Trinkwasser

Beiträge zum Thema Trinkwasser

Symbolbild
 4.013×   Video

Video
Wie kamen die Enterokokken in das Füssener Trinkwasser?

Einige Tage lang mussten die Bürgerinnen und Bürger in Füssen ihr Trinkwasser abkochen. Der Grund: Bei einer Hausinstallation waren krankheitserregende Keime (Enterokokken) entdeckt worden. Nach drei aufeinanderfolgenden negativen Tests konnte die Stadt dann Anfang der vergangenen Woche die Abkochverordnung wieder aufheben.  Stadt Füssen: Bürger sollen Trinkwasser weiterhin abkochen Trotzdem war zunächst nicht ganz klar, wie es zu den Enterokokken-Fund im Trinkwasser überhaupt kommen...

  • Füssen
  • 16.07.20
Symbolbild
 3.044×

Gesundheit
Trinkwasser in Füssen muss nicht mehr abgekocht werden

Das Trinkwasser in Füssen muss nicht mehr abgekocht werden. Wie die Stadt mitteilt, ist die Abkoch-Anordnung mit sofortiger Wirkung aufgehoben.  Insgesamt seien bei drei Proben in Folge nun keine gesundheitsschädlichen Erreger mehr festgestellt worden. Ursprünglich war die Stadt davon ausgegangen, dass die Verordnung frühestens Mitte dieser Woche aufgehoben werden kann. Dank dem Einsatz der Mitarbeiter der Stadtwerke sei dies nun aber deutlich früher möglich.  Wie berichtet, hatte die...

  • Füssen
  • 06.07.20
Alle Bürger der Stadt Füssen und des Ortsteils Holz/Gemeinde Eisenberg müssen bis auf Weiteres das Trinkwasser abkochen (Symbolbild).
 5.389×

Bakterien
Stadt Füssen: Bürger sollen Trinkwasser weiterhin abkochen

+++Update vom 5. Juli 2020 um 19:01 Uhr +++  Auch bei den Proben zwei und drei hat das Labor keine Enterokokken im Leitungsnetz und in der Hausinstallation gefunden, teilt die Stadt Füssen mit. Das Gesundheitsamt hat die Abkochanordnung aber noch nicht aufgehoben. Die Bürger der Stadt Füssen und des Ortsteils Holz der Gemeinde Eisenberg müssen weiterhin vorsorglich das Trinkwasser abkochen, heißt es in der Pressemeldung der Stadt.  +++Update vom 3. Juli 2020 um 12:50 Uhr+++  Bei der...

  • Füssen
  • 05.07.20
Trinkwasser (Symbolbild)
 15.684×

"aktueller Vorsorgegrund"
Stadtwerke Füssen warnt: Trinkwasser abkochen!

Die Stadtwerke Füssen fordern alle Füssener auf, ab sofort das Trinkwasser abzukochen, das aus der öffentlichen Wasserversorgung Füssen stammt. Das Trinkwasser sei "für den menschlichen Verzehr unbedingt abzukochen", so die Aufforderung auf der Webseite der Stadtwerke. Es handelt sich um einen "aktuellen Vorsorgegrund", weil sich Bakterien im Trinkwassernetz befinden können. Die Aufforderung scheint durchaus dringend zu sein: Polizeiautos mit Lautsprechern fahren aktuell durch Füssen, um die...

  • Füssen
  • 01.07.20
Das Trinkwasser in Rettenbach am Auerberg muss seit Dienstag, 19. November abgekocht werden. (Symbolbild)
 3.607×

Verunreinigung
Keime im Trinkwasser: Abkochanordnung für Rettenbach am Auerberg

Seit Dienstag, 19. November gilt in Rettenbach am Auerberg eine Abkochanordnung für das Trinkwasser. Das teilt die Gemeinde auf ihrer Internetseite mit. Nach Angaben des Landratsamts Ostallgäu wurden dort bestimmte Keime nachgewiesen, die auf eine allgemeine oder fäkale Verunreinigung des Wassers hindeuten. Das Leitungswasser muss deshalb bis auf weiteres abgekocht werden, heißt es in einer Mitteilung, die an alle Haushalte von Rettenbach am Auerberg adressiert ist. Zur Desinfektion des...

  • Rettenbach am Auerberg
  • 19.11.19
Gute Qualität: In Buchloe werden die entsprechenden Trinkwasserwerte eingehalten. In Lamerdingen und anderen Gemeinden muss das Wasser weiterhin abgekocht werden.
 723×

Trinkwasser
Lamerdingen muss weiterhin Wasser abkochen - Buchloer Wasserqualität gut

Während in Lamerdingen und anderen Gemeinden wegen Coliformer Keime und E.Coli das Wasser derzeit abgekocht werden muss, erfüllt das Trinkwasser in Buchloe erneut alle Untersuchungskriterien. „Die Anforderungen der derzeit gültigen Trinkwasserverordnung sind für die untersuchten Parameter eingehalten“, heißt es in dem Befund des Eurofins Umwelt Instituts. Nach der Verordnung muss Trinkwasser „farblos, geruchlos, frei von Krankheitserregern, nicht gesundheitsschädigend, geschmacklich neutral...

