Alles zum Thema Trockenheit

Beiträge zum Thema Trockenheit

Allgäu
Trockene Böden wie im letzten Sommer: Hobbygärtner müssen heuer schon früh im Jahr zur Gießkanne greifen.

Trockenheit
Niedrige Pegel und trockene Böden im Allgäu

Trockene, rissige Böden, der warme Wind wirbelt Staub auf. Vor allem im nördlichen Teil der Region haben der trockene März und der April Spuren hinterlassen. Im April, sonst als launischer und niederschlagsreicher Monat bekannt, fielen in Teilen des Allgäus heuer bisher gerade einmal 20 Liter Regen pro Quadratmeter. Was das heuer bislang so trockene Frühjahr bewirkt: Gewässerpegel Die Iller hat derzeit einen normalen Wasserstand – dank Schneeschmelze. Teils sehr niedrig seien die Pegel...

  • Kempten
  • 25.04.19
  • 1.974× gelesen
Allgäu
Luftbeobachtungsflug

Trockenheit
Luftbeobachtungsflüge: Waldbrandgefahr in Schwaben

Wegen des trockenen Wetters herrscht in Schwaben derzeit erhöhte Waldbrandgefahr. Nach Angaben der Regierung von Schwaben werden deshalb ab Mittwoch über ganz Schwaben Luftbeobachtungsflüge stattfinden.  Bereits seit Samstag wurden derartige Flüge in den Landkreisen Donau-Ries, Dillingen a.d. Donau, Aichach-Friedberg und Stadt und Landkreis Augsburg durchgeführt. Eingesetzt werden speziell ausgebildete Luftbeobachter und Piloten der Luftrettungsstaffel Bayern. Vorsicht in Wäldern An...

  • Kempten
  • 24.04.19
  • 1.729× gelesen
Lokales
Symbolbild

Versorgung
In Pleß wird das Trinkwasser knapp

In der Gemeinde Pleß wird das Trinkwasser knapp. Gemeinderatsmitglied Michael Lessmann (Überparteiliche Wählervereinigung) berichtete während der Haushaltsberatung, dass der Verbrauch bereits im März an mehreren Tagen höher war als der Trinkwasserzulauf aus den Quellbereichen. „Der Trinkwasserverbrauch ist an der Kapazitätsgrenze angelangt“, erklärte Lessmann. Er betonte, dass es sich um ein sehr wichtiges Thema handelt. Letztlich könne es sein, dass der Verbrauch während der heißen...

  • Pleß
  • 17.04.19
  • 1.006× gelesen
Lokales
Ein Sichtfenster am Hochbehälter der Marktgemeinde Weiler-Simmerberg.

Trockenheit
Pegelstände der Quellen im Westallgäu sinken - Wasserversorgung noch stabil

Wenn vom Himmel kein Wasser kommt, wird es auch im Boden langsam knapp. Die Grundwasserpegel in den Westallgäuer Brunnen sind im Vergleich zu den Vorjahren gesunken, wenn auch nicht so stark wie in anderen Regionen Deutschlands. Schlimmer hat die Trockenheit die oberflächennahen Quellen getroffen. Diese liefern deutlich weniger Wasser. Bis der Regen sie wieder auffüllt, werden noch einige Wochen vergehen. Trotzdem bleibt die Versorgung dank Notwasserleitungen und Kooperationen gesichert. Das...

  • Lindau
  • 08.12.18
  • 1.723× gelesen
Lokales
Die Krebse, die derzeit an den trockenen Kiesbänken des Rottachspeichers zu finden sind, schaffen es aus eigener Kraft zurück ins Wasser. Für Muscheln gilt das nicht, erklärte Wasserwirtschaftsamtsleiter Karl Schindele (rechts) den Grünen-Politikern Thomas Gehring und Erna-Kathrein Groll bei einem Besuch vor Ort.

Wetter
Wasserspiegel des Rottachspeichers liegt derzeit 4,5 Meter niedriger als üblich

Wo im Sommer Kinder planschen, liegt jetzt trockener Sand und Kies. Bis zum Wasser sind es von hier 30 Meter, und selbst dort fließt nur ein Rinnsal. Der Wasserspiegel des Rottachspeichers liegt derzeit 4,5 Meter niedriger als üblich. Das macht einerseits den Muscheln im See Probleme. „Die extreme Trockenheit in diesem Jahr – das ist genau das, was als Klimawandel beschrieben wird“, sagt Karl Schindele, Leiter des Wasserwirtschaftsamtes Kempten. Er berichtete über die aktuelle Situation vor...

