Tourismus im Allgäu
Special Tourismus im Allgäu SPECIAL

Tourismus im Allgäu

Beiträge zum Thema Tourismus im Allgäu

Aktuell haben die Hotels in Bayern keine Öffnungs-Perspektive. Das wollen die AllgäuTopHotels nicht weiter hinnehmen: "Wir wollen am 19. Mai parallel zu den Betrieben in Österreich öffnen." (Symbobild)
5.453× 6

"Es geht um die Seele der Betriebe!"
Aktuell keine Perspektive: AllgäuTopHotels wollen parallel zu Österreich im Mai öffnen

Wann dürfen Hotels und andere Beherbergungsbetriebe in Bayern wieder öffnen? Im Moment weiß das niemand. Denn in der aktuell gültigen 12. Bayerischen Infektionsschutz-Maßnahmen-Verordnung ist keine Perspektive für Beherbergungsbetriebe enthalten. Dort steht lediglich: "Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind untersagt." Der einzige Ausblick ist die Öffnung der Außengastronomie bei einer Inzidenz unter 50 nach 14 Tagen bei sinkender Tendenz.  AllgäuTopHotels wollen bei Inzidenz unter...

  • Kempten
  • 03.05.21
Thomay Frey vom BUND Naturschutz im Podcast mit all-in.de.
3.956× 9

Podcast mit Thomas Frey vom Bund Naturschutz
Tourismus in den Allgäuer Alpen: "Immer mehr und immer weiter ist der falsche Weg!"

In der Corona-Pandemie sind mehr Menschen in den Allgäuer Bergen unterwegs als vor Corona. Zumindest entsteht dieser Eindruck, wenn man sich in den Bergen aufhält: Obwohl die Skisaison ausgefallen ist, wimmelte es an den Gipfeln zeitweise von Skitourengehern und Schneeschuhwanderern.  Wie sich die ausgefallene Wintersaison auf die Natur ausgewirkt hat und was sich der BUND Naturschutz (BN) für den Tourismus in den bayerischen Alpen wünscht, ist Thema dieses Podcasts. Mit Thomas Frey,...

  • Kempten
  • 23.04.21
Zwar gab es über Ostern "regen Ausflugsverkehr", aber größere Auffälligkeiten gab es nicht (Symbolbild).
4.306×

Polizei zieht Bilanz
Weniger Tagesausflügler an Ostern im Allgäu als erwartet

Schon im vergangenen Jahr waren trotz der Corona-Krise viele Tagesausflügler im Allgäu unterwegs. Im Hinblick auf die Osterfeiertage 2021 hatte die Polizei deshalb verschärfte Kontrollen der Corona-Regeln angekündigt. Nun sind die Feiertage vorbei - wie fällt da die Bilanz der Polizei aus? all-in.de hat beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West nachgefragt.  Weniger Ausflügler als erwartetObwohl am Sonntag noch mehr los war als am Montag, blieb der Ansturm an Tagesausflüglern im Allgäu während...

  • Kempten
  • 06.04.21
Kleinbetriebe im Allgäu hoffen auf eine baldige Öffnung.
7.430× 124

Modellprojekt
Allgäu GmbH will Tourismus im Allgäu unabhängig von der Inzidenz bald öffnen

Die Allgäu GmbH fordert eine baldmögliche Öffnung für den Tourismus im Allgäu. Dafür hat der Aufsichtsrat das Konzept "Allgäu: Modellprojekt Tourismus für eine Öffnungsstrategie" verabschiedet und es an die Bayerische Staatsregierung übermittelt. Nordische Ski-WM als VorbildDie Nordische Ski-WM in Oberstdorf vor wenigen Woche hätte bewiesen, wie eine sportliche Großveranstaltung im Zeichen der Pandemie durchaus sicher und sehr erfolgreich durchgeführt werden kann. "Die dort praktizierte...

