Tourismus im Allgäu

Beiträge zum Thema Tourismus im Allgäu

Nachrichten
581×

Mehr Sicherheit
Bergbahn in Ofterschwang startet mit Revisionsarbeiten

Eine tolle Aussicht ohne Anstrengung: Fahrten mit einer Bergbahn sind auch im Allgäu sehr beliebt. Ob die gemütliche Bergfahrt an den Start einer größeren Tour oder die knieschonende Alternative zurück ins Tal: Auch während der Corona-Pandemie haben Touristen die Bergbahnen im Allgäu genutzt. Dort beginnen jetzt nach der Sommersaison die Revisionsarbeiten. Wir haben bei den Bergbahnen Ofterschwang-Gunzesried nachgefragt, was Revisionsarbeiten eigentlich genau sind und welche Herausforderungen...

  • Oberstdorf
  • 08.11.21
Ab Sonntag braucht man im Unterallgäu keinen Corona-Test mehr, um ein Restaurant zu besuchen. (Symbolbild)
6.809×

Inzidenz stabil unter 50
Essen gehen ohne Test: Das Unterallgäu lockert die Corona-Regeln ab Sonntag

Der Inzidenzwert des Unterallgäus hat am Freitag fünf Tage in Folge die 50er Marke unterschritten. Aktuell liegt der Wert bei 43,3 (Stand: 11. Juni). Damit werden die Corona-Regel im Landkreis ab Sonntag gelockert. Diese Corona-Regeln gelten ab Sonntag im UnterallgäuKontaktbeschränkung Es dürfen sich zehn Personen aus bis zu zehn Haushalten treffen. Zu diesen Haushalten gehörende Kinder unter 14 Jahren sowie Geimpfte und Genesene zählen nicht mit. Schulen und Kindergärten An allen Schulen...

  • Mindelheim
  • 11.06.21
Die Alpe Schnitzlertal bei Wertach.
1.798× 1

Alpe Schnitzlertal eröffnet Alpsommer
Gäste nur im Außenbereich: So wirkt sich Corona auf den Hüttenalltag aus

Wie Hoteliers und Gastronomen haben sich auch die Hüttenbesitzer darauf gefreut, endlich wieder Gäste empfangen und bewirten zu dürfen: seit dem 21. Mai dürfen die Alphütten im Allgäu wieder ihre Türen öffnen. Doch wie überall anders gelten auch dort strenge Hygieneregeln, die eingehalten werden müssen.  Gäste nur im AußenbereichAuch das unbeständige Wetter der ersten Tage macht den Alphüttenbesitzern den Alltag nicht gerade leicht. Auf der Alpe Schnitzlertal unterhalb des Wertacher Hörnles...

  • Wertach
  • 31.05.21
Parken in der Natur: In vielen Allgäuer Regionen ein Ärgernis. (Symbolbild)
3.557× 2 Bilder

Aufatmen in Allgäuer Ortschaften
Corona-Lockerungen: Öffnungen sollen auch angespannte Parkplatzsituationen entschärfen

Es sieht gut aus für’s Ostallgäu, für’s Oberallgäu und für Kaufbeuren. Pünktlich zu Beginn der Pfingstferien stehen weitreichende Öffnungen rund um den Tourismus an. Beispielsweise sollen dann wieder Übernachtungen in Hotels oder auch auf Campingplätzen möglich sein. Ein wichtiger Schritt, der viele Ortschaften im Oberallgäu aufatmen lassen wird. Denn die mussten in den letzten Wochen und Monaten einiges mitmachen, unter anderem auch in Sachen Wildcamper in Naturschutzgebieten. Hier drohen...

