Tradition

Beiträge zum Thema Tradition

Lokales
Die Konradin Grundschule dekorierte das 16. Schaufenster.
42 Bilder

Bildergalerie
Alle Schaufenster des diesjährigen Kaufbeurer Weihnachtswegs

Noch bis zum 06. Januar gibt es auf dem Kaufbeurer Weihnachtsweg wieder weihnachtlich dekorierte Schaufenster zu bewundern.  Mehr über die Geschichte und Organisation des Kaufbeurer Weihnachtswegs, dazu das Video, wie Jugendliche das 24. Schaufenster schmücken, finden Sie im folgenden Artikel. Nach einjähriger Pause: Der Kaufbeurer Weihnachtsweg findet wieder statt

  • Kaufbeuren
  • 06.12.19
  • 207× gelesen
Lokales
Unser Beispiel zeigt den Aufbau des Schaufensters von Cigarren Ruf.
Video  24 Bilder

Tradition
Nach einjähriger Pause: Der Kaufbeurer Weihnachtsweg findet wieder statt

Nach einjähriger Pause findet dieses Jahr die Aktion "Kaufbeurer Weihnachsweg" wieder statt. Insgesamt sind 24 Schaufenster in Kaubeuren weihnachtlich dekoriert.  Organisiert wird der Kaufbeurer Weihnachtsweg von der Aktionsgemeinschaft Kaufbeuren (AK) mit Unterstützung von Tourismus und Stadtmarketing der Stadt Kaufbeuren.  Wir haben den Aufbau des 24. Schaufensters auf dem Weihnachtsweg begleitet. Das Fenster gestaltet haben Teilnehmer eines Kurses der Kolping-Akademie...

  • Kaufbeuren
  • 29.11.19
  • 817× gelesen
Lokales
Wallfahrt zur Kapelle in Ebenhofen

Glaube
Wallfahrt zur Kapelle in Ebenhofen hat eine mehrere hundert Jahre alte Tradition

Es gab Zeiten, in denen pilgerten pro Jahr bis zu 30.000 Gläubige zur Wallfahrtskapelle der schmerzhaften Muttergottes ins Jungholz oberhalb von Ebenhofen. Diesmal bestand der immer noch stattliche Prozessionszug von 250 Ebenhofener, die zum Kapellenfest von der Pfarrkirche St. Peter und Paul über den Holdersberg zur Kapelle zogen, fast bescheiden aus. Doch das kleine Gotteshaus, das 1996 an historischer Stätte wieder aufgebaut wurde, ist immer noch ein beliebter Ort, um zur Ruhe zu finden, zu...

  • Biessenhofen
  • 19.09.19
  • 447× gelesen
Lokales
Viehscheid im Allgäu.

Tradition
Es geht wieder los: Die Viehscheid-Termine dieser Woche

Klingendes Schellen- und Glockengeläut, reich geschmückte Kühe und buntes Treiben. Diese Woche geht es wieder los. Der Allgäuer Viehscheid startet. Zum Ende des Bergsommers treiben die Allgäuer Hirten ihre Rinder von der Alpe wieder zurück ins Tal. Fein herausgeputzt und wohlgenährt verlassen die Tiere ihr Sommerdomizil. Im Tal werden sie  freudig empfangen, am sogenannten Scheidplatz gesammelt und an ihre Besitzer zurückgegeben. Meist sind es Bauern aus der Region, die ihre Herde zurück...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 09.09.19
  • 11.694× gelesen
Lokales
Viehscheid.
2 Bilder

Karte
Die Viehscheid-Termine 2019 im Allgäu in der Übersicht

Wenn im September der Alpsommer endet, ist wieder Viehscheid-Zeit im Allgäu. Kühe und Alphirten werden unten im Tal von den Zuschauern begrüßt, abends wird dann im Festzelt gefeiert. Auf unserer Karte finden Sie Viehscheid-Termine im Allgäu in der Übersicht. Dabei findet der größte Viehscheid im Allgäu mit ungefähr 1.700 Kühen im Gunzesrieder Tal statt. Beim kleinsten Alpabtrieb in Buching hingegen sind es etwa 30 Tiere. Alle Angaben sind natürlich ohne Gewähr. Änderungen...

  • Kempten
  • 13.08.19
  • 68.045× gelesen
Lokales
Zum 43 Mal lädt der Reitverein Nesselwang in diesem Jahr zu seinen Reiterspielen ein. Den Zuschauern wird einiges geboten.

