Trinkwasser

Beiträge zum Thema Trinkwasser

49×

Statistik
150 Liter pro Tag: Kemptener verbrauchen am meisten Wasser

Rund 150 Liter pro Tag. So viel Trinkwasser hat jeder Kemptener im Jahr 2013 rechnerisch verbraucht und damit mehr als jeder andere Allgäuer. Der Bayernschnitt lag bei 129,5 Litern pro Tag und Einwohner. Deutlich sparsamer als die Kemptener waren zur selben Zeit die Kaufbeurer: Jeder von ihnen verbrauchte pro Tag rund 111 Liter. Diese Zahlen hat das Landesamt für Statistik zusammengestellt. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung vom 13.10.2015. Die...

  • Kempten
  • 12.10.15
16×

Trinkwasser
Stadt Kaufbeuren übernimmt die Versorgung der Gemeinden Rieden und Pforzen

Eine sichere Trinkwasserversorgung zählt zu den wichtigsten Aufgaben der über 2000 Gemeinden im Freistaat Bayern. Diese Aufgabe werden die Gemeinden Rieden und Pforzen sowie die Stadt Kaufbeuren künftig gemeinsam erfüllen. Mit der Unterzeichnung der Zweckvereinbarung haben die drei Bürgermeister den Start für eine modellhafte gemeindeübergreifende Kooperation besiegelt. 'Die Zusammenarbeit gewährleistet auch in Zukunft eine sichere Wasserversorgung. Für uns gibt es keine ebenso nachhaltige und...

  • Kempten
  • 30.09.15
222×

Befund
Festhalle Memmingerberg: Bei Routinekontrolle Legionellen in Wasser entdeckt

Bei einer Routinekontrolle des Brauchwassers der Sport- und Festhalle in Memmingerberg sind Anfang des Jahres Legionellen festgestellt worden. Der Wert sei nicht sehr hoch gewesen, sagt Bürgermeister Alwin Lichtensteiger. 'Jedoch so hoch, dass die Alarmglocken geschrillt haben.' Daher stehen nun Sanierungsarbeiten an der Berger Sport- und Festhalle an. Betroffen ist die Wasserversorgung des knapp 30 Jahre alten Gebäudes. Der positive Befund wurde bei den regelmäßig stattfindenden...

  • Kempten
  • 18.09.15
16×

Gemeinderat
Gesundheitsamt beschließt: Bürger müssen Leitungswasser in Blöcktach abkochen

Die Wasserversorgung in Blöcktach und der Breitbandausbau Friesenried waren zentrale Themen der jüngsten Gemeinderatssitzung in Friesenried. Bürgermeister Bernhard Huber berichtete zunächst von der Wasserabkochanordnung für den Gemeindeteil Blöcktach. So wurden bei Proben Ende August Keime im Quellwasser und eine noch höhere Belastung in der Wasserleitung festgestellt, sodass das Gesundheitsamt die Anordnung erließ, das für den menschlichen Verzehr bestimmte Wasser abzukochen.  Mehr über...

  • Kaufbeuren
  • 07.09.15
117×

Aufbereitung
Ärger über Trinkwasser in Blaichach

Ein Bürger macht sich Sorgen um die Qualität des Blaichacher Trinkwassers. Es kommt vorwiegend aus der Quelle in Gunzesried-Säge und wird seit zwölf Jahren mit Chlordioxid aufbereitet. Bürgermeister Christof Endreß beruhigt: 'Der Genuss des Wassers ist bedenkenlos.' Trotzdem ärgert sich oben genannter Bürger darüber, dass er weder vom Rathaus noch vom Gesundheitsamt Auskunft bekommt, ob der Grenzwert stets eingehalten wird. Dem Blaichacher war nämlich im November und Dezember aufgefallen,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 26.06.15
34×

Gebühren
Trinkwasser kostet in Nesselwang auf einen Schlag die Hälfte mehr – aber das aus gutem Grund

Auf einen Schlag um die Hälfte mehr müssen ab dem 1. Dezember die Nesselwanger für ihr Trinkwasser zahlen. Die Erhöhung beschloss der Marktgemeinderat einstimmig und ohne große Diskussionen. Denn zum einen liegt die Marktgemeinde auch mit dem neuen Preis von 1,07 Euro pro Kubikmeter noch relativ günstig. Zum anderen hat die Erhöhung einen guten Grund: Die 1,4 Millionen Euro für den Bau eines neuen Hochbehälters und den nötigen Leitungsbau für die Trinkwasserversorgung lässt sich der Markt...