  • Kaufbeuren
  • 24.05.21
Die IHK Schwaben hat die Ergebnisse ihrer Konjunkturumfrage online vorgestellt. (Symbolbild)
1.732× 1 2 Bilder

IHK-Umfrage
Konjunktur auf Erholungskurs - Reise-und Gastrobranche im Allgäu aber in "brutaler Krise"

"Corona hält nach wie vor an", so Peter Leo Dobler von der IHK Kaufbeuren-Ostallgäu. Das Allgäu ist im Vergleich zu Schwaben noch härter von der Corona-Pandemie betroffen. Trotzdem ist die "Konjunktur auf Erholungskurs", teilt Dobler bei einer virtuellen Pressekonferenz der IHK Schwaben mit. Während sich die einen Unternehmen erholen, stecken die anderen in einer "brutaler Krise" - etwa das Gastgewerbe und Unternehmen, die nicht dem täglichen Bedarf angehören, erklärt Dobler.  Lage in der...

  • Kempten
  • 20.05.21
IHK-Vizepräsident Robert Frank kritisiert die "reine Fixierung auf den Inzidenzwert bei der geplanten Öffnung". (Archivbild)
1.917×

Kritik an der Fixierung auf Corona-Inzidenzwerte
IHK-Konjunkturumfrage zum Tourismus: "Die Lage ist alarmierend!"

Die Corona-Krise hat die Wirtschaft im Landkreis Oberallgäu und in der Stadt Kempten weiter fest im Griff. Die rasche Erholung, die sich im vergangenen Herbst gezeigt hat, setzte sich im Frühjahr nicht mehr fort. Das zeigt die aktuelle IHK-Konjunkturumfrage deutlich. Der IHK-Konjunkturindex gab um 10 Punkte nach und liegt nun bei 101 Punkten. "Insbesondere die Lage des Reise- und Gastgewerbes im Allgäu ist alarmierend. Nach einer ersten Erholung im Sommer 2020 sind die Betriebe seit über einem...

  • Kempten
  • 19.05.21
Grenzübergang Österreich (Symbolbild)
87.342×

Urlaub bei den Nachbarn: nicht ganz unkompliziert!
Österreich öffnet Tourismus: Das gilt es bei der Ein- und Rückreise zu beachten

Österreich hat den Lockdown in den Bereichen Gastronomie, Kultur, Tourismus und Sport beendet. Hier ein Überblick über die Regeln, die jetzt in unserem Nachbarland gelten und was bei der Einreise beachtet werden muss.  Das gilt bei der Einreise nach Österreich Touristische Reisen nach Österreich sind für Deutsche ohne Quarantäne möglich. Voraussetzung ist, dass man sich in den vergangenen zehn Tagen nur in einem Gebiet mit niedriger Inzidenz aufgehalten hat. Welche Länder dazu gehören, sehen...

  • 19.05.21
Touristische Angebote sind in weiten Teilen des Allgäus momentan nicht möglich. Wegen der Inzidenzwerte greift die Bundesnotbremse. Hotels, Gastronomie und Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Neuschwanstein dürfen nicht öffnen.
9.410× 21

Tourismus im Allgäu
Trotz Milliarden-Minus: Gesundheitsminister hält an Bundesnotbremse fest

Trotz Milliardenverlusten für den Allgäuer Tourismus und inzidenzunabhängigen Öffnungen in Österreich und der Schweiz wird es in vielen Allgäuer Städten und Landkreisen keine vorzeitige Öffnung von Hotels, Restaurants u.ä. geben. Wie der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek im Rahmen der Allgäu Initiativ Konferenz am Montag klar machte, halte man in Bayern weiter am Konzept der Bundesnotbremse fest. Diese habe bereits in der Vergangenheit erfolgreich zur Senkung der Inzidenzwerte...

