Trinkwasser

Beiträge zum Thema Trinkwasser

Ortstermin im sanierten Innenraum des Wasserhochbehälters Memmingen: Rund 6.000 Kubikmeter Trinkwasser sind in den Becken gefasst.
 1.861×   3 Bilder

Strenge Hygieneauflagen
Trinkwasser-Hochbehälter für 1,5 Millionen Euro saniert: Memminger Wasserversorgung für die Zukunft gesichert

Für rund 1,5 Millionen Euro wurde der Wasserhochbehälter der Stadt Memmingen rundum saniert. Trinkwasser der allerbesten Qualität aus Benninger Quellen ist in großen Becken in der Einrichtung in Eisenburg gefasst. „Das Geld ist in unser Trinkwasser bestens investiert. Es beeindruckt zu sehen, wie außerordentlich sorgsam und unter höchsten Hygiene- und Qualitätsvorschriften mit unserem Trinkwasser umgegangen wird“, betonte Oberbürgermeister Manfred Schilder bei einem Ortstermin. „Wasser ist ein...

  • Memmingen
  • 24.10.19
Die Stadt Buchloe will die Trinkwasserversorgung durch ein Maßnahmenpaket langfristig sichern.
 382×

Elementargut
Maßnahmenpaket: Buchloe will die Trinkwasserversorgung langfristig sichern

Dürreperioden und Starkregen – Phänomene, die wohl der Klimawandel mit sich bringt. Und beide Wettererscheinungen könnten die öffentliche Trinkwasserversorgung in die Bredouille bringen. „Auch wir können Probleme bekommen“, mahnte Georg Haider, kaufmännischer Mitarbeiter der städtischen Wasserversorgung, nach dem Hitzesommer 2018. Doch die Stadt Buchloe will dem offensiv entgegentreten, bekräftigt Bürgermeister Josef Schweinberger. Dazu gehören bereits getroffene und laufende Maßnahmen, aber...

  • Buchloe
  • 20.09.19
Symbolbild. Frisches Trinkwasser direkt aus dem Hahn: In den Gemeinden, die an die Fernwasserversorgung Oberes Allgäu angeschlossen sind, ist das kein Problem.
 462×

Wasserversorgung
Zukunftsorientierte Entscheidung: Fernwasserverband „Oberes Allgäu“ vor 50 Jahren gegründet

Hahn aufdrehen und das Wasser fließt – dass das nicht selbstverständlich ist, haben einzelne Oberallgäuer Gemeinden im vergangenen Sommer gespürt. Aufgrund der Hitze saßen Ortsteile und Weiler zum Teil auf dem Trockenen. Tanklastzüge karrten Wasser nach Wiggensbach, andernorts füllten Privatleute und Landwirte ihre Quellen selbst auf. Keine Probleme hatten jene Kommunen, die an die Fernwasserversorgung Oberes Allgäu angeschlossen sind. Vorsitzender Herbert Seger sieht das als Bestätigung einer...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 24.06.19
Trinkwasserversorgung in Simmerberg
 354×

Trinkwasser
Neue Hochbehälter in Simmerberg

Die Wasserversorgung Simmerberg beginnt nach Ostern mit dem Neubau neuer Hochbehälter und eines Pumpenhauses in der Wälderstraße in Simmerberg. Die bestehenden, in Stampfbetonbauweise erstellten Behälter aus den 1930er Jahren sind undicht. Gutachten haben ergeben, dass eine Sanierung wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll ist. Das hat der Vorstandsvorsitzende der Genossenschaft, Christian Hauber, mitgeteilt. Etwa 500.000 Euro netto soll der Neubau kosten. Mehr über das Thema erfahren Sie in...

  • Weiler-Simmerberg
  • 25.03.19
 768×

Bürger besorgt
Verursacher der Wasserverschmutzung in Aitrang weiterhin unbekannt

Das Hauptthema der gut besuchten Bürgerversammlung in Aitrang war die Wasserversorgung – beziehungsweise die Probleme, die es damit in der jüngsten Vergangenheit gegeben hatte. Laut Bürgermeister Jürgen Schweikart konnte aber nicht herausgefunden werden, wer schuld an der Verschmutzung des Trinkwassers im Jahr 2017 war. Die Ermittlungen dazu verliefen demnach erfolglos. Die Staatsanwaltschaft Kempten stellte das Ermittlungsverfahren im Juli 2018 ein. Wegen der anhaltenden Trockenheit fiel...