  • Oy-Mittelberg
  • 21.05.15
30×

Versammlung
UV Bestrahlungsanlage in Nesselwang repariert: Gute Wasserqualität

Vollbesetzt war der Nebenraum im Nesselwanger Gasthof Hirsch bei der Jahresversammlung des Wasser-Vereins Nesselwang Ost. Er umfasst die Ortsteile Wank, Voglen, Hertingen, Schicken, Rindegg und Thal mit 100 Wasseranschlüssen. Vorsitzender Sigmund Settele berichtete in seinem Rückblick von den Schwierigkeiten bei der Reparatur der UV-Bestrahlungsanlage, welche die Keimzahl im Trinkwasser reduziert. Diese war in den vergangenen Jahren für die enorm hohen Stromkosten an der vereinseignen...

  • Oy-Mittelberg
  • 06.05.15
25×

Bürgerversammlung
Winterrieden: Wasserversorgung wichtigstes Projekt

Die Sanierung der Trinkwasserversorgung war das wichtigste Projekt, das die Gemeinde Winterrieden (Unterallgäu) im Jahr 2014 vorangebracht hat. Bei der Bürgerversammlung drehte sich das Interesse der Besucher vorwiegend um diese Maßnahme, vor allem um die Verbesserungsbeiträge, die heuer von den Bürgern eingefordert werden. In seinem Rechenschaftsbericht informierte Bürgermeister Hans-Peter Mayer aber auch über aktuelle Themen wie das Baugebiet 'Gänsberg', das Gewerbegebiet und das Projekt...

  • Memmingen
  • 03.05.15
14×

Trinkwasser
Kaufbeurens Wasserverbrauch ist gering

Sparsam gehen die Kaufbeurer mit Trinkwasser um. Mit einem Verbrauch von 109 Litern pro Tag und Einwohner rangierte die Wertachstadt 2014 am unteren Ende der Tabelle aller Kommunen im Freistaat. Der durchschnittliche Verbrauch in Bayern liegt bei 129 Litern, der im Bundesgebiet bei 121 Litern. Betrachtet wurde dabei der Konsum von privaten Haushalten und Kleingewerbe. Mehr über das Thema lesen Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 24.04.2015. Die Allgäuer Zeitung erhalten...

  • Kempten
  • 23.04.15
11×

Sanierung
Kaufbeurer Wasserwerk erneuert heuer über zwei Kilometer Rohre

2.300 Meter Trinkwasserrohre will das Kaufbeurer Wasserwerk heuer sanieren oder erneuern. Neben der Reparatur von maroden Leitungen haben die Verantwortlichen dabei auch den Anschluss der Netze von Pforzen und Rieden an die Kaufbeurer Trinkwasserversorgung im Blick. Eine entsprechende Zweckvereinbarung mit den Gemeinden billigte der Werkausschuss bei seiner jüngsten Sitzung einstimmig. Die endgültige Entscheidung treffen aber demnächst der Stadtrat sowie die Gemeinderäte der beteiligten...

  • Kempten
  • 23.04.15
85×

Bakterien
Legionellen stellen im Oberallgäu Gefahr für Menschen dar

Die Vorschrift, Wasseranlagen auf die Bakterien aus dem Grundwasser zu untersuchen, trifft viele – neben Unternehmen sogar Vermieter und einzelne Vereine. Aus dem Oberallgäu und Kempten erkrankten im Vorjahr sechs Menschen an Legionellen, heuer drei. Wo sie sich die Bakterien eingefangen haben, ist laut Dr. Alfred Glocker, Leiter des Gesundheitsamtes, schwer zu sagen. Bundesweit gab es im Vorjahr 27 Tote, bei denen die Diagnose im Totenschein stand. Legionellen finden sich weltweit – auch im...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.04.15
86×

