in den Bergen hinweisen, aber auch zeigen, was zusammen bewirkt werden kann, um der Umwelt zu helfen.  Neben...

  • Kempten
  • 13.08.20
Naturschutzwächter und Vertreter der unteren Naturschutzbehörde unterwegs im Hundsmoor.
255×

Untere Naturschutzbehörde
Naturschutzwächter auf Entdeckertour

Wer mit offenen Augen durch die Natur im Unterallgäu geht, kann so einiges entdecken: Zum Beispiel eine fleischfressende Pflanze, den Wasserschlauch, oder den Riedteufel, einen seltenen Schmetterling. Als die Naturschutzwächter bei ihrem jährlichen Treffen mit Vertretern der unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt Unterallgäu solche Entdeckungen im Hundsmoor machten, ging ihnen das Herz auf. Denn in ihrem Alltag als ehrenamtliche Helfer der unteren Naturschutzbehörde stoßen sie auch häufig...

  • Mindelheim
  • 11.08.20
Flexibus im Unterallgäu
416×

ÖPNV
Flexibus: Freie Fahrt in Bad Wörishofen

Der Flexibus stand im Mittelpunkt der ersten Sitzung des neuen Mobilitätsausschusses des Unterallgäuer Kreistags. Ab nächstem Frühjahr soll es den Flexibus auch in Bad Wörishofen geben. Im Wertachtal ist eine Einführung des Angebots dagegen aktuell nicht möglich. Verbesserungen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) gibt es eventuell bald in Richtung Memmingen. Von Ottobeuren, Bad Grönenbach und Legau könnte künftig stündlich ein Bus in die Stadt fahren. Flexibus ab 1. April 2020 auch in...

  • Mindelheim
  • 31.07.20
Feuerwerk (Symbolbild).
7.001× 12

Silvester
Kleinwalsertal: Feuerwerksverbot für den kommenden Jahreswechsel

Bereits zum Jahreswechsel 2019/20 hatte die Gemeindevertretung des Kleinwalsertals dazu aufgerufen, auf das Silvesterfeuerwerk zu verzichten. Nach Angaben der Gemeinde Mittelberg wurde der Aufruf zum Feuerwerksverzicht "von Gästen wie Einheimischen sehr gut angenommen." Für den kommenden Jahreswechsel gilt jetzt ein Feuerwerksverbot. Das hat die Gemeindevertretung Mittelberg in ihrer letzten Sitzung entschieden. Als Ersatz für das Feuerwerk soll eine Arbeitsgruppe eine alternative Aktion...

  • Riezlern
  • 30.07.20
Der Kemptner Oberbürgermeister Thomas Kiechle und die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller sind zusammen mit den Oberallgäuer Radelstars Michael Renner (vorn) und Gerhard Hock (rechts) die prominenten Unterstützer des Stadtradelns. Ganz links der Kemptner Nahverkehrsbeauftragte Dr. Stefan Thiemann.
1.055×

Klimaschutzkampagne
"Überwältigende Resonanz": Stadtradeln 2020 im Oberallgäu und Kempten beendet

Vom 24. Juni bis 14. Juli fand in Kempten und dem Oberallgäu die Fahrrad- und Klimaschutzkampagne Stadtradeln statt. Zum ersten Mal haben sich Stadt und Landkreis zeitgleich beteiligt und die Aktion gemeinsam kommuniziert. Laut Landratsamt war die Resonanz sowohl in Kempten als auch im Landkreis "überwältigend." Demnach haben sich insgesamt 2.406 Personen am Stadtradeln beteiligt. In genau 100 Teams legten die Radlerinnen und Radler weit über eine halbe Millionen Kilometer zurück (Kempten...

  • Kempten
  • 29.07.20
Die Stadt Memmingen hat sich um den Titel "Fairtrade-Town" beworben. (Symbolbild).
1.177× 2

Bewerbung
Memmingen will "Fairtrade-Town“ werden

Die Stadt Memmingen hat sich um den Titel "Fairtrade-Town" beworben. Das hat der Stadtrat in seiner letzten Plenumssitzung vor der Sommerpause bei zwei Gegenstimmen beschlossen. Das geht aus einer Mitteilung der Stadt hervor. Demnach tragen bundesweit tragen bereits 683 Städte den Titel „Fairtrade-Town“, weltweit sind es über 2.200 Städte und Gemeinden, verteilt auf 26 Länder. Um den Titel "Fairtrade-Town" zu erhalten, muss die Stadt insgesamt fünf Kriterien erfüllen. Alexandra Hartge,...

  • Memmingen
  • 16.07.20
Etwa 75 Kilogramm Müll haben die österreichischen Umwelt- und Abfalltaucher in einer dreitägigen Aktion aus dem Vilsalpsee im Tannheimer Tal geborgen.
1.962× 1 1

Projekt "Seereinigung“
Umwelt- und Abfalltaucher befreien Vilsalpsee von 75 Kilo Müll

Etwa 75 Kilogramm Müll haben die österreichischen Umwelt- und Abfalltaucher in einer dreitägigen Aktion aus dem Vilsalpsee im Tannheimer Tal geborgen. Der See liegt im gleichnamigen Naturschutz- und Natura 2000-Gebiet. Die Aktion war Teil eines Projekts der Gemeinde Tannheim und wurde aus Naturschutzmitteln des Landes Tirol gefördert. Bereits von 2011 bis 2013 hatte der Verein 840 Kilogramm Müll aus dem See entfernt. Damals konnte der Verein vor allem Konservendosen vom Grund des Sees holen....

  • Tannheim
  • 17.06.20
Pressekonferenz zum Stadtradeln im Rathaus Kempten mit v. li nach re.: Dr. Stefan Thiemann, Mobilitätsbeauftragter der Stadt Kempten, Oberbürgermeister Thomas Kiechle, Landrätin Indra Baier-Müller und den Oberallgäuer „Radelstars“ Gerhard Hock, Erster Bürgermeister Gemeinde Durach und Michael Renner, Rektor Gymnasium Immenstadt (kniend)
171×

Klimaschutz
Stadtradeln 2020 im Oberallgäu und Kempten startet nächsten Mittwoch

Vom 24. Juni bis zum 14. Juli findet in diesem Jahr die Fahrrad- und Klimaschutz-Kampagne „Stadtradeln“ im Oberallgäu und Kempten statt.Am Dienstag, 16. Juni, stellten die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller und Thomas Kiechle, Oberbürgermeister der Stadt Kempten, die Kampagne bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in Kempten vor. Kempten und das Oberallgäu führen die Kampagne in diesem Jahr erstmals zeitgleich durch. Im dreiwöchigen Aktionszeitraum werden sich Stadt und Landkreis...

  • Kempten
  • 17.06.20
Wer etwa Tagetes (Bild), Mädchenauge, Ziersalbei oder Männertreu anstelle von Geranien oder Petunien pflanzt, kann auch auf dem Balkon etwas für heimische Insekten tun.
3.003× 1

Tipp
Balkonkästen und Blumenkübel insektenfreundlich bepflanzen: So geht's!

Eine schöne Deko vor den Fenstern: Das bringt nicht nur optisch etwas, auch für Insekten ist das hervorragend. Vor allem Bienen freuen sich, wenn wir das Nahrungsangebot für die Tiere auf dem Balkon und im Garten erhöhen. Markus Orf, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt Unterallgäu gibt Tipps, wie Sie Ihren Balkon insektenfreundlich bepflanzen.  „Traditionell werden Balkone häufig noch mit Petunien, Geranien und anderen reichblühenden Pflanzen bepflanzt“, sagt...

  • Memmingen
  • 16.06.20
Katarina Schickling ist Dokumentarfilmerin, Ernährungsexpertin und Autorin.
806× 2 Bilder

Sind Atemschutzmasken ein Umweltproblem?

Atemschutzmasken sind in der Corona-Krise ein obligatorischer Begleiter in der Öffentlichkeit. Doch laut Katarina Schickling sind sie auch "eine potenzielle Umweltsünde". Im Interview erklärt sie, warum. Atemschutzmasken begleiten uns in der Corona-Krise tagtäglich. Doch was die Menschen vor dem Coronavirus schützt, könnte für die Umwelt zum Problem werden. Untersuchungen von Katarina Schickling, Dokumentarfilmerin und Autorin von "Der Konsumkompass - Gut und nachhaltig leben muss nicht...

  • 12.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