Tod

Beiträge zum Thema Tod

Eine 53-Jährige fiel 400 Meter über steiles Gelände ab und zog sich tödliche Verletzungen zu. (Symbolbild)
8.536×

Tragischer Bergunfall bei Grainau
Wanderin (53) stürzt 400 Meter in den Tod

Über 400 Meter in die Tiefe gestürzt und dabei tödlich verunglückt ist eine 53-jährige Wanderin am Wochenende in Grainau im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Im Einsatz war die Bergwacht Grainau sowie Polizeibergführer und Polizeihubschrauber.  Wanderung zur Höllentalanger-HütteDie 53-jährige Wanderin aus Grainau startete zusammen mit ihrem 16-jährigen Sohn und einer 46-jährigen Freundin gegen 10:15 Uhr von Grainau zu einer Wanderung zur Höllentalanger-Hütte. Wanderin geht alleine weiterWie die...

  • 01.06.21
Trauer (Symbolbild).
18.177×

Decke eingestürzt
Vier Arbeiter sterben bei Baustellenunglück in Denklingen (Landkreis Landsberg)

Am Freitag sind vier Arbeiter bei einem Baustellenunglück in Denklingen (Landkreis Landsberg) ums Leben gekommen. Aus bislang unbekannten Gründen stürzte während Betonierarbeiten einer Decke in einem Neubaugebiet die Schalung der Decke komplett in sich zusammen. Ein 16-jähriger, ein 34-jähriger und zwei 37-jährige Arbeiter, die sich zuvor auf beziehungsweise unterhalb der Betondecke aufgehalten hatten, wurden durch Trümmer und Beton verschüttet. Das teilt die Polizei mit.  Demnach konnten...

  • Kaufbeuren
  • 16.10.20
Trauer (Symbolbild).
23.748×

Frontalzusammenstoß mit LKW
Drei Menschen sterben bei schwerem Verkehrsunfall auf der B31

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B31 zwischen Meersburg und Uhldingen-Mühlhofen sind am Freitagmorgen drei Personen gestorben. Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei den Verstorbenen um einen 12-jährigen Jungen, einen 18-Jährigen und einen 35-jährigen Mann. Außerdem wurde ein 11-jähriges Mädchen und eine 35-jährige Frau schwer verletzt.  Frontalzusammenstoß mit Lkw Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war die 35-jährige Frau mit einem Audi in Richtung Friedrichshafen...

  • Friedrichshafen
  • 16.10.20
Trauer (Symbolbild).
19.486×

Unglück
Bei Abfüllarbeiten in Futtersilo verschüttet: Mann (35) nach Unfall verstorben

Am Montag ist ein 35-jähriger Mann bei Abfüllarbeiten in einem Futtersilo in Kempten verschüttet worden. Wie die Polizei mitteilt verstarb der Mann noch am selben Abend im Krankenhaus.  Der 35-Jährige wollte gegen 09:45 Uhr mit einem Kollegen an einem Silo eines Gewerbebetriebs Säcke mit Futtermittel befüllen. Dabei bildete sich im Silo ein Hohlraum. Um den Hohlraum zu beseitigen, stieg der Mann ins Silo. Das Futtermittel im Silo löste sich dabei und verschüttete den 35-Jährigen komplett. Der...

  • Kempten
  • 04.09.20
Der Mann starb bei Waldarbeiten (Trauer Symbolbild).
10.160×

Unglück
Zwischen Traktor und Baum eingeklemmt: Mann (68) stirbt bei Waldarbeiten bei Opfenbach

Am Samstagmittag ist ein 68-jähriger Mann bei Arbeiten im Wald bei Opfenbach verunglückt. Der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.  Gegen 12:15 Uhr fand eine Frau in einem Waldstück demnach ihren Nachbarn leblos auf. Er war zwischen seinem Traktor und einem stehenden Baum eingeklemmt. Ohne fremde Hilfe konnte sich der 68-Jährige nicht aus dieser Situation befreien. Der Mann hatte sich zwischen Traktor und Baum begeben, um eine Seilwinde zu...

  • Memmingen
  • 22.03.20
Symbolbild.
4.831×

Trauer
Autofahrer (28) verunglückt tödlich bei Überschlag nahe Bad Wurzach

Zu einem tödlichen Unfall ist es am Montag gegen 11:45 Uhr bei Bad Wurzach gekommen.  Der im Landkreis Memmingen wohnende 28-Jährige war in seinem Peugoet 207 von Bad Wurzach Richtung Aitrach unterwegs. Im Waldgebiet zwischen der Kreuzung der Landesstraße 314 mit der Landesstraße 301 beim Weiler Baierz und dem Weiler Linden geriet der Mann mit seinem Auto ins Schleudern. Er kam links von der Straße ab. Unterhalb einer abfallenden Böschung überschlug sich der Wagen und prallte mit der linken...