Trinkwasserversorgung
Trinkwasser: In Böhen sollen künftig alle Ortsteile zentral versorgt werden

In Böhen soll es künftig nur noch eine zentrale Wasserversorgung geben. 'Ein historischer Beginn', sagte Vorsitzender Hans Gropper auf der Mitgliederversammlung des Vereins 'Wasserversorgung Böhen', zu der alle Bürger der Gemeinde eingeladen waren. Die Kommune hat mit einer umfangreichen Quellsanierung die Voraussetzung für eine weitere wasserrechtliche Genehmigung für die nächsten 30 Jahre geschaffen und will erstmals künftig alle Bürger der höchst gelegenen Gemeinde des Unterallgäus...

  • Kempten
  • 23.02.15
35×

Investition
Scheidegg investiert 110.000 Euro in Trinkwasser-Hochbehälter

Die Versorgung ihrer Bürger mit frischem, keimfreiem und ungechlortem Trinkwasser aus eigenen Quellen hat für die Marktgemeinde Scheidegg oberste Priorität. Sie investiert heuer 110.000 Euro in die Sanierung des Hochbehälters am Bergwald. Dieser steht ortsauswärts Richtung Möggers und versorgt Teile der Marktgemeinde mit Quellwasser aus Oberschwenden. Rund 100 000 Kubikmeter werden jährlich abgezapft. 'Die Maßnahme wurde über Jahre hinweg geschoben – jetzt sind wir aber in der Pflicht,...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 19.02.15
39×

Infoveranstaltung
Trinkwasserversorgung in Gemeinde Biessenhofen wird neu aufgestellt

Versorgung wird in Biessenhofen neu aufgestellt. Dabei soll der Hochbehälter Holdersberg stillgelegt werden. Nach 20 Jahren steigt der Preis pro Kubikmeter von 56 Cent auf gut einen Euro Neu aufgestellt wird die Trinkwasserversorgung in der Gemeinde Biessenhofen: So ist geplant, den Hochbehälter Hörmanshofen zu sanieren, den in Ebenhofen aber stillzulegen. Eine Auffrischungskur sollen wiederum die Pumpwerke Altdorf erhalten. Das erläuterte Biessenhofens Bürgermeister Wolfgang Eurisch bei einer...

  • Kaufbeuren
  • 17.02.15
40×

Informationsveranstaltung
Trinkwasser: Viele Neuerungen in Biessenhofen

Neu aufgestellt wird die Trinkwasserversorgung in der Gemeinde Biessenhofen: So ist geplant, den Hochbehälter Hörmanshofen zu sanieren, den in Ebenhofen aber stillzulegen. Eine Auffrischungskur sollen wiederum die Pumpwerke Altdorf erhalten. Das erläuterte Biessenhofens Bürgermeister Wolfgang Eurisch nun in einer Informationsveranstaltung zum Thema Trinkwasser. In dieser wollte Eurisch den Bürgern auch den Wert des stets zur Verfügung stehenden Trinkwassers in Erinnerung rufen. Eurisch zufolge...

  • Kaufbeuren
  • 12.02.15
24×

UV-Anlage
Institut entdeckt Keime: Neuer Trinkwasserbrunnen in Fellheim kann nicht in Betrieb gehen

Der neue Trinkwasserbrunnen II in Fellheim (Unterallgäu) hätte bereits im vergangenen Sommer in Betrieb gehen und sein Wasser ins Trinkwassernetz der Gemeinde eingespeist werden sollen. 'Dazu ist es bislang nicht gekommen', erklärt Bürgermeister Alfred Grözinger auf Anfrage. Der Grund: Bei der Entnahme von Wasserproben seien coliforme Keime entdeckt worden. 'Der Gemeinderat hat nun in Abstimmung mit dem Landratsamt beschlossen, eine UV-Anlage einzubauen', erläuterte der Bürgermeister. Die...

