Umgehungsstraße

Beiträge zum Thema Umgehungsstraße

55×

Umfahrung
Westumfahrung bei Babenhausen rückt in greifbare Nähe

Ohne Einwände hat der Babenhauser Marktrat in seiner jüngsten Sitzung eine Vereinbarung zwischen dem Freistaat Bayern und dem Markt Babenhausen über die Straßenbaulast an der 'Umfahrung B 300/Staatsstraße 2020' beschlossen. Dies stellt einen entscheidenden Schritt für eine westliche Umfahrungsspange um den Fuggermarkt dar. Als erster Schritt wurde nun eine Planung in Angriff genommen, die zwei Kreisverkehre (beim Waldwirt und an der Porschekurve) beinhaltet, verbunden durch eine Straße, die...

  • Mindelheim
  • 29.12.11
673×

Verkehrsministerium
Umgehung Marktoberdorf rückt in greifbare Nähe

Marktoberdorfer Vorhaben im Investitionsplan bis 2015 – Verwaltungsgericht muss entscheiden Im aktuellen Entwurf des Investitionsrahmenplans 2011 bis 2015 des Bundesverkehrsministeriums findet sich auch die Umgehung Marktoberdorf. Das Vorhaben ist auf 26,3 Millionen Euro veranschlagt und steht in der Kategorie 'Prioritäre Vorhaben'. Darunter finden sich in Bayern 13 Vorhaben an Autobahnen und 16 an Bundesstraßen. Bei ihnen ist der Planungsstand so weit fortgeschritten, dass Baurecht...

  • Marktoberdorf
  • 29.12.11
40×

Rud Gr
Brückenbau und Umgehung erneut beherrschende Themen in Ruderatshofen

'Knallharten Widerstand' gefordert Sachlich trug Bürgermeister Johann Stich den aktuellen Informationsstand zum Thema innerörtlicher Brückenbau und Umgehungsstraße dem Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung vor. Gemeinderat Hubert Schmölz hingegen zeigte sich tief enttäuscht und forderte sehr emotional knallharten Widerstand, den er so aber von seinen Gemeinderatskollegen nicht erhielt. Der einstimmig gefasste Beschluss des Ruderatshofener Gemeinderats, in dem er sich gegen den Neubau der...

  • Marktoberdorf
  • 17.12.11
45×

Bürgerversammlung
Ortsumgehung zentrales Thema in Ruderatshofen

Sachliche Debatte – Ziel ist mehr Lebensqualität im Dorf Viel Diskussionsbedarf gab es in der Ruderatshofener Bürgerversammlung zur Umgehung und zum Bau der innerörtlichen Brücken. Tenor der sachlich geführten Debatte war, dass der Verkehr innerorts katastrophal sei, man letztes Jahr kaum weitergekommen sei und nun endlich etwas passieren müsse. Bei Grundstücksverhandlungen müsse mehr Intensität und Bereitschaft gezeigt werden. Ein gravierender Anlass weiterzukommen, ist die seit Sommer...

  • Kaufbeuren
  • 30.11.11
24×

Bürgerversammlung
Ortsumgehung zentrales Thema in Ruderatshofen

Sachliche Debatte - Ziel ist mehr Lebensqualität Viel Diskussionsbedarf gab es in der Ruderatshofener Bürgerversammlung zur Umgehung und zum Bau der innerörtlichen Brücken. Tenor der sachlich geführten Debatte war, dass der Verkehr innerorts katastrophal sei, man letztes Jahr kaum weitergekommen sei und nun endlich was passieren müsse. Bei Grundstücksverhandlungen müsse mehr Intensität und Bereitschaft gezeigt werden. Ein gravierender Anlass, weiterzukommen, ist die seit Sommer gültige...

  • Kaufbeuren
  • 29.11.11
36×

Umgehungsstraße
Gemeinderat Ruderatshofen kritisiert Landkreis

Über das Ergebnis der jüngsten Kreisausschusssitzung hat Bürgermeister Johann Stich auch den Gemeinderat Ruderatshofen informiert. Stich erinnerte daran, dass ein Bebauungsplan für die Umgehung für die Gemeinde nicht finanzierbar sei, da die Kosten bei 400000 Euro lägen. Zugleich lehne es der Rat strikt ab, nach einer Sanierung der landkreiseigenen Brücken die Tonnage zu erhöhen oder freizugeben, da dies - ebenso wie ein Neubau - die Verwirklichung der Umgehung hinauszögere. Stich bestätigte...

