Tod

Beiträge zum Thema Tod

Einsatzkräfte der Feuerwehr suchen mit Tauchern, Hubschraubern und Rettungsbooten nach zwei vermissten Mädchen, die am Mittwochabend im Fluss ein erfrischendes Bad nehmen wollten.
2.051×

Strömung reisst Jugendliche mit
Schrecklicher Badeunfall im Rhein: Eine Tote (17) - zwei Mädchen (13,14) werden noch vermisst

Zu einem schrecklichen Badeunfall ist es am Mittwochabend im Duisburger Norden gekommen: Drei Jugendliche (13,14 und 17 Jahre alt) waren dort im Rhein schwimmen, als die Strömung sie mitriss. Die 17-Jährige starb. Die anderen beiden werden noch vermisst, teilt die Polizei Duisburg mit. Aktuell suchen Polizei und zahlreiche Einsatzkräfte nach den zwei Mädchen. Große Suchaktion am RheinDie drei Jugendlichen waren am Mittwoch gegen 18 Uhr im Rhein am Alsumer Steig in Marxloh baden. Augenzeugen...

  • 17.06.21
Die Polizei hat drei Tatverdächtige festgenommen, die einen 26-Jährigen am Samstag getötet haben sollen. (Symbolbild)
13.180× 1

Zwei Männer in Ungarn
Mann (26) nach Angriff in Landsberg gestorben: Polizei nimmt drei Tatverdächtige (24) fest

+++Update+++ Nachdem ein 26-Jähriger am vergangenen Samstag angegriffen wurde und später an seinen Verletzungen gestorben ist, hat die Polizei jetzt drei Tatverdächtige festgenommen. Laut Polizei handelt es sich um deutsche Staatsangehörige auf dem Raum Landsberg. Die 24-Jährigen waren seit der Tat untergetaucht. Einen Verdächtigen konnte die Polizei in Augsburg aufspüren und festnehmen. Die beiden anderen wurden fast zeitgleich in Ungarn erwischt. Wegen der Tat hatte es gegen alle drei bereits...

  • 18.05.21
Trauer (Symbolbild).
32.932× 1

Neugeborenes in Spezialklinik
Mann (39) und hochschwangere Frau (31) sterben nach tragischem Unfall in Friedrichshafen

+++Update am 08. Mai, 15:00 Uhr+++ Die 31-jährige hochschwangere Frau, die bei dem tragischen Verkehrsunfall am Freitag lebensgefährlich verletzt worden war, ist am Samstag Vormittag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen erlegen. Das meldet die Polizei. Das Baby konnte noch am Freitag per Notkaiserschnitt zur Welt gebracht werden. Es wurde zur weiteren intensivmedizinischen Versorgung in eine Spezialklinik verlegt. Ursprungsmeldung vom 07.05.2021: Am Freitagmittag ist ein Autofahrer (39)...

  • Friedrichshafen
  • 10.05.21
Auf der B12 zwischen Eglosftal und Beuren hat es einen schweren Unfall gegeben. Eine Person starb, zwölf weitere wurden verletzt, zwei davon schwer.
22.878× 1 23 Bilder

Auto überschlägt sich
Ein Toter (86) und zwölf Verletzte: Schwerer Unfall auf B12 bei Mühlholz

+++Update um 21:19 Uhr+++  Kurz nach dem schweren Unfall am Sonntagnachmittag auf der B12 ist ein 86-jähriger Mitfahrer in Folge seiner Verletzungen gestorben, teilt die Polizei mit. Zwölf weitere Personen wurden verletzt, zwei davon schwer. Fünf Fahrzeuge waren am Unfall beteiligt.  Unfallverursacher (81) erkennt Situation zu spätWie die Polizei mitteilt, erkannte ein 81-jähriger Unfallverursacher zu spät, dass die vor ihm fahrenden Autos verkehrsbedingt halten mussten. Er fuhr auf das vor ihm...

  • Argenbühl
  • 09.05.21
Jan Hahn hinterlässt drei Kinder
3.319× 1

Kollegen trauern um den Moderator
Jan Hahns Todesursache steht fest: Es war Krebs

Moderator Jan Hahn ist plötzlich im Alter von 47 Jahren verstorben. Seine Kollegen sind bestürzt und trauern in den sozialen Medien. Moderator Jan Hahn ist nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 47 Jahren verstorben. Wie die BILD berichtet, ist er in Köln an Krebs gestorben. Vor rund einem Monat habe er sich krankgemeldet und sei seitdem nicht mehr zur Arbeit gekommen. Freunde und Kollegen sind bestürzt über die traurige Nachricht und nehmen mit rührenden Worten Abschied vom beliebten...

