Tourismus

Beiträge zum Thema Tourismus

Land & Leute Lindau
456× 1

Lindau am Bodensee
Land und Leute Lindau - 14. Juni 2021

Die Stadt Lindau gehört zu den schönsten Orten im Allgäu und ist vor allem im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Hafeneinfahrt mit dem südlichsten Leuchtturm Deutschlands und dem Lindauer Löwen. Ein paar Meter weiter findet man den Segelhafen, von dort aus sind wir zu einem Segelturn mit einem Sportsegler aufgebrochen. Doch in Lindau gibt es nicht nur Wasser. Trotzdem bleiben wir sportlich und haben uns und die brasilianische Kampfsportart...

  • Lindau
  • 15.06.21
Der Center Parcs Allgäu hat wieder geöffnet.
1.355×

Endlich wieder Gäste
Center Parcs in Leutkirch öffnet wieder seine Tore

Es ist ein weiteres Stück Normalität, das wir uns nach dem Lockdown wieder zurückgeholt haben. Nach vielen Einzelhandelsgeschäften im Allgäu hat nun auch Center Parcs in Leutkirch wieder aufgemacht. Fast sieben Monate war der Park geschlossen. Am Montagmittag sind die ersten Gäste wieder begrüßt worden. Und darauf hatten sich beiden Seiten gefreut. Öffnung mit EinschränkungenEs gibt allerdings noch Einschränkungen, so Andrea Nestle, General Manager Center Parcs Allgäu. In der ersten Woche nach...

  • Leutkirch
  • 01.06.21
Viel los war am Wochenende auf der Insel in Lindau.
7.937× Video 28 Bilder

Impressionen
Niedriger Inzidenzwert und warme Temperaturen locken an den Bodensee

Das langersehnte warme Sommerwetter lockte viele Besucher nach Lindau wie auch auf die Gartenschau auf der Lindauer Insel. Bei fast 23 Grad und teils wolkenlosen Himmel zog es viele an und auf den Bodensee. Schwer zu ergattern waren beispielsweise auch Tretboote. Kein Corona-Test mehrGut besucht waren auch die Restaurants und Cafés auf der Lindauer Insel. Wegen des niedrigen Inzidenzwerts sind dort aktuell keine Corona-Tests notwendig. Auch fuhren wieder Passagierschiffe auf dem Bodensee. Viel...

  • Lindau
  • 31.05.21
Nachrichten
316×

Scheidegg
Land und Leute Scheidegg - 24. Mai 2021

In dieser Ausgabe von Land und Leute waren wir in Scheidegg. Dort sind seit einer Woche wieder die ersten Öffnungen erlaubt. Der touristisch geprägte Ort ist sehr froh darüber, das erzählen uns der Betriebsleiter der Touristenattraktion Skywalk und die Inhaber des Reptilienzoos.

  • Scheidegg
  • 25.05.21
Nachrichten
761×

Wiedereröffnung von Freizeiteinrichtungen
Wie die erste Woche im Skywalk Allgäu verlief

Nach dem langen Lockdown dürfen im Landkreis Lindau seit einer Woche Außengastronomie, Sport -  und Freizeiteinrichtungen endlich wieder ihre Tore öffnen. Eine stabile 7 Tagesinzidenz von unter 100 war die Grundlage dafür. Sowohl bei Betreibern als auch bei den Gästen war die Freude natürlich groß darüber. Nach der ersten Woche zog man auch im Skywalk in Scheidegg ein erstes Resümee über die Wiedereröffnung.

  • Lindau
  • 21.05.21
Ab Dezember 2021 wird es auf der Schienenstrecke zwischen Lindau und Memmingen auch an Wochenenden und Feiertagen eine stündliche Zugverbindung geben. (Symbolbild).
1.429×

Angebotsverbesserung
Ab Dezember 2021 fahren mehr Züge an den Wochenenden zwischen Lindau und Memmingen

Angekündigt war es bereits, nun ist es offiziell: Ab Dezember 2021 wird es auf der Schienenstrecke zwischen Lindau und Memmingen auch an Wochenenden und Feiertagen eine stündliche Zugverbindung geben. Das teilt das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr (Stmb) mit.  Schreyer: Zugfahren wird für Touristen und Ausflügler attraktiver Die Taktlückenschließung zwischen Lindau und Memmingen sei wichtig für einen effektiven Umwelt- und Klimaschutz, meint Bayern Verkehrsministerin...