  • Memmingen
  • 23.01.15
36×

Gerichtsurteil
Kiesabbau auf Privatgelände im Unterallgäu nicht gestattet

Das Ausgburger Verwaltungsgericht hat die Klage eines Kieswerks zurückgewiesen. Begründung des Gerichts: Das Grundstück liege in der erweiterten Trinkwasserschutzzone der Stadt Memmingen. Würde dort wie geplant Kies sechs Meter tief abgetragen, würde die Deckschicht über dem Grundwasser verringert und so die Filterfunktion erheblich beeinträchtigt. Das Kieswerk hatte gegen einen entsprechenden Bescheid des Landratsamtes geklagt.

  • Kempten
  • 22.10.14
29×

Gesundheit
Trinkwasser in Oberstdorf muss nicht mehr gechlort werden

Das Trinkwasser in Oberstdorf muss nicht mehr gechlort werden. Wie die Gemeinde mitteilt, hat das Gesundheitsamt die am Montag, 21. Juli, angeordnete vorübergehende Sicherheitsmaßnahme aufgehoben. Seit gestern wird nicht mehr gechlort. Wegen der Länge des Leitungsnetzes kann es aber einige Tage dauern, bis das chlorfreie Wasser wieder in allen Häusern zur Verfügung steht. Die Ursache der vorgefundenen Keime ist bisher nicht geklärt.

  • Oberstdorf
  • 09.08.14
35×

Keime
Trinkwasser in Dietmannsried wird vorübergehend gechlort

Bei der letzten Trinkwasseruntersuchung der Wasserversorgungsanlage Dietmannsried wurden im Netzbereich geringe coliforme Keime nachgewiesen. Um eine weitere Ausbreitung zu vermeiden, wurde nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt eine geringe Bechlorung des Trinkwassers vorgenommen. Einschränkungen hinsichtlich der Verwendung des Trinkwassers bestehen nicht. Ebenso ist kein Abkochen des Trinkwassers notwendig. Die Mitteilung dient lediglich zur Information der Bürgerinnen und Bürger. Die...

  • Altusried
  • 28.07.14
93×

Vorübergehend
Trinkwasser in Oberstdorf wird gechlort

Im Oberstdorfer Trinkwasser sind Keime gefunden worden. Deswegen muss das Wasser jetzt vorübergehend gechlort werden. Das teilte gestern Abend Die Marktgemeinde mit. An einer Entnahmestelle im Ortskern von Oberstdorf sind am Montag im Trinkwasser coliforme Keime nachgewiesen worden. Das sei das Ergebnis der kontinuierlichen Wasseruntersuchungen der Gemeinde Oberstdorf. Als Konsequenz wird das Trinkwasser in Absprache mit dem Gesundheitsamt Oberallgäu im Versorgungsgebiet Oberstdorf ab sofort...

  • Oberstdorf
  • 21.07.14
29×

Warnung
Betzigauer müssen Trinkwasser abkochen

Für den gesamten Trinkwasserversorgungsbereich der Gemeinde Betzigau besteht eine Abkochanordnung. Wie es in einer Pressemitteilung der Gemeinde heißt, wurde vermutlich durch die heftigen Regenfälle der vergangenen Tage die Filterwirkung der Böden in den Quellfassungen so stark reduziert, so dass coliforme Keime in die Quellfassungen in Dodels (Hochgreut) und Leiterberg gelangen konnten. Bis die genaue Ursache geklärt und das Problem beseitigt ist, bedeutet das für die Bürger:...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.07.14
40×

Gesundheit
Giftstoffe im Bodensee? Staatsregierung muss aufklären

Die bayerische Staatsregierung muss den Landtag umfassend darüber informieren, welche Gefahren vom Lindauer Bahnhof für das Trinkwasser und die Tiere und Pflanzen im Bodensee ausgehen. Dafür hat sich der Umweltausschuss heute einstimmig ausgesprochen. Die Abgeordneten wollen zudem wissen, seit wann die Behörden über die Belastung Bescheid wussten und was dagegen getan wurde. Ob der Festlandbahnhof Reutin auch mit Giftstoffen belastet ist, soll ebenfalls aufgeklärt werden. Mit einer...

  • Lindau
  • 03.07.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