  • Kempten
  • 03.12.18
  • 3.309× gelesen
Lokales
Waldemar Stiefenhofer, hier beim letzten Klangfeuerwerk in Scheidegg zum Jahreswechsel 2014/15, ist in sieben Wochen wieder im Einsatz.

Silvester
Großes Klangfeuerwerk in Scheidegg geplant

Den Jahreswechsel 2018/19 können die Westallgäuer wieder mit einem Klangfeuerwerk von Waldemar Stiefenhofer begehen. Der Pyrotechniker aus Lindenberg sorgt nach drei Jahren Pause diesmal wieder in Scheidegg für Stimmung. Heuer war er zwar am 1. Januar in Weiler im Einsatz – allerdings abends und nicht zum mitternächtlichen Jahreswechsel. Ein kleines „Aber“ steht allerdings noch über dem Ereignis: „Bleibt es in den nächsten Wochen weiterhin so trocken, könnte die Folge eine Absage sein“,...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 17.11.18
  • 960× gelesen
Lokales

Trockenheit
Wiggensbach kündigt Sondersitzung zum Thema Trinkwasser an

Die reaktivierte Wasserleitung von Ahegg (Buchenberg) nach Ermengerst ist in Betrieb, die Tanklasterfahrten mit Trinkwasser also Geschichte. Diese Folgen der trockenen Monate auf die Wiggensbacher Wasserversorgung sind also vorerst überstanden. Abgekocht werden muss das Wasser allerdings noch immer. Zur Gemeinderatssitzung, wo das Thema nun besprochen wurde, kamen zahlreiche Bürger. Beschlossen wurde vorerst nichts. Bei einer Sondersitzung soll es um Details gehen – voraussichtlich im...

  • Kempten
  • 15.11.18
  • 494× gelesen
Allgäu
Vom Rottachsee im Oberallgäu werden pro Sekunde drei Kubikmeter Wasser in die Iller abgegeben, um das extreme Niedrigwasser von Iller und Donau zu mildern. Deswegen sinkt der Seepegel derzeit pro Tag um 17 Zentimeter. Es trocknen immer größere Flächen aus.

Trockenheit
Wasser wird im Allgäu immer knapper

Grundwasserpegel auf Rekord-Tiefstständen, Trinkwasserknappheit in Kommunen und ausgetrocknete Bachbetten: Die Trockenheit in der Region nimmt kein Ende. Seit Februar hat es laut Deutschem Wetterdienst beispielsweise in Kempten 40 Prozent weniger als im langjährigen Schnitt geregnet. Gleichzeitig war es deutlich wärmer als üblich. Um das alles auszugleichen, müsse es längere Zeit flächendeckend regnen, sagt der Chef des Wasserwirtschaftsamtes in Kempten, Karl Schindele. Doch...

  • Kempten
  • 09.11.18
  • 2.045× gelesen
Lokales
In Wiggensbach ist das Wasser knapp. Deswegen bittet die Gemeinde ihre Bürger zu sparen.

Trockenheit
Wiggensbach geht das Wasser aus

„Wassernot in Wiggensbach“ – so titelt die Gemeinde einen Aufruf an ihre Bürger. Das Wasser aus den beiden Quellen reicht nicht mehr aus. Deswegen werden jetzt täglich aus Kempten 100.000 Liter in die Oberallgäuer Gemeinde transportiert. Die Gemeinde bittet ihre Bürger, Wasser zu sparen. Auch andernorts ist die lang anhaltende Trockenheit zu spüren: Die Quelle auf dem Mariaberg in Kempten ist bereits seit Anfang August ausgetrocknet. Lieber duschen statt baden. Das Auto nicht daheim, sondern...

  • Kempten
  • 26.10.18
  • 4.337× gelesen
Allgäu
Die Kirnach bei Unterthingau liegt teilweise trocken.

Trockenheit
Lage der Allgäuer Gewässer verschärft sich - Grundwasserpegel niedrig

Die erneute Trockenheit führt wieder zu Problemen im Allgäu. Nach Aussage des Wasserwirtschaftsamtes Kempten führen viele Flüsse und Bäche aktuell sehr wenig Wasser. Besonders deutlich wird das derzeit an der Kirnach bei Unterthingau: Hier liegen Teile des Flußbettes nahezu komplett trocken.  Niedrige Pegel werden allerdings auch von der Iller bei Kempten und der Donau bei Ulm gemeldet. In Ulm hat die Donau einen Wasserstand erreicht, der das zuständige Wasserwirtschaftsamt dazu...

