Alles zum Thema Tradition

Beiträge zum Thema Tradition

Lokales
Viehscheid in Kranzegg
55 Bilder

Bildergalerie
Beim Kranzegger Viehscheid kommen auch Schafe und ein Pferd ins Tal

Nebelig war's am Freitagmorgen in Kranzegg. Das kleine Örtchen am Fuße des Grüntens war dennoch sehr belebt. Hier kündigten sich schon die Vorboten des Herbstes an. Biertische und -bänke waren aufgestellt, eine Blaskapelle spielte, und der Krämermarkt füllte sich langsam mit Besuchern. Dann kamen die ersten Herden von den Alpen runter. Neben dem Vieh kam auch ein Pferd runter ins Tal. Eine andere Herde bestand nur aus Schafen.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.09.18
  • 4.005× gelesen
Lokales
Viehscheid in Oberstdorf
79 Bilder

Bildergalerie
Der Wolf ist auch beim Viehscheid in Oberstdorf ein großes Thema

Auch heuer kamen wieder tausende Zuschauer nach Oberstdorf, um das Ende des Alpsommers zu feiern. Und der lief, laut Aussage vieler Alphirten, sehr gut – trotz Hitze, Trockenheit und Wolf. „Es hat hier immer mal gewittert und geregnet – besonders in den hohen Lagen“, sagte eine Bäuerin aus Altstädten, die 39 Rinder auf der Rappenalpe hatte. Wasserknappheit war also kein Problem. Der trockene Boden sei sogar sicherer für die Tiere gewesen, die auf feuchtem Grund leichter ausrutschen. Auch in...

  • Oberstdorf
  • 13.09.18
  • 23.490× gelesen
Lokales
Viehscheid in Pfronten.

Weidehaltung
Wolf ist Thema bei Viehscheid in Pfronten

Das Scheppern der Kuhschellen hallt über das ganze Gelände beim Festzelt. Es ist sonnig und trocken, tausende Besucher verfolgen die Viehscheid, wie es in Pfronten heißt. Die Stimmung unter den Hirten und Treibern ist gut. Doch es gibt ein Thema, das zuletzt für viel Aufregung gesorgt hat und nicht nur an diesem Tag auch die Pfrontener beschäftigt: der Wolf. Ganz in der Nähe, in Wertach, hat er kürzlich zugeschlagen. „In unserem dicht beweideten Gebiet hat der Wolf keinen Platz. Da gibt es...

  • Kempten
  • 10.09.18
  • 7.208× gelesen
Lokales
Die Schreinerei Baur & Höfig, im Bild Inhaber Rainer Höfig, feiert 50-jähriges Bestehen.

Firmenporträt
Marktoberdorfer Schreinerei Baur & Höfig besteht schon seit 50 Jahren

Vor 50 Jahren haben sich Schreinermeister Josef Baur und Schreinergeselle Siegfried Höfig zusammengetan und die Schreinerei Baur & Höfig in der Simon-Baumann-Straße gegründet. Holz gehobelt, gesägt, gefräst, geschliffen und verleimt wurde dort freilich schon länger. Denn die zwei Firmengründer übernahmen 1968 die dort bestehende Schreinerei Holzmann. Der jetzige Inhaber Rainer Höfig berichtet in unserem Firmenporträt, wie sich sein Handwerk verändert hat. Mehr über das Thema...

  • Marktoberdorf
  • 04.09.18
  • 375× gelesen
Lokales

Tradition
Ittelsburger Junggesellen tragen Schnitthahnenrennen aus

Harte Bedingungen herrschten für die 15 Junggesellen beim Schnitthahnenrennen in Ittelsburg (Unterallgäu): Beim Wettstreit war die 2,5 Meter hohe Bretterwand im Parcours wegen des Nieselregens feucht und schmierig, die Suche der obligatorischen Ausrüstung im Strohhaufen fiel langwierig aus und so manche Hose überstand die Zerreißprobe nicht. Zudem musste die Jury einige Zeit beraten, wer als Gewinner gekürt werden sollte. Schließlich wurde Maximilian Wölfle zum inzwischen dritten Mal zum Sieger...

  • Memmingen
  • 02.09.18
  • 1.092× gelesen
Lokales
Gute Stimmung beim Alpenfestival in Sonthofen mit den Bands OH FYO! aus Lübeck und Kids of Adelaide aus Stuttgart.
22 Bilder

Stimmung
Oldtimer-Traktoren, Plattlergruppen und viel volkstümliche Musik beim Alpenfestival in Sonthofen

Das Alpenfestival in Sonthofen ist etwas ganz Besonders. Es lockt seit einigen Jahren mit Verkaufsständen, vor allem aber mit Traditionen, die im Oberallgäu gelebt werden, beispielsweise Volksmusik und Platteln. Tagsüber allerdings ließen die Besuchermassen heuer auf sich warten. Es war mit mehr als 30 Grad im Schatten wohl einfach zu heiß. Dennoch wurde auf den Bühnen am Rathaus und am Althaus-Platz viel mitreißende Musik geboten, unter anderem spielten sich da Franz Greiter, Melli &...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.08.18
  • 3.782× gelesen
Lokales
Kinderfest-Umzug in Memmingen

Veranstaltungen
Fischertag und Kinderfest: Großes Festwochenende in Memmingen

In Memmingen beherrschen in den nächsten Tagen wieder die zwei großen Heimatfeste den Alltag. Den Auftakt macht am Donnerstag das Kinderfest. Ab 9:30 Uhr treffen sich die Memminger Grundschülerinnen und Grundschüler auf dem Marktplatz um gemeinsam zu singen und zu tanzen. Am Nachmittag (13:30 Uhr) startet dann der traditionelle Zug der Kinder von der Innenstadt zum Stadiongelände in der Bodenseestraße. Fischertagsvorabend Die kommenden drei Tage (Freitag bis Sonntag) gehören dann dem...

  • Memmingen
  • 19.07.18
  • 2.300× gelesen
Lokales
Kinderfest in Memmingen

Tradition
Kinderfest in Memmingen: Volles Programm am Donnerstag, 19. Juli 2018

Das traditionelle Memminger Kinderfest findet am Donnerstag, 19. Juli, statt, hier das Programm: Weckruf: Um 6 Uhr morgens hallt der Weckruf durch die Straßen der Stadt.Ökumenische Gottesdienste: Ab 8.15 Uhr werden in den folgenden Kirchen gemeinsam Gottesdienste gefeiert: Kinderlehrkirche, Unser Frauen, Mariä Himmelfahrt, St. Josef, St. Johann und St. Agatha (Dickenreishausen).Feierstunde auf dem Marktplatz: Um 9.15 Uhr eröffnen Fahnenschwinger, Fanfarenbläser und Trommlerbuben die...

  • Memmingen
  • 16.07.18
  • 1.198× gelesen
Lokales
Einkleidung für das Tänzelfest: Der Kaiser und sein Gefolge, v.l. Tim Zyla (Kunz), Johanna Loos (Hofdame), Maddalena Geninazza (Herzogin), Felizia Straßer (Hofdame), Jacob Trautwein (Kaiser), Annabelle Heinze (Kaiserin), Sebastian Stöcker (Bürgermeister), Luca Otremba (Kanzler)

Tradition
Kleider für 1.500 Tänzelfest-Kinder in Kaufbeuren

Der Requisitenkammer eines größeren Theaters gleicht die Kleiderkammer des Tänzelfestvereins in Kaufbeuren. Zwar dauern die Aufführungen, für die Kostüme und zahlreich dazugehörende Utensilien benötigt werden, nur ein paar Tage im Jahr, aber Sieglinde Blind und ihre Mitarbeiter sind fast das ganze Jahr damit beschäftigt. Nur in der Weihnachtszeit legen sie eine Pause ein. Schon ab Januar kümmern sie sich dann wieder um ihren Fundus, damit um die 1.500 Kinder in schmucken Kostümen die...

