Tradition

Beiträge zum Thema Tradition

Lokales
38 Bilder

Brauchtum
Viehscheid 2017 in Balderschwang

Getrieben von ihren Hirten kamen beim Viehscheid in Balderschwang rund 150 Tiere zurück ins Tal. Im Ort wurden sie von ihren Bauern in Empfang genommen. Wir haben Sie mit der Kamera begleitet. Rund 100 Tage verbringen die Tiere in den Bergen. War ihr Aufenthalt ohne Unfall, ist beim Abtrieb, wie auch in diesem Jahr in Balderschwang, ein Kranzrind dabei.

  • Oberstdorf
  • 25.09.17
  • 452× gelesen
Lokales
68 Bilder

Brauchtum
Mehr als 1200 Tiere beim Viehscheid 2017 in Obermaiselstein

Der Viehscheid in Obermaiselstein ist einer der größten im Allgäu. Von elf Alpen kommen die Tiere an diesem Tag zurück ins Tal. 1266 Tiere wurden am Samstag von ihren Hirten zurück ins Tal getrieben. Einige der Tiere waren mit Kränzen geschmückt, dem Zeichen dafür, dass der Sommer in den Bergen ohne Unfall vergangen ist.

  • Oberstdorf
  • 25.09.17
  • 582× gelesen
Lokales
68 Bilder

Brauchtum
Mehr als 1200 Tiere beim Viehscheid 2017 in Obermaiselstein

Der Viehscheid in Obermaiselstein ist einer der größten im Allgäu. Von elf Alpen kommen die Tiere an diesem Tag zurück ins Tal. 1266 Tiere wurden am Samstag von ihren Hirten zurück ins Tal getrieben. Einige der Tiere waren mit Kränzen geschmückt, dem Zeichen dafür, dass der Sommer in den Bergen ohne Unfall vergangen ist.

  • Obermaiselstein (VG Hörnergruppe
  • 24.09.17
  • 879× gelesen
Lokales

Viehscheid
Ramona Hörburger (26) bindet den Blumenschmuck fürs Kranzrind der Wachters Alpe

Welches Tier den Blumenschmuck tragen und die Rinder anführen darf, die den Sommer auf der Wachters Alpe im Oberallgäuer Memhölz verbracht haben, darüber sind sich Ramona Hörburger und ihr Vater Albert noch nicht einig. Beide haben ihren eigenen Favoriten. Doch wer den Kranz bindet, das steht längst fest: Ramona Hörburger übernimmt die Aufgabe in diesem Jahr erstmals federführend. Eine Aufgabe, die vielerorts von Generation zu Generation weitergegeben wird. Die 26-Jährige nimmt den Kranz...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.09.17
  • 541× gelesen
Lokales
30 Bilder

Viehscheid 2017
Älpler ziehen mit ihren Tieren im Kleinwalsertal und in Bolsterlang talwärts

Mit über 700 Tiere zogen die Älpler am Dienstag zum Scheidplatz an der Breitachbrücke in Riezlern. Vor der Kulisse der verschneiten Kleinwalsertaler Berge beendeten Obere Spitalalpe, Alpe Bärgunt, Zwerenalpe, Außerkuhgehren, Alpe Galtöde und Schwarzwasser den Sommer. Am Scheidplatz wurden die Rinder von ihren Besitzern in Empfang genommen. Dort fand auch ein kleiner Bauern- und Krämermarkt statt. Beim Viehscheid in Bolsterlang wurden etwa 550 Rinder von drei Galtalpen Hinteregg, Bolgen und...

  • Oberstdorf
  • 20.09.17
  • 595× gelesen
Lokales
38 Bilder

Brauchtum
Viehscheid 2017 in Balderschwang

Getrieben von ihren Hirten kamen beim Viehscheid in Balderschwang rund 150 Tiere zurück ins Tal. Im Ort wurden sie von ihren Bauern in Empfang genommen. Wir haben Sie mit der Kamera begleitet. Rund 100 Tage verbringen die Tiere in den Bergen. War ihr Aufenthalt ohne Unfall, ist beim Abtrieb, wie auch in diesem Jahr in Balderschwang, ein Kranzrind dabei.