  • Leutkirch
  • 09.12.19
Polizei (Symbobild)
10.967×

Junge (4) ertrunken
Kriminalpolizei Kempten sucht nach Todesfall in Sonthofener Freizeitbad Zeugen

Die Kriminalpolizei Kempten sucht nach dem tragischen Tod eines Vierjährigen am Samstagnachmittag im Freizeitbad in Sonthofen nach Zeugen. Der Junge ist gegen 13.30 Uhr im Strömungsbecken des Sonthofener Freizeitbades ertrunken. Die Kriminalpolizei Kempten sucht in diesem Zusammenhang nun nach Badegästen und Zeugen, die beobachtet haben, wie der Junge alleine in das Strömungsbecken gegangen ist. Der Junge hatte blonde Haare und trug eine Badehose. Er trug zum Unglückszeitpunkt keine...

  • Sonthofen
  • 09.12.19
Symbolbild.
3.368×

eingeklemmt
Mann (54) beim Verladen eines Autos in Dornbirn tödlich verunglückt

Am Sonntagmittag ist ein 54-jähriger Mann bei einem Unfall in Dornbirn tödlich verletzt worden.  Der Mann aus Schwarzach war dabei, mit einer Seilwinde ein Fahrzeug auf einen Anhänger zu verladen. Der Mann beugte sich vermutlich von außen in das Auto herein, um an das Lenkrad zu gelangen. Er wollte damit die Lenkung für die Verladung richtig einstellen. Das Auto rollte rückwärts und klemmte den 54-Jährigen zwischen der Fahrertüre und dem Hydraulikdämpfer des Anhängers ein.  Der Notarzt...

  • Lindau
  • 08.12.19
Ein 4-jähriges Kind verstarb nach einem Badeunfall in Sonthofen (Symbolbild).
38.143×

Unglück
Kind (4) stirbt nach Badeunfall in Sonthofen

Am Samstagmittag ist es im Freizeitbad Sonthofen zu einem tragischen Badeunfall gekommen. Ein 4-jähriges Kind verstarb.  Der Rettungshubschrauber brachte das Kind nach dem Badeunfall ins Klinikum Kempten. Obwohl der Rettungsdienst das Kind laufend zu reanimieren versuchte, konnte es nicht mehr gerettet werden. Es verstarb im Alter von vier Jahren.  Nach aktueller Sachlage geht die Polizei nicht von einem Fremdverschulden aus.  Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache führt die Kripo...

  • Sonthofen
  • 08.12.19
Symbolbild.
15.649×

Alpinunfall
Kletterer (29) stürzt am Widderstein in den Tod

Am Samstag ist ein 29-jähriger Kletterer am Widderstein im Kleinwalsertal etwa 400 Meter in die Tiefe gestürzt und gestorben.  Der Mann war bei einer Mischung aus Sonne und Hochnebel mit seinem 26-jährigen Begleiter vom Bärenkopf zum Widderstein unterwegs. Die beiden Männer hatten entsprechende Alpinausrüstung dabei und wählten eine im 3. Schwierigkeitsgrad ausgewiesene Kletterroute. Diese ist im freien Aufstieg zu bewältigen. Kurz vor dem Gipfel des Kleinen Widdersteins verlor der...

  • Riezlern
  • 18.11.19
Symbolbild. Ein 29-jähriger Kletterer ist am Sonntag, 11. August am Tegelbergsteig abgestürzt und tödlich verunglückt.
30.743×

Polizei
Kletterer (29) am Tegelbergsteig tödlich verunglückt

Ein 29-jähriger Kletterer ist am Sonntag am Klettersteig des Tegelbergs abgestürzt und tödlich verunglückt. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann zunächst mit einer Bekannten auf dem Tegelbergsteig unterwegs. Wegen der Schwierigkeit drehte diese allerdings um und bestieg den Berg anschließend über den Normalweg. Der 29-Jährige hingegen setzte seine Tour alleine fort, so die Polizei in einer Meldung. Dabei hakte er sein Klettersteigset nicht am Drahtseil ein und stürzte zunächst rund 40 Meter...

  • Schwangau
  • 12.08.19
Symbolbild.
21.044×

Unglück
Bergsteiger aus Missen-Wilhams sterben nach Absturz im Schweizer Wallis

„Der ganze Ort steht unter Schock, alle Bewohner sind tief bestürzt“, sagt Hans-Ulrich von Laer, der Bürgermeister von Missen-Wilhams (Kreis Oberallgäu). Am Sonntagabend hatte sich die Nachricht verbreitet, dass ein 54-Jähriger und dessen ein Jahr jüngerer Bruder am Samstag beim Aufstieg auf den Dent Blanche im Schweizer Kanton Wallis ums Leben gekommen sind. Andere Bergsteiger, die den Sturz beobachteten, hatten Alarm geschlagen. Doch die mit einem Helikopter zur Unglücksstelle in über 4.000...