  • Kempten
  • 04.04.21
Der Tourismus leidet weiter unter den Corona-Beschlüssen. Auch über Ostern dürfen Hotels oder Gastronomiebetriebe nicht öffnen. (Symbolbild)
3.471× 9

Tourismusbranche ist enttäuscht
Allgäu GmbH zur Lockdown-Verlängerung: "Wirtschaftliche Folgen sind gravierend"

Am Montag, 22. März haben Bund und Länder erneut über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie beraten. Es folgt eine Verlängerung des Lockdowns bis zum 18. April. Das führt unter anderem auch in der Tourismusbranche zu Enttäuschungen. Denn Tourismus im Inland wird auch über Ostern nicht möglich sein. Hotels und Beherbergungsbetriebe bleiben geschlossen. all-in.de bei der Allgäu GmbH nachgefragt, wie die Aussichten für Ostern sind. Was hat der Oster-Lockdown für Auswirkungen? "Die...

  • Kempten
  • 24.03.21
Die Läden sind voll, die Kassen sind aus: Die IHK Schwaben äußert scharfe Kritik an den neuen Lockdown-Maßnahmen.
3.708× 1

"Wieder gehen die Lichter aus"
Massive Kritik der IHK an Lockdown-Verlängerung: "Unternehmen zahlen die Zeche!"

Die IHK Schwaben hat in einer Pressemitteilung die sogenannte "Notbremse" schwer kritisiert. "Die Verlängerung des Lockdowns und die in immer mehr Regionen greifende Notbremse lassen die Wogen in weiten Teilen der bayerisch-schwäbischen Wirtschaft hochschlagen", so IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Marc Lucassen zu den Ergebnissen der Bund-Länder-Konferenz und den Beschlüssen des Bayerischen Ministerrats. "Weiterhin zahlen die Unternehmen die Zeche für zu langsames Impfen, Testen und Nachverfolgen",...

  • Kempten
  • 23.03.21
Der BUND Naturschutz erwartet auch in diesem Sommer einen großen Andrang in den Allgäuer Bergen (Symbolbild).
810× 4

Tourismus im Allgäu
BUND Naturschutz: Winter-Lockdown war gut für den Klimaschutz

Wegen Corona ist die Wintersaison im Allgäu ausgefallen. Dass die Skigebiete zu hatten, war für Skifahrer, Snowboarder und Skilift-Betreiber im Allgäu wenig erfreulich. Dafür hat dieser Umstand positive Auswirkungen auf die Einsatzzahlen der Bergwacht im Allgäu. Hat sich die ausgefallene Wintersaison auch positiv auf die Natur ausgewirkt? all-in.de hat bei Thomas Frey, Regionalreferent Allgäu-Schwaben beim BUND Naturschutz nachgefragt.  Verkehr vermeiden Wegen der coronabedingten Schließung der...

  • Kempten
  • 23.03.21
Wandern (Symbolbild).
1.243× 7

"Naturverträglicher Qualitätstourismus"
Landrätin sieht Oberallgäu als Modellregion in Sachen Besucherlenkung

Der Kreisausschuss Oberallgäu hat beschlossen, ein gemeinsames Besucherlenkungsprojekt von Naturpark Nagelfluhkette und Zentrum Naturerlebnis Alpin (ZNAlp) zu unterstützen. Die Besucherlenkung im Oberallgäu wird daher ausgebaut, sagt Landrätin Indra Baier-Müller. Sie sieht den Landkreis als Modellregion in Sachen Besucherlenkung.  "Mein Freiraum. Dein Lebensraum""Wir wollen die erfolgreiche Initiative 'Mein Freiraum. Dein Lebensraum' des Naturparks mit den Kompetenzen des ZNAlp bündeln."...

  • Kempten
  • 17.03.21
Allgäuer Skigebiete des Skiverbundes Superschnee mit den Skigebieten im Allgäu, Tannheimer Tal und Kleinwalsertal beenden offiziell die Wintersaison. (Symbolbild)
1.443× 1

Superschnee
Saisonkarten behalten in der nächsten Wintersaison ihre Gültigkeit

Allgäuer Skigebiete des Skiverbundes Superschnee mit den Skigebieten im Allgäu, Tannheimer Tal und Kleinwalsertal beenden offiziell die Wintersaison. Die gute Nachricht für alle Saisonkarteninhaber: Alle Karten behalten ihre Gültigkeit. "Somit haben unsere Wintersportler die Wahl zwischen Verlängerung und Erstattung gemäß der zugesagten Pandemie-Absicherung", betonen die beiden Geschäftsführer der Allgäu Tirol Bergwelt GmbH. Die möglichen Erstattungen erfolgen an den Bergbahnkassen. "Sobald es...

