Tourismus im Allgäu
Special Tourismus im Allgäu SPECIAL

Tourismus im Allgäu

Beiträge zum Thema Tourismus im Allgäu

Lokales
Anna I., Pfrontens 10. Bergwiesenkönigin.

Tourismus im Allgäu
Pfronten sucht die 11. Bergwiesenkönigin

Pfronten sucht ab sofort die 11. Bergwiesenkönigin: Nach zwei Jahren endet die Amtszeit der 10. Pfrontener Bergwiesenkönigin Anna I. am 25. Juli 2020, so Pfronten Tourismus auf ihrer Website.  Demnach sollte eine Bergwiesenkönigin heimatverbunden, kontakt- und reisefreudig sein. Außerdem muss sie in Pfronten wohnen und einen Autoführerschein besitzen. Die amtierende Bergwiesenkönigin wird im Rahmen des Dorf- und Bergwiesenfests am 25. und 26. Juli den Titel und die Krone an ihre Nachfolgerin...

  • Pfronten
  • 27.01.20
  • 616× gelesen
Lokales
Der Grünten mit Burgberger Hörnle ist aus jeder Perspektive ein prägender Berg – hier von Blaichach aus.

Tourismus
"Grüntenblitz": Mit dem Pendelbus um den Grünten

Im Rahmen der Veranstaltung der Bürgerinitiative "Rettet den Grünten" stellte Hubert Müller in Sonthofen das Konzept des "Grüntenblitzes" vor. Der "Grüntenblitz" steht für die Idee von Pendelbussen, die den Grünten umkreisen und Wertach, Rettenberg und Burgberg auf ihrem Rundkurs verbinden. Das geht aus einem Artikel der Allgäuer Zeitung hervor.  Demnach könnten Wanderer mit dem "Grüntenblitz" zu ihren Ausgangsorten zurückkehren. Urlauber hätten mit allen Verbindungen „acht mal acht“...

  • Sonthofen
  • 23.01.20
  • 3.039× gelesen
Lokales
Archivbild: Skigebiet Grasgehren.

Ergebnisse
Runder Tisch diskutiert über Zukunft des Skigebiets Grasgehren

Bereits zum vierten Mal haben sich die Teilnehmer des Runden Tischs in Obermaiselstein getroffen, um über die Zukunft des Skigebiets Grasgehren zu reden. Wie der Bayerische Rundfunk (BR) mitteilt, haben sie dabei am Mittwoch gleich drei Ergebnisse erzielt. In der Vergangenheit hatte es Streit darüber gegeben, wie es am Riedberger Horn weitergehen soll. Statt einer ursprünglich geplanten Skischaukel soll dort ein Naturerlebniszentrum eingerichtet werden. Bayerisches Kabinett macht...

  • Obermaiselstein (VG Hörnergruppe
  • 23.01.20
  • 6.557× gelesen
Lokales
ÖPNV (Symbolbild)

Tourismus im Allgäu
Mögliche Gesetzesänderung: Allgäuer Tourismusorte sollen Kurtaxe auch für ÖPNV nutzen dürfen

Die CSU und die Freien Wähler haben im Bayerischen Landtag einen Entwurf zur Anpassung des Kommunalabgabengesetzes (KAG) eingebracht. Durch die Änderung soll es den Orten in Zukunft erlaubt sein, ihre Einnahmen aus Kurabgaben unter anderem für den ÖPNV nutzen zu dürfen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Tourismusverbandes Allgäu/Bayerisch-Schwaben e. V. hervor. Demnach müssten Gemeinden, die ihren Gästen kostenlose Fahrten anbieten wollen, dies bald nicht mehr nur aus eigener Tasche...

  • Kempten
  • 22.01.20
  • 1.363× gelesen
Lokales
Der DAV sucht einen neuen Pächter für die Schwarzwasserhütte im Kleinwalsertal.

Tourismus im Allgäu
Der DAV sucht einen neuen Hüttenwirt im Kleinwalsertal: Was man dafür können muss

Die Sektion Schwaben des Deutschen Alpenvereins (DAV) sucht einen neuen Pächter für die Schwarzwasserhütte im Kleinwalsertal. Das geht aus einer Pressemitteilung der Organisation hervor. Kaum ein anderer Job ist wohl so naturnah wie der eines Hüttenwirts mit üppig blühenden Bergwiesen im Sommer und romantischen Schneelandschaften im Winter. Doch um Hüttenwirt werden zu können, muss man auch einiges mitbringen.  Ein Hüttenwirt ist viel mehr als ein reiner Gastwirt. Durch die...

