Tourismus

Beiträge zum Thema Tourismus

Tourismus im Allgäu. (Symbolbild)
 19.210×

Tourismus im Allgäu
Keine Wellness: Einschränkungen machen Allgäuer Hotels zu schaffen

Die Buchungs-Prognosen für den Sommer sind sehr gut, meint Simone Zehnpfennig, Presseprecherin der Allgäu GmbH, nach einem Pfingstwochenende mit "unheimlich vielen Ausflüglern". Die vielen Besucher sorgten in manchen Orten für ein regelrechtes Park- und Verkehrschaos. Dabei waren laut Zehnpfennig "gar nicht so viele Urlauber da." Stattdessen seien vor allem Einheimische und Tagestouristen unterwegs gewesen. Sie glaubt, dass sich der Verkehr in den nächsten Wochen mit den Grenzöffnungen zu...

  • Kempten
  • 03.06.20
Nach den Corona-Lockerungen war am Vatertag viel los an beliebten Allgäuer Ausflugszielen wie dem Grünten.
 15.391×  10

30 Millionen Tagesgäste
Übernachtungs- statt Massentourismus im Allgäu: Was der Bund Naturschutz fordert

Qualitativ hochwertiger Übernachtungstourismus statt Massentourismus – Das möchte der Bund Naturschutz (BN) erreichen. Hintergrund ist der aktuelle Massenansturm auf die Bayerischen und Allgäuer Alpen sowie das Ergebnis einer Analyse, die der Verein erarbeitet hat. Befürchtung: Übernachtungstourismus kommt unter die RäderNach den Corona-Lockerungen ist im Bereich der Allgäuer Ausflugsziele und Berge wieder einiges los. Erst am Vatertag meldete die Polizei eine Zunahme des Ausflugsverkehrs...

  • Oberstdorf
  • 26.05.20
Pünktlich zum Pfingstwochenende starten die Allgäuer Bergbahnen in die Sommersaison. (Symbolbild)
 16.265×

Übersicht
Allgäuer Bergbahnen starten verspätet in die Sommersaison

Das lange Warten hat bald ein Ende. Am Samstag, den 30. Mai, dürfen die Bergbahnen im Allgäu wieder öffnen. Während viele Bahnen dann auch in die verspätete Sommersaison starten, warten andere noch auf die Öffnung der deutsch-österreichischen Grenze. Zwei Bergbahnen stehen diesen Sommer sogar komplett still. Hier eine Übersicht der bekanntesten Bergbahnen im und ums Allgäu.  Öffnen am 30. Mai Alpspitzbahn in NesselwangBreitenbergbahn in PfrontenBuchenbergbahn in BuchingFellhornbahn in...

  • Kempten
  • 22.05.20
Die Investitionen in die touristische Infrastruktur haben sich positiv ausgewirkt, so lautet das Fazit der Gemeinde Bad Hindelang für das Tourismus-Jahr 2019.
 1.249×

Tourismusbericht 2019
Bad Hindelang zieht Bilanz: Tourismus-Investitionen haben sich gelohnt

Die Investitionen in die touristische Infrastruktur haben sich positiv ausgewirkt, so lautet das Fazit der Gemeinde Bad Hindelang für das Tourismus-Jahr 2019. Und das obwohl die Zahl der Übernachtungen (1,1 Prozent) und der Gäste (2,4 Prozent) jeweils leicht zurückging. Trotzdem wurde erneut die Marke von über einer Millionen Übernachtungen geknackt. Außerdem seien bei dem Rückgang die Schließungen des Romantik Hotel Sonne und des Haus Unterjoch stark ins Gewicht gefallen, meint der Bad...

  • Bad Hindelang
  • 20.05.20
Alpenvereinshütten des DAV in Bayern dürfen am 18. Mai wieder öffnen (Symbolbild).
 19.837×  1

Wanderer freuen sich
Alphütten des DAV öffnen ab Montag, 18. Mai auch im Allgäu

In Bayern dürfen die Alpenvereinshütten des Deutschen Alpenvereins (DAV) ab Montag in die Sommersaison starten. Das teilt der DAV auf seiner Homepage mit.  Für Bayern gilt:ab Montag, den 18. Mai öffnen die Außenbereiche der Hütten.ab Montag, den 25. Mai dürfen Gäste auch den Innenbereich nutzen.ab Samstag, den 30. Mai sind Übernachtungen erlaubt.Ob und wann eine Hütte tatsächlich öffnet, hängt aber auch von anderen Faktoren ab. Das können zum Beispiel die Größe des Außenbereichs oder das...