  • Kempten
  • 13.03.21
Fabian Zahnd, Ausbildungsleiter (links) und Felix Vetter, Bereitschaftsleiter (rechts) der Bergwacht Kempten, im all-in.de-Podcast.
2.669× 1 3 Bilder

Podcast
Wie beeinflusst Corona die Arbeit bei der Bergwacht Kempten?

Die Temperaturen werden langsam milder. Da zieht es viele Menschen wieder in die Natur. Das bedeutet auch potentielle Einsätze für die Bergwacht. Wie aber läuft die Rettung in Corona-Zeiten ab? Wie haben sich die derzeitigen Beschränkungen auf die Einsatzzahlen der Bergwacht Kempten ausgewirkt? Und wie bildet die Bergwacht momentan überhaupt den Nachwuchs aus? In unserem all-in.de - Podcast haben wir darüber gesprochen mit Felix Vetter, Bereitschaftsleiter, und Fabian Zahnd, Ausbildungsleiter...

  • Kempten
  • 17.02.21
Der Duden hat das Wort "Gästin"als weibliche Form von "Gast" aufgenommen. (Symbolbild)
4.669× 6

Gender-Neutralität oder Gender-Irrsinn?
Duden nimmt "Gästin" auf: Soll der Allgäuer Tourismus das übernehmen?

Der Minister - die Ministerin. Das soll in Zukunft auch beim "Gast" gelten. Der Duden - er gilt als Standard-Wörterbuch der deutschen Sprache - hat jetzt die weibliche Form "Gästin" aufgenommen, als "weibliche Form zu Gast", wie es im Eintrag auf der Duden-Webseite heißt. Für wen ist das relevant? Zum Beispiel für die Tourismus-Branche und damit auch in besonderem Maß für das Allgäu. Allgäu GmbH versucht, neutral zu formulieren.Die Allgäu GmbH, offizielle Dachorganisation für Tourismus im...

  • Kempten
  • 16.02.21
Tourismus (Symbolbild).
1.535× 1 1

Im Allgäu 30 Prozent Minus
Tourismus in der Corona-Krise: Verbände machen Vorschläge

Der Tourismus im Allgäu hat im letzten Jahr stark gelitten. Neue Auswertungen des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes e.V. (DEHOGA Bayern) belegen, dass im bayerischen Schwaben die Zahl der Übernachtungen im Jahr 2020 um über 30 Prozent gesunken ist. Für ganz Bayern liegt der Rückgang bei den Übernachtungen sogar bei über 50 Prozent.  Aiwanger fordert Öffnungsperspektive von der BundesregierungBayerns Wirtschafts- und Tourismusminister Hubert Aiwanger: "Für den Tourismus in Bayern war...

  • Kempten
  • 11.02.21
Baden im Sommer.
8.173×

Wassertests
Allgäuer Badeseen: Die Messergebnisse der Badesaison 2020

Immer wieder wird in Allgäuer Badeseen eine erhöhte Konzentration an Blaualgen festgestellt. Am Rothdachweiher bei Babenhausen gilt daher derzeit ein Badeverbot. Auch im Rottachsee bei Sulzberg wurden diesen Sommer bereits Blaualgen festgestellt. Dort herrscht momentan noch kein Badeverbot. Das Landratsamt Oberallgäu rät jedoch bei sichtbaren "Schlieren", die Uferbereiche möglichst zu meiden. Stinkende Schlieren im Rottachsee: Keine Gülle, "nur" Blaualgen Demnach können sich die Schlieren je...

  • Kempten
  • 26.08.20
Seit kurzem gibt es 20 neue, zusätzliche Mülltonnen in der Kemptener Innenstadt.
820×

"Ich wär so gerne Müllionär"
20 neue Mülltonnen in der Kemptener Innenstadt

Um dem steigenden Müllaufkommen wegen des aktuell starken Tourismus gerecht zu werden, hat die Stadt Kempten vor kurzem 20 zusätzliche Mülltonnen in der Innenstadt aufgestellt. Damit konnte die Stadt das Müllauffangvolumen in der Innenstadt stark erhöhen. Die Tonnen haben laut der Stadt Kempten ein Volumen von jeweils 240 Litern.  Die neuen Mülltonnen sind orange und setzen sich dadurch gut von den privaten Mülltonnen ab. Zusätzlich tragen sie die bereits bekannten Aufkleber "Ich wär so gerne...

