Umwelt

Beiträge zum Thema Umwelt

Etwa 75 Kilogramm Müll haben die österreichischen Umwelt- und Abfalltaucher in einer dreitägigen Aktion aus dem Vilsalpsee im Tannheimer Tal geborgen.
 1.786×  1  1

Projekt "Seereinigung“
Umwelt- und Abfalltaucher befreien Vilsalpsee von 75 Kilo Müll

Etwa 75 Kilogramm Müll haben die österreichischen Umwelt- und Abfalltaucher in einer dreitägigen Aktion aus dem Vilsalpsee im Tannheimer Tal geborgen. Der See liegt im gleichnamigen Naturschutz- und Natura 2000-Gebiet. Die Aktion war Teil eines Projekts der Gemeinde Tannheim und wurde aus Naturschutzmitteln des Landes Tirol gefördert. Bereits von 2011 bis 2013 hatte der Verein 840 Kilogramm Müll aus dem See entfernt. Damals konnte der Verein vor allem Konservendosen vom Grund des Sees holen....

  • Tannheim
  • 17.06.20
Pressekonferenz zum Stadtradeln im Rathaus Kempten mit v. li nach re.: Dr. Stefan Thiemann, Mobilitätsbeauftragter der Stadt Kempten, Oberbürgermeister Thomas Kiechle, Landrätin Indra Baier-Müller und den Oberallgäuer „Radelstars“ Gerhard Hock, Erster Bürgermeister Gemeinde Durach und Michael Renner, Rektor Gymnasium Immenstadt (kniend)
 127×

Klimaschutz
Stadtradeln 2020 im Oberallgäu und Kempten startet nächsten Mittwoch

Vom 24. Juni bis zum 14. Juli findet in diesem Jahr die Fahrrad- und Klimaschutz-Kampagne „Stadtradeln“ im Oberallgäu und Kempten statt.Am Dienstag, 16. Juni, stellten die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller und Thomas Kiechle, Oberbürgermeister der Stadt Kempten, die Kampagne bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in Kempten vor. Kempten und das Oberallgäu führen die Kampagne in diesem Jahr erstmals zeitgleich durch. Im dreiwöchigen Aktionszeitraum werden sich Stadt und Landkreis...

  • Kempten
  • 17.06.20
Wer etwa Tagetes (Bild), Mädchenauge, Ziersalbei oder Männertreu anstelle von Geranien oder Petunien pflanzt, kann auch auf dem Balkon etwas für heimische Insekten tun.
 2.648×  1

Tipp
Balkonkästen und Blumenkübel insektenfreundlich bepflanzen: So geht's!

Eine schöne Deko vor den Fenstern: Das bringt nicht nur optisch etwas, auch für Insekten ist das hervorragend. Vor allem Bienen freuen sich, wenn wir das Nahrungsangebot für die Tiere auf dem Balkon und im Garten erhöhen. Markus Orf, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt Unterallgäu gibt Tipps, wie Sie Ihren Balkon insektenfreundlich bepflanzen.  „Traditionell werden Balkone häufig noch mit Petunien, Geranien und anderen reichblühenden Pflanzen bepflanzt“, sagt...

  • Memmingen
  • 16.06.20
Katarina Schickling ist Dokumentarfilmerin, Ernährungsexpertin und Autorin.
 261×   2 Bilder

Sind Atemschutzmasken ein Umweltproblem?

Atemschutzmasken sind in der Corona-Krise ein obligatorischer Begleiter in der Öffentlichkeit. Doch laut Katarina Schickling sind sie auch "eine potenzielle Umweltsünde". Im Interview erklärt sie, warum. Atemschutzmasken begleiten uns in der Corona-Krise tagtäglich. Doch was die Menschen vor dem Coronavirus schützt, könnte für die Umwelt zum Problem werden. Untersuchungen von Katarina Schickling, Dokumentarfilmerin und Autorin von "Der Konsumkompass - Gut und nachhaltig leben muss nicht...