  • Oberstdorf
  • 19.09.17
  • 347× gelesen
Lokales
2 Bilder

Brauchtum
Großes Viehscheid Wochenende im Allgäu

Über 2.500 Schumpen wurden am Samstag bei drei Alp-Abtrieben ins Tal geführt. In Gunzesried, Schwangau und Immenstadt schauten trotz Regen und Kälte tausende Besucher zu. In Gunzesried, dem mit 1.700 Schumpen größten Viehscheid im Allgäu, empfingen die Zuschauer vor allem die sieben Kranzrinder der Alpen Siplingen, Sura, Höllritzen, Mittelberg, Hirschgund und Holzschlag begeistert. Kurios: Dem Kranzrind der Alpe "Untere Wilhelmine" versagten während des langen Abstiegs die Kräfte. Die Älpler...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.09.17
  • 598× gelesen
Lokales
7 Bilder

Brauchtum
Hunderte Zuschauer und gute Stimmung auf dem Viehscheid 2017 in Jungholz

Hunderte Zuschauer säumten die Straßen beim Viehscheid in Jungholz. Die Alpe Älpe zog, angeführt von der Blaskapelle, mit 26 Stück Vieh ins Tal, von der Alpe Stubental kamen etwa 60 Kühe und acht Pferde. Beide Alpen präsentierten in diesem Jahr prächtig geschmückte Kranzrinder. Am Feuerwehrhaus war zur Feier des Tages ein Festzelt aufgebaut worden. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 18.09.2017. Die Allgäuer Zeitung und ihre...

  • Oy-Mittelberg
  • 17.09.17
  • 131× gelesen
Lokales
68 Bilder

Brauchtum
Viehscheid 2017 in Oberstaufen

Die Tage werden kürzer, es wird kälter und die Schneefallgrenze sinkt. Klare Zeichen dafür, dass der Alpsommer vorbei ist. Für die Älpler rund um Oberstaufen heißt das: Viehscheid. Mit über 1.100 Tieren haben die Älpler heute die 14 Oberstaufener Alpen verlassen und sind ins Tal gezogen. Empfangen werden sie im Ortsteil Höfen seit Jahren von tausenden Zuschauern.

  • Oberstaufen
  • 15.09.17
  • 530× gelesen
Lokales
40 Bilder

Brauchtum
Viehscheid 2017 in Bad Hindelang

Der Viehscheid im Oberallgäu hat begonnen. Den Auftakt machten am Montag Bad Hindelang und die Alpe Schlappold bei Oberstdorf. So zogen die Galtalpen Hasenegg, Erzberg, Kühbach, Stierbach und Platten mit 1.000 Stück Jungvieh zum Scheidplatz an der Hornbahn in Hindelang. Dort wurden die Älpler und ihre Herden von tausenden Besuchern empfangen. Ihnen präsentierten die Alpen Haseneck drei Kranzrinder, Erzberg zwei Kranzrinder und Kühbach drei Kranzrinder. Die anderen beiden Alpen kamen ohne...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.09.17
  • 816× gelesen
Lokales

Tradition
Schnitthahnenrennen: Teilnehmer trotzen in Ittelsburg dem Dauerregen

Der Dauerregen hat die Teilnehmer des traditionellen Schnitthahnenrennens in Ittelsburg heuer vor eine besondere Herausforderung gestellt. Der Boden und die Hindernisse waren sehr nass und rutschig. Doch die 'Renner', so werden die Akteure genannt, ließen sich nicht davon abhalten, auch in diesem Jahr mit vollem Einsatz den Parcours zu absolvieren. Das Motto lautete 'Der deutsche Michl als Rockstar'. Nicht nur die Teilnehmer, sondern auch die vielen Zuschauer hatten sichtlich Spaß an dem...

  • Altusried
  • 04.09.17
  • 81× gelesen
Lokales

Brauchtum
Sonnwendfeuer im Allgäu: Todesfalle für Tiere?

Der längste Tag des Jahres rückt immer näher und mit ihm ein Brauch, der für Igel, Eidechsen, Vögel und Mäuse gefährlich ist. Denn am 21. Juni brennen wieder die Sonnwend- oder Johannisfeuer, für die zuvor an vielen Orten Holzhaufen aufgeschichtet werden. Diese sind wiederum ideale Versteckmöglichkeiten für Kleintiere oder Brutplätze für Vögel, sagt Martina Gehret vom Landesbund für Vogelschutz (LBV): 'Diese Tiere und ihr Nachwuchs kommen dann in den Flammen qualvoll ums Leben.' Die...

  • Kempten
  • 14.06.17
  • 283× gelesen
Lokales

Brauchtum
Jugendgruppe klaut falschen Maibaum in Krugzell

Die Krugzeller verwenden drei Jahre lang den gleichen Maibaum, dann gibt es einen Neuen. Wie in diesem Jahr. Eine Unterallgäuer Jugendgruppe hat das scheinbar nicht gewusst – und klaute das alte Exemplar, das bereits abgebaut war und unbewacht herumlag. Zurückgeben wurde der Baum bisher nicht, da die Krugzeller Landjugend dafür keine Ablöse zahlen will. Sie argumentiert, dass es sich um ein ausgedientes Exemplar handelt, das nur noch für einen guten Zweck zu Brennholz verarbeitet werden...