  • Kempten
  • 18.05.21
Hotelbetreiber Markus Schratt baut sein Bio-Hotel in Steibis bei Oberstaufen corona-konform um.
653×

Mit Lüftungsanlagen Aerosole vermeiden
Hotelier baut sein Hotel in Steibis bei Oberstaufen corona-konform um

Urlaub in Bayern soll ab dem 21. Mai wieder möglich sein, das hat Ministerpräsident Markus Söder am Dienstag in einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Ein Lichtblick für die Tourismusbranche und für alle, die sich nach ein bisschen Abwechslung sehnen. Mulmiges Gefühl bleibtTrotzdem ist Corona deshalb nicht gleich vergessen, für viele bleibt ein mulmiges Gefühl, auch im Urlaub. Um seinen Gästen ein möglichst gutes Gefühl zu geben, hat sich ein Hotelier in Steibis bei Oberstaufen etwas überlegt:...

  • Oberstaufen
  • 05.05.21
Marc Wenz in seinem menschenleeren Outlet in Sonthofen
9.058× 93 Video 3 Bilder

Coronakrise
"Outlets brauchen Touristen!" – Allgäu Outlet in Sonthofen muss Kunden wegschicken

Das Outlet ist menschenleer, einzig ein paar Mitarbeiter sind zu sehen. Angestellte räumen Schuhe und Kleidung von Regal zu Regal, damit sie beschäftigt sind. "Wir lieben die Arbeit am Kunden, aber momentan haben wir einfach nichts zu tun. Wir wollen uns einfach beschäftigen", so eine Mitarbeiterin des Allgäu Outlets in Sonthofen.  Nur Angestellte zu sehen Seit mehreren Jahren betreibt der 53-jährige Unternehmer Marc Wenz aus Sonthofen das Allgäu Outlet in Sonthofen. Die Corona-Krise: für Wenz...

  • Sonthofen
  • 20.04.21
Kleinbetriebe im Allgäu hoffen auf eine baldige Öffnung.
7.543× 124

Modellprojekt
Allgäu GmbH will Tourismus im Allgäu unabhängig von der Inzidenz bald öffnen

Die Allgäu GmbH fordert eine baldmögliche Öffnung für den Tourismus im Allgäu. Dafür hat der Aufsichtsrat das Konzept "Allgäu: Modellprojekt Tourismus für eine Öffnungsstrategie" verabschiedet und es an die Bayerische Staatsregierung übermittelt. Nordische Ski-WM als VorbildDie Nordische Ski-WM in Oberstdorf vor wenigen Woche hätte bewiesen, wie eine sportliche Großveranstaltung im Zeichen der Pandemie durchaus sicher und sehr erfolgreich durchgeführt werden kann. "Die dort praktizierte...

  • Kempten
  • 04.04.21
Der Tourismus leidet weiter unter den Corona-Beschlüssen. Auch über Ostern dürfen Hotels oder Gastronomiebetriebe nicht öffnen. (Symbolbild)
3.518× 9

Tourismusbranche ist enttäuscht
Allgäu GmbH zur Lockdown-Verlängerung: "Wirtschaftliche Folgen sind gravierend"

Am Montag, 22. März haben Bund und Länder erneut über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie beraten. Es folgt eine Verlängerung des Lockdowns bis zum 18. April. Das führt unter anderem auch in der Tourismusbranche zu Enttäuschungen. Denn Tourismus im Inland wird auch über Ostern nicht möglich sein. Hotels und Beherbergungsbetriebe bleiben geschlossen. all-in.de bei der Allgäu GmbH nachgefragt, wie die Aussichten für Ostern sind. Was hat der Oster-Lockdown für Auswirkungen? "Die...

  • Kempten
  • 24.03.21
Vor allem Kinder profitieren von gemeinsamen Urlauben mit der Großfamilie.
241×

Was zählt, ist die Familie
Laut einer Studie: Gemeinsame Familienurlaube dank Corona so beliebt wie nie

Die Corona-Pandemie stärkt die familiäre Bindung. Einer Studie sowie der aktuellen Ferienhaus-Nachfrage zufolge liegen Mehrgenerationen-Urlaube im Trend. Die Corona-Krise hat vieles verändert. Arbeiten im Homeoffice, Schüler, die per Homeschooling unterrichtet werden, Hochzeitsfeiern und der runde Geburtstag musste man absagen. Was allerdings auch dazu geführt hat, dass viele Familien sich wieder näher gekommen sind, und wenn es auch "nur" virtuell ging. Das zeigt auch das Reiseverhalten. Der...