  • 12.06.20
Rund 50 Landwirte haben am Donnerstag bei Sontheim mit ihren Traktoren gegen Bundesumweltministerin Svenja Schulze und deren umstrittenen Umweltbericht demonstriert. Unser Bild zeigt im Vordergrund den Initiator der Protestaktion, Andreas Magg aus Sontheim.
 2.774×  1

Demo bei Sontheim
Rücktritt von Umweltministerin Svenja Schulze gefordert

Bei Sontheim haben am Donnerstag rund 50 Landwirte gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung demonstriert. Wie die Memminger Zeitung (MZ) berichtet, stand dabei Umweltministerin Svenja Schulze im Mittelpunkt der Kritik. Demnach kritisierten die Demonstranten, dass die Bauern im Umweltbericht von Schulze hauptverantwortlich für Umweltprobleme wie etwa das Insektensterben gemacht werden würden. Ihrer Meinung nach werde bei der Debatte um das Insektensterben ignoriert, dass vor allem in den...

  • Sontheim
  • 29.05.20
Landwirtschaft (Symbolbild).
 6.736×  9  1

Scharfe Kritik
Schwäbischer Bauernverband und Kreisverband Unterallgäu fordern Rücktritt von Bundesumweltministerin Schulze

In Pressemitteilungen haben der Präsident des schwäbischen Bauernverbandes Alfred Enderle, der Unterallgäuer BBV-Kreisobmann Martin Schorer und die Unterallgäuer Kreisbäuerin Margot Walser scharfe Kritik an Bundesumweltministerin Svenja Schulze geübt und ihren sofortigen Rücktritt gefordert. Ausschlaggebend hierfür war die Vorstellung des "Berichts zur Lage der Natur“ am 19. Mai. Unter anderem wird dort die industrielle Landwirtschaft als Hauptursache für den Rückgang der Artenvielfalt...

  • Memmingen
  • 26.05.20
Einige der gängigsten heimischen Gartenvögel zum Durchklicken: Der Zaunkönig.
 3.324×   Video   19 Bilder

Mitmach-Aktion
"Stunde der Gartenvögel"- LBV ruft zur Vogelzählung auf

Wollten Sie schon immer mal wissen, welche Vögel sich in ihrem Garten oder vor ihrem Balkon tummeln? Wenn ja, dann bietet das kommende Muttertagswochenende die perfekte Möglichkeit das herauszufinden. Der Grund: Vom 8. bis zum 10. Mai ruft der Landesbund für Vogelschutz (LBV) wieder zur "Stunde der Gartenvögel"  - und damit zum offiziellen Vögelzählen auf. Wie die Zählung abläuft und warum der LBV dringend auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen ist, verrät die Leiterin des LBV-Bezirksbüros...

  • Kempten
  • 05.05.20
Symbolbild
 1.411×

Tank aufgerissen: LKW verliert in Lindau Kraftstoff

Am späten Mittwochabend wollte ein Lkw mit Anhänger in der Oberhochstegstraße wenden und fuhr dazu auf einen Kiesplatz. Dort setzte jedoch auf dem unebenen Untergrund der rechte Kraftstofftank auf dem Boden auf und es wurde die Kraftstoffleitung abgerissen. Nachdem unkontrolliert Dieselkraftstoff austrat, mussten von der Feuerwehr Lindau der Tank gesichert und die restlichen 140 Liter Diesel abgepumpt werden. Durch das hinzugezogene Wasserwirtschaftsamt wurde veranlasst, dass das betroffene...

  • Lindau
  • 30.04.20
Vorsicht in der Natur: Der Eichenprozessionsspinner kann derzeit wieder zu gesundheitlichen Problemen führen.
 15.120×

Gesundheit
Landratsamt Unterallgäu warnt vor Eichenprozessionsspinner

Wer draußen unterwegs ist, sollte sich jetzt wieder vor dem Eichenprozessionsspinner in Acht nehmen und befallene Eichen meiden, rät Markus Orf, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt. Den Unterallgäuer Gemeinden empfiehlt er, Eichen auf einen Befall zu kontrollieren und eventuell vorhandene Raupen absaugen zu lassen. „Aufgrund der trockenen Witterung in den vergangenen Wochen kann es bereits jetzt zum Auftreten des Eichenprozessionsspinners kommen“, sagt Orf. Er...

  • Mindelheim
  • 30.04.20
Anzeige
 923×   6 Bilder

Höbel Umwelt in Kaufbeuren
Jetzt auch wieder samstags für alle Kunden geöffnet

Entsorgen – und zwar so gut wie alle Arten von Abfall – und auf dem Rückweg gleich Gartenmaterial mitnehmen – diesen Service bietet die Höbel Umwelt ihren Kunden jetzt auch wieder samstags. Der zertifizierte Entsorgungsfachbetrieb in der Mauerstettener Straße in Kaufbeuren recycelt oder entsorgt diverse Wertstoffe und Abfälle fachgerecht von Altholz bis zu Ziegeln: Baumischabfall, Bauschutt, Erdaushub, Grüngut, Schrott und Metalle und vieles mehr. Gleichzeitig bietet die Höbel Umwelt eine...

  • Ruderatshofen
  • 23.04.20
Herzogin Kate hat etwas für Naturforscher übrig.
 233×

Herzogin Kate: Über dieses Promi-Treffen freute sie sich am meisten

Per Videochat haben Prinz William und Herzogin Kate mit Schülern und Lehrern gesprochen. Dabei offenbarte Kate das Promi-Treffen, über das sie sich am meisten gefreut hat. Prinz William (37) und Herzogin Kate (38) unterhielten sich jüngst per Videochat mit Lehrern und Schülern der Casterton Primary Academy in Lancashire. Dabei handelten es sich um "Kinder von Schlüsselkräften", wie William und Kate erklärten, deren Eltern momentan an vorderster Front arbeiten - etwa als Pflegekräfte oder...

  • 10.04.20
Immer noch landen in Deutschland zu viele Lebensmittel im Müll.
 250×

Mit diesen Apps kann man Lebensmittelverschwendung vermeiden

Für die Umwelt und den Geldbeutel sind Lebensmittelabfälle ein massives Problem - auch, oder gerade während der Corona-Krise. Mit diesen Apps kann man seinen Teil dazu beitragen, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Lebensmittelverschwendung ist weltweit ein massives Problem: Rund 1,3 Milliarden Tonnen Essen landen jedes Jahr im Müll. In Deutschland sind es demnach pro Kopf jährlich etwa 55 Kilogramm. Vor allem während der Corona-Krise gilt: Zahlreiche Bürger hamstern die Supermarktregale...

  • 05.04.20
Im März sind die Zwischenfrüchte bereits abgestorben.  Dennoch dienen sie der Bodenverbesserung und verringern Stickstoffauswaschungen ins Grundwasser.
 1.202×   2 Bilder

Landwirtschaft
Die Zwischenfrucht: Gut für die Umwelt und die Artenvielfalt

Im Ostallgäu sieht man momentan immer wieder braune Stängel auf den Feldern stehen. Dabei handelt es sich um die Reste der sogenannten Zwischenfrüchte. Warum diese für die Umwelt und die Artenvielfalt wichtig sind, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Demnach wird die Zwischenfrucht nach der Ernte der Hauptfrucht angelegt. Ihre Zusammensetzung kann je nach Bedarf variieren. Zunächst dient die Zwischenfrucht im Herbst als Futter und Lebensraum für viele Insekten und Wildtiere. Je nach...

  • Kaufbeuren
  • 27.03.20
Unmengen an Plastikmüll landen auf unseren Wertstoffhöfen.
 1.926×

Umwelt
7 Tipps, mit denen Sie Ihren Plastikmüll reduzieren können

Auf der ganzen Welt werden jedes Jahr rund 300 Millionen Tonnen Plastik produziert. Acht Millionen davon landen im Meer - auch in der Nord- und Ostsee. Einer der etwas gegen die immense Plastikmasse im Meer tun will, ist der niederländische Erfinder Boyan Slat. Mit seinem Projekt "The Ocean Cleanup" will er die Ozeane vom Plastik befreien. Dazu hat er eine riesige Maschine entwickelt, die den Müll im Meer einsammeln soll. Aber auch Sie zuhause können mit ein paar kleinen Umstellungen im...

