Todesfall

Beiträge zum Thema Todesfall

Polizei
Symbolbild

Unglück in Vorarlberg
Vermutlich von Stromschlag getötet: Mutter findet Tochter (11) tot in der Badewanne

Am Sonntag, 23.02, ist ein 11-jähriges Mädchen vermutlich durch einen Stromschlag in der Badewanne ums Leben gekommen. Laut Polizei lag das Handy des Mädchens in der Wanne, während sich das angesteckte Aufladekabel in der Nähe der Badewanne befand. Die am Montag, 24.02, durchgeführte Obduktion verstärkte die Vermutung, dass ein Stromschlag die Todesursache sein dürfte. In einem Wohnhaus in Dornbirn hatte das 11-jährige Mädchen ein Bad genommen und dabei die Badezimmertür versperrt. Als die...

  • Lindau
  • 24.02.20
  • 15.958× gelesen
Polizei

Obduktion
Verstorbener Mann in Lindauer Hafen geborgen

Am Samstag, 03. November 2018, hat ein Ehepaar gegen 17:30 Uhr einen Mann entdeckt, der leblos im Wasser des Segelhafens von Lindau trieb. Sie verständigten umgehend die Integrierte Leitstelle Allgäu. Daraufhin wurden die Wasserwacht, der Rettungsdienst sowie die Wasserschutzpolizei Lindau alarmiert. Der Mann konnte von den eingetroffenen Rettungskräften nur noch tot geborgen werden. Der Kriminaldauerdienst übernahm daraufhin die ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Zwischenzeitlich...

  • Lindau
  • 06.11.18
  • 3.004× gelesen
Polizei

Ermittlungen
Leiche in Kühlraum in Wasserburg am Bodensee entdeckt - Kripo ermittelt

Am Freitag, 8. Mai, wurde in einem Kühlraum eines Obsthofes eine verstorbene Person entdeckt. Die Lindauer Kripo ermittelt. Der zunächst unbekannte Mann wurde heute (8. Mai 2015), im Kühlraum eines Obsthofes in Wasserburg (Bodensee) tot aufgefunden. Inzwischen konnte durch die Ermittler die Identität des Verstorbenen geklärt werden. Es handelt sich um einen 41-jährigen Rumänen, der vor Jahren schon einmal in der hiesigen Region als Saisonarbeiter tätig war. Im Moment ist anzunehmen, dass der...

  • Lindau
  • 08.05.15
  • 43× gelesen
Lokales

Lindau
Angeklagte im Lindauer Spielplatzprozess beteuern Unschuld

Im Prozess um den tödlichen Unfall auf einem Waldspielplatz in Lindau haben die drei Angeklagten heute Vormittag vor Gericht ihre Unschuld beteuert. Auf dem Spielplatz war vor zweieinhalb Jahren ein 14-Jähriger von einem Baum erschlagen worden. Bei den Angeklagten handelt es sich um Mitarbeiter des Forstamtes, eines Prüfungsgesellschaft und der Stadtgärtnerei. Sie sollen für die Abnahme und regelmäßige Kontrolle des Spielplatzes verantwortlich sein. Der Prozess ist auf drei Tage angesetzt, es...

  • Lindau
  • 30.01.13
  • 15× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020