  • 22.02.21
Tourismus (Symbolbild).
1.578× 1 1

Im Allgäu 30 Prozent Minus
Tourismus in der Corona-Krise: Verbände machen Vorschläge

Der Tourismus im Allgäu hat im letzten Jahr stark gelitten. Neue Auswertungen des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes e.V. (DEHOGA Bayern) belegen, dass im bayerischen Schwaben die Zahl der Übernachtungen im Jahr 2020 um über 30 Prozent gesunken ist. Für ganz Bayern liegt der Rückgang bei den Übernachtungen sogar bei über 50 Prozent.  Aiwanger fordert Öffnungsperspektive von der BundesregierungBayerns Wirtschafts- und Tourismusminister Hubert Aiwanger: "Für den Tourismus in Bayern war...

  • Kempten
  • 11.02.21
Tourismus (Symbolbild).
7.841× 2

Beherbergungsverbot
Wichtig für Allgäuer Hoteliers: Das sind die innerdeutschen Risikogebiete

Die Bayerische Gesundheitministerin Melanie Huml hat im Zusammenhang der Beherbergungsverbote in Bayern eine aktualisierte Liste der innerdeutschen Risikogebiete bekannt gegeben. Ab Samstag, 10. Oktober, gilt damit ein Beherbergungsverbot für Reisende aus folgenden Städten und Landkreisen: Stadt BerlinStadtgemeinde BremenKreisfreie Stadt Frankfurt am MainKreisfreie Stadt OffenbachKreisfreie Stadt HammKreisfreie Stadt HerneKreisfreie Stadt RemscheidLandkreis EsslingenLandkreis...

  • 09.10.20
Einer der Tourismus-Magnete im Allgäu: Das Schloss Neuschwanstein.
5.957×

Tourismus
Bilanz: Knapp 42 Prozent weniger Übernachtungen im Allgäu

Die Corona-Krise hat die Tourismusbranche im Allgäu schwer getroffen. Jetzt hat die Allgäu GmbH eine vorläufige Sommerbilanz veröffentlicht. Demnach liegt das Defizit bei den Übernachtungen zwischen Januar und Juli im Vergleich zum Vorjahr aktuell bei 41,7 Prozent. Damit liegt das Allgäu zumindest unter dem bayerischen Durchschnitt von über 50 Prozent. Trotz des starken Rückgangs gibt es auch Grund zur Hoffnung. Tourismusbranche könnte mit "dunkelblauem Auge" davon kommen  Trotz der hohen...

  • 30.09.20
Der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU). (Symbolbild)
2.648× 1

Corona-Pandemie
Sorgenvoller Blick auf den Herbst: Stracke im Gespräch mit Hoteliers und Gastronomen

Der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU) hat sich bei einem Ortstermin in Hopfen am See mit Hoteliers und Gastronomen getroffen, um mit ihnen über die Folgen der Corona-Pandemie auf die Tourismusbetriebe im Ostallgäu zu sprechen. Mit dabei waren Harald Schwecke und Andreas Eggensberger vom Tourismusverein Füssen, Ralph Söhnen vom Tourismusverein Weißensee und Wolfgang Sommer vom Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband. Das erklärte Stracke in einer Mitteilung. Tiefpunkt im...