  • Kempten
  • 18.10.18
  • 5.643× gelesen
Allgäu
Niedrigwasser am Bodensee: Hier ein Blick auf den Lindauer Hafen. Im Winter hatte der Pegel noch einen historischen Höchststand erreicht. Foto: Matthias Becker

Trockenheit
Noch immer ungewöhnlich niedrige Pegelstände bei Allgäuer Gewässern

Trotz der Niederschläge Ende August/Anfang September sind die meisten See- und Flusspegel im Allgäu weiterhin ungewöhnlich niedrig. Ein Extrembeispiel sei die Kirnach bei Unterthingau im Ostallgäu, berichtet Martin Adler vom Kemptener Wasserwirtschaftsamt. Erstmals seit 38 Jahren Beobachtungsdauer sei der kleine Fluss komplett trocken gefallen. An den verschiedenen Gewässern stellt sich die Situation zur Zeit wie folgt dar: Forggensee: Wegen einer Dammsanierung liegt der Pegel immer noch...

  • Kempten
  • 13.09.18
  • 1.162× gelesen
Lokales
Aufgrund der anhaltenden Trockenheit fehlen den Unterallgäuer Landwirten heuer ein bis eineinhalb Grünland-Schnitte, was zu einer Futterknappheit führen könnte. Daher gibt es nun die Möglichkeit, dass Grundfutter-Zukäufe bezuschusst und Zwischenfrüchte auf Greening-Flächen als Futter genutzt werden.

Landwirtschaft
Unterallgäuer Landwirte haben trotz Trockenheit noch keine Probleme bei der Futterversorgung

Landwirte müssen im Rahmen des sogenannten „Greening“ mindestens fünf Prozent ihrer Ackerflächen der Natur als „Ökologische Vorrangflächen (ÖVF)“ zur Verfügung stellen. In der Regel heißt dies, der Aufwuchs auf diesen Flächen darf nicht für Futterzwecke genutzt werden. Angesichts der aktuellen Notsituation wegen der anhaltenden Trockenheit gibt es heuer eine Sonderregelung, wonach die Nutzung der Zwischenfrüchte von Vorrangflächen möglich ist. Im Unterallgäu gab es bislang diesbezüglich aber...

  • Mindelheim
  • 27.08.18
  • 340× gelesen
Lokales
Auch das Kemptener Naturfreundehaus nahe des Gschwender Horns muss mit seinen Wasservorräten haushalten.

Trockenheit
Hitzewelle: Hütten und Gemeinden im Allgäu geht das Wasser aus

Die lang anhaltende Trockenheit sorgt derzeit auf dem Berg wie im Tal für Probleme. Hüttenwirte müssen mit dem Wasser haushalten, damit sie Gäste und Vieh weiterhin versorgen können. In Aitrang im Ostallgäu ist der Grundwasserspiegel so weit abgefallen, dass die Versorgung der Gemeinde nicht mehr funktionierte. Daher brachten Tanklaster aus Kaufbeuren Trinkwasser, um einen Hochbehälter zu füllen. Die Hitzewelle und der fehlende Regen sorgen dafür, dass die Wasserreserven der Hütten, die ohne...

  • Kaufbeuren
  • 23.08.18
  • 11.727× gelesen
Lokales
Mitglieder des Fischervereins Isny und zusätzliche Helfer haben bis zu 40 Zentimeter große Forellen umgesiedelt.

Trockenheit
Hunderte Fische aus der Unteren Argen bei Isny gerettet

Nach der wochenlang anhaltenden Trockenperiode schlagen die Gewässerwächter des Fischereivereins Isny Alarm. Mehrmals rückten Mitglieder und kurzfristig organisierte freiwillige Helfer zuletzt aus, um Fische aus verbliebenen Lachen, Pfützen und Rinnsalen zu bergen und in noch wasserführende Bereiche der Unteren Argen umzusetzen. „In der über 50-jährigen Vereinsgeschichte kam eine solche Notsituation noch nie vor“, blickt Vorsitzender Jens Wieprecht zurück. Los ging es schon Ende Juli. Damals...

  • Isny
  • 13.08.18
  • 1.105× gelesen
Lokales

Wetter
Hohe Waldbrandgefahr bei Buchloe nach langer Trockenheit

Zwei Jugendliche sitzen auf einer Bank im Wald, sie ratschen und zündeln mit ihren Feuerzeugen im Gras. Das fängt Feuer und kurze Zeit später brennen 20 Quadratmeter Fläche. Die Jugendlichen fliehen. Eine Joggerin entdeckt die Flammen und wählt sofort den Notruf. Die Feuerwehr kann den Schaden eingrenzen, glücklicherweise ist bis auf einige Astabfälle nichts in Brand geraten. Einen solchen Fall schildert der Buchloer Polizeiinspektionschef Bernhard Weinberger. Den Brand gab es vor fünf...

  • Buchloe
  • 12.08.18
  • 1.692× gelesen
Allgäu
Kapitän Harald Keller montiert einen Fahnenmast auf der MS Füssen. Die Crew renoviert derzeit das Schiff, bis der See wieder genug Wasser hat.

Schifffahrt
Die MS Füssen liegt auf dem Trockenen, solange der Forggensee kaum Wasser führt

Kapitäne sind normalerweise in Uniform hinter dem Steuerrad zu finden. Nicht so momentan die Chefs der Forggensee-Schifffahrt in Füssen – sie sitzen buchstäblich auf dem Trockenen. Die drei Kapitäne sind am Liegeplatz der beiden Motorschiffe MS Füssen und MS Allgäu am Werkeln. Die Funken sprühen beim Schweißen, der Pickel kommt bei der Hoferneuerung zum Einsatz. Der Grund: Der Forggensee ist in diesem Sommer wegen der Bauarbeiten am Staudamm und der lang anhaltenden Trockenperiode noch immer...

  • Füssen
  • 11.08.18
  • 8.708× gelesen
Lokales
Wie wichtig Wasser wird, wird oft erst klar, wenn es knapp wird – so wie jetzt in manchen Weilern in Wildpoldsried.

Wetter
Quellen der Wildpoldsrieder Weiler versiegen durch die Hitze

Viele Oberallgäuer stöhnen wegen der Hitze, für mehrere Weiler oberhalb von Wildpoldsried hat die seit April anhaltende Trockenheit dagegen ernste Folgen: Sie versorgen sich ausschließlich über eigene Quellen – und diese versiegen. Weil die Häuser nicht an das öffentliche Netz angeschlossen sind, müssen sie nun Wasser mit Kanistern herbeischaffen. Nur tagelanger Regen kann ihre Situation entspannen. Doch der ist nicht in Sicht. Bei Nicole Rothermel reicht die eigene Quelle schon seit Juni...

  • Kempten
  • 09.08.18
  • 442× gelesen
Lokales
Halteverbot

Hitze
Halteverbot wegen Trockenperiode in Kaufbeuren erlassen

Wegen der langanhaltenden Hitzeperiode hat die Stadt Kaufbeuren am Mittwoch ein Halteverbot in der Straße "Am Mösle" erlassen. Grund ist der üppige Fruchtbewuchs an den Bäumen entlang der Straße. Laut der Stadt besteht die Gefahr, dass Äste abbrechen und dadurch Personen verletzt werden.  Der Bauhof hat die Anlieger bereits über den Erlass informiert. Langfristig sollen die dortigen Zierbirnen entfernt und ersetzt werden. Das Halteverbot ist zeitlich begrenzt.

  • Kaufbeuren
  • 08.08.18
  • 2.431× gelesen
Lokales
Der Kaiserweiher im Kaufbeurer Westen ist ein Regenrückhaltebecken, dient aber auch der Fischzucht.

Wetter
Trockenheit: Der Kreisfischereiverein Kaufbeuren schlägt Alarm

Die Sommerhitze fordert ihren Tribut. Auch die Tiere leiden mittlerweile unter der anhaltenden Trockenheit. Beispielhaft zeigt sich das am Kaiserweiher in Kaufbeuren, wo die Tiere laut dem Kreisfischereiverein Kaufbeuren mit dem sinkenden Wasserspiegel kämpfen. Vorsitzender Wolfgang Scheufler fürchtet dort ein qualvolles Fischsterben größeren Ausmaßes. Was Scheufler nun für nötig hält, erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 27.07.2018. Die...

  • Kaufbeuren
  • 26.07.18
  • 789× gelesen
Allgäu
Waldbrand

Wetter
Waldbrandgefahr - Das Allgäu aktuell kaum betroffen

Während im Norden der Republik die Feuerwehren in Alarmbereitschaft sind, ist das Allgäu derzeit kaum von einer erhöhten Waldbrandgefahr betroffen. Laut dem Deutschen Wetterdienst liegt die Waldbrandgefahr im West-, Ost- und Oberallgäu auf Meldestufe 1, bzw. 2, d.h. die Experten gehen von einer sehr geringen bis geringen Gefahr aus. In Teilen des Unterallgäus dagegen ist die Gefahrenstufe 3 von 5 erreicht - zumindest teilweise. Trotzdem gilt es vorsichtig zu sein, sagt der Oberallgäuer...

  • Kempten
  • 25.07.18
  • 1.980× gelesen
Allgäu
Vögel leiden unter der Trockenheit. Deshalb empfiehlt der Landesbund für Vogelschutz, auf Terrassen, Balkonen und in Gärten Tränken als Trink- und Bademöglichkeit aufzustellen.

Wetter
Trockenheit im Allgäu: Seen- und Flusspegel liegen unter Durchschnitt

Trockenes Wetter und sommerliche Temperaturen haben dazu geführt, dass viele Flüsse Niedrigwasser führen. Noch gebe es aber keine ernsthaften Probleme, sagt der Chef des Wasserwirtschaftamtes in Kempten, Karl Schindele. Für die Bodenseeregion besteht eine Warnung vor großer Waldbrandgefahr (Stufe vier von fünf). Was Hitze und Trockenheit bewirkt haben: Flusspegel, Bäche und Flüsse in der Region sind zu Rinnsalen verkommen. Auch der Pegel des Bodensees liegt weit unter dem...

  • Kempten
  • 20.07.18
  • 769× gelesen
Lokales
Es ist überall das gleiche Bild:  Es sind nur noch einzelne Wasserstellen vorhanden, aber das Wasser fließt kaum noch, wie beispielsweise im Moosbach beim Seniorenzentrum St. Martin in Lindenberg, oder ein Bachbett liegt teilweise ganz trocken.

Fehlender Regen
Westallgäuer Fischer retten Forellen vor der Trockenheit in den Bächen

Ein Blick in einen der zahlreichen Bäche im Westallgäu zeigt es: Der Natur fehlt Wasser. Besorgt fragten einige Leser des Westallgäuers in der Redaktion nach, ob das noch normale Verhältnisse sind. „Ja und nein“, stellt der Vorsitzende des Kreisfischereivereins, Jürgen Piechatzek, fest. Immer wieder sorgen längere Trockenphasen dafür, dass die derzeit rund 120 Mitglieder des Vereins aktiv werden müssen. Fällt der Pegel von Bächen und Flüssen unter ein gewisses Niveau, droht den darin lebenden...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 19.07.18
  • 622× gelesen
Polizei

Trockenheit
Schilfbrand in Füssen: Feuerwehr warnt vor fahrlässiger Abfallentsorgung

Am Mittwochnachmittag kam es im Weidach am Ufer des Forggensees zu einem Schilfbrand. Aufgrund der Sonne und des ausgetrockneten Uferbereichs kam es vermutlich zu einer Selbstentzündung. Diese kann zum Beispiel durch Zigarettenstummel oder auch Glasscherben entstehen. Es wird hierbei auf die Gefahren in der Frühjahrszeit hingewiesen, dass sich Wiesen aufgrund der Trockenheit durch noch glühende Zigarettenstummel oder auch Glasscherben, welche sich durch die Sonne erhitzen, selbst entzünden...

  • Füssen
  • 16.03.17
  • 12× gelesen
Polizei

Flächenbrand
Schilfbrand am Füssener Lechufer

Am Sonntagvormittag gegen 11.15 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr ein Brand am Lechufer Höhe Weidachstrasse gemeldet. Das Feuer war ein Flächenbrand von ca. 20 m Länge und mind. 1 m Breite im Schilfbereich. Brandursache ist unklar, im Bereich des Feuers war der Boden sowie das Schilf sehr trocken. Personen oder Sachen kamen außer dem betroffenen Schilfstreifen nicht zu Schaden. Die Feuerwehr Füssen war mit zwei Löschfahrzeugen und etwa zwölf Mann im Einsatz. Zeugen, die Hinweise auf die...

  • Füssen
  • 08.02.16
  • 9× gelesen
  • 1
  • 2
Powered by Gogol Publishing 2002-2019