Trauer

Beiträge zum Thema Trauer

Trauer (Symbolbild).
13.485×

"Sehr steiles Felsgelände"
Tödlicher Bergunfall: Wanderer (43) stürzt am Pilgerschrofen ab

Ein 43-jähriger Mann ist bei einer Wanderung am Pilgerschrofen bei Schwangau ums Leben gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen stürzte der Mann im Bereich des Pilgerschrofens nordseitig etwa 180 Meter durch sehr steiles Felsgelände in die Tiefe. Laut Polizei zog er sich dabei tödliche Verletzungen zu.  Demnach wollte der 43-Jährige alleine vom österreichischen Pflach aus auf den Pilgerschrofen und von dort aus weiter über den Apostelgrat wandern. Am Sonntagvormittag entdeckten Wanderer den...

  • Füssen
  • 16.11.20
311×

Trauer
Wie ehrenamtliche Mitarbeiter des Kriseninterventionsdiensts im Ostallgäu mit ihren Einsätzen fertig werden

Ihre Einsätze beginnen mit einer SMS. Hat Elfriede Reckziegel Bereitschaftsdienst, muss sie sich immer dort aufhalten, wo ihr Smartphone Empfang hat. Denn es kann jederzeit piepsen. Und dann wird es ernst. 'Ich rufe direkt die Leitstelle an und erfahre, was passiert ist', erzählt die 64-Jährige. Das kann ein Verkehrsunfall sein oder ein Suizid. So unterschiedlich diese Fälle auch sind, eines haben sie gemeinsam: den plötzlichen Tod. Im Umgang damit liegt Reckziegels Aufgabe. Sie und Barbara...

  • Füssen
  • 26.02.18
28×

Körperverletzung
Musik am Volkstrauertag führt in Pfrontener Diskothek zur Schlägerei

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es gegen 02:30 Uhr zu einer wilden Schlägerei zwischen mehreren Beteiligten vor einer Diskothek in Pfronten-Berg. Gegen 02:00 Uhr wurde die Musikanlage in der Diskothek wegen dem bevorstehenden Volkstrauertag leiser gedreht. Dieses passte einem 22-jährigern Ostallgäuer Besucher der Diskothek gar nicht. Dieser beschimpfte daraufhin massiv den DJ. Der renitente betrunkene Gast wurde daraufhin vom Personal der Diskothek nach draußen gedrängt. Auf dem Platz...

  • Füssen
  • 18.11.13
57×

Böllerunfall
Schuhmacher Gött 1962 in Rückholz tödlich verletzt

Tragischer Böllerunfall Ein schrecklicher Unfall ereignete sich vor 50 Jahren bei der Gedenkfeier zum Volkstrauertag in Rückholz: Schuhmachermeister Georg Gött, seit 30 Jahren Bediener der Böllerkanone, wurde beim Salutschießen tödlich verletzt. Gött hatte einen Böller gezündet, der Schuss war aber nicht gefallen. Daraufhin kauerte Gött vor der Kanone nieder und schaute in den Lauf, wie unsere Zeitung damals berichtete. Genau in diesem Moment löste sich der Böllerschuss. Dieser traf Gött mitten...

  • Füssen
  • 17.11.12
692×

Neuerscheinung
Caroline Pfundstein erzählt in Enya - Sternenkind

Ein Sternenkind soll Mut machen Was bewegt jemanden, ein Buch zu schreiben? Manche Autoren wollen unmittelbar Erlebtes verarbeiten und zugleich anderen Mut machen. Dazu gehört Caroline Pfundstein aus Rieden am Forggensee. Ihr Buch entstand 2011 und hat einen ernsten, tragischen Hintergrund: Ihre Tochter wurde tot geboren. Das Baby war, das hatten ihr die Ärzte bereits frühzeitig prognostiziert, wegen einer seltenen Erkrankung nicht lebenstüchtig. 'Es hatte keine Chance zum Leben', erzählt die...

  • Füssen
  • 10.11.12

Abschied
ESVK trauert um Xaver Unsinn

Xaver Unsinn war von 1960 bis 1966 Trainer beim ESVK Mucksmäuschenstill war es am Freitagabend um 19.30 Uhr im Kaufbeurer Eisstadion kurz vor Anpfiff der Zweitligapartie des ESVK gegen Dresden. Bei der Gedenkminute für den am Mittwoch im Alter von 82 Jahren verstorbenen früheren Bundestrainer Xaver Unsinn wurde an einen Mann erinnert, dem das deutsche, aber auch speziell das Kaufbeurer Eishockey sehr viel zu verdanken hat. Der damalige ESVK-Vorsitzende A. P. Krekel engagierte den 31-jährigen...

  • Füssen
  • 09.01.12

Abschied
Xaver Unsinn mit 82 Jahren gestorben ndash Trauer bei Füssener Weggefährten

'Er hat für das Eishockey gelebt' In seiner Heimatstadt Füssen zählte er schon zu Lebzeiten zu den Eishockey-Legenden, so wie Paul Ambros oder Markus Egen. Als Nationaltrainer hat er den Kufensport geprägt wie kein Zweiter: Xaver Unsinn. Der Mann mit dem markanten Pepitahut, den man überall voller Respekt nur 'Mister Eishockai' nannte, hat das Eis für immer verlassen: Im Alter von 82 Jahren ist Unsinn am Mittwoch gestorben. Die Erfolge Xaver Unsinns sind herausragend: Mit dem EV Füssen wurde er...

  • Füssen
  • 07.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