  • Kempten
  • 19.08.20
Die historische Altstadt von Rothenburg ob der Tauber sollte man sich nicht entgehen lassen.
1.263× 4 Bilder

Älteste Ferienroute Deutschlands
Bis nach Füssen: Die Highlights der Romantischen Straße laden zum Träumen ein

Sie ist Deutschlands älteste und beliebteste Ferienroute und doch vielen Einheimischen unbekannt. Von Würzburg bis Füssen bietet die Romantische Straße unzählige Sehenswürdigkeiten, weshalb sich die Abfahrt von der stark befahrenen Autobahn A7 lohnt - nicht nur in Corona-Zeiten. Die Romantische Straße feiert in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag. Damit ist sie die älteste Ferienroute Deutschlands. Die Landschaften und Sehenswürdigkeiten, die sich einem entlang der 460 Kilometer langen Route...

  • Kempten
  • 11.08.20
Archivbild: Viel los war bereits am frühen Vatertags-Morgen im Bereich des Grüntens.
27.392× 6

Hotspots
Besucherlenkung im Allgäu: Tourismus-Chef fordert schnelles Handeln

Der Besucherandrang an touristischen Hotspots sorgt weiter für Diskussionen. Dabei fordert der Vorsitzende des Tourismusverbandes Allgäu/Bayerisch-Schwaben, Klaus Holetschek, dass schnell gehandelt wird, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) am Dienstag. Es sei wichtig, jetzt loszulegen, auch wenn noch nicht alles bis in letzte Detail festgelegt wird. Außerdem müsse man an einem Gesamtkonzept arbeiten, heißt es im Bericht weiter. Den Vorschlag der Allgäu Top Hotels, dass Gäste ihr ihr...

  • Kempten
  • 21.07.20
Overtourism am Rubihorn.
10.614× 2 1

Wild-Parker
Viel Tourismus-Verkehr: Allgäu GmbH soll nach Lösungen für die Region suchen

In den vergangenen Wochen waren im Allgäu sehr viele Touristen unterwegs. Versperrte Rettungswege, viel Verkehr und vollgeparkte Orte waren die Folgen. Klaus Holetschek, Vorsitzender des Tourismusverbandes Allgäu/Bayerisch-Schwaben, fordert deshalb einen "Masterplan" gegen wildes Parken und Staus, berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Dienstagsausgabe.  Laut Holetschek sollen die Kommunen entscheiden, wie sie in ihrer Region mit dem Nahverkehr umgehen. Um die lokalen Vorschläge miteinander zu...

  • Kempten
  • 30.06.20
Ferienwohnung (Symbolbild)
3.258×

Tourismus
Allgäuer Ferienwohnungen in Corona-Zeiten gefragt

In Zeiten des Corona-Virus sind der Urlaub auf dem Bauernhof und in Ferienwohnungen im Allgäu bei Touristen sehr gefragt. Die touristischen Unterkünfte sind laut Allgäuer Zeitung (AZ) in der Region gut gebucht. Die Situation in den Hotels sei dagegen noch ausbaufähig, erklärte Simone Zehnpfennig, Pressesprecherin der Allgäu GmbH, gegenüber der Zeitung. Viele Hotelkunden seien noch unsicher. Die Branche sei jedoch optimistisch, dass sich die Lage entspannen wird, so Zehnpfennig weiter. Mehr über...

  • Kempten
  • 29.06.20
Polizei (Symbolbild)
12.168× 3 1

Wenige Verstöße gegen Infektionsschutzgesetz
Polizei zieht Wochenendbilanz: Teilweise viel los im Allgäu

Nicht ganz so viele Besucher wie noch an Pfingsten waren dieses Wochenende ins Allgäu gekommen. So lautet die Bilanz der Polizeiinspektion Schwaben Süd/West. Trotzdem sorgte das schöne Wetter am Freitag für einen hohen Besucherandrang. Gemeinden, Polizei und private Betriebe hatten sich aber auf die Besuchermassen etwa durch Beschilderungen eingestellt. Freitag:Am Brückentag kam es durch die vielen Ausflüglern zu mehreren anlassbedingten Einsätzen. So war beispielsweise die Parkplätze an der...