  • Kempten
  • 26.03.20
Inzwischen existieren für nahezu jeden Lebensbereich ökologisch verträgliche Alternativen
 321×

Nachhaltigkeit: So rasant wandelt sich die Wirtschaft

Nachhaltigkeit ist das große Schlagwort der vergangenen Monate. Immer mehr Unternehmen denken um und die Verbraucher haben mehr Möglichkeit denn je, bewusster zu konsumieren. Wie reagieren Unternehmen auf den Klimawandel? Welche Maßnahmen ergreifen sie, um sich in puncto Nachhaltigkeit zu verbessern? Der Druck auf Firmen und Konzerne steigt, denn die Verbraucher sehen immer genauer hin. Die von Unternehmen ergriffenen Maßnahmen sind vielfältig: Einsparen von Müll, von Transportkilometern,...

  • 12.03.20
Eine vollkommen neue Sichtweise zum Thema "Umwelt- Natur- und Klimaschutz – wo bleibt die Landwirtschaft" präsentierte Udo Pollmer, Sachbuchautor, Wissenschaftsjournalist und Lebensmittelchemiker.
 5.720×   6 Bilder

Landwirtschaft
Tierhaltung – Basis menschlichen Zusammenlebens

Eine vollkommen neue Sichtweise zum Thema "Umwelt- Natur- und Klimaschutz – wo bleibt die Landwirtschaft" präsentierte der bekannte Sachbuchautor, Wissenschaftsjournalist und Lebensmittelchemiker Udo Pollmer bei der Jahresversammlung des Bayerischen Bauernverbandes im Unterallgäu. Da verschlug es selbst so manchem der zahlreich anwesenden Politiker die Sprache und auch die gestressten Landwirte kamen aus dem Staunen fast nicht mehr heraus: Vegetarier und Veganern dürfte dabei vermutlich der...

  • Memmingen
  • 09.03.20
Die Polizei war nach einem Traktor-Unfall im Einsatz, bei dem rund 300 Liter Diesel ins Erdreich sickerten. (Symbolbild).
 4.769×

Hoher Sachschaden
Traktor bei Buchloe prallt gegen Baum: 300 Liter Diesel sickern ins Erdreich

Am Freitagvormittag sind bei einem Traktorunfall in Buchloe rund 300 Liter Diesel in die Erde gelangt. Es entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro.  Gegen 11 Uhr fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Traktor samt Anhänger von Buchloe in Richtung Wiedergeltingen. Er kam nacht rechts von der Straße ab und fuhr gegen einen Baum. Der Anhänger kippte nach rechts in die Böschung. Er war mit Erde beladen und fiel um. Durch den Aufprall des Traktors gelangten rund 300 Liter Diesel in die...

  • Buchloe
  • 07.03.20
Wild im Winter: teilweise stark gefährdet durch Skitourengeher und Schneeschuhwanderer
 1.279×

Natur
Abseits der Wege den Schnee im Allgäu genießen: viel Stress fürs Wild

Schitouren und Schneewanderungen - ein Trend setzt sich durch. Das Naturerlebnis Schnee und die verträumte Allgäuer Landschaft ziehen viele Menschen hinaus in die freie Wildbahn. Für das Wild selbst ist das allerdings keine gute Idee, manchmal sogar lebensbedrohlich, wie ein ausführlicher Bericht in der Allgäuer Zeitung beschreibt. Besonders der Stress setzt den Wildtieren demnach zu. Sie verhalten sich normalerweise sehr ruhig im Winter, um Energie zu sparen. Kommt der Mensch daher,...

  • Wertach
  • 28.02.20
Das Landratsamt Ostallgäu will klimaneutral werden.
 545×

Umwelt
800 Tonnen CO 2-Ausstoß pro Jahr: Landratsamt Ostallgäu will klimaneutral werden

Das Landratsamt Ostallgäu will klimaneutral werden. Außerdem tritt der Landkreis dem Bündnis "klimaneutrales Allgäu 2030" bei. Das geht aus einem Artikel der Allgäuer Zeitung hervor.  Um die Einsparpotentiale zu erkennen, hat der Landkreis demnach eine C0 2-Bilanz für das Landratsamt erstellt. Das Ergebnis: Der jährliche CO 2-Ausstoß des Landratsamtes mit 460 Mitarbeitern beträgt rund 800 Tonnen. Ein "Durchschnittsbürger" sei für rund zehn Tonnen C0 2 pro Jahr verantwortlich. „Das Ergebnis...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 24.02.20
Um Verpackungsmüll zu reduzieren, gibt es in der Metzgerei Dauner nun die ecoBOX.
 1.258×