Traditionsveranstaltung
Von Grasskifahren bis Kavallerie: Bei den Nesselwanger Reiterspielen ist viel geboten

Zum 43. Mal lädt der Reitverein Nesselwang in diesem Jahr zu seinen Reiterspielen ein. Termin für die Traditionsveranstaltung ist, wie immer, der Feiertag Mariä Himmelfahrt am 15. August. Los geht es um 10 Uhr mit einem Umzug, an dem sich viele Nesselwanger Vereine beteiligen. Dabei können die Besucher neben stolzen Rössern und schön geschmückten Kutschen, laute Traktoren, folgsame Hunde, Lamas und vieles mehr bewundern. Der Festzug zieht von Nesselwang aus begleitet von der Harmoniemusik...

  • Nesselwang
  • 11.08.19
  • 648× gelesen
Lokales
Umzug auf dem Tänzelfest am Montag.

Tradition
Farbenfrohes Spektakel beim Tänzelfest am Montag

Auch beim zweiten Tänzelfest-Umzug am Montag war den Kaufbeurern das Wetterglück wieder hold. Wie schon am Sonntag sorgten die Kinder für ein farbenfrohes Spektakel auf den Straßen der Altstadt. Mit dabei war auch eine Familie aus New York.   Wie sie das Tänzelfest erlebt hat sowie alle Bilder vom Montag finden Sie auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung.

  • Kaufbeuren
  • 15.07.19
  • 2.699× gelesen
Lokales
Eröffnung des Kaufbeurer Tänzelfests erstmals im neuen Eisstadion.
9 Bilder

Veranstaltung
Kaufbeurer Tänzelfest erstmals in neuem Eisstadion eröffnet

Auf eine Zeitreise begaben sich die Zuschauer bei der Eröffnung des Tänzelfestes. Und sie erlebten eine Premiere: Denn erstmals wurde das älteste historische Kinderfest Bayerns im neuen Eisstadion eröffnet. Die Verantwortlichen hatten sich dazu am Vormittag entschlossen, da die Wetterberichte für den Abend Regen vorhersagten. 200 Mitwirkende und 1.200 Besucher waren begeistert von der Arena. Im Eröffnungsspiel unter der Leitung der Kulturwerkstatt ging es um den heiligen Blasius. Denn im...

  • Kaufbeuren
  • 12.07.19
  • 2.096× gelesen
Lokales
Tänzelfestumzug Buronia 2016.

Tradition
Tänzelfest Kaufbeuren: Wenn Buronia und Kaiser die Gerber betreuen

Über Nachwuchsprobleme klagen heutzutage viele Vereine. Doch es gibt auch positive Beispiele: Im Kaufbeurer Tänzelfestverein etwa engagieren sich mit Franziska Nocker (19) und Timo Merkes (23) zwei junge Menschen seit ihrer Kindheit. Und sie bleiben dem Verein nun auch als junge Erwachsene treu und übernehmen Verantwortung: Sie leiten die Gerbergruppe sowohl beim Häfelesmarkt als auch bei den Festzügen. Timo kam als Kind im Jahr 2000 mit seiner Familie von Köln nach Kaufbeuren. Für ihn ist...

  • Kaufbeuren
  • 25.06.19
  • 1.003× gelesen
Lokales
Archivbild. Viele Fahrgeschäfte und weitere Attraktionen warten in diesem Jahr wieder auf die Besucher des Füssener Volksfestes, kündigt Bernd Noli an.

Ohne Bierprobe und Festumzug
Volksfest Füssen startet bald mit einigen Änderungen

Auf einige Änderungen einstellen müssen sich die Besucher des Füssener Volksfestes, das am Mittwoch, 19. Juni, gegen 18 Uhr beginnt und bis Ende des Monates läuft: Die traditionelle Bierprobe zum Auftakt am Schrannenplatz entfällt ebenso wie der Festumzug, die offizielle Eröffnung und der Seniorennachmittag. Denn es ist den Veranstaltern in diesem Jahr nicht gelungen, einen Festwirt zu gewinnen. Darben müssen die Besucher trotzdem nicht, versichert Bernd Noli von der das Fest organisierenden...

  • Füssen
  • 13.06.19
  • 3.151× gelesen

Meistgelesene Beiträge

Lokales
Tänzelfest in Kaufbeuren (Archivbild)

Unesco-Liste
Kaufbeurer Tänzelfest soll immaterielles Kulturerbe werden

Der Tänzelfestverein möchte, dass sein alljährliches Fest in Kaufbeuren immaterielles Kulturerbe wird. Die dafür nötige umfangreiche Bewerbung beim bayerischen Heimat- und Finanzministerium muss bis Ende Oktober abgegeben werden. Der Freistaat wählt vier Bewerber aus ganz Bayern aus, die dann an die Kultusministerkonferenz des Bundes weitergegeben werden. „Es wäre schon ein riesiger Erfolg, wenn wir es auf die Bundesliste schaffen“, sagt Vorsitzender Horst Lauerwald. Dort sind das...