  • Kaufbeuren
  • 15.06.18
  • 768× gelesen
Lokales

Tradition
Amerikaner tanzen beim Gautrachtenfest in Haldenwang um den „Bayerischen Löwen“

Er ist weiß, aus Porzellan, wirkt zerbrechlich – und ist an diesem Tag heiß begehrt: der „Bayerische Löwe“. Denn um das Markenzeichen des Freistaats wird geplattelt, Beim Allgäuer Gautrachtenfest in Haldenwang (Oberallgäu), das der örtliche Trachtenverein „D‘Wageggler“ ausrichtete, tanzen die 257 Besten aus den bayerischen Gauverbänden um die Wette. Nicht nur Plattler aus dem Freistaat sind darunter – unbedingt mit nach Hause nehmen wollten den Pokal heuer ganz besondere Trachtler –...

  • Haldenwang
  • 04.06.18
  • 2.194× gelesen
Lokales
Welche Trachtler sind aus Amerika, welche aus Haldenwang? Während des Gaufests in Buffalo (USA), zu dem eine Haldenwanger Delegation eigens angereist war, ist dem Haldenwanger Vorplattler Thomas Karg (links) aufgefallen: Die Amerikaner mischen verschiedene Trachtenstile.

Gautrachtenfest
Haldenwanger d’Wageggler erzählen über die Trachtler aus Amerika

„Die sind viel verrückter als wir alle zusammen.“ Wenn Thomas Karg das über die nordamerikanischen Trachtler sagt, dann klingt das nach Anerkennung. Er sagt: „Die leben die Tradition viel intensiver als wir.“ Der erste Vorplattler der Haldenwanger d’Wageggler meint damit den Gauverband Nordamerika, der bayerische und tiroler Traditionen daheim pflegt. Wie berichtet, sind die Amerikaner heuer Organisatoren der Plattler-Weltmeisterschaft in Haldenwang. Karg erzählt, was er bisher mit den...

  • Haldenwang
  • 29.05.18
  • 506× gelesen
Lokales
Ein Flughafen extra fürs Gaufest?

Gautrachtenfest
Plattler und Film locken zum Gautrachtenfest nach Haldenwang

„Viele Leute kennen viele Leute.“ So einfach ist das. Zumindest, wenn es nach den Wagegglern und ihrem Vorsitzenden Thomas Kreuzer geht: Die Haldenwanger Trachtler organisieren das Gautrachtenfest von 31. Mai bis 3. Juni. Um dafür zu werben, haben sie sich einiges einfallen lassen. Ihre Devise: viele Menschen, viele Ideen, viele Kontakte. Die Aktion, die bisher wohl am meisten Aufsehen erregt hat, sind die „Flashmobs“ der Trachtler. Dabei treten die Plattler unangekündigt und überraschend...

  • Kempten
  • 14.05.18
  • 691× gelesen
Lokales
Heinrich Schwarz vor einem Teil der Wildtrophäen, die in Fischen gezeigt wurden. Das sei eine bewährte und gute Art den Nachweis eines erlegten Tieres zu bringen.

Trophäen
Vorsitzender des Kreisjagdverbands Oberallgäu steht zur Tradition der Pflichthegeschauen

Dass Trophäen auf Pflichthegeschauen weiterhin gezeigt werden, sei gut und richtig, sagte Heinrich Schwarz, Vorsitzender des Kreisjagdverbands Oberallgäu bei der Frühjahrshegeschau in Fischen. Das Präsentieren des „Kopfschmucks“ sei der beste körperliche Nachweis eines erlegten Tieres. Hegeschauen werden von der Jagdbehörde angeordnet – im südlichen Oberallgäu zweimal im Jahr. Ein Oberbayer hatte vor kurzem gegen Pflichthegeschauen eine Petition beim Landtag eingereicht – war aber...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.05.18
  • 467× gelesen
Lokales
Maibaumaufstellen in Buchloe
9 Bilder

Brauchtum
Buchloer Maibaum ziert wieder den Rathausplatz

Endlich wieder schönes Wetter – das hatten sich die Maibaumfreunde Gaisastall sehnlichst gewünscht. Dieses Jahr ging der Wunsch tatsächlich in Erfüllung – auch wenn es noch einige Grad hätte wärmer sein dürfen. Sei’s drum: Der Buchloer Maibaum steht wieder an seinem angestammten Platz und ziert seit gestern Nachmittag wieder die Stadtmitte vor dem Rathaus. Viel Arbeit lag da hinter den vielen Helfern des Vereins der Maibaumfreunde Gaisastall, die auch heuer für das Aufstellen verantwortlich...