  • 07.05.21
Im Wilhelm-Löhe-Haus sind drei Bewohner "an und mit Covid-19" verstorben. Das Team der Einrichtung ist erschüttert. (Symbolbild).
7.142× 48

Coronavirus in Pflegeeinrichtung
Drei Todesfälle im Kemptnener Wilhelm-Löhe-Haus und noch elf Infizierte

Im Wilhelm-Löhe-Haus der Diakonie Kempten Allgäu sind drei Patienten "an und mit Covid-19" verstorben, teilt die Diakonie mit. "Wir sind tief erschüttert", so Einrichtungsleiter Thomas Zapf. Die Patienten waren unter anderem von der Pflegeabteilung für Personen mit erworbenen Hirnverletzung.  Elf Infizierte im PflegeheimWeitere 11 Bewohner sind nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, weshalb die Einrichtung noch bis zum 11. Mai unter Quarantäne steht. "Eine Bewohnerin ist aktuell noch im...

  • Kempten
  • 06.05.21
Ärzte und Sanitäter versuchten, den Mann zu reanimieren. Ohne Erfolg. (Symbolbild)
18.433× 3

Niederbayern
Zeugin findet Mann (74) vor Impfzentrum tot im Auto

Am Sonntagvormittag hat eine Frau einen 74-jährigen Mann regungslos in seinem Auto auf einem Parkplatz vor einem Impfzentrum in Niederbayern gefunden. Der Mann aus dem Landkreis München hatte zuvor eine Corona-Impfung in in Dingolfing erhalten. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.  Herzinfarkt wohl TodesursacheWie die Polizei mitteilt, versuchten Ärzte und Sanitäter den Mann aus dem Landkreis München zu reanimieren. Die Maßnahmen verliefen ohne Erfolg. Die Obduktion am Institut für...

  • 13.04.21
Matthias Schweighöfer muss einen schweren Schlag verkraften
2.172×

Todesfall in der Familie
Matthias Schweighöfer: Trauer um Onkel Götz

Der Schauspieler Götz Schweighöfer, der Onkel von Matthias Schweighöfer, ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Matthias Schweighöfer (40, "Keinohrhasen") befindet sich in Trauer um seinen Onkel Götz Schweighöfer. Der ist vergangenen Sonntag (21. März) im Alter von 61 Jahren nach "schwerer Krankheit" gestorben, so berichtet das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen. Götz Schweighöfer werde dem "Bautzener Publikum als charaktervoller Darsteller, humorvoller Mensch, der mit künstlerischer...

  • 22.03.21
Am Hochgrat ist ein 22-jähriger Wanderer tödlich verunglückt (Symbolbild).
6.752×

150 Meter über steil abfallendes Gelände gestürzt
Wanderer (22) am Hochgrat tödlich verunglückt

Am Samstag ist ein 22-jähriger Wanderer auf dem Hochgrat rund 150 Meter über steil abfallendes Gelände gestürzt und dabei gestorben. Wanderer war allein unterwegsWie die Polizei mitteilt, war der 22-Jährige mittags allein von der Hochgratbahn in Richtung Berggasthof "Hochhädrich" unterwegs. Dort wollte er sich mit einer Bekannten treffen. Auf dem Hochgrat zwischen dem "Falken" und dem Berggasthof "Hochhädrich" (ca. 500 m östlich des Gasthauses) dürfte der 22-Jährige dann auf einer eisigen...

  • Oberstaufen
  • 24.02.21
Bei einem Wohnungsbrand am Sonntagabend in Halblech hat ein 75-jähriger Bewohner sein Leben verloren (Symbolbild).
3.957×

Starke Rauchentwicklung
Bewohner (75) stirbt bei Wohnungsbrand in Halblech

Bei einem Wohnungsbrand am Sonntagabend in Halblech hat ein 75-jähriger Bewohner sein Leben verloren. Rettungskräfte fanden ihn bereits leblos in seiner stark verrauchten Wohnung, so die Polizei. Zwei weitere Hausbewohner zogen sich leichte Verletzungen zu.  Brandursache derzeit unklar Gegen 19:40 Uhr setzte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses den Notruf wegen einer starken Rauchentwicklung aus einer angrenzenden Wohnung ab. Bