Tourismus im Allgäu
Special Tourismus im Allgäu SPECIAL

Tourismus im Allgäu

Beiträge zum Thema Tourismus im Allgäu

OK-Bergbahnen: Start in die Sommersaison 2021
14.715× 2 1 2 Bilder

Oberstdorf-Kleinwalsertal
"Sehnsucht nach frischer Luft": OK-Bergbahnen starten in die Sommersaison

Die Wintersaison bei den Bergbahnen Oberstdorf-Kleinwalsertal (OK-Bergbahnen) ist ausgefallen - coronabedingt. Jetzt starten die OK-Bergbahnen in die Sommersaison durch, hoffnungsvoll mit Hygiene-Konzept. "Wir sorgen für die wichtigen Rahmenbedingungen, damit jeder sein Stück Freiheit am Berg zurückbekommt“, so Henrik Volpert, Vorstand der OK-Bergbahnen. Damit gelingt zum Sommer das, was letzten Winter nicht möglich war: der Saisonstart. Jörn Homburg, Leitung Marketing, Presse & Kommunikation...

  • Oberstdorf
  • 20.05.21
Kein Winterbetrieb im Corona-Lockdown an den OK-Bergbahnen (hier: Ifenbahn).
36.372× 3 2

Erneut Forderung von Planungssicherheit
Bergbahnen Oberstdorf-Kleinwalsertal verkünden endgültiges Aus für die Wintersaison

Es klingt schon frustriert, wie die Bergbahnen Oberstdorf-Kleinwalsertal die Wintersaison jetzt endgültig absagen. "Wir haben uns lange für eine Skisaison für uns und unsere Gäste eingesetzt. Unser Hygiene-Konzept hatten wir um wichtige Faktoren erweitert. Beispielsweise hätten sogenannte Ranger dafür Sorge getragen, dass die Abstände eingehalten werden und der Mund-Nasen-Schutz getragen wird", sagt Vorstand Henrik Volpert in einer Pressemitteilung. Sein Vorstands-Kollege Andreas Gapp beklagt...

  • Oberstdorf
  • 19.03.21
In einem offenen Brief haben sich die Bürgermeister von bayerischen Tourismusregionen an Ministerpräsident Markus Söder gewandt. Darunter auch der Oberstdorfer Bürgermeister Klaus King. (Archivbild)
8.767× 24

150 Millionen Euro Umsatzverlust
Offener Brief: Was der Oberstdorfer Bürgermeister jetzt von Markus Söder fordert

Der Lockdown trifft die Tourismusregionen in Bayern besonders hart. Allein in Oberstdorf werden die touristischen Umsatzverluste bis Mitte März 2021 voraussichtlich rund 150 Millionen Euro betragen. Die Umsatzeinbußen durch fehlende Zuschauer bei der Nordischen Ski-WM sind dabei nicht einmal miteingeschlossen. Das geht aus einem offenen Brief an Ministerpräsident Markus Söder (Link auf pdf) hervor, den Bürgermeister aus bayerischen Tourismusregionen geschrieben haben. Darunter auch...

  • Oberstdorf
  • 17.02.21
Jörn Homburg, Leiter Marketing der Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen
34.124× 2 Bilder

Podcast zu Wintersport und Tourismus
Bergbahnen Oberstdorf-Kleinwalsertal: So ist die Situation in der Corona-Krise

Jetzt hätte es eigentlich losgehen sollen mit dem Wintersport im Allgäu. Die Weihnachtsferien stehen an, geschneit hats auch schon, beste Voraussetzungen eigentlich. Corona und die damit verbundenen aktuellen Einschränkungen und Bestimmungen machen es der Tourismus- und Wintersportbranche im Corona-Jahr 2020 richtig schwer. Geplanter Start heuer in Oberstdorf und an den Kleinwalsertaler Bergbahnen (OK-Bergbahnen) war der 21. Dezember, und dann natürlich mit aufwändigem Hygienekonzept....