  • Aitrang
  • 24.11.18
Auch die Wasserstände von Flüssen und Bächen sind aufgrund der anhaltenden Trockenheit merklich gesunken. Das Fotos entstand am Dienstag an der Geltnach in Bertoldshofen.
 2.763×

Trinkwasserversorgung
Grundwasserpegel sinken: Im Ostallgäu teils auf dem Tiefststand

Obwohl in Brunnen teils schon historische Tiefststände im Wasserspiegel festgestellt werden und Quellschüttungen zurückgingen, ist die Versorgung mit Trinkwaser im Ostallgäu noch gut. Teils werden Notbrunnen angezapft oder Notverbünde aktiviert. „Unsere Quellen schütten so gut, dass wir auch nach der anhaltenden Trockenheit noch genügend Wasser haben“, sagt Marktoberdorfs stellvertretender Bürgermeister Wolfgang Hannig. Appelle, Trinkwasser zu sparen, oder gar Notleitungen wie zurzeit in...

  • Marktoberdorf
  • 21.08.18
 49×

Wasser
Leistungsfähige Wasserversorgung der Oberen Singgoldgruppe im nördlichen Ostallgäu

'Der Haushalt des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Oberen Singoldgruppe steht auf guten Füßen, der Verband ist leistungsfähig.' – Mit diesen Feststellungen schloss Diplom-Volkswirt Christof Lange, Kaufmännischer Vorstand der Stadtwerke Landsberg, in seiner Eigenschaft als Beauftragter für die Kaufmännische Betriebsführung des Zweckverbandes, seinen Vortrag über den Jahresabschluss 2016. 2016 konnte der Zweckverband einen kleinen Gewinn von 4250 Euro erwirtschaften. Wegen der...

  • Buchloe
  • 22.12.17
 172×

Gesundheit
Keime: Einige Marktoberdorfer Stadtteile müssen Trinkwasser abkochen

Bei einer Routinekontrolle sind im Trinkwasser der Stadt coliforme Keime festgestellt worden. Bewohner der Ortsteile Geisenried, Engratsried, Leuterschach, Schwenden, Ronried und Fechsen müssen laut Anordnung des Gesundheitsamtes ihr Trinkwasser bis auf weiteres abkochen. Die Ursache für die Verunreinigung des Wassers ist nach Angaben der Stadt derzeit noch nicht bekannt. Unverzüglich nach Bekanntwerden des Untersuchungsergebnisses sei die UV-Anlage im Tiefbehälter in Leuterschach in Betrieb...

  • Marktoberdorf
  • 28.08.17
 31×

Gesundheit
Keime im Trinkwasser: In Heimenkirch wird das Wasser gechlort

Der Zweckverband Wasserversorgung Heimenkirch Opfenbach (WHO) mischt seit Montagnachmittag dem Trinkwasser Chlor bei. Das teilte der technische Betriebsleiter Markus Grotz dem Westallgäuer mit. In Proben des WHO-Wassers seien coliforme Keime nachgewiesen worden, sodass in Absprache mit dem Gesundheitsamt eine Chlorung 'in geringer Dosis' beschlossen wurde. Erste Auffälligkeiten hätten Wasserproben bereits am 8. August ergeben. Die Versuche, mittels Spülen der Leitungen und Entleeren der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 23.08.16
 78×

Versorgung
Trinkwasser-Hochbehälter in Aitrang jetzt in Betrieb

Mit der Befüllung des neuen Hochbehälters an der Straße nach Krähberg ist die neue Wasserversorgung für Aitrang fertiggestellt und pünktlich in Betrieb genommen worden. Das berichtet die Gemeindeverwaltung. Demnach geschah die Inbetriebnahme 'so reibungslos, dass bis auf drei Anlieger, bei denen kurzfristig das Wasser abgestellt werden musste, den Umschluss kein Aitranger Bürger mitbekam'. Zu der 1,1 Millionen teuren Baumaßnahme gehören ein Betriebsgebäude mit zwei Edelstahlbehältern mit je...