  • Kempten
  • 15.05.20
Ein Urlaub in Südtirol liegt noch in weiter Ferne (Symbolbild Dolomiten).
 7.601×

Tourismus
Südtirol als Urlaubsziel muss wohl warten

Südtirol als Urlaubsziel bleibt wohl noch einige Zeit unerreichbar, berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Freitagsausgabe. Demnach hat der österreichischer Bundeskanzler Sebastian Kurz bei seinem Besuch im Kleinwalsertal am Donnerstag betont, dass der Zeitpunkt der Grenzöffnung nach Italien ungewiss sei. In Italien gebe es noch zu viele Neuinfektionen.  Wie die Zeitung weiter berichtet, sollen die Grenzen zu Deutschland am 15. Juni komplett öffnen, sofern das Infektionsgeschehen nicht...

  • Kempten
  • 15.05.20
Der Wanderweg "Grenzgänger Weg" ist nun virtuell erlebbar (Symbolbild).
 7.653×  1

Virtual Reality
"Grenzgänger-Weg": Bad Hindelanger Tourismus bietet virtuelles Wandern an

Vom Bad Hindelanger Tourismus gibt es nun einen virtuellen Wanderweg. Er zeigt die sechs Etappen des "Grenzgänger-Weges". Dieser führt in 80 Kilometern und 6.000 Höhenmetern rund um den Hochvogel und soll bis 2021 zu einem Tourengebiet werden.  Laut einer Pressemitteilung wurde ein Etappen-Wanderweg durchgängig mit dynamischen Bildern erlebbar gemacht. Mit knapp 100 vollsphärischen Bildern sei der Wanderweg nun digital begehbar, heißt es weiter in der Mitteilung. Das Aufnahmeteam war...

  • Bad Hindelang
  • 14.05.20
Unter dem Motto "Rettet die Reisebüros / Rettet die Touristik" haben am Mittwoch, 13. Mai, etwa 30 Menschen in Kempten demonstriert.
 4.546×   Video   12 Bilder

Rettungsfonds
"Rettet die Reisebüros": 30 Menschen demonstrieren in Kempten

Rund 30 Menschen haben am Mittwochmittag in Kempten für die Rettung der Reisebüros und der Touristik in Zeiten des Coronavirus demonstriert. Es war bereits das zweite Mal, dass die Reisebranche ihrem Ärger in Kempten Luft gemacht hat. Mit Abstand zueinander und teilweise mit Mund-Nasen-Schutz kamen sie am Rathausplatz zusammen und forderten einen Fonds von der Regierung, der allen im Tourismus Beschäftigten hilft. In umgetexteten Liedern und mit Parolen machten sie die Besucher der...

  • Kempten
  • 13.05.20
Die Bergbahnen wollen bald wieder fahren (Archivfoto).
 5.699×

Tourismus
Verband fordert Öffnung bayerischer Bergbahnen zum 18. Mai

Laut Forderung des Verbandes Deutscher Seilbahnen (VDS) sollen Bergbahnen in Bayern ab dem 18. Mai ihren Betrieb wieder aufnehmen. Das Verkehrsministerium habe gemeinsam mit Hygiene- und Seilbahnexperten ein entsprechendes Hygienekonzept erarbeitet. Das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Montagsausgabe.  Demnach könnten alle Hygiene- und Abstandsregeln in der Seilbahnbranche sehr gut umgesetzt werden, so Verbandspräsident Matthias Stauch gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Ein...

  • Kempten
  • 11.05.20
Neuschwanstein (Symbolbild)
 4.952×

Buchungen steigen, Preise sollen gleich bleiben
Allgäuer Tourismus erleichtert über Corona-Lockerungen

"Wir sind erleichtert, nun eine verlässliche Perspektive vorliegen zu haben, denn nur so können wir unseren Wiedereinstieg vorantreiben“, meint MdL Klaus Holetschek, Vorsitzender des Tourismusverbandes Allgäu/Bayerisch-Schwaben und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Allgäu GmbH, im Hinblick auf die von dem Bayerischen Kabinett beschlossenen Corona-Lockerungen. Auch Sybille Wiedenmann, Geschäftsführerin der Allgäu Top Hotels, freut sich: "Jetzt atmet die Branche in Bayern...