  • Memmingen
  • 11.01.21
In diesen kleinen Häuschen können die Gäste des Center Parcs Allgäu ihren Urlaub genießen.
4.344×

Tourismus im Allgäu
Center Parcs in Leutkirch zieht eine Corona-Bilanz

Die Corona-Pandemie ist auch an Center Parcs in Leutkirch nicht spurlos vorbeigegangen. Wie hoch die Umsatzeinbußen in dem Ferienpark waren, könne das Unternehmen aber im Moment noch nicht sagen.  Center Parcs entwickelt HygienekonzeptCenter Parcs hat ein Hygienekonzept entwickelt, das unter anderem zusätzliche Reinigungsarbeiten beinhaltet. Außerdem wurde das Angebot zur Abholung und Lieferung von Speisen ausgebaut und die Gruppengrößen bei Aktivitäten reduziert. Zusätzlich hat Center Parcs...

  • Leutkirch
  • 04.11.20
indenbergs Erster Bürgermeister Eric Ballerstedt (links) und Patrik Lundberg (rechts), Geschäftsführer der Parkster GmbH.
1.703×

Tourismus im Allgäu
Smartphone-Parken jetzt auch in Lindenberg möglich

Ab sofort können in Lindenberg alle Parkscheine auf städtischen Parkplätzen mit dem Smartphone gelöst werden. "Mit dem digitalen Parkschein schaffen wir eine zeitgemäße Alternative zum Bargeld. Die Bürgerinnen und Bürger sparen sich die lästige Suche nach Kleingeld und den Umweg zum Parkautomaten", so Eric Ballerstedt, Erster Bürgermeister in Lindenberg. Demnach gibt es in der Region das gleiche Angebot auch in Wangen, Oberstaufen und Immenstadt. Kooperationspartner bei der App für das digitale...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 11.08.20
Bodenseeufer bei Bregenz im Sonnenuntergang
2.185×

Ansturm von Urlaubern
Heuer keine Festspiele in Bregenz, dafür viele Touristen

Coronabedingt fallen die Festspiele in Bregenz (Vorarlberg) heuer aus. Trotzdem ist gerade viel los in der Stadt: Laut vol.at sind die Hotels überraschend gut gebucht. Teilweise über 80 Prozent Auslastung verzeichnet Bregenz demnach. Urlaub im eigenen Land verspricht relative Sicherheit Die Einschätzung: Durch die Corona-Pandemie machen viele Österreicher Urlaub im eigenen Land. Bregenz mit seiner attraktiven Lage am Bodensee ist da geradezu ein Magnet. Die Corona-Pandemie sei zwar noch...

  • Lindau
  • 29.07.20
Trafen sich in der Allgäuer Genussmanufaktur in Urlau zum Austausch über den Ernst der Lage im Tourismus und in der Gastronomie (von links): Landtagsabgeordneter Raimund Haser (CDU), Minister Guido Wolf (CDU), Jürgen Meier, OB Hans-Jörg Henle, Tobias Schwägele und Frank Daemen.
2.657× 2 Bilder

Bewirtungs- und Beherbergungsverbot
Minister Guido Wolf in Leutkirch: Wie geht es weiter mit dem Tourismus?

Tourismusminister Guido Wolf ist auf Einladung des Landtagsabgeordneten Raimund Haser in Leutkirch gewesen, um sich ein Bild über die Lage der (Gastronomie-) Betriebe im Württembergischen Allgäu zu machen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt Leutkirch hervor.  Die Betriebe wünschen sich demnach ein baldiges Ende des durch die Corona-Verordnung verursachten Bewirtungs- und Beherbergungsverbots. In einer Gesprächsrunde mit dem baden-württembergischen Tourismusminister Guido Wolf, dem...