  • Altusried
  • 03.05.17
  • 185× gelesen
Lokales

Musik
Gute Musik und kratzburstige Texte in der Kellerei Reutte

Wiener Tradition des männlichen a cappella-Gesangs am Freitag, den 28. April A cappella-Gesang auf Österreichisch präsentiert die Gesangskapelle Hermann am Freitag, den 28. April, ab 20 Uhr in der Kellerei Reutte. Nun ist schon einige Zeit vergangen, seitdem die Gesangskapelle Hermann erstmals ausgezogen ist, um die Welt mit ihrem betörenden Mundartgesang zu einem glücklicheren Ort zu machen. Obgleich das mit der ganzen Welt wohl doch ein paar Nummern zu groß für die sechs Herren geraten ist,...

  • Kempten
  • 26.04.17
  • 8× gelesen
Lokales

Maifeiertag
Beim Maibaumfest in Wertach ging auch schon mal was schief

Am Maifeiertag, am Montag in einer Woche, heißt es für die Wertacher Trachtler: Früh aufstehen. Ab sechs Uhr wird dort der Maibaum fürs Fest am Mittag vorbereitet. 'Ja, das machen wir traditionell am gleichen Tag', sagt Armin Graf, ehemaliger Vorsitzender der Trachtler und jahrelang fürs Baumaufstellen verantwortlich. In Wertach wird der Maibaum auch erst einen Tag vorher gefällt, entrindet – und dann im Wald liegen gelassen. Wo, das wissen nur wenige Eingeweihte – und das hat seinen...

  • Oy-Mittelberg
  • 24.04.17
  • 117× gelesen
Lokales

Tradition
Kein Burghaldefest mehr auf der Burgruine in Kempten

Ausgefallen ist es oft. Denn oft hatten die Organisatoren Pech mit dem Wetter. Jetzt wird es an seinem angestammten überhaupt nicht mehr über die Bühne gehen: das traditionelle Burghaldefest. Durch den neuen Spielplatz auf der Burgruine ist dort zu wenig Platz. Die Organisatoren vom Haus International suchen deshalb einen neuen Platz. Wie oft schon mussten die Veranstalter das in Kempten beliebte Burghaldefest ausfallen lassen. Zu schlechtes Wetter war jedes Mal der Grund. Zum letzten Mal über...

  • Kempten
  • 07.04.17
  • 501× gelesen
Lokales
42 Bilder

Fasching
Narren, Hexen und andere Wesen treiben es wild beim traditionellen Rathaussturm in Kempten und im Oberallgäu

Fast überall in der Region übernahmen sie die Macht in den Rathäusern, setzten die Bürgermeister vor die Tür und stellten die Orte auf den Kopf. Einige Beispiele: Parkgebühren senken oder ein Bild malen: Vor diese Wahl stellten die vier Faschingsvereine den Kemptener Oberbürgermeister. Für was er sich entschied? Jedenfalls stand Thomas Kiechle bald mit Leinwand und Kreide auf dem sonnigen Rathausplatz – streng beäugt von den vier Faschingsvereinen, die heuer zum ersten Mal gemeinsam das...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.02.17
  • 190× gelesen
Lokales
2 Bilder

Familiengeschichte
Susanne Herb schließt die Gärtnerei und den Blumenladen in Kempten

Der Name ist ein Begriff. Mehr noch. Mit dem Namen Herb verbinden die Kemptener die traditionsreichsten Geschäfte und Familienunternehmen in der Stadt. Mehr als 150 Jahre lang ist die Gärtnerei Herb ein Begriff in Kempten. Jetzt schließt Susanne Herb ihren Betrieb an der Memminger Straße, das Blumengeschäft in der Fischerstraße folgt Ende Januar. Doch der Name Herb bleibt erhalten: Die Bio-Gärtnerei von Christian Herb an der Heiligkreuzer Straße läuft weiter. Wer Susanne Herb in den vergangen...