  • Oberstdorf
  • 16.01.20
  • 60.428× gelesen
  •  4
  •  1
Lokales
Das Hotel Hubertus in Balderschwang im März 2019.

Tourismus im Allgäu
Ein Jahr nach dem Lawinenabgang in Balderschwang: Die aktuelle Situation

Vor fast genau einem Jahr - am 14.01.2019 - traf eine Lawine das Hotel Hubertus in Balderschwang. Dieses wurde dabei schwer beschädigt. Bereits am 10. März öffnete das Hotel wieder. Allerdings in einer abgespeckten Variante, weil beispielsweise der Spa-Bereich nicht mehr genutzt werden konnte. In einem Podcast mit all-in.de äußerte sich Geschäftsführer Marc Traubel optimistisch über die Zukunft des Hotels.  Seitdem hat sich die Lage nochmal verändert, denn unter anderem gestalte sich der...

  • Balderschwang (VG Hörnergruppe)
  • 13.01.20
  • 15.308× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Satzung
Oberreute will gegen Zweitwohnungen vorgehen

Oberreute möchte etwas gegen die vielen Zweitwohnungen im Ort tun. 650 Zweitwohnungen gibt es dort - 430 davon in einer einzigen Straße im Ortsteil Irsengund. Der viele Wohnraum solle nicht ungenutzt bleiben, teilt Bürgermeister Gerhard Olexiuk mit. Eine neue Satzung soll künftig Abhilfe schaffen.  An sich seien Zweitwohnungen in Oberreute kein Problem. Man müsse aber das Verhältnis zwischen Erst- und Zweitwohnungen sehen, so Olexiuke. Während 1.672 Bürger mit Erstwohnsitz angemeldet sind,...

  • Oberreute
  • 10.01.20
  • 2.729× gelesen
Lokales
Jürgen Meier war Tourismusdirektor in Oberstaufen.

Leitung
Nach Kündigung: Oberstaufen sucht wieder neuen Tourismusdirektor

Oberstaufen sucht wieder einen neuen Tourismusdirektor. Der jetzige Direktor Jürgen Meier hat laut Allgäuer Zeitung überraschend gekündigt und leitet in Zukunft die "Isny Marketing GmbH".    Jürgen Meier war seit Ende August Geschäftsführer der „Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH“ (OTM). Die Kündigung sei für Oberstaufens Bürgermeister Martin Beckel eine Überraschung gewesen.  Innerhalb weniger Wochen wird sich vermutlich keine endgültige Nachfolge finden, so die Zeitung weiter. Die...

  • Oberstaufen
  • 09.01.20
  • 6.311× gelesen
Lokales
Um ein solches Schild dreht sich der ganze Streit.

Steuergelder
Babenhauser verärgert über abgebaute Fuggerschloss-Tafel an der A7

Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, sorgt ein abgebautes Autobahnschild derzeit in Babenhausen für Ärger. Vor einigen Jahren ließen die Unterallgäuer vier Fuggerschloss-Tafeln an Autobahnen aufstellen. Die braun-weißen Schilder sollten Touristen in den Ort locken. Eins davon wurde im Zuge des A7-Ausbaus zwischen dem Kreuz Memmingen und der Ausfahrt Berkheim demontiert. Die Autobahndirektion Südbayern soll daraufhin mitgeteilt haben, dass es künftig nicht mehr möglich sei, das Schild in der...

  • Babenhausen
  • 19.12.19
  • 2.275× gelesen
Lokales
Tobias Boneberger aus Isny ist neuer Adelegg-Ranger.

Besucherlenkung
Isnyer Tobias Boneberger ist neuer Ranger in der Adelegg

Die Region Adelegg soll nachhaltig geschützt und entwickelt werden. Deshalb gibt es nun einen Ranger, der für die Besucherlenkung in der Adelegg und um den angrenzenden Center Parcs Allgäu zuständig ist. Das erklärte die Stadt Leutkirch in einer Pressemitteilung. Seit Oktober dieses Jahres übernimmt der gebürtige Isnyer und studierte Förster Tobias Boneberger die Aufgabe. In Zusammenarbeit mit dem Naturschutz, der Land- und Forstwirtschaft und dem Tourismus soll er nun ein...

  • Isny
  • 17.12.19
  • 1.712× gelesen
Lokales
Am Grünten liegt schon ordentlich Schnee. In Zukunft soll dort eine Grünten BergWelt entstehen. Die Planungen werden heiß diskutiert.

Keine Walderlebnisbahn
Bürgerinitiative Rettet den Grünten: Trotz Entscheidung weiterhin kritisch

Die Investorenfamilie Hagenauer hat sich gegen eine Walderlebnisbahn am Grünten entschieden. Das gab die Familie, die am Wächter des Allgäus eine BergWelt erschaffen möchte, in einer Pressemitteilung bekannt. Projekt Grünten BergWelt: Unternehmerfamilie Hagenauer will doch keine Walderlebnisbahn bauen Die Bürgerinitiative Rettet den Grünten begrüßt diese Entscheidung und sieht sie als "gutes Fundament für weitere gemeinsame Kompromissgespräche." Pressesprecher Max Stark rechnet allerdings...

  • Rettenberg
  • 12.12.19
  • 6.587× gelesen
Lokales
Der Grünten: Hier soll die "Grünten Bergwelt" entstehen.

Streitpunkt vom Tisch
Projekt Grünten BergWelt: Unternehmerfamilie Hagenauer will doch keine Walderlebnisbahn bauen

Ein großer Streitpunkt zum Umbau des Grünten ist vom Tisch: die Walderlebnisbahn. Die Oberallgäuer Unternehmerfamilie Hagenauer will diesen Teil des Projekts Grünten BergWelt doch nicht realisieren. Das Unternehmen hat jetzt die Gründe genannt. Hauptgrund sei nicht der lautstarke Protest der GrüntenBergwelt-Gegner, betont die Sprecherin der Unternehmerfamilie Anja Hagenauer gegenüber all-in.de. Vielmehr berücksichtige die Unternehmerfamilie "vor allem die Stimmen der Befürworter des...

  • Rettenberg
  • 11.12.19
  • 7.982× gelesen
  •  1
Lokales
Symbolbild Skifahren.

Wintersport
Alpenvereine kritisieren immer größer werdende Skigebiete: Entwicklungen am Riedberger Horn begeistern

Die Wintersportsaison ist in vollem Gange. Viele Skigebiete haben bereits geöffnet und ziehen zahlreiche Wintersportler an. Angesichts von Klimawandel, Artensterben und Overtourism stellen sich viele Menschen die Frage, wie Skisport in Zukunft aussehen kann. Auch die Alpenvereine aus Deutschland, Österreich und Südtirol haben sich dazu Gedanken gemacht. Alpenvereine bekennen sich zum Skifahren - kritisieren aber Entwicklung Wie sie in einer Pressmitteilung schreiben, spielt Skifahren in...

  • Obermaiselstein (VG Hörnergruppe
  • 10.12.19
  • 2.486× gelesen
Lokales
An vielen Winterwochenenden bilden sich durch das Kleinwalsertal lange Staus zu den Bergbahnen. Jetzt soll ein Skibus für Entlastung sorgen.

Tagesausflüge
Skibus zum Ifen soll Verkehr im Tal entlasten

Während des Winters ist Verkehrssituation in Tälern des Kleinwalsertals dauerhaft angespannt. Gerade auf dem Weg zu beliebten Bergbahnen im Kleinwalsertal stauen sich an Winterwochenenden die Autos auf den Straßen. Für die Fans des Skigebiets und die Talbevölkerung gibt es jetzt aber gute Neuigkeiten: Im kommenden Winter wird es einen Skibus auf dem Abschnitt von der Kanzelwandbahn bis zum Ifen geben. Das geht aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung hervor.  Die Gemeinde Mittelberg und die...

  • Oy-Mittelberg
  • 09.12.19
  • 13.203× gelesen
  •  1
Lokales
Noch steht die Schlossbergklinik in Oberstaufen. Die Entscheidung darüber, dass die Geiger Unternehmensgruppe aus Oberstdorf den Gebäudekomplex abreißen und ein Hotel bauen möchte, stößt auf große Zustimmung.

Schlossbergklinik
Große Zustimmung für Hotelpläne in Oberstaufen

In die seit 2016 geschlossenen Schlossbergklinik in Oberstaufen soll endlich neues Leben einkehren. Wie die Allgäuer Zeitung berichtete, hat die Geiger Unternehmensgruppe aus Oberstdorf das Gebäude gekauft und möchte dort ein Fünf-Sterne-Hotel bauen.  Oberstaufens Bürgermeister Martin Beckel und die Vertreter des örtlichen Einzelhandels und des Hotel- und Gaststättenverbandes sind von der Idee begeistert. Dem Marktgemeinderat sei es aber wichtig, bei der Gestaltung sowie bei der Größe und...