  • Kaufbeuren
  • 15.07.11
28×

Ruderatshofen
Gemeinde Ruderatshofen fehlt Geld für Bebauungsplan

Über das Ergebnis der jüngsten Kreisausschusssitzung informierte Bürgermeister Johann Stich auch den Gemeinderat Ruderatshofen. Stich erinnerte daran, dass ein Bebauungsplan für die Umgehung für die Gemeinde nicht finanzierbar sei, da die Kosten bei 400000 Euro lägen. Gleichzeitig lehne es der Gemeinderat strikt ab, nach einer Sanierung der landkreiseigenen Brücken die Tonnage zu erhöhen oder freizugeben, da dies - ebenso wie ein Neubau - die Verwirklichung der Umgehung hinauszögere. Stich...

  • Kaufbeuren
  • 11.07.11
20×

Interessensgemeinschaft
Befürworter einer Umgehungsstraße für Pforzen wollen bald Verein gründen

Bei einem kurzfristig angesetzten Termin verschaffte sich Landrat Johann Fleschhut einen persönlichen Eindruck über die Verkehrssituation in Pforzen. Zusammen mit seinem Verwaltungsdirektor Wolfgang Kühnl und Fachleuten aus seinem Hause beschäftigte er sich mit dem Forderungskatalog, den die Interessengemeinschaft Pro Umgehungsstraße Pforzen mit mehr als 600 Unterschriften bei ihm vorgelegt hatte. Der Initiator der Unterschriftenaktion, Helmut Leonhart, erläuterte die Probleme und Forderungen....

  • Kempten
  • 14.06.11
28×

Verkehr
Ruderatshofen lehnt Neubau der drei landkreiseigenen Brücken ebenso wie Lasterhöhung bei Sanierung ab

Tonnagenerhöhung bei Brücken? Dann keine Umgehung! Die Gemeinde Ruderatshofen lehnt bei einer Sanierung der drei landkreiseigenen Brücken in der Andreas-Müller-Straße eine Tonnagenerhöhung strikt ab. Ebenso komme ein Neubau nicht in Frage. Dies beschloss der Gemeinderat einstimmig in seiner jüngsten Sitzung. Die Umgehung werde nicht verwirklicht, so die einhellige Meinung im Gemeinderat, wenn die Brücken neu gebaut werden - und dabei vermutlich die Verkehrsführung verbessert wird - oder bei...

  • Kaufbeuren
  • 10.06.11
20×

Ortsumfahrung
Schneller Baubeginn in Benningen möglich

Benninger Räte diskutieren über weiteren Ablauf der Planungen Mit den Planungen für die Ortsumgehung östlich von Benningen geht es vorwärts. Wie Bürgermeister Meinrad Bernhard in der jüngsten Gemeinderatssitzung mitteilte, hat die Regierung von Schwaben dem vorzeitigen Baubeginn zugestimmt. Auch im Hinblick auf die Aufnahme in das Sonderbaulastprogramm sei die neue Umfahrung grundsätzlich förderfähig. «Nun gilt es, umgehend die Ausschreibung der Hauptleistungen vorzunehmen», erklärte der...

  • Memmingen
  • 24.05.11
86× 2 Bilder

Reaktionen
Bürgerinitiative gegen künftige Umgehungsstraße

«Dolchstoß ins Herz des Krebsbachtals» Die Mitglieder der Bürgerinitiative «Krebsbachtal» haben bei einer anschließenden Diskussion Kritik an den vorgestellten Plänen geübt. «Wir müssen jetzt was tun», erklärte Sprecherin Regina Böckeler mit Verweis darauf, dass ein möglicher Planfeststellungsbeschluss 15 Jahre Bestand habe. Solange dürfe gebaut werden, ohne dass man was machen könne. Stefan Böckeler ging auf die letzte Verkehrszählung aus dem Jahr 2005 ein. Zwischen Rummeltshausen und Holzgünz...

  • Memmingen
  • 17.05.11
36×

Verkehr
Umgehung: Erster Teilabschnitt fertig

Vollsperrung von Kreisstraße zwischen Sontheim und Westerheim aufgehoben Das erste rund 1,5 Kilometer lange Teilstück der neuen Ortsumfahrung bei Sontheim ist am Freitag für den Verkehr freigegeben worden. Damit wird ab sofort die Vollsperrung der Kreisstraße MN 32 zwischen Sontheim und Westerheim aufgehoben. Die Verkehrsfreigabe fand im Beisein des Leitenden Baudirektors des Staatlichen Bauamts Kempten Bruno Fischle, Landrat Hans-Joachim Weirather, Peter Groll von der Baufirma Kutter und...

  • Mindelheim
  • 14.05.11
26×

Diskussion
Ruderatshofen verknüpft Marktoberdorfer Umgehungs-Plan mit eigenen Forderungen

Ohne Umgehung keine Auffahrt Heftige Diskussionen gab es in der jüngsten Sitzung im Gemeinderat Ruderatshofen zum Thema Umgehungsstraße Ruderatshofen-Apfeltrang und zum Bericht in der AZ zur geplanten weiteren B12-Auffahrt bei Geisenhofen. Einigkeit herrschte darüber, dass ohne eine Umgehung für den Ort keine Auffahrt toleriert werden könne. Zudem hieß es, die Umgehung sei nur mit einem Planfeststellungsverfahren durch den Landkreis umsetzbar. Ein entsprechender Antrag wurde gestellt und...

  • Kempten
  • 14.05.11
45×

Bürgerversammlung
Neue Halle für Biessenhofener nicht vor 2014

Umgehung und Internet weitere Themen Die Einnahmen der Gemeinde Biessenhofen im Haushalt 2010 sind noch geringer ausgefallen, als die bereits deutlich niedriger angesetzte Planung es vorsah. Darüber berichtete Bürgermeister Wolfgang Eurisch in der Bürgerversammlung. In der anschließenden Diskussion wurden überwiegend die Themen Umgehungsstraße Marktoberdorf, Neubau Turnhalle sowie die Umsetzung der Breitbandversorgung vertieft. Eine halbe Million Euro weniger an Steuern flossen in die...

  • Kaufbeuren
  • 10.05.11
14×

Forderungen
600 Unterschriften für Umgehungsstraße - Pforzener Initiative zur Diskussion

Mit über 600 Unterschriften und einem Katalog mit unterschiedlichen Forderungen machten sich Vertreter der Interessengemeinschaft «Pro Umgehungsstraße Pforzen» auf den Weg zu Landrat Johann Fleschhut. Und dieser stellte gleich zu Beginn des Gesprächs die unbestrittene Notwendigkeit der Pforzener Umgehung fest. Günther Kreit von der Interessengemeinschaft erläuterte die Forderungen an die politisch Verantwortlichen im Ostallgäu. Da das Hauptziel, die Umgehungsstraße, nicht kurzfristig erreichbar...

  • Kaufbeuren
  • 14.04.11
14×

Ostallgäu
Ostallgäuer Landrat setzt sich für Umgehungsstraßen ein

Weniger Lärm sollen in Zukunft die Ostallgäuer Bürgerinnen und Bürger abbekommen. Dafür will der Ostallgäuer Landrat Johann Fleschhhut versuchen möglichst alle nötigen Umgehungsstraßen im Landkreis zu realisieren. Zudem seien die genannten Umfahrungen für die Orts- und Regionsentwicklung enorm wichtig, so Fleschhut weiter. In der vergangenen Woche hatte die Regierung von Schwaben einen Plan-feststellungsbeschluss erlassen, der jetzt die rechtlichen Voraussetzungen für den Bau der...

  • Kempten
  • 05.04.11
31×

Treffen
«Interessengemeinschaft Pro Umgehungsstraße Pforzen» formiert sich

Eine Informationsveranstaltung hatte die Interessengemeinschaft «Pro Umgehungsstraße Pforzen» organisiert, an der viele Bürger teilnahmen. Helmut Leonhart, «ein lärmgeplagter Anlieger der Pforzener Ortsdurchfahrt», hatte zu Beginn des Jahres mit einer Unterschriftenaktion für eine Umgehungsstraße die Initiative ergriffen. Nun sollte das weitere Vorgehen abgestimmt werden. Leonhart berichtete über den Verlauf der Aktion und bedankte sich für rund 600 Unterstützerunterschriften. Angeprangert wird...

  • Kaufbeuren
  • 23.03.11
41×

Umgehung
Ruderatshofen sieht sich mit Bebauungsplan unter Druck

Nicht ganz glücklich über Wunsch des Landkreises Mit dem weiteren Vorgehen bezüglich der Ortsumgehung ist die Gemeinde Ruderatshofen zwar nicht gänzlich unzufrieden, richtig glücklich war der Gemeinderat mit der Entscheidung des Landkreises aber nicht. Wie berichtet, kommt der Landkreis beim Grunderwerb für einen Neubau der Kreisstraße östlich um das Dorf herum nicht so voran, dass eine Verwirklichung in greifbarer Nähe ist. Daher, so berichtete Bürgermeister Johann Stich aus dem...

  • Kaufbeuren
  • 19.03.11
48×

Umgehung
Ruderatshofen sieht sich mit Bebauungsplan unter Druck

Mit dem weiteren Vorgehen bezüglich der Ortsumgehung ist die Gemeinde Ruderatshofen zwar nicht gänzlich unzufrieden, richtig glücklich war der Gemeinderat mit der Entscheidung des Landkreises aber nicht. Wie berichtet kommt der Landkreis beim Grunderwerb für einen Neubau der Kreisstraße östlich um das Dorf herum nicht so voran, dass eine Verwirklichung in greifbarer Nähe ist. Daher, so berichtete Bürgermeister Johann Stich aus dem Kreisausschuss, lässt der Landkreis nun eine Sanierung der...

  • Kaufbeuren
  • 18.03.11
27×

Grundstücke
Auf Umwegen doch noch zur Umgehung

Kreisausschuss prüft Brückensanierung in Ruderatshofen - Gemeinde soll Bebauungsplan erstellen Das Ultimatum des Landkreises für einen Bau der Umgehung Ruderatshofen hat keinen Durchbruch gebracht. Nur für einen Teil der Grundstücke auf denen die Kreisstraße Ruderatshofen und Apfeltrang im Osten umfahren soll, zeichne sich eine Einigung ab, erklärte Landrat Johann Fleschhut unserer Zeitung. Nun gibt es einen neuen Umweg, der zum Ziel führen soll: Der Landkreis lässt die Sanierung der Brücken am...

  • Marktoberdorf
  • 15.03.11
39× 3 Bilder

Umgehung
Umgehung: Füssen ist bereit für den Dialog

Nach langer Debatte stimmt Stadtrat nahezu geschlossen für den Vorschlag des CSU-Ortsvorsitzenden Beyer - Seeger Gemeinderat hat vorerst kein Interesse an Gesprächen Nach einer langen Aussprache hat der Stadtrat beschlossen, dass sich Füssen an einem moderierten Entscheidungsprozess zur Umgehung beteiligen soll. Die Idee stammt von Dr. Hans-Martin Beyer. Der Füssener CSU-Chef hofft, in einem Dialog mit mehreren Gemeinden das seit Jahrzehnten auf Eis liegende Straßenbauprojekt voranbringen zu...

  • Füssen
  • 23.02.11
128× 2 Bilder

Bürgerversammlung
Umgehungsstraße in weiter Ferne

Altusrieds Rathauschef sieht kaum Lösungsmöglichkeiten In der Sache waren sich die Diskussionsparteien einig: «Die Verkehrssituation im Dorf ist alles andere als sicher und befriedigend». Dies räumte Bürgermeister Heribert Kammel in der jüngsten Bürgerversammlung im Gasthof «Rößle» ein, als er von Bürgern dazu aufgefordert wurde, zeitnah eine Lösung für die Probleme zu finden. Der Vorschlag des Rathauschefs, durch eine Insel auf der Hauptstraße auf Höhe des Rathausplatzes zur...

  • Altusried
  • 25.11.10
27×

Bürgerversammlung
Verkehr bringt Anwohner in Rage

Umgehungsstraße für Pforzen gefordert - Ärger wegen Wasserkraftanlage Die fehlende Umgehungsstraße und die Wasserversorgung waren zwei der Themen, die die Besucher bei der jüngsten Bürgerversammlung in Pforzen besonders beschäftigten. Rund 100 Bürger waren der Einladung dazu ins Vereinshaus gefolgt. Trotz dieser Aussprache wies Bürgermeister Hermann Heiß ausdrücklich darauf hin, dass sowohl er selbst als auch der gesamte Gemeinderat für die Bürger ganzjährig ansprechbar seien. Zum Thema Verkehr...

  • Kaufbeuren
  • 19.11.10
307× 2 Bilder

Regierung
Bald Entscheidung über Umgehung

Planfeststellungsbeschluss soll im ersten Quartal 2011 erlassen werden Bis Ende März will die Regierung von Schwaben über das Baurecht für die Umgehung Marktoberdorf entscheiden. Diesen Termin nannte Behördensprecher Karl-Heinz Meyer auf Anfrage unserer Zeitung. Erst danach, so Josef Merk vom Staatlichen Bauamt in Kempten, werde sich zeigen, ob das auf 26 Millionen Euro veranschlagte Projekt ohne juristischen Streit verwirklicht werden kann. Der Baubeginn und das Tempo würden zudem maßgeblich...

  • Marktoberdorf
  • 17.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