  • Leutkirch
  • 04.05.20
Symbolbild.
3.684×

Satzung
Oberreute will gegen Zweitwohnungen vorgehen

Oberreute möchte etwas gegen die vielen Zweitwohnungen im Ort tun. 650 Zweitwohnungen gibt es dort - 430 davon in einer einzigen Straße im Ortsteil Irsengund. Der viele Wohnraum solle nicht ungenutzt bleiben, teilt Bürgermeister Gerhard Olexiuk mit. Eine neue Satzung soll künftig Abhilfe schaffen.  An sich seien Zweitwohnungen in Oberreute kein Problem. Man müsse aber das Verhältnis zwischen Erst- und Zweitwohnungen sehen, so Olexiuke. Während 1.672 Bürger mit Erstwohnsitz angemeldet sind, gibt...

  • Oberreute
  • 10.01.20
Tobias Boneberger aus Isny ist neuer Adelegg-Ranger.
2.057×

Besucherlenkung
Isnyer Tobias Boneberger ist neuer Ranger in der Adelegg

Die Region Adelegg soll nachhaltig geschützt und entwickelt werden. Deshalb gibt es nun einen Ranger, der für die Besucherlenkung in der Adelegg und um den angrenzenden Center Parcs Allgäu zuständig ist. Das erklärte die Stadt Leutkirch in einer Pressemitteilung. Seit Oktober dieses Jahres übernimmt der gebürtige Isnyer und studierte Förster Tobias Boneberger die Aufgabe. In Zusammenarbeit mit dem Naturschutz, der Land- und Forstwirtschaft und dem Tourismus soll er nun ein...

  • Isny
  • 17.12.19
Snowfarming in Scheidegg: Unter einer dicken Schicht Hackschnitzel lagen zirka 800 Kubikmeter Kunstschnee auf einem Holzlagerplatz im Wald.
13.826×

Schneesicherheit
Snowfarming in Scheidegg: Projekt hat sich nicht gelohnt

Im März hatte die Marktgemeinde Scheidegg 800 Kubikmeter Kunstschnee hergestellt, dann unter Holz-Hackschnitzeln begraben. Jetzt steht fest: Der Aufwand hat sich nicht gelohnt. Der übrige Schnee würde selbst für eine kurze Langlauf-Loipe nicht reichen. Lediglich ein Fünftel des Kunstschnees hat den Sommer überlebt. „Das Vorhaben ist im Moment nicht von Erfolg gekrönt“, so laut Westallgäuer Zeitung das Resümee von Bürgermeister Uli Pfanner gegenüber dem Gemeinderat. „Wir verabschieden uns...

  • Scheidegg
  • 23.11.19
Nacktsein als Naturerlebnis wie hier im FKK-Bereich am Eschacher Weiher. (Archivfoto)
51.972× 1

Karte
FKK im Allgäu: Hier kann man nackt die Sonne genießen

FKK - Die Freikörperkultur. Nacktsein als Naturerlebnis. Für viele hat das einen besonderen Reiz. Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts hat sich FKK in Deutschland mehr und mehr etabliert und ist für viele mittlerweile die ganz normale Art, seine Freizeit oder seinen Urlaub zu verbringen. Auch im Allgäu gibt es FKK-Anhänger und natürlich sind es Touristen, die hin und wieder danach fragen, wo man im Allgäu seinem nackten Naturerlebnis nachgehen kann. Es gibt offizielle Plätze, vor allem an...

  • Kempten
  • 01.07.19
Urlaub in den Bergen ist „in“. Doch wann ist die Grenze erreicht?
3.326×

Tourismus
Urlauber stören die meisten Allgäuer nicht

Sind es zu viele Urlauber im Allgäu oder geht noch was? Ein gern genutztes Schlagwort ist der „Overtourism“, ein Begriff für das Konfliktpotenzial zwischen Einheimischen und Besuchern an stark besuchten Zielen. Die gute Nachricht: Touristen sind für die meisten Allgäuer kein Störfaktor. Das vermittelt eine Studie, die Professor Alfred Bauer (Hochschule Kempten) bei einer Podiumsdiskussion der Grünen in Fischen vorstellte: Nur acht Prozent fühlen sich durch Touristen gestört, knapp 74 Prozent...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 31.05.19
Unter einer dicken Schicht Hackschnitzel liegen zirka 800 Kubikmeter Kunstschnee auf einem Holzlagerplatz im Wald.
1.964×

Wintersport
Bund Naturschutz wendet sich gegen das Projekt „Snowfarming“ in Scheidegg

Der Bund Naturschutz hat sich in der Diskussion um das Snowfarming in Scheidegg zu Wort gemeldet. Die Kreisgruppe lehnt das Projekt nicht ganz überraschend ab. Der Vorsitzende Erich Jörg spricht von einem „Rezept aus der Vergangenheit“. Es spalte die „Bereiche Tourismus, Sport auf der einen sowie die Erfordernisse einer intakten Umwelt auf der anderen Seite“, schreibt der BN-Kreisvorsitzende in einem fünfseitigen Brief an Bürgermeister Uli Pfanner. Scheidegg gehört zu den ersten Orten in der...

