Trinkwasser

Beiträge zum Thema Trinkwasser

Auch die Wasserstände von Flüssen und Bächen sind aufgrund der anhaltenden Trockenheit merklich gesunken. Das Fotos entstand am Dienstag an der Geltnach in Bertoldshofen.
 2.763×

Trinkwasserversorgung
Grundwasserpegel sinken: Im Ostallgäu teils auf dem Tiefststand

Obwohl in Brunnen teils schon historische Tiefststände im Wasserspiegel festgestellt werden und Quellschüttungen zurückgingen, ist die Versorgung mit Trinkwaser im Ostallgäu noch gut. Teils werden Notbrunnen angezapft oder Notverbünde aktiviert. „Unsere Quellen schütten so gut, dass wir auch nach der anhaltenden Trockenheit noch genügend Wasser haben“, sagt Marktoberdorfs stellvertretender Bürgermeister Wolfgang Hannig. Appelle, Trinkwasser zu sparen, oder gar Notleitungen wie zurzeit in...

  • Marktoberdorf
  • 21.08.18
Empfehlung: Wasser in Aitrang abkochen
 1.699×

Empfehlung
Trinkwasser in Aitrang abkochen

Aufgrund des zurzeit niedrigen Grundwasserstands muss das Trinkwasser in Aitrang abgekocht werden. Dies teilte die Gemeinde am Wochenende mit. In den Haushalten wurden Flugblätter verteilt. Die nachgerüstete UV-Anlage funktioniere bei dem aktuellen Grundwasserspiegel nicht mehr und das Wasser müsse ab sofort auch wieder gechlort werden. Der Wasserspiegel ist laut Bürgermeister Jürgen Schweikart so weit abgesunken, dass mit Tanklastern Trinkwasser aus Kaufbeuren geholt werden musste, das in...

  • Marktoberdorf
  • 19.08.18
 52×

Trinkwasser
Abkochanordnung für Teile Marktoberdorfs bleibt bestehen

Die Abkochanordnung für das Trinkwasser bleibt für Teile Marktoberdorfs und für Oberthingau bestehen. Das hat das Gesundheitsamt Ostallgäu am Montagnachmittag entschieden, als das Ergebnis der jüngsten Proben vorlag. Drei Proben in Folge müssen einwandfrei sein, damit das Gesundheitsamt die Anordnung aufhebt. Von Oberthingau liegen zwei Proben vor, in denen sich weder coliforme Keime noch E.coli-Bakterien fanden. Wohl am Dienstag soll die dritte Probe entnommen werden. An der Entnahmestelle...

  • Marktoberdorf
  • 04.09.17
 76×

Gesundheit
Keine Keime im Oberthingauer Trinkwasser

Nach den erster Untersuchungsergebnissen, die am Mittwochabend vorlagen, gibt es im Oberthingauer Trinkwasser doch keine Keime. Georg Enderle vom Wasserbeschaffungsverband meldete: 'Null coliforme Keime, null E.coli-Bakterien.' Das zeige, dass das Wasser in Oberthingau amtlichen Vorgaben entspreche. 'Ein wenig schlechter' schaue es bei der Quelle Eschenau selbst aus – die neben Oberthingau auch Teile Marktoberdorfs wie Leuterschach oder Geisenried mit Trinkwasser versorgt. Denn dort...

  • Marktoberdorf
  • 30.08.17
 205×

Bakterien
Keime im Marktoberdorfer Trinkwasser: Mehr Menschen betroffen

Wegen Keimen im Trinkwasser müssen noch mehr Menschen im Marktoberdorfer Stadtgebiet ihr Trinkwasser abkochen. Am Dienstagvormittag ist die Abkochanordnung um einige Gebiete beziehungsweise Ortsteile erweitert worden, wie die Stadt Marktoberdorf mitteilte. Betroffen sind nun auch Menschen in den Gebieten Hattenhofen, Hörtnagel, Gewerbe- und Industriegebiet Marktoberdorf West, Zur Viehweide und Ziegler. Bis auf Widerruf gilt die Anordnung des Gesundheitsamtes Ostallgäu weiterhin für die...

  • Marktoberdorf
  • 29.08.17
 172×

Gesundheit
Keime: Einige Marktoberdorfer Stadtteile müssen Trinkwasser abkochen

Bei einer Routinekontrolle sind im Trinkwasser der Stadt coliforme Keime festgestellt worden. Bewohner der Ortsteile Geisenried, Engratsried, Leuterschach, Schwenden, Ronried und Fechsen müssen laut Anordnung des Gesundheitsamtes ihr Trinkwasser bis auf weiteres abkochen. Die Ursache für die Verunreinigung des Wassers ist nach Angaben der Stadt derzeit noch nicht bekannt. Unverzüglich nach Bekanntwerden des Untersuchungsergebnisses sei die UV-Anlage im Tiefbehälter in Leuterschach in Betrieb...

  • Marktoberdorf
  • 28.08.17
 309×

Verbot
Mit Wasser aus Hydranten teils kostenlos Pools befüllt: Unterhingauer Gemeinderat toleriert das nicht mehr

Einige Privatleute haben offenbar in Unterthingau die öffentlichen Hydranten angezapft und befüllten damit ihre Schwimmbäder und Schwimmteiche. Die Frage im Gemeinderat war daher: Will man das auch künftig so tolerieren? Bei Bürgermeister Bernhard Dolp haben sich Bürger gemeldet, die so Trinkwasser entnommen haben. Teilweise hätten sich aber Privatpersonen einfach an die Feuerwehr gewandt und selbstständig entsprechende Leitungen verlegt. Bauhof und Wasserfachleute im Rat gaben zu bedenken,...

  • Marktoberdorf
  • 10.12.15
 19×

Trinkwasserschutz
Klärungsbedarf zwischen Marktoberdorf und Kaufbeuren beim Thema Wasser

Kaufbeuren bestimmt Einzugsgebiet fur Brunnen in Ebenhofen neu – Auswirkungen auf mogliche Fendt-Erweiterung? Der Schutz des Trinkwassers hat einen sehr hohen Stellenwert. Dadurch könnte sich nun ein Konflikt zwischen Kaufbeurer und Marktoberdorfer Interessen anbahnen. Denn Kaufbeuren bezieht einen Teil seines Trinkwassers aus Brunnen auf Ebenhofener Flur. Nun sollen die Schutzgebiete für die vier Kaufbeurer Brunnen im Süden von Ebenhofen sowie für die Biessenhofener Wasserversorgung in diesem...

  • Marktoberdorf
  • 25.06.13
 1.022×

Trinkwasser
Wasserpreise im mittleren Ostallgäu weitgehend stabil

Entgegen dem Bayern-Trend Durchschnittlich sind die Preise für Trinkwasser und Abwasser in Bayern seit 2011 kontinuierlich gestiegen. Laut bayerischem Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung lagen die Kubikmeterpreise im Jahr 2013 bei durchschnittlich 1,45 Euro für Trinkwasser und 1,89 Euro für Abwasser. Das sind 4 Cent (2,8 Prozent) mehr für einen Kubikmeter Trinkwasser als 2011. Im mittleren Ostallgäu liegen die Preise nach einer Abfrage in mehreren Gemeinden meist weit unter diesem...

  • Marktoberdorf
  • 11.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