  • Kempten
  • 27.12.15
 196×

Befund
Festhalle Memmingerberg: Bei Routinekontrolle Legionellen in Wasser entdeckt

Bei einer Routinekontrolle des Brauchwassers der Sport- und Festhalle in Memmingerberg sind Anfang des Jahres Legionellen festgestellt worden. Der Wert sei nicht sehr hoch gewesen, sagt Bürgermeister Alwin Lichtensteiger. 'Jedoch so hoch, dass die Alarmglocken geschrillt haben.' Daher stehen nun Sanierungsarbeiten an der Berger Sport- und Festhalle an. Betroffen ist die Wasserversorgung des knapp 30 Jahre alten Gebäudes. Der positive Befund wurde bei den regelmäßig stattfindenden...

  • Kempten
  • 18.09.15
 14×

Trinkwasser
Kaufbeurens Wasserverbrauch ist gering

Sparsam gehen die Kaufbeurer mit Trinkwasser um. Mit einem Verbrauch von 109 Litern pro Tag und Einwohner rangierte die Wertachstadt 2014 am unteren Ende der Tabelle aller Kommunen im Freistaat. Der durchschnittliche Verbrauch in Bayern liegt bei 129 Litern, der im Bundesgebiet bei 121 Litern. Betrachtet wurde dabei der Konsum von privaten Haushalten und Kleingewerbe. Mehr über das Thema lesen Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 24.04.2015. Die Allgäuer Zeitung erhalten...

  • Kempten
  • 23.04.15
 11×

Sanierung
Kaufbeurer Wasserwerk erneuert heuer über zwei Kilometer Rohre

2.300 Meter Trinkwasserrohre will das Kaufbeurer Wasserwerk heuer sanieren oder erneuern. Neben der Reparatur von maroden Leitungen haben die Verantwortlichen dabei auch den Anschluss der Netze von Pforzen und Rieden an die Kaufbeurer Trinkwasserversorgung im Blick. Eine entsprechende Zweckvereinbarung mit den Gemeinden billigte der Werkausschuss bei seiner jüngsten Sitzung einstimmig. Die endgültige Entscheidung treffen aber demnächst der Stadtrat sowie die Gemeinderäte der beteiligten...

  • Kempten
  • 23.04.15
 19×

Trinkwasser
Altusrieder Wasser wieder einwandfrei

Die am vergangenen Montag im Ortsnetz von Altusried sowie in den von der Chlorung betroffenen Ortsteilen gezogenen Trinkwasserproben waren wieder einwandfrei. Dies hat das Landratsamt Oberallgäu jetzt mitgeteilt. Die zunächst noch beibehaltene niedrig dosierte Chlorung werde daher eingestellt. Es würden auch weiterhin Proben genommen, um zu belegen, dass die mikrobielle Beschaffenheit des Trinkwassers einwandfrei ist und bleibt - nächster Termin sei Freitag. Bis dahin sollte sich kein Chlor...

  • Altusried
  • 26.06.14
 516×

Trinkwasser
Wo unser Wasser herkommt: Wasserversorgung in Kempten und im Oberallgäu

Hahn auf, Wasser marsch! Zigmal am Tag braucht der Mensch Wasser und zapft dafür ganz selbstverständlich die hauseigenen Leitungen an. Doch wo kommt das Wasser für die Oberallgäuer und Kemptener überhaupt her? Und was muss passieren, damit die Qualität stimmt? Beim Zweckverband Fernwasserversorgung Oberes Allgäu sind wir dieser Frage auf den Grund gegangen. Dieser Zusammenschluss versorgt eine Vielzahl von Oberallgäuer Gemeinden sowie einen Großteil der Stadt Kempten mit Wasser. Zudem gibt es...

  • Kempten
  • 24.06.14
 63×

Wasser
Trinkwasser in Oy-Mittelberg muss abgekocht werden

In einigen Gebieten von Oy-Mittelberg sind coliforme Bakterien im Trinkwasser festgestellt worden. Wie die Gemeinde mitteilte, darf das Wasser dort bis auf weiteres nur noch getrunken werden, wenn es vorher mindestens 10 Minuten gekocht wurde. Das gilt auch zur Herstellung, Behandlung oder Konservierung von Lebensmitteln. Das Landratsamt Oberallgäu ist bereits dabei die notwendigen Rohrnetzspülungen und Desinfektionsmaßnahmen durchzuführen. Betroffen sind die Gebiete Oy Süd-West und in...

  • Oy-Mittelberg
  • 02.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