  • Kaufbeuren
  • 11.06.19
  • 1.226× gelesen
Lokales
Archivbild: Mit einer gehörigen Portion Muskelkraft stellten die Schwangauer 2014 zuletzt einen neuen Maibaum auf. Heuer ist es wieder so weit.

Verein
Alte Tradition lebt neu auf: Maibäume wachsen im Füssener Land wieder in die Höhe

Wenn der 1. Mai bevorsteht, lebt eine alte Tradition auch im Füssener Land wieder neu auf: das Maibaumaufstellen. Nach fünf Jahren ist es in Schwangau endlich wieder soweit: Der Gebirgstrachten- und Heimatverein D’ Schwanstoaner, der seit 1964 das Aufstellen des Maibaumes in der Hand hat, holt seinen neunten Maibaum aus dem Wald und verstaut ihn an einem geheimen und gut bewachten Ort – damit nicht das passiert, was sich gleich im ersten Jahr ereignete. Was damals genau geschah und wo im...

  • Schwangau
  • 25.04.19
  • 943× gelesen
Lokales
Auch an den Türsturz des Alten Sitzungssaals wurde mit Kreide der Segensspruch „20 C+M+B 19“ geschrieben.

Brauchtum
In Kaufbeuren schwärmen die Sternsinger aus

Kaum hat das neue Jahr begonnen, sind sie in Stadt und Land wieder unterwegs: die Sternsinger. Heuer ziehen die Kinder und Jugendlichen, die den biblischen Heiligen Drei Königen nacheifern, bis einschließlich Sonntag, 6. Januar, von Haus zu Haus. Sie bitten um den Segen Gottes für die Bewohner und sammeln Spenden für ihre Altersgenossen in Not. S chwerpunktland bei der diesjährigen Sternsingeraktion ist Peru. Erste Anlaufstelle der Kaufbeurer Sternsinger war am Mittwoch Vormittag...

  • Kaufbeuren
  • 02.01.19
  • 281× gelesen
Lokales
Auch das Brauwesen ist mit dem Verein verbunden: Mitglied Michael Renner 1914 mit dem ersten Lkw der Rosenbrauerei.

Brauchtum
Die Tradition des Kaufbeurer Knechtevereins soll fortleben

Der Kaufbeurer Knechteverein ist der letzte seiner Art. Aus der Not heraus gegründet, dient er heute der Geselligkeit und der Traditionspflege. In einer Zeit, als es noch keine Sozialversicherungen gab, schlossen sich die Fuhrleute der Mühlen, Brauereien, Lohnkutschereien, Speditionen, aber auch die Dienstboten aus der Landwirtschaft sowie die Hausknechte der Gastwirtschaften zu Knechtevereinen zusammen. Am Sonntag findet wieder die Generalversammlung statt. Der Vorstand hofft, auch neue...

  • Kaufbeuren
  • 01.01.19
  • 496× gelesen
Lokales
Zwischen den Jahren zur Ruhe kommen und auf das Wesentliche besinnen. Worauf es dabei ankommt, erklärt die Kräuterexpertin Angelika Schinko-Herb.

Tradition
Kräuterexpertin aus Görisried erklärt die Magie der Rauhnächte

Die Kräuterexpertin Angelika Schinko-Herb erklärt im Gespräch mit der AZ die Magie der Rauhnächte. „Die Rauhnächte sind eine uralte Tradition. Zwölf Nächte, die von Ritualen begleitet werden“, sagt Schinko-Herb. Dazu gehört unter anderem das Räuchern. „Das Verbrennen von Kräutern reicht weit in die Vergangenheit des Menschen zurück“, sagt Angelika Schinko-Herb. Schon in der Steinzeit haben die Menschen Kräuter und Blätter über dem Feuer verbrannt. „Jede Zutat hat eine gewisse Wirkung auf den...

  • Görisried
  • 30.12.18
  • 958× gelesen
Lokales
Symbolbild

Musik
Blasmusik hat im Allgäu einen hohen Stellenwert

Blasmusik gehört zum Allgäu wie der Käse in die Kässpatzen. 816 Vereine mit etwa 40.000 Musikern zählt der Allgäu-Schwäbische Musikbund (ASM) insgesamt. Dazu kommen zig Formationen und Ensembles, die anderweitig organisiert sind. „Vor allem im Allgäu hat die Blasmusik einen sehr hohen Stellenwert“, sagt Joachim Graf, Geschäftsführer des ASM. Warum das so ist? Da kann auch der Experte nur mutmaßen. Die Allgäuer Mentalität und die Tradition spielten da sicher eine Rolle. Mehr über das Thema...

  • Kempten
  • 15.12.18
  • 239× gelesen
Lokales
Der Waaler Weihnachtsmarkt am Marktplatz.

