Tote

Beiträge zum Thema Tote

Polizeivizepräsident Guido Limmer hat die diesjährige Verkehrsunfallstatistik des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West online vorgestellt.
1.974×

Polizeipräsidium Schwaben Süd/West
Verkehrsunfallstatistik 2020: Über 40 Prozent mehr E-Bike-Unfälle

Die Lockdowns und die Reisebeschränkungen haben sich auch auf die Verkehrsunfallstatistik 2020 des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West ausgewirkt. Die Corona-Lage im vergangenen Jahr hat dazu geführt, dass im Vergleich zu 2019 16 Prozent weniger Unfälle registriert worden sind. Es krachte dennoch rund 25.500 Mal. Hauptursache: Nichtangepasste Geschwindigkeit. Durch einen Unfall tödlich verletzt worden sind 41 Personen. Das ist im 10-Jahres-Vergleich die niedrigste Rate, teilt...

  • Kempten
  • 19.02.21
40×

Bilanz
2017 gab es im Allgäu ungewöhnlich viele Unfälle mit mehreren Toten

Ungewöhnlich oft hat es in diesem Jahr in der Region Unfälle mit mehreren Toten gegeben. Nach dem jüngsten Unfall bei Immenstadt ist die Zahl der Verkehrstoten im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West auf 51 angestiegen. Im Vergleichszeitraum 2016 waren es 43. Dieser Anstieg sei damit zu erklären, dass allein bei drei Unfällen im Ost-, Unter- und Oberallgäu 13 Menschen ums Leben kamen, sagt Polizeisprecher Jürgen Krautwald auf Nachfrage. 'Das ist außergewöhnlich'. Zu den Hauptursachen...

  • Kempten
  • 03.09.17
47×

Unfallstatistik
In einem Jahr neun Tote auf den Straßen in Kempten und dem nördlichen Oberallgäu

Neun Tote waren im Jahr 2016 auf den Straßen in Kempten und dem nördlichen Oberallgäu nach Unfällen zu beklagen. Im Vorjahr gab es nur drei derartige Unglücksfälle. Diese Zahlen gab jetzt die Verkehrspolizei bekannt. Eine schlüssige Erklärung für den Anstieg gibt es nicht. Die Zahl der Unfälle insgesamt sank dagegen von 3581 im Jahr 2015 auf 3210. 702 Menschen wurden dabei verletzt - 85 weniger als im Jahr zuvor. Häufigste Ursachen für die Unfälle sind Fehler beim Abbiegen, Wenden,...

  • Altusried
  • 24.03.17
51×

Statistik
Zahl der Unfalltoten und Verletzten im Raum Marktoberdorf sinkt deutlich

Immer wieder einmal nimmt die Verkehrsunfallkommission im Landkreis Brennpunkte unter die Lupe und sucht nach Möglichkeiten, wie sich schwere Verkehrsunfälle möglichst vermeiden, zumindest mildern lassen. Ihre Arbeit zahlt sich aus, wie ein Blick auf die Bilanz des vergangenen Jahres zeigt. Die Zahl der Unfälle im Bereich der Polizei Marktoberdorf ist im vergangenen Jahr mit 905 nahezu konstant geblieben, die der Toten (von acht auf zwei) und Verletzten (von 247 auf 176) aber deutlich gesunken....

  • Marktoberdorf
  • 26.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