  • Kempten
  • 31.12.16
  • 1.404× gelesen
Lokales

Weihnachten
Das Ehepaar Baiz aus Rettenberg jodelt auf höchstem Niveau

Süßer die Jodler nie klingen An Weihnachten wird in vielen Familien gesungen. Doch in kaum einer Stube erklingen derart glockenklare Stimmen wie auf dem Bioland-Hof des Ehepaares Konrad (50) und Susanne Baiz (42) aus Rettenberg-Vorderburg. Die Eltern von drei ebenfalls musikalischen Mädels jodeln auf höchstem Niveau. Und das wird längst nicht nur im Allgäu so gesehen: Als das Duo vor Kurzem beim Adventssingen in Rosenheim auftrat, geriet nicht nur das Publikum ins Schwärmen, sondern auch der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 25.12.16
  • 710× gelesen
Lokales

Portrait
Weihnachten: Drei Oberallgäuer genießen ihre Kässpatzen bei 18 Grad am Strand

Wie eine Kleinwalsertalerin, ein Oberstaufner und ein Sonthofer in ihrer neuen Heimat feiern Von wegen besinnliche Weihnachten. Am 24. Dezember bricht bei vielen die Panik aus. Christbaum schmücken, Geschenke einpacken, den Gänsebraten für die Familie kaufen und die Schwiegermutter vom Bahnhof abholen. Weihnachten muss organisiert werden. Herrscht bei Menschen in anderen Ländern die gleiche Hektik? Wir fragten Oberallgäuer, die in Nepal, in den USA und in der Türkei leben, wie sie...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.12.16
  • 27× gelesen
Lokales
6 Bilder

Handwerk
Herr der (Baum-) Ringe: Schlittenbauer Rudolf Finkel (72) aus Bad Oberdorf fertigt Unikate in Handarbeit

Bad Oberdorf, ein kleines Dorf im Oberallgäu, in den 1950er Jahren. Rudolf Finkel und seine Freunde rennen die Kurze Gasse hoch. Hinter sich ziehen sie ihre Schlitten her, gefertigt von Rudolfs Großvater, an dessen Wagnerei vorbei sie nun den kleinen Buckel zielstrebig hochmaschieren. Zwei bis drei Kinder quetschen sich vergnügt auf einen der Schlitten und fahren los durch die verwinkelten Gassen. Den Berg runter kommt man immer, egal wie, erinnert sich Rudolf Finkel an seine...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.12.16
  • 1.131× gelesen
Lokales

Weihnachten
Heilig Abend und seine Vielfalt an Traditionen: Es muß nicht immer ein Christbaum sein

Jeder feiert anders Erst essen, dann Bescherung. Oder umgekehrt. 'Stille Nacht' unterm Baum singen? Oder 'Oh du fröhliche'? Weihnachtsgans, Fondue oder Wiener mit Kartoffelsalat? Jede Familie hat ihre eigenen Traditionen, wie der Heilige Abend abläuft. In den meisten Familien haben sich Rituale etabliert, die schon seit Generationen weitergegeben werden. Wenn dann die 'Kinder" ihre eigenen Familien gründen, kommt es nicht selten zunächst zu einer gewissen Ratlosigkeit: 'Feiern wir...

  • Kempten
  • 20.12.16
  • 48× gelesen
Lokales

Traditionsveranstaltung
Die 12. Auflage der Allgäu-Orient-Rallye startet am 7. Mai in Oberstaufen

Im Vordergrund stehen Spaß, Völkerverständigung und humanitäre Hilfe. Aber auch Abenteuerlust und Idealismus sind die wichtigsten Voraussetzungen, um bei der Allgäu-Orient-Rallye die drei Wochen langen Strapazen durch Staub, Hitze und Schlaglöcher zu überstehen. ist am 7. Mai 2017 um 8 Uhr. Und auch dieses Mal erhält der Sieger wieder ein Kamel. Das gehört zur Allgäu-Orient-Rallye 'wie die Schrothkur zu Oberstaufen', sagt Organisator Wilfried Gehr. Mehr als 500 Freizeit-Rallyefahrerinnen und...

  • Oberstaufen
  • 15.12.16
  • 37× gelesen
Lokales

Tradition
Allgäu-Orient-Rallye: Die zwölfte Auflage der Traditionsveranstaltung startet am 7. Mai in Oberstaufen

In 'Schrottautos' nach Jordanien Im Vordergrund stehen Spaß, Völkerverständigung und humanitäre Hilfe. Aber auch Abenteuerlust und Idealismus sind die wichtigsten Voraussetzungen, um bei der Allgäu-Orient-Rallye die drei Wochen langen Strapazen durch Staub, Hitze und Schlaglöcher zu überstehen. ist am 7. Mai 2017 um 8 Uhr. Und auch dieses Mal erhält der Sieger wieder ein Kamel. Das gehört zur Allgäu-Orient-Rallye 'wie die Schrothkur zu Oberstaufen', sagt Organisator Wilfried Gehr. 'Die...

  • Oberstaufen
  • 05.12.16
  • 34× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020