  • Kempten
  • 08.05.20
Archivbild. Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder.
 22.090×  1

Fahrplan in der Corona-Krise
Söder stellt Lockerungen in Bayern vor: Gaststätten ab 25. Mai, Hotels ab 30. Mai geöffnet

Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat am Dienstag den Fahrplan der Staatsregierung für Öffnungen und Erleichterungen der Corona-Einschränkungen vorgestellt. Dabei wies er auf die Möglichkeit hin, dass es eine regional unterschiedliche Vorgehensweise geben könne. Es gebe demnach regionale Unterschiede in der Ausbreitung des Virus. Wichtig sei jetzt ein "Pfad der Vernunft", eine Öffnung mit Vorsicht. Restrisiken blieben weiterhin, aber "Grundrechte einzuschränken geht nur, wenn es...

  • Kempten
  • 05.05.20
Das Allgäu fordert eine zeitnahe und stufenweise Wiedereröffnung von Gastronomie - und Beherbergungsbetrieben (Symbolbild).
 14.757×  5  1

Tourismus
Das Allgäu fordert eine baldige Öffnung von Gastronomie- und Beherbergungsbetrieben

"Das Allgäu plädiert für eine baldige Öffnung von Gastronomie- und Beherbergungsbetrieben", heißt es in einer Pressemitteilung der Allgäu GmbH. Der Vorstand der Allgäu GmbH, die Landräte aus dem Oberallgäu, dem Ostallgäu und dem Unterallgäu, der Vorsitzende des Tourismusverbands Allgäu/Bayerisch-Schwaben und der IHK Regionalvorsitzende sowie der Staatssekretär Klaus Holetschek haben sich in einer gemeinsamen Besprechung dafür ausgesprochen, die Berherbergungsbetriebe sehr zeitnah und...

  • Kempten
  • 24.04.20
Laufende Projekte wie der Neubau des Busbahnhofes (und der Abriss des Verwaltungsgebäudes) werden fortgesetzt. Doch neue Investitionen werden in Oberstdorf nach dem Erlass der Haushaltssperre auf Eis gelegt.
 11.078×  1

Wirtschaftliche Verluste
Oberstdorf erlässt Haushaltssperre

Wegen der momentanen staatlichen Einschränkungen hat Oberstdorf hohe wirtschaftliche Verluste. Bis Ende Mai wird dem Ort durch den Ausfall von Tages- und Übernachtungsgästen ein Umsatz von 45 Millionen Euro verloren gehen, berichtet das Allgäuer Anzeigeblatt in seiner Donnerstagsausgabe. Der Gemeinderat erlässt deshalb bis Ende Mai als erste Oberallgäuer Gemeinde eine Haushaltssperre. Laut Allgäuer Anzeigeblatt darf der Gemeinderat zunächst bis Ende Mai keine Ausgaben tätigen,...

  • Oberstdorf
  • 23.04.20
Die Oberstdorfer Bergbahn AG treibt den Neubau der Söllereckbahn voran. Weil derzeit ohnehin keine Gäste befördert werden dürfen, hat der Abriss der alten Anlage am Montag an der Talstation begonnen – zwei Monate früher als ursprünglich geplant.
 14.350×  1

Millionenprojekt
Bau der neuen Söllereckbahn in Oberstdorf beginnt

Die Oberstdorfer Bergbahn AG startet mit dem Neubau der Söllereckbahn zwei Monate früher, als ursprünglich geplant. Grund dafür ist, dass die Bergbahn momentan krisenbedingt sowieso still steht, berichtet das Allgäuer Anzeigeblatt in seiner Mittwochsausgabe. Am Montag haben Verantwortliche mit dem Abriss an der Talstation begonnen. Laut dem Allgäuer Anzeigeblatt sollen bis zu den kommenden Weihnachtsferien die Arbeiten abgeschlossen sein. Der Bau der neuen Söllereckbahn ist Teil der...