  • Buchloe
  • 04.06.19
Symbolbild. Weil Keime im Lamerdinger Trinkwasser gefunden wurden, gilt eine Abkoch-Anordnung.
 588×

Anordnung
Coliforme Keime und E.Coli im Trinkwasser: Lamerdinger müssen abkochen

Die Bürger der Gemeinden Lamerdingen, Igling und Hurlach sind seit Freitag, 24. Mai, aufgefordert, ihr Trinkwasser abzukochen. Denn bei einer Routineuntersuchung wurden Coliforme Keime und E.Coli im Trinkwasser der Erpftinger Gruppe gefunden. Das Unternehmen versorgt unter anderem Lamerdingen und mehrere Gemeinden aus dem benachbarten Landkreis. Deshalb gab das Landratsamt Landsberg eine Abkochanordnung heraus, der sich die Ostallgäuer Behörde anschloss, berichtet Bürgermeister Konrad...

  • Lamerdingen
  • 25.05.19
Keime im Wiggensbacher Trinkwasser: Für die Bewohner des Markts wurde jetzt eine Abkochanordnung erlassen.
 1.619×

Wasser
Keime im Trinkwasser: Abkochanordnung für den Markt Wiggensbach

Wegen der Wasserknappheit in den gemeindlichen Trinkwasserquellen wurde eine Notversorgung für den Gemeindebereich Wiggensbach einschließlich der Ortsteile Ermengerst und Westenried eingerichtet. Bei besonderen Trinkwasseruntersuchungen wegen der aktuellen Transporte durch Tankfahrzeuge wurden vom Gesundheitsamt beim Landratsamt Oberallgäu coliforme Keime im Trinkwasser festgestellt. Coliforme Keime sind selbst nicht krankheitsauslösend, lösen aber hygienische Sicherheitsmaßnahmen aus....

  • Wiggensbach
  • 31.10.18
Symbolbild
 1.801×

Mangel
Notleitung zur alten Wasserversorgung in Aitrang wird gebaut: Abkochanordnung bleibt bestehen

Stündlich kommt ein Tanklastzug mit Wasser aus Kaufbeuren gefahren, um den Aitranger Hochbehälter zu befüllen. Denn aufgrund der anhaltenden Trockenheit ist in Aitrang der Grundwasserspiegel so weit abgesunken, dass die Versorgung unzureichend wurde. Außerdem wurden die Bürger aufgefordert, das Trinkwasser abzukochen und möglichst wenig Wasser zu verbrauchen. Am Montag wurde laut Bürgermeister Jürgen Schweikart entschieden, eine Verbindungsleitung von der neuen Wasserversorgung zur alten zu...

  • Aitrang
  • 21.08.18
Empfehlung: Wasser in Aitrang abkochen
 1.699×

Empfehlung
Trinkwasser in Aitrang abkochen

Aufgrund des zurzeit niedrigen Grundwasserstands muss das Trinkwasser in Aitrang abgekocht werden. Dies teilte die Gemeinde am Wochenende mit. In den Haushalten wurden Flugblätter verteilt. Die nachgerüstete UV-Anlage funktioniere bei dem aktuellen Grundwasserspiegel nicht mehr und das Wasser müsse ab sofort auch wieder gechlort werden. Der Wasserspiegel ist laut Bürgermeister Jürgen Schweikart so weit abgesunken, dass mit Tanklastern Trinkwasser aus Kaufbeuren geholt werden musste, das in...

  • Marktoberdorf
  • 19.08.18
 389×

Pressemitteilung
Bakterielle Verunreinigung im Trinkwasser: Weiterhin Abkochgebot und Chlorung in Tannheim

Nach wie vor gilt in Tannheim ein Abkochgebot für das Trinkwasser. Außerdem wird in Teilen der Gemeinde Tannheim das Trinkwasser weiter gechlort. Betroffen davon ist die Hochzone mit der Allgäustraße, Alpenstraße, Am Goldberg, Bergweg, Enzianstraße, Erdbirnweg ab Hausnummer 4, Friedhofstraße ab Hausnummer 16, Grüntenstraße, Hauptstraße ab Hausnummer 85, Panoramaweg. In diesem Bereich läuft die Chlorung bereits seit vergangenem Donnerstag. Die Chorkonzentration ist für Menschen unschädlich....