  • Kempten
  • 14.06.20
Fahrradfahren im Allgäu.
17.350× 17

Unterwegs
Bewegung an der frischen Luft: Tolle Radelstrecken im Allgäu

Ob steil bergauf und über kleine Trails bergab, gemächliches Radeln um einen See oder das Fahrradfahren mit sanften Steigungen: Das Allgäu bietet viele Möglichkeiten, sich auf dem Rad an der frischen Luft zu bewegen. Wir haben für Sie verschiedene Radstrecken im Allgäu in drei Schwierigkeitsgraden herausgesucht:  Anfänger (leicht) Illerradweg  Der Illerradweg führt von Oberstdorf rund 150 Kilometer nach Ulm. Man kann auf dieser Strecke also beliebig ein- und aussteigen. Besonders an warmen...

  • Kempten
  • 11.06.20
Tourismus im Allgäu. (Symbolbild)
19.398×

Tourismus im Allgäu
Keine Wellness: Einschränkungen machen Allgäuer Hotels zu schaffen

Die Buchungs-Prognosen für den Sommer sind sehr gut, meint Simone Zehnpfennig, Presseprecherin der Allgäu GmbH, nach einem Pfingstwochenende mit "unheimlich vielen Ausflüglern". Die vielen Besucher sorgten in manchen Orten für ein regelrechtes Park- und Verkehrschaos. Dabei waren laut Zehnpfennig "gar nicht so viele Urlauber da." Stattdessen seien vor allem Einheimische und Tagestouristen unterwegs gewesen. Sie glaubt, dass sich der Verkehr in den nächsten Wochen mit den Grenzöffnungen zu...

  • Kempten
  • 03.06.20
Pünktlich zum Pfingstwochenende starten die Allgäuer Bergbahnen in die Sommersaison. (Symbolbild)
16.656×

Übersicht
Allgäuer Bergbahnen starten verspätet in die Sommersaison

Das lange Warten hat bald ein Ende. Am Samstag, den 30. Mai, dürfen die Bergbahnen im Allgäu wieder öffnen. Während viele Bahnen dann auch in die verspätete Sommersaison starten, warten andere noch auf die Öffnung der deutsch-österreichischen Grenze. Zwei Bergbahnen stehen diesen Sommer sogar komplett still. Hier eine Übersicht der bekanntesten Bergbahnen im und ums Allgäu.  Öffnen am 30. Mai Alpspitzbahn in NesselwangBreitenbergbahn in PfrontenBuchenbergbahn in BuchingFellhornbahn in...

  • Kempten
  • 22.05.20
Alpenvereinshütten des DAV in Bayern dürfen am 18. Mai wieder öffnen (Symbolbild).
20.024× 1

Wanderer freuen sich
Alphütten des DAV öffnen ab Montag, 18. Mai auch im Allgäu

In Bayern dürfen die Alpenvereinshütten des Deutschen Alpenvereins (DAV) ab Montag in die Sommersaison starten. Das teilt der DAV auf seiner Homepage mit.  Für Bayern gilt:ab Montag, den 18. Mai öffnen die Außenbereiche der Hütten.ab Montag, den 25. Mai dürfen Gäste auch den Innenbereich nutzen.ab Samstag, den 30. Mai sind Übernachtungen erlaubt.Ob und wann eine Hütte tatsächlich öffnet, hängt aber auch von anderen Faktoren ab. Das können zum Beispiel die Größe des Außenbereichs oder das...

  • Kempten
  • 15.05.20
Unter dem Motto "Rettet die Reisebüros / Rettet die Touristik" haben am Mittwoch, 13. Mai, etwa 30 Menschen in Kempten demonstriert.
4.724× Video 12 Bilder

Rettungsfonds
"Rettet die Reisebüros": 30 Menschen demonstrieren in Kempten

Rund 30 Menschen haben am Mittwochmittag in Kempten für die Rettung der Reisebüros und der Touristik in Zeiten des Coronavirus demonstriert. Es war bereits das zweite Mal, dass die Reisebranche ihrem Ärger in Kempten Luft gemacht hat. Mit Abstand zueinander und teilweise mit Mund-Nasen-Schutz kamen sie am Rathausplatz zusammen und forderten einen Fonds von der Regierung, der allen im Tourismus Beschäftigten hilft. In umgetexteten Liedern und mit Parolen machten sie die Besucher der Kemptener...

  • Kempten
  • 13.05.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