  • Oberstdorf
  • 22.04.20
Ulrich Hüttenrauch, Geschäftsführer der Oberallgäu Tourismus Service GmbH - Allgäu-Walser-Card.
 4.913×  3   Video   3 Bilder

Serie
Wie Firmen und Branchen auf die Coronakrise reagieren: Allgäu-Walser-Card

Die Coronakrise betrifft viele Bereiche im Allgäu, so auch die Tourismusbranche. Ulrich Hüttenrauch ist Geschäftsführer der Oberallgäu Tourismus Service GmbH, die die Allgäu-Walser-Card macht. Er erklärt im Interview mit all-in.de, wie die Lage im Walsertal aussieht und welche Befürchtung er hat.  Wie sieht die Situation bei der Oberallgäu Tourismus Service GmbH - Allgäu Walser Card aus? Die Oberallgäu Tourismus Service GmbH hat mit rund 1.800 Gastgebern viel zu tun. Ende März und April...

  • Kempten
  • 20.04.20
Die Gemeinde Oberstaufen hat mehrere öffentliche Parkplätze gesperrt. Das Seniorenzentrum der Caritas wurde zum Schutz der Bewohner eingezäunt.
 13.419×   9 Bilder

Coronakrise
Wegen Tagestourismus: Oberstaufen sperrt Parkplätze

Die Gemeinde Oberstaufen hat am Montag öffentliche Parkplätze gesperrt. Grund dafür sind die vielen Tagesgäste, die - trotz Ausgangsbeschränkungen - für Wanderungen und Bergtouren nach Oberstaufen kommen. Mit der Sperrung soll ein deutliches Signal gesetzt werden, dass zur Sicherheit aller, derzeit kein Tagestourismus und privater Wohnmobiltourismus stattfinden soll, so die Gemeinde auf ihrer Webseite. Parkplätze im Ortskern, an Supermärkten und Pendlerparkplätze stehen allerdings weiter...

  • Oberstaufen
  • 07.04.20
Franziska Krach, Inhaberin des Oberallgäuer Reisebüros in Immenstadt.
 19.706×   Video

Serie
Wie Firmen und Branchen auf die Coronakrise reagieren: Oberallgäuer Reisebüro in Immenstadt

"Uns trifft die Corona-Krise im Reisebüro sehr hart", sagt Franziska Krach, Inhaberin des Oberallgäuer Reisebüros in Immenstadt im Interview mit all-in.de. Bereits vor einigen Monaten habe man die Reisen der Kunden "mit viel Herzblut" geplant und gebucht. Durch die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes sind jetzt aber alle Reisen bis zum 30. April abgesagt bzw. storniert.  Normalerweise bekomme das Reisebüro von den jeweiligen Reise-Veranstaltern eine Provision für jede Buchung, so Krach. Weil...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.04.20
Ungefähr so soll die Grüntenhütte nach einem Neubau aussehen.
 10.885×  1

Familie Hagenauer
Grüntenhütte soll durch Neubau ersetzt werden: Gemeinderat Rettenberg stimmt Aufstellung zu

Die Familie Hagenauer (Bergwelt GmbH und Co KG) möchte die alte Grüntenhütte durch einen Neubau ersetzten. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet stimmte der Gemeinderat Rettenberg einem entsprechenden Antrag auf Einleitung eines Verfahrens für einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan zu. Auf dem Areal, wo momentan noch die Grüntenhütte mit einem Kiosk und Stadel steht, soll ein neues Gebäude mit gut 400 Quadratmetern entstehen. Das Gebäude soll laut AZ im alpenländischen Stil errichtet...

  • Rettenberg
  • 20.03.20
Ulrich Hüttenrauch, Geschäftsführer der Oberallgäu Tourismus Service GmbH, zur Situation von Allgäuer Übernachtungsbetrieben in der Coronakrise
 30.612×   Video

Videointerview
Keine Touristen mehr: Allgäuer Hotels in der Coronakrise

Bis vor wenigen Tagen war die Tourismus-Welt im Allgäu noch in Ordnung. Gäste in den Hotels, jährlich steigende Übernachtungszahlen. Die Entwicklung war "positiv, bis einschließlich Februar", so Ulrich Hüttenrauch, Geschäftsführer der Oberallgäu Tourismus Service GmbH. Dann kam das Coronavirus, die Coronakrise. Mit den ersten Hotelschließungen im Kleinwalsertal habe "das Drama begonnen." Seiner Einschätzung nach werden viele Hotels im Allgäu in den nächsten Wochen gegen die Insolvenz...