Verpackungsmüll reduzieren
EcoBOX: Amendinger Metzgerei bietet Pfand-Behälter für Lebensmittel an

Kunden der Amendinger Metzgerei Dauner können nun auf das pfandbasierte Mehrwegsystem ecoBOX umsteigen und damit ohne Verpackungsmüll einkaufen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Metzgerei hervor.  Demnach macht das auf den Einkauf in Metzgereien zugeschnittene System gängige Plastikverpackungen zu 70 Prozent überflüssig. Menüschalen, Salatboxen, Einschlagpapier und Tüten lassen sich somit zum Teil vermeiden. Die Metzgerei bietet mit der ecoBOX eine umweltverträgliche Verpackungslösung...

  • Memmingen
  • 17.02.20
Für wen lohnt sich eine Solaranlage? Experten beantworten am Lesertelefon Ihre Fragen.
 522×

AZ-Service
eza!-Lesertelefon: Experten beantworten am Mittwoch Fragen um Bau, Energie & Sanierung

Für wen lohnt sich eine Solaranlage? Fachleute des Energie- und Umweltzentrums Allgäu beantworten Fragen am Lesertelefon.  Am Lesertelefon werden Sie am Mittwoch, 12. Februar, rund um die Themen Bau, Sanierung, Energieeinsparung und erneuerbare Energien informiert. Dabei geht es auch um das neue Klimapaket der Bundesregierung und finanzielle Förderungen, die damit verbunden sind. Beispielsweise zahlt der Staat Zuschüsse für die vollständige Sanierung eines Hauses oder auch den...

  • Kempten
  • 12.02.20
Die Schönheit und Vielfalt der Allgäuer Flora und Fauna zu erhalten, ist eines der Ziele des Zentrums Naturerlebnis Alpin (ZNAlp) mit Sitz in Obermaiselstein.
 3.060×

Umweltprojekt
Zentrum Naturerlebnis am Riedbergerhorn: Jetzt geht es endlich los

Statt der ursprünglich geplanten Skischaukel soll am Riedbergerhorn ein Naturerlebniszentrum eingerichtet werden: Zentrum Naturerlebnis Alpin (ZNAlp).  Das ZNAlp solle „als Leuchtturm Impulsgeber für innovative Umweltbildungs- und Naturerlebnisangebote sowie Kompetenzstelle für die Herausforderungen des Alpenschutzes sein“, sagt ein Sprecher des bayerischen Umweltministeriums gegenüber der Allgäuer Zeitung. So sollen besondere Erlebnisse im alpinen Naturraum geboten werden und dazu...

  • Obermaiselstein (VG Hörnergruppe
  • 06.02.20
 369×

Für Gesundheit und Umwelt
Der SpoSpiTo-Bewegungs-Pass geht in die zweite Runde

Unterallgäu (ex). Ab sofort können sich Grundschulen für den SpoSpiTo-Bewegungs-Pass bewerben. Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr geht die Aktion für mehr Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz auf dem Schulweg in die zweite Runde. Die Abkürzung SpoSpiTo steht für Sporteln-Spielen-Toben. Die Herausforderung: Zwischen den Oster- und Pfingstferien mindestens 20-mal ohne Elterntaxi in die Schule zu kommen. Ob mit dem Rad, dem Tretroller oder zu Fuß – hauptsache das Auto bleibt...

  • Memmingen
  • 04.02.20
Über 20 Nistkästen für Vögel werden derzeit vom BUND Naturschutz in Lindau aufgehängt.
 367×

Naturschutz
Über 20 neue Nistkästen für Vögel in Lindau

Der BUND Naturschutz hat jetzt 24 neue Nistkästen für Vögel in Lindau aufgehängt. Die aus Holzbeton gefertigten Höhlen- und Halbhöhlenkästen werden in der kommenden Woche im Toskanapark, am Friedhof, an der Senftenau und im Wäsen installiert werden. Bereits am Montag wurden im Giebelbach und im Holdereggenpark einige der Brutstätten aufgehängt. Die Kästen wurden allesamt von Bürgerinnen und Bürgern gespendet. Der BUND Naturschutz hatte zu der Spendenaktion vor Weihnachten des vergangenen...

  • Lindau
  • 27.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020