  • Missen-Wilhams (VG Weitnau)
  • 06.08.19
Am Samstagabend ereignete sich in Balderschwang ein tragischer Unfall, bei dem zwei Kinder starben.
23.702×

Unglück
Traktor-Drama in Balderschwang: Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Nach dem Traktor-Unglück, bei dem am Wochenende zwei Kinder ums Leben gekommen sind, ermittelt die Staatsanwaltschaft Kempten wegen fahrlässiger Tötung. Unklar ist allerdings, gegen wen. „Wem der Tod der Kinder strafrechtlich vorzuwerfen ist, ist Gegenstand der Ermittlungen“, sagt Staatsanwalt Ferdinand Siebert. „Derzeit gilt es, das Unfallgeschehen zu rekonstruieren.“ Klar sei, dass ein 13-Jähriger am Steuer gesessen habe, die genauen Umstände müssten aber geklärt werden. Unter anderem geht es...

  • Balderschwang (VG Hörnergruppe)
  • 16.07.19
Rettungshubschrauber (Symbolbild)
8.294×

Unglück
Urlauber (73) stirbt bei Wanderung auf dem Breitenberg bei Pfronten

Bei einem Rettungseinsatz am Breitenberg am Montagmittag kam für einen 73-jährigen Urlauber jede Hilfe zu spät. Der Mann war mit einer Wandergruppe in Richtung Ostlerhütte unterwegs, als er auf einer Ruhebank in der Nähe des Gleitschirmstartplatzes bewusstlos wurde. Die anderen Wanderer leisteten sofort Erste Hilfe und riefen einen Notarzt. Trotz sofortiger Reanimation verstarb der Urlauber noch vor Ort. Die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus. Der Arzt stellte eine Krankheit als...

  • Füssen
  • 12.06.18
412×

Bergabsturz
Frau (80) auf dem Besler bei Oberstdorf tödlich verunglückt

Die 80-jährige Frau aus dem Kreis Würzburg wanderte am Samstag gegen 13:00 Uhr mit ihrem 82-jährigen Ehemann von der Schönbergalpe auf den Besler. Der Ehemann lief voraus, als er seine Frau plötzlich rufen hörte, dass sie abrutsche. Sie rutschte dann über eine schrofige Wiese auf einen 35-40 Grad steilen Abbruch zu. Dort stürzte sie etwa 200 Meter weit nach unten. Der Mann stieg zu seiner Ehefrau ab und fand sie mit schweren Kopfverletzungen auf.< Er machte sich dann auf den Weg zur Kelleralpe,...

  • Oberstdorf
  • 26.08.17
391×

Unglück
Mann (71) stürzt in Tannheimer Bergen 200 Meter in die Tiefe

An der 2.009 Meter hohen Schneidspitze in den Tannheimer Bergen ist am Dienstagnachmittag ein 71-jähriger Unterallgäuer in den Tod gestürzt. Nach Polizeiangaben vom Mittwoch war der Mann mit mehreren Begleitern vom Gehrenjoch zur Schneidspitze unterwegs, als er auf einem steilen Grashang ausrutschte und 200 Meter über felsdurchsetztes Gelände abstürzte. Der Wanderer war auf der Stelle tot. Die Leiche wurde vom Polizeihubschrauber geborgen. Erst Ende Juli war an dem Berg eine 35 Jahre alte Frau...

  • Kempten
  • 23.08.17
625×

Nebel-Karambolage
Warum mussten in der Silvesternacht sechs junge Menschen auf der A7 bei Woringen sterben?

Es war der schlimmste Unfall in der Region seit Jahren: Nur eine Stunde nachdem die Menschen auf das Neue Jahr 2017 angestoßen hatten, krachten auf der A7 in Fahrtrichtung Memmingen bei Woringen neun Autos und drei Lastwagen ineinander. Sechs junge Menschen im Alter zwischen 15 und 23 Jahren aus dem Unterallgäu und dem Kreis Neu-Ulm kamen ums Leben, zehn Fahrzeuginsassen wurden verletzt. Von einer plötzlich über die Autobahn ziehenden Nebelwand berichtete ein verletzter Taxifahrer am Tag nach...

  • Memmingen
  • 09.02.17
412×

Unglück
Memminger Ehepaar will Kinder retten: Mann (53) und Frau (48) sterben auf den Seychellen

Beim Versuch, seine beiden Kinder und eine Nichte vor dem Ertrinken im Meer zu retten, ist ein Ehepaar aus Memmingen auf den Seychellen ums Leben gekommen. Bei den Toten handelt es sich um niedergelassene Ärzte, die eine Gemeinschaftspraxis in Memmingen betreiben. Der Mann war nach offiziellen Angaben 53 Jahre alt, seine Frau 48. Alle Kollegen seien 'sehr betroffen' über das Unglück, sagt der Vorsitzende des ärztlichen Kreisverbandes Memmingen-Mindelheim, Dr. Christoph Lichy. Der berühmte...