  • Oberstdorf
  • 19.03.20
Bayerische Hotels dürfen wegen des Coronavirus keine Touristen mehr beherbergen.
 12.415×

Tourismus im Allgäu betroffen
Wegen Coronavirus: Bayerische Hotels dürfen keine Touristen mehr beherbergen - Gottesdienste verboten

Die Bayerische Staatsregierung hat die Allgemeinverfügung zur Corona-Pandemie geändert. Demnach dürfen Hotels und Beherbergungsbetriebe in Bayern, also auch im Allgäu, keine Touristen mehr beherbergen. Ausgenommen sind Hotels, die "ausschließlich Geschäftsreisende und Gäste für nicht private touristische Zwecke aufnehmen.“ Die Änderung tritt am Mittwoch, 18. März in Kraft. Gottesdienste und Reisebusreisen verbotenDarüber hinaus gilt das Versammlungsverbot jetzt auch "auch für Zusammenkünfte in...

  • Kempten
  • 18.03.20
Grünten
 5.765×  3

Streit um den Grünten
Initiatoren der Online-Petition "Rettet den Grünten": "Oberallgäuer Landrat reagiert nicht auf Petition"

Vor einigen Monaten haben die Initiatoren von "#rettetdengrünten – Der Wächter des Allgäus ist kein Rummelplatz" eine Online Petition gestartet. Diese Petition war an den Oberallgäuer Landrat Anton Klotz gerichtet. In dem Schreiben wird der Landrat dazu aufgefordert, das geplanten Bauprojekt "Grünten Bergwelt" aus ökologischen Gründe abzulehnen. Dazu habe Klotz laut der Initiative nie Stellung genommen. Trotz mehrmaliger Kontaktaufnahmeversuchen zur Vereinbarung eines Übergabetermins an den...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.03.20
Desinfektionsmittel beim V-Markt in Kaufbeuren ist noch nicht ausverkauft. Selina Hönig muss derzeit wegen der Angst vor dem Corona-Virus allerdings die Regale öfter nachfüllen als sonst.
 11.390×

Coronavirus
Nachfrage nach Hygiene-Produkten steigt im Allgäu: Auch Reiseverkehr von Virus betroffen

Wegen des Corona-Virus steigt im Allgäu die Nachfrage nach Hygiene-Produkten. Aber auch auf den Reiseverkehr hat das Virus Auswirkungen. Das berichtet die Allgäuer Zeitung. Sowohl Drogerie- als auch Supermärkte in der Region beobachten derzeit einen Anstieg bei der Nachfrage nach Tüchern und Desinfektionsspray. Denn viele Allgäuer wollen Vorkehrungen treffen, um sich vor dem Corona-Virus zu schützen. Grund zur Sorge gebe es aber keinen, meint Michael Stöckle aus der Geschäftsleitung des...

  • Kempten
  • 29.02.20
Anzeige
Der Rottachspeicher ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien und Sportler.
 792×

Beim Bewertungsportal TRUSTYOU für 2018 erscheint das Allgäu als Deutschlands Nr. 1
Das Allgäu ist Deutschlands beliebteste Ferienregion

Somit ist das Allgäu mit gut 18 Millionen Übernachtungen nicht nur Deutschlands größte, sondern auch die beliebteste Ferienregion. Diese erfreuliche Nachricht ist das Resultat einer beispielhaften und langen Zusammenarbeit der Tourismuswirtschaft, der Politik und der Allgäu GmbH mit gezieltem, zeitgerechtem Marketing. Hohe Standards Weitsichtig wurde auf die richtigen Trends gesetzt. Regionalität, Naturverbundenheit und hohe Standards beim Beherbergungsangebot und in der Kulinarik werden...

  • Kempten
  • 21.02.20
Die Bergbahn am Grünten.
 9.595×  1

Aufklärung
"Rettet den Grünten" schreibt öffentlichen Brief an "Zukunft Grünten" und Familie Hagenauer

Die Bürgerinitiative „Rettet den Grünten“ hat jetzt einen offenen Brief an die Bürgerinitiative "Zukunft Grünten" und die Familie Hagenauer geschrieben. Philipp Seefelder, Sprecher von "Rettet den Grünten", macht in diesem Brief seinem Ärger Luft über einen Vorfall, bei dem ein Mann aus dem Grüntenlift Kugeln aus Eis auf Demonstranten geworfen haben soll. Dieser Vorfall wurde bereits zur Anzeige gebracht. Die Polizei sucht nach Zeugen.  Seefelder fordert die Bürgerinitiative "Zukunft...

  • Rettenberg
  • 14.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