  • Füssen
  • 01.09.20
Maskenpflicht: Nicht alle halten sich daran.
8.458× 11 1

Handgreiflich
Tourist (23) reagiert aggressiv auf Maskenpflicht auf der Marienbrücke bei Schwangau

Am Montagnachmittag eskalierte ein verbaler Streit auf der Marienbrücke. Ein 23-jähriger Tagestourist zog sich wegen eines „Selfies“ den vorgeschriebenen Mund-Nasenschutz vom Gesicht. Der Student ignorierte die Hinweise einer Mitarbeiterin eines Sicherheitsdienstes, woraufhin sie ihn letztendlich von der Brücke verwies. Dabei wurde er handgreiflich und beleidigte die junge Frau. Hilfsbereite Passanten beendeten bis zum Eintreffen der Polizei die Auseinandersetzung. Der 23-jährige Mann wurde...

  • Schwangau
  • 21.07.20
Hotel (Symbolbild)
5.550× 4

Wegen Corona
Erheblicher Einbruch der Gästezahlen in Pfronten

Dramatische Einbrüche im Tourismus verzeichnet Pfronten wegen der Corona-Pandemie, erklärt die Allgäuer Zeitung (AZ) am Montag. Nach dem erfolgreichen Jahr 2019 hätte auch dieses Jahr sehr gut angefangen, so Julian Knacker, Leiter des Gastgeberservices und der IT bei Pfronten Tourismus, im Tourismusausschuss. Der Einbruch kam im März mit einem Rückgang der Übernachtungen um 58 Prozent – noch schlimmer sah es im April (92,36 Prozent) und Mai (82,5 Prozent) aus. Grund zum Optimismus geben dagegen...

  • Pfronten
  • 20.07.20
Die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller
10.883× 8

Tönnies Corona-Skandal
Touristen aus NRW im Allgäu: Landrätin Baier-Müller will "keine Stigmatisierung von Gästen"

Gäste im Allgäu: Grundsätzlich herzlich willkommen! Gäste aus den Nordrhein-Westfälischen Landkreisen Gütersloh und Warendorf dürfen derzeit nur mit aktuellem negativen Coronatest in Bayern Urlaub machen. Ansonsten gilt per Verordnung ein Beherbergungsverbot im Freistaat. Hintergrund ist der Corona-Skandal beim Tönnies-Schlachthof in Gütersloh. Über 1.400 Mitarbeiter hatten sich dort mit dem Coronavirus infiziert. Das öffentliche Leben ist daher in der ganzen Gegend um Gütersloh momentan massiv...

  • Sonthofen
  • 26.06.20
Sauna im Wellnessbereich eines Hotels: Auch in Oberallgäuer Wellness-Hotels bald wieder möglich?
4.510× 1

Bald wieder Sauna?
Oberallgäuer Landrätin will Wellnessbereiche in Hotels wieder zulassen

Wellness-Hotels: ein wichtiger Tourismus-Zweig im Allgäu. Die Corona-Beschränkungen machen es den Hotels allerdings momentan schwer, sich am Markt durchzusetzen. Wellness, Sauna, Schwimmbad: Vieles unterliegt strengen Vorschriften und Verboten. Nach § 11 der 5. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV) sind derartige Einrichtungen momentan geschlossen. Die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller denkt jetzt über Möglichkeiten nach, wie Hotels im Landkreis ihre...

  • Sonthofen
  • 15.06.20
Unter dem Motto "Rettet die Reisebüros / Rettet die Touristik" haben am Mittwoch, 13. Mai, etwa 30 Menschen in Kempten demonstriert.
4.762× Video 12 Bilder

Rettungsfonds
"Rettet die Reisebüros": 30 Menschen demonstrieren in Kempten

Rund 30 Menschen haben am Mittwochmittag in Kempten für die Rettung der Reisebüros und der Touristik in Zeiten des Coronavirus demonstriert. Es war bereits das zweite Mal, dass die Reisebranche ihrem Ärger in Kempten Luft gemacht hat. Mit Abstand zueinander und teilweise mit Mund-Nasen-Schutz kamen sie am Rathausplatz zusammen und forderten einen Fonds von der Regierung, der allen im Tourismus Beschäftigten hilft. In umgetexteten Liedern und mit Parolen machten sie die Besucher der Kemptener...

  • Kempten
  • 13.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