  • Tannheim
  • 25.06.18
 292×

Warnung
Bakterien im Trinkwasser: Aitranger müssen abkochen

Wegen des Funds von Escherichia Coli-Bakterien und coliformer Keime im Trinkwasser der Gemeinde Aitrang muss nach Anordnung des Landratsamtes dort das Wasser bis auf Weiteres abgekocht werden. Betroffen sind laut Bürgermeister Jürgen Schweikart ausschließlich die rund 750 Haushalte in Aitrang. Für die Ortsteile Binnings, Görwangs, Huttenwang, Krähberg, Münzenried, Neuenried, Umwangs, Wenglingen und Wolfholz gilt die Abkochanordnung nicht. Das Wasser der Gemeinde wird einmal pro Monat...

  • Kempten
  • 01.11.17
 52×

Trinkwasser
Abkochanordnung für Teile Marktoberdorfs bleibt bestehen

Die Abkochanordnung für das Trinkwasser bleibt für Teile Marktoberdorfs und für Oberthingau bestehen. Das hat das Gesundheitsamt Ostallgäu am Montagnachmittag entschieden, als das Ergebnis der jüngsten Proben vorlag. Drei Proben in Folge müssen einwandfrei sein, damit das Gesundheitsamt die Anordnung aufhebt. Von Oberthingau liegen zwei Proben vor, in denen sich weder coliforme Keime noch E.coli-Bakterien fanden. Wohl am Dienstag soll die dritte Probe entnommen werden. An der Entnahmestelle...

  • Marktoberdorf
  • 04.09.17
 91×

Keime
Haldenwanger sollen Wasser abkochen

In Teilen der Gemeinde Haldenwang (Oberallgäu) ist das Trinkwasser vermutlich verunreinigt. Wie aus dem Rathaus bestätigt wurde, seien im Versorgungsnetz der Wassergenossenschaft Haldenwang bei Probeentnahmen Keime festgestellt und dem Gesundheitsamt gemeldet worden. Die betroffenen Haushalte sowie öffentliche Einrichtungen wie die Grundschule Haldenwang wurden bereits am Dienstag umgehend von der Wassergenossenschaft bzw. der Gemeinde informiert. Im Rathaus Haldenwang geht man davon aus, dass...

  • Kempten
  • 11.11.15
 15×

Gemeinderat
Gesundheitsamt beschließt: Bürger müssen Leitungswasser in Blöcktach abkochen

Die Wasserversorgung in Blöcktach und der Breitbandausbau Friesenried waren zentrale Themen der jüngsten Gemeinderatssitzung in Friesenried. Bürgermeister Bernhard Huber berichtete zunächst von der Wasserabkochanordnung für den Gemeindeteil Blöcktach. So wurden bei Proben Ende August Keime im Quellwasser und eine noch höhere Belastung in der Wasserleitung festgestellt, sodass das Gesundheitsamt die Anordnung erließ, das für den menschlichen Verzehr bestimmte Wasser abzukochen.  Mehr über...

  • Kaufbeuren
  • 07.09.15
 27×

Warnung
Betzigauer müssen Trinkwasser abkochen

Für den gesamten Trinkwasserversorgungsbereich der Gemeinde Betzigau besteht eine Abkochanordnung. Wie es in einer Pressemitteilung der Gemeinde heißt, wurde vermutlich durch die heftigen Regenfälle der vergangenen Tage die Filterwirkung der Böden in den Quellfassungen so stark reduziert, so dass coliforme Keime in die Quellfassungen in Dodels (Hochgreut) und Leiterberg gelangen konnten. Bis die genaue Ursache geklärt und das Problem beseitigt ist, bedeutet das für die Bürger:...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.07.14
 16×

Keime
Trinkwasser: Abkochgebot für Altusried aufgehoben

Die Altusrieder müssen ihr Trinkwasser ab sofort nicht mehr abkochen, wie die Gemeinde vermeldete. Laut Dr. Alfred Glocker, Leiter des Gesundheitsamts Oberallgäu, waren alle jüngst genommenen Proben unbedenklich. Die Keimzahl sei nicht mehr zu hoch und es seien auch keine gefährlichen Keime gefunden worden. Fazit: Die Qualität des Trinkwassers sei wieder einwandfrei. Dennoch wird dem Wasser noch rund eine Woche lang Chlor zugesetzt. Eine Vorsichtsmaßnahme, wie Glocker betont. So würden...

  • Altusried
  • 18.06.14
 16×

Gesundheit
In der Marktgemeinde Altusried muss Wasser jetzt abgekocht werden

In der ganzen Marktgemeinde Altusried muss nun das Trinkwasser abgekocht werden. Diese Anordnung des Gesundheitsamts vermeldete jetzt die Gemeinde. Bei Probeentnahmen in der öffentlichen Wasserversorgung waren vergangene Woche erhöhte Werte an Keimen nachgewiesen worden. Zunächst betroffen waren die Ortsteile Kimratshofen, Muthmannshofen und Frauenzell mit den dazu gehörigen Weilern, sowie Bräunlings, Hiemen, Hinteregg, Käsers, Lausers, Leuten, Opprechts und Schöneberg. Nun wurden bei weiteren...

  • Altusried
  • 16.06.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