  • Oberstaufen
  • 09.12.19
  • 4.345× gelesen
Lokales
Die Geiger Unternehmensgruppe aus Oberstdorf hat die Schlossbergklinik in Oberstaufen übernommen.

Wirtschaft
Aus ehemaliger Schlossbergklinik in Oberstaufen soll ein Hotel werden

Laut einem Bericht der Allgäuer Zeitung wird die Geiger Unternehmensgruppe aus Oberstdorf die Schlossbergklinik in Oberstaufen übernehmen. Aus dem vor rund drei Jahren geschlossenen Haus soll ab 2020 ein Hotel werden. Wie die AZ in ihrer Dienstagsausgabe berichtet, wird voraussichtlich ab Ende 2020 mit dem Rückbau der ehemaligen Klink begonnen - für 2021 plant das Unternehmen dann den Bau des Hotels. Über die Kaufsumme sei Stillschweigen vereinbart worden.  Nähere Pläne zum geplanten...

  • Oberstaufen
  • 03.12.19
  • 9.680× gelesen
Lokales
Grünten-Ausbau: Befürworter und Gegner demonstrierten am Samstag, 30. November in Rettenberg.
Video  22 Bilder

Video
Grünten-Ausbau: Befürworter und Gegner demonstrieren in Rettenberg

Mitglieder des Vereins "Mountain Wilderness" haben am Samstag in Rettenberg gegen die Ausbaupläne am Grünten demonstriert. Das jedoch ohne den befürchteten Verkehrslärm mit Lautsprechern darzustellen. Das hatte das Landratsamt Oberallgäu untersagt. Sie stellten ein großes Banner mit der Aufschrift "Unsere Berge brauchen keine Geschmacksverstärker" auf. Der Verein setzt sich laut eigener Beschreibung "für den Erhalt der letzten vitalen Wildnisgebiete der deutschen Alpen und Bergregionen...

  • Rettenberg
  • 30.11.19
  • 5.739× gelesen
  •  1
Lokales
Der Grünten (Symbolbild).

Unstimmigkeiten
Grünten-Ausbau: Findet "Lautsprecher-Demo" am 30.11. in Rettenberg statt?

Wie das Pressebüro des Landratsamtes Oberallgäu gegenüber all-in.de mitteilt, geht man im Landratsamt davon aus, dass die "Lautsprecheraktion" am 30.11.2019 in Rettenberg stattfinden wird. Eine Vorabinfo an die Organisatoren hat es demnach bereits gegeben. Der formale Bescheid mit den entsprechenden Auflagen sei aber noch in Bearbeitung und werde in den nächsten Tagen ergehen. Eine der Auflagen wird sicherlich die Lautsprecherfrage betreffen. Die Organisation Mountain Wilderness möchte in...

  • Rettenberg
  • 25.11.19
  • 4.176× gelesen
Lokales
Snowfarming in Scheidegg: Unter einer dicken Schicht Hackschnitzel lagen zirka 800 Kubikmeter Kunstschnee auf einem Holzlagerplatz im Wald.

Schneesicherheit
Snowfarming in Scheidegg: Projekt hat sich nicht gelohnt

Im März hatte die Marktgemeinde Scheidegg 800 Kubikmeter Kunstschnee hergestellt, dann unter Holz-Hackschnitzeln begraben. Jetzt steht fest: Der Aufwand hat sich nicht gelohnt. Der übrige Schnee würde selbst für eine kurze Langlauf-Loipe nicht reichen. Lediglich ein Fünftel des Kunstschnees hat den Sommer überlebt. „Das Vorhaben ist im Moment nicht von Erfolg gekrönt“, so laut Westallgäuer Zeitung das Resümee von Bürgermeister Uli Pfanner gegenüber dem Gemeinderat. „Wir verabschieden uns...

  • Scheidegg
  • 23.11.19
  • 13.676× gelesen
Lokales
Der Grünten: Streitobjekt von Ausbau-Befürwortern und -Gegnern.