  • Kempten
  • 30.05.16
1.073×

Bergunglück
Tödlicher Bergunfall: Wanderer stürzt am Branderschrofen ab

Am Mittwochnachmittag gegen 15.30 Uhr stieg ein Wanderer auf den etwa 1.900 Meter hohen Branderschrofen am Tegelberg. Bei seinem Abstieg stürzte er einen Abgrund von mehreren hundert Metern hinab. Bei seinem Sturz hat der Mann sich tödlich verletzt. Der Wanderer war allein unterwegs. Für den Absturz gibt es keine Zeugen. Beamte der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei, der Polizeihubschrauberstaffel und der Bergwacht Füssen mussten den jungen Mann gemeinsam bergen. Dabei war auch ein...

  • Füssen
  • 12.05.16
831×

Unglück
Tödlicher Betriebsunfall in Blaichach: Maschinenführer (59) stirbt nach Stromschlag

In einer Werkshalle eines Produktionsbetriebs in Blaichach, Lkr Oberallgäu, ereignete sich am Montag, 24.08.2015, gegen 20.20 Uhr, ein schwerer Betriebsunfall im Bereich einer Kunststoffspritzanlage. Aus noch unbekannter Ursache erlitten der 59-jährige Maschinenführer aus dem südlichen Ostallgäu und eine 20-jährige Hilfskraft aus dem südlichen Oberallgäu massive Stromschläge. Bei beiden mussten sofortige Reanimationsmaßnahmen eingeleitet werden. Die Verletzungen des 59-Jährigen waren allerdings...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 25.08.15
629× 15 Bilder

Unglück
Segelflieger stürzt bei Füssen in den Tod: Wie kam es zum Unglück?

Die Ursache für den Absturz eines einsitzigen Segelflugzeugs im Bergwald südlich von Füssen ist nach wie vor unklar. Dabei war am Donnerstag der Pilot ums Leben gekommen. Hinweise auf einen technischen Defekt fanden ein Experte der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung, ein Sachverständiger im Auftrag der Kemptener Staatsanwaltschaft sowie Kripobeamte gestern vor Ort nicht. Klar ist nur: Viele Segelflieger nutzen den Bereich über der Absturzstelle für Aufwind, sagt Füssens Polizeichef Edmund...

  • Füssen
  • 08.08.15
65×

Unglück
Fahrt ohne Helm: Motorradfahrerin (19) stirbt nach Unfall in Helmishofen

Am Sonntagmittag ereignete sich am Ortsausgang von Helmishofen ein schwerer Motorradunfall. Eine 19-jährige Motorradfahrerin geriet innerorts in einer leichten Rechtskurve alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Betonsäule eines Gartenzaunes. Sie trug keinen Schutzhelm und erlitt eine Schädelverletzung. Die Verletze aus dem Landkreis Ostallgäu wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Am späten Nachmittag verstarb die junge Frau im...

  • Kaufbeuren
  • 11.05.15
77× 4 Bilder

Unglück
Lastwagen-Fahrer stirbt bei Unfall in Halblech: Ursache weiterhin unklar

Die Ursache des tödlichen Unfalls, der sich am Dienstag in Halblech ereignet hat, ist weiterhin unklar. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, wird derzeit der Fahrtenschreiber des Sattelzuges, der in ein Haus an der Ortsdurchfahrt (B17) in Halblech gefahren war, ausgewertet. Laut Zeugen war der Lastwagen . Füssens Polizeichef Edmund Martin will daher nicht ausschließen, dass der Fahrer - ein 39-jähriger Familienvater aus Thüringen - aufgrund einer plötzlich aufgetretenen gesundheitlichen...

  • Füssen
  • 04.12.14
30×

Fönsturm
Aufräumarbeiten nach Sturm: Vorarlberger Feuerwehrmann tödlich verunglückt

Gestern gegen 23:30 Uhr kam es in Sonntag zu einem schweren Unfall, als die örtliche Feuerwehr Bäume entfernte, die auf die L193 gestürzt waren. Ein Feuerwehrmann wurde dabei tödlich verletzt. Ein Fönsturm hatte drei Fichten bergseitig von der Straße entwurzelt und auf die Straße verlegt. Die Feuerwehr Sonntag rückte aus. Im Zuge der Aufräumarbeiten versuchte ein 44-jähriger Mann einen ca. 30 - 40 cm dicken Baumstamm mit einer Motorsäge zu durchtrennen. Der Mann stand dazu rechts neben dem...

  • Kempten
  • 04.11.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