Darbietung
Am Dritten Advent findet der Waaler Weihnachtsmarkt statt

Traditionell am dritten Adventswochenende findet der Waaler Advent im schönen Ambiente des Marktplatzes statt.Eingebettet zwischen Schloss, Pfarrkirche und Rathaus hat die Feuerwehr rustikale Holzbuden aufgestellt, die mit unterschiedlichsten Angeboten wieder zahlreiche Besucher aus der ganzen Region anlocken werden. Sie erwartet ein Markt für alle Sinne. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 13.12.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre...

  • Waal
  • 12.12.18
  • 394× gelesen
Polizei
Bisher konnte nur ein Verdächtiger ausfindig gemacht werden.

Flüchtig
Mann (33) in Roßhaupten von Klausen angegriffen

Die Polizei Füssen musste in der Nacht von Mittwoch, 05. Dezember 2018, auf Donnerstag, 06. Dezember, zu einem Vorfall in Roßhaupten ausrücken. Ein 33-jähriger Ostallgäuer war mit seinem Auto auf dem Weg in das Dorf, als mehrere Klausen ihn angehalten und aus dem Wagen gezwungen haben. Der Mann wurde von den Klausen angegriffen und sowohl im Gesicht, als auch an der Hand verletzt. Die Täter konnten flüchten, bevor die Polizei eintraf. Laut Polizeiangaben konnte noch in der Nach ein...

  • Roßhaupten
  • 06.12.18
  • 3.510× gelesen
Lokales
Das Buchloer Stadtfest ist bei den Bürgern sehr beliebt. Ob es 2019 stattfinden wird, ist bisher aber noch nicht klar.

Tradition
Fällt das Stadtfest in Buchloe nächstes Jahr aus?

Das Buchloer Stadtfest machte zuletzt nur positiv von sich reden: Die Besucher strömten wieder in Massen dorthin. Sie waren ebenso wie die Stadtvertreter und die Vereine, die das Fest seit zwei Jahren stemmen, zufrieden. Zumal die Vereine dabei auch Werbung in eigener Sache machen konnten. Doch für 2019 sieht es düster aus: Noch hat sich niemand bereit erklärt, das Stadtfest zu veranstalten. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Buchloer Zeitung vom...

  • Buchloe
  • 13.11.18
  • 921× gelesen
Lokales
Jubiläumsschau der Allgäuer Herdebuchgesellschaft.

Jubiläumsschau Allgäuer Herdebuchgesellschaft feiert 125-jähriges Bestehen in der Buchloer Schwabenhalle

Ganz im Zeichen des Braunviehs stand die Jubiläumsschau der Allgäuer Herdebuchgesellschaft (AHG) anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens. Zahlreiche Züchter und Besucher fanden am Wochenende den Weg in die Buchloer Schwabenhalle. Hauptattraktion der Veranstaltung waren mehrere Züchtercups, zu den die Allgäuer Herdebuchgesellschaft eingeladen hatte.  Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 05.11.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen...

  • Buchloe
  • 04.11.18
  • 569× gelesen
Lokales
Schwangaus Pfarrer Markus Dörre übernahm die Benediktion.

Tradition
Colomansfest mit Colomansritt in Schwangau

Heuer hat endlich einmal wieder die Sonne zum Colomansritt an der Wallfahrtskirche vor den Toren Schwangaus gestrahlt, wenn auch ein heftiger Wind wehte. Vielleicht lag es ja am Besuch von Berlins Erzbischof Dr. Heiner Koch, der in seiner Predigt sagte: „Das Leben ist ein Pilgerweg.“ Auch sprach er den traditionellen Segen für die gut 200 Pferde mit ihren Reitern aus nah und fern sowie für die etwa 3000 Gläubigen, die gekommen waren. Aufsitzen wollte der Bischof allerdings nicht, weshalb...

  • Schwangau
  • 15.10.18
  • 3.475× gelesen
Lokales
Nach fast zehn Jahren ist Schluss für Sebastian Remmler im Gasthof Adler in Halblech. Einen neuen Pächter für die Traditionsgaststätte gibt es bislang nicht.

Schluß
Aus für Traditionsbetrieb: Gasthof Adler in Halblech schließt Ende Oktober

Das vier auf zwei Meter große Eck zwischen Zapfhahn, Gläser-Regal und der Durchreiche zur Küche war für fast zehn Jahre sein Arbeitsplatz. Viele lange Stunden hat Sebastian Remmler als Wirt des Gasthofes Adler in Halblech dort verbracht. Doch nun ist Schluss: „Ende Oktober höre ich auf“, sagt der 31-Jährige. Die Verträge mit Vermieter und der Aktienbrauerei sind gekündigt. Je nach dem, wie lange die Getränke- oder Essenvorräte noch reichen, könne auch schon den ein oder anderen Tag früher...

  • Halblech
  • 21.09.18
  • 4.506× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019