  • Buchloe
  • 01.05.18
  • 1.503× gelesen
Lokales
Wenn was schief läuft, dann sind die Mitwirkenden des Maibaumaufstellens in der Regel versichert, egal ob der Stamm mit sogenannten Schwalben per Hand aufgestellt wird oder, wie hier in Frankenhofen, mit einem Kran.

Brauchtum
Maibaum: Sicherheit wird im Allgäu großgeschrieben

Das Maibaumaufstellen ist jedes Jahr aufs Neue ein großes Fest für die Familien, die begeistert sind, wenn solch ein Frühlingssymbol in die Höhe gehievt wird. Die Vereine sorgen dafür, dass die Zuschauer auf der sicheren Seite sind – und Abstand halten. Über die Kommunen sind alle am Fest Beteiligten in der Regel auch versichert. Ein tragisches Unglück passierte 1999 in Kempten, als ein 17 Meter langer Maibaumstamm von einer Windböe erfasst wurde und auf eine Besucherin stürzte. Die Frau...

  • Memmingen
  • 21.04.18
  • 1.443× gelesen
Lokales

Planung
Traditionsunternehmen erster Bauherr im neuen Kaufbeurer Gewerbegebiet

Vor fünf Jahren hat die Stadt planerisch die Weichen für das Gewerbegebiet Untere Au an der Buronstraße gestellt, das zuletzt vor allem wegen der Moschee-Pläne in der öffentlichen Diskussion war. Jetzt baut dort das erste Unternehmen. Dabei handelt es sich um eines der ältesten Betriebe in der Stadt: Kachelofenbau Dollinger mit seinem traditionsreichen Standort in der Neuen Gasse in der Altstadt. Die Wurzeln reichen zurück bis ins Jahr 1755. Trotz des Neubaus will Inhaber Hans-Dieter...

  • Kaufbeuren
  • 04.04.18
  • 1.696× gelesen
Lokales

Ostern
Ministranten ersetzen von Gründonnerstag bis Ostersonntag die Kirchenglocken mit Rätsche

Um fünf Uhr morgens aufzustehen ist für die meisten Kinder und Jugendlichen ein Graus. Und dann auch noch in den Ferien. Aber es gibt zwei Tage im Jahr, da machen es zumindest die Weichter Ministranten gerne: An Karfreitag und -samstag, wenn sie um sechs Uhr, noch vor Sonnenaufgang, mit ihrer großen Rätsche durch den Ort ziehen und damit die Glocken ersetzen. Mehr über diesen alten Brauch lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 29.03.2018. Die Allgäuer Zeitung und...

  • Buchloe
  • 28.03.18
  • 423× gelesen
Lokales
19 Bilder

Video
Eine Tradition an Ostern: Kein Fest ohne verzierte Eier

Eine feste Tradition über die Osterfeiertage ist das Bemalen und Verzieren von Eiern. Die Kunstwerke werden dann am Ostersonntag versteckt und von Kindern gesucht. Die meisten Ostereier im Allgäu besitzt wohl Monica Meyer-Nusser aus Nesselwang. In ihrem Museum stehen rund 2.500 Eier aus der ganzen Welt. Entdeckt und gekauft hat sie die Einzelstücke auf Märkten in ganz Deutschland, auch auf Ihren Reisen quer über den Globus findet sie immer wieder besondere Eier. Für sie ist einfach das...

  • Oy-Mittelberg
  • 27.03.18
  • 693× gelesen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019