  • Scheidegg
  • 13.05.19
Tourismusverbands-Mitgliederversammlung im Center Parcs Park Allgäu: mit Geschäftsführer Bernhard Joachim, Schatzmeister Stefan Rinke, dem Vorsitzenden Klaus Holetschek, Dr. Sabine Jarothe (Abteilung Tourismus Bayr. Wirtschaftsministerium), Christoph Muth (GM Center Parcs Park Allgäu), Hans-Jörg Henle (Oberbürgermeister Leutkirch), dem stellv. Verbandsvorsitzenden Johannes Hintersberger und dem schwäbischen Regierungspräsidenten Dr. Erwin Lohner (v.l.)
1.178×

Entwicklung
Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben zieht Rekordbilanz

Die Tourismusentwicklung in Schwaben ist eine Erfolgsgeschichte und dies seit Jahren. Auf der Mitgliederversammlung am Montag im neuen Center Parcs Park Allgäu konnte der Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben eine positive Bilanz ziehen. Erstmals wurden über sechs Millionen Gäste und mehr als 21 Millionen Übernachtungen im Verbandsgebiet gemeldet. Das entspricht einem Plus von 6,7 bzw. 4,5 Prozent.  Verbandsvorsitzender Klaus Holetschek setzt große Hoffnungen auf das neue Bayerische...

  • Leutkirch
  • 30.04.19
Einer der frisch hergerichteten Wege führt unter einem Wasserfall hindurch. Derzeit wird an der Brücke in dem Geotop gearbeitet. Die Anlage selber ist gesperrt.
2.660× 8 Bilder

Attraktion
Gemeinde arbeitet an Konzept für Scheidegger Wasserfälle

63.000 Menschen sind im vergangenen Jahr in die Scheidegger Wasserfälle gekommen. Das Geotop ist einer der Anziehungspunkte im Westallgäu. Die Gemeinde will sie mit Blick auf die Kleine Gartenschau in Lindau im Jahr 2021 noch attraktiver machen. Das schafft freilich auch Probleme. Stichwort Verkehr. Bürgermeister Uli Pfanner kündigte auf der Bürgerversammlung am Donnerstagabend ein „Gesamtkonzept“ an. Die Wasserfälle sind seit Wochen gesperrt. Die Gemeinde lässt Wege und Stege überholen....

  • Scheidegg
  • 13.04.19
Prof. Dr. Alfred Bauer, Leiter des Bayerischen Zentrums für Tourismus an der Hochschule Kempten (links) und Klaus Holetschek, Vorsitzender des Tourismusverbands Allgäu/Schwaben.
1.425×

Podcast
Experten zur Zukunft des Tourismus im Allgäu: "Nachhaltigkeit besonders wichtig"

Wohin soll's gehen? "Sanfter" Tourismus? Nachhaltigkeit, trotzdem gute Wertschöpfung? Was sind die Rezepte, mit denen man in Zukunft im Allgäu mit Tourismus noch Geld verdient, ohne die Natur zu schädigen, die ja Touristen überhaupt erst ins Allgäu lockt? In unserem Podcast erklären Prof. Dr. Alfred Bauer, Professor und Dekan an der Fakultät Tourismus-Management, Hochschule Kempten und Leiter des neuen Bayerischen Zentrums für Tourismus und Klaus Holetschek, Mit-Initiator des Zentrums für...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 29.03.19
Bodensee-Airport: Laudamotion fliegt ab Juni 2019 viermal pro Woche nach Palma de Mallorca
2.049×

Flugreisen
Laudamotion fliegt ab Juni von Friedrichshafen nach Mallorca

Ab Mitte Juni 2019 können Reisende vier mal pro Woche vom Bodensee auf die Mittelmeerinsel Mallorca fliegen. Laut dem Bodensee-Airport in Friedrichshafen werden die Flüge am Montag, Dienstag, Donnerstag und Samstag stattfinden. Buchbar sind die Verbindungen ab sofort.  Eingesetzt werden auf der Verbindung Friedrichshafen - Palma de Mallorca Flugzeuge vom Typ Airbus A320 mit jeweils 180 Sitzplätzen. Laudamotion fliegt seit Frühjahr 2018 vom Bodensee-Airport und gehört seit Anfang 2019 zur...