  • Oberstdorf
  • 03.12.20
v.l.n.r.: Staatsminister Hubert Aiwanger, Landtagsabgeordneter Alexander Hold, Landrätin Indra Baier-Müller, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Oberstdorfer Bergbahn AG Laurent Mies, Vertreter der Kapitalgeber Martin Leitner (Leitner Ropeways), Landtagsabgeordneter Dr. Leopold Herz, Vorstand der OBERSTDORF · KLEINWALSERTAL BERGBAHNEN Henrik Volpert, Landtagsabgeordneter Eric Beißwenger, Bürgermeister Oberstdorf Klaus King
4.847× 1

7,7 Millionen Euro für die Modernisierung
Wirtschaftsminister Aiwanger übergibt Förderbescheid für Söllereckbahn in Oberstdorf

Besuch der Bayerischen Staatsregierung in Oberstdorf: Hubert Aiwanger, stellvertretender Ministerpräsident und Wirtschaftsminister, hat den Förderbescheid für die Modernisierung des Skigebiets Söllereckbahn übergeben. Insgesamt soll die Modernisierung des Skigebiets über 40 Millionen Euro kosten. Gut 7,7 Millionen Euro kommen jetzt als Förderung vom Freistaat. Fertigstellung der Söllereckbahn im DezemberDer Neubau der Söllereckbahn hat bereits im April begonnen. Wegen der Coronakrise stand die...

  • Oberstdorf
  • 04.09.20
Der DAV sucht einen neuen Pächter für die Schwarzwasserhütte im Kleinwalsertal.
63.329× 4 1

Tourismus im Allgäu
DAV sucht einen neuen Hüttenwirt im Kleinwalsertal: Was man dafür können muss

Die Sektion Schwaben des Deutschen Alpenvereins (DAV) sucht einen neuen Pächter für die Schwarzwasserhütte im Kleinwalsertal. Das geht aus einer Pressemitteilung der Organisation hervor. Kaum ein anderer Job ist wohl so naturnah wie der eines Hüttenwirts mit üppig blühenden Bergwiesen im Sommer und romantischen Schneelandschaften im Winter. Doch um Hüttenwirt werden zu können, muss man auch einiges mitbringen.  Was muss ein Hüttenwirt können?Ein Hüttenwirt ist viel mehr als ein reiner...

  • Oberstdorf
  • 16.01.20
Die Geiger Unternehmensgruppe aus Oberstdorf hat die Schlossbergklinik in Oberstaufen übernommen.
10.719×

Wirtschaft
Aus ehemaliger Schlossbergklinik in Oberstaufen soll ein Hotel werden

Laut einem Bericht der Allgäuer Zeitung wird die Geiger Unternehmensgruppe aus Oberstdorf die Schlossbergklinik in Oberstaufen übernehmen. Aus dem vor rund drei Jahren geschlossenen Haus soll ab 2020 ein Hotel werden. Wie die AZ in ihrer Dienstagsausgabe berichtet, wird voraussichtlich ab Ende 2020 mit dem Rückbau der ehemaligen Klink begonnen - für 2021 plant das Unternehmen dann den Bau des Hotels. Über die Kaufsumme sei Stillschweigen vereinbart worden.  Nähere Pläne zum geplanten Hotel will...

  • Oberstaufen
  • 03.12.19
Wohnungen, bei denen die Rollläden heruntergelassen sind, findet man in Oberstdorf immer wieder. Jetzt hofft die Gemeinde durch eine Satzungsänderung auf mehr Wohnraum für Einheimische.
23.198×

Satzungsänderung
Zweitwohnungen: Oberstdorf übt Druck aus

Oberstdorf setzt die Zweitwohnungsbesitzer unter Druck: Nachdem immer mehr Einheimische keine erschwinglichen Wohnungen mehr finden, hat der Gemeinderat in der jüngsten Sitzung auf die Misere reagiert und die bestehende Satzung für Zweitwohnungen ergänzt. Künftig müssen Eigentümer ihre Wohnungen 50 Prozent des Jahres selbst nutzen oder an Touristen vermieten. Verstöße sollen mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 Euro geahndet werden. Damit sollen die Eigentümer von Wohnraum gezwungen werden,...

  • Oberstdorf
  • 30.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