Grünten-Ausbau
Mit Lärm und Fackeln: Grünten-Gegner „Mountain Wilderness Deutschland“ planen Aktion

Funklautsprecher sollen am Samstag, 30.11.2019 Rettenberg mit Lärm beschallen. Der Verein „Mountain Wilderness Deutschland“ will mit bis zu 90 Dezibel „ein deutliches Zeichen gegen den geplanten Ausbau des Grünten setzen", so der Verein auf seiner Homepage. Die Bürger von Rettenberg sollen so die Zunahme des Verkehrslärms kennenlernen. Zwei Stunden soll die Lärmaktion dauern. Im Anschluss ist eine Fackelwanderung auf den Grünten geplant. Nicht einverstanden mit der Lärmaktion ist der...

  • Rettenberg
  • 23.11.19
  • 8.870× gelesen
Lokales
Gast bei "Jetzt red i": Hubert Aiwanger
28 Bilder

Tourismus im Allgäu
Grünten Bergwelt Thema bei BR-Sendung "Jetzt red i" in Sonthofen

Der Bayerische Rundfunk (BR) hat am Mittwoch, 20.11.2019, eine Sendung von "Jetzt red i" in Sonthofen abgehalten. Zu Gast waren unter anderem der Bayerische Wirtschafts- und Tourismusminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler), Ludwig Hartmann von den Grünen und der Alpinist und Extremkletterer Alexander Huber. Thematisiert wurde der Tourismus in Bayern, speziell auch über den Ausbau des Grüntens. Darum waren auch einige Einheimische aus den Dörfern Kranzegg und Rettenbach vor Ort. Sie...

  • Sonthofen
  • 21.11.19
  • 6.827× gelesen
  •  3
  •  1
Lokales
Bei dem Qualitätssiegel "Bergsteigerdorf" geht es auch um ein hochwertiges Tourismusangebot für Bergsteiger und -wanderer. (Symbolbild)

Qualitätssiegel
Neuer Anlauf: Schwangau will "Bergsteigerdorf" werden

Die Schlössergemeinde Schwangau im Ostallgäu möchte "Bergsteigerdorf" werden. Das teilt die Allgäuer Zeitung am Donnerstag mit. Doch das nicht zum ersten Mal. Wie Bürgermeister Stefan Rinke gegenüber der AZ erklärt, wurde die letzte Bewerbung nicht weiterverfolgt. Damals sei strittig gewesen, ob die Grenzwerte für die Größe des Ortes und der Betriebe eingehalten würden. Jetzt will es die Gemeinde erneut versuchen. Bei dem Qualitätssiegel geht es um den aktiven Natur- und Landschaftsschutz...

  • Schwangau
  • 21.11.19
  • 422× gelesen
Lokales
Der Allgäuer Viehscheid ist nicht nur bei Einheimischen ein wichtiges Ereignis. Tausende Touristen reisen jedes Jahr ins Allgäu, um den Alpabtrieb mitzuerleben. Nun hat "Lonely Planet" in einem Listenbuch erwähnt.

Tourismus
Viehscheid im Allgäu wird in Buch "Lonely Planets 1.000 einmalige Erlebnisse Europa"empfohlen

Der Allgäuer Viehscheid zieht jedes Jahr tausende Touristen ins Allgäu. Wenn die Tiere nach dem Alpsommer im Herbst wieder ins Tal getrieben werden, begeistert das viele Besucher. Für die Allgäuer ist es eine schöne Tradition und ein wichtiger Teil des regionalen Brauchtums.  Der australische Verlag "Lonely Planet" sieht das offenbar ähnlich. Denn die Allgäuer Viehscheide wurden nun im Listenbuch «Lonely Planets 1.000 einmalige Erlebnisse Europa» aufgenommen. In dem Buch gibt es 50 Kapitel,...

  • Kempten
  • 15.11.19
  • 2.886× gelesen
Lokales
Am Grünten soll eine „Bergwelt“ entstehen. Die Investoren wehren sich gegen Kritik und bieten Gespräche an.

Diskussionen
Befürworter und Gegner der Grünten Bergwelt am runden Tisch: Noch kein Kompromiss gefunden

Die Unternehmerfamilie Hagenauer aus Immenstadt will am Grünten eine Bergwelt bauen, 30 Millionen Euro hoch soll die Investition sein. Die Meinungen zu diesem Projekt driften stark auseinander. Gegenwind gibt es seitens Umweltverbänden, einer Bürgerinitiative, einer Online-Petition. Umweltschützer befürchten, dass die Natur leidet. Rund um die Diskussion der Grünten Bergwelt fand am Samstag, den 2. November 2019, ein gemeinsames Treffen am runden Tisch statt. Teilnehmer waren Vertreter der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.11.19
  • 6.830× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020