  • Friedrichshafen
  • 19.02.19
Die Allgäu-Walser-Card.
311×

Tourismus
Allgäu-Walser-Card:Gestratz zahlt mehr

Der Gemeinderat Gestratz hat höheren Kosten für die Beteiligung an der Allgäu-Walser-Card zugestimmt. Für Neuentwicklungen und für den laufenden Betrieb muss jede Kommune, in der die Karte genutzt wird, künftig mehr zahlen. Denn die Oberallgäu Tourismus Service GmbH als Herausgeber der Karte plant einige Weiterentwicklungen. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe des Westallgäuers vom 28.01.2019. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den jeweiligen AZ...

  • Gestratz
  • 28.01.19
Wie unsere Schneefrau hier: einfach mal entspannt zurücklehnen und das neue Griaß di' Allgäu Radio einschalten.
1.765×

Tourismus-Radio
Neu: Erlebnismagazin Griaß di' Allgäu jetzt auch als Radiosender über DAB+ empfangbar

Das Erlebnismagazin Griaß di' Allgäu gibt es jetzt nicht nur zum Lesen, sondern auch zum Hören. Seit Anfang Januar ist das neue Griaß di' Allgäu Radio über das Digitalradio DAB+ auf Kanal 8B zu empfangen. Wer kein Digitalradio hat, kann aber auch von jedem Ort der Welt aus online reinhören. Gespielt wird Rock- und Popmusik der vergangenen vier Jahrzehnte. Außerdem werden dort nicht nur die neuesten Nachrichten vorgelesen, sondern auch Allgäuer Sagen. Dank der Wettermeldungen oder den Meldungen...

  • Kempten
  • 09.01.19
In den Kletterhallen – unser Bild entstand in Ottobeuren – herrscht viel Betrieb in den Weihnachtsferien.
361×

Tourismus
Hotels, Kletterhallen, Eissportzentren, Freizeitbäder: Im Allgäu fällt die Weihnachtsbilanz fast überall positiv aus

Die grünen und regnerischen Weihnachtsfeiertage sind vorbei, die Winterferien dauern an – und der Schnee hält Einzug im Allgäu. Von wechselnden Wetterverhältnissen lässt sich der Tourismus weder in den Bergen noch im Tal bremsen, auch wenn gerade über die Feiertage den kleineren Liften der Schnee gefehlt hat. Andere Freizeitanbieter profitierten dagegen von dem bis dato mäßigen Winter. Übernachtungen „Über Weihnachten und Neujahr läuft es im Allgäu traditionell gut, unabhängig vom Wetter“, sagt...

  • Kempten
  • 04.01.19
Wenn Sehenswürdigkeiten wie Schloss Neuschwanstein von Touristenmassen überrannt werden, spricht man von "Overtourism". Einer aktuellen Umfrage der Hochschule Kempten zufolge, kann sich ein Teil der befragten Urlauber deshalb Besucher-Obergrenzen für besonders frequentierte Ziele vorstellen.
920×

Tourismus
Befragung der Hochschule Kempten: Ein Drittel der deutschen Urlauber würde Besucher-Obergrenze akzeptieren

Ein Drittel der deutschen Urlauber würde Besucher-Obergrenzen für überlaufene touristische Attraktionen wie zum Beispiel Schloss Neuschwanstein im südlichen Ostallgäu akzeptieren. Das geht aus einer deutschlandweiten repräsentativen Befragung unter knapp 2.000 Personen hervor. Die Studie hatte die Hochschule Kempten in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen GfK (Gesellschaft für Konsumforschung, Nürnberg) im November erhoben. Jetzt liegen die Ergebnisse vor. „Overtourism“ lautet das...

  • Kempten
  • 02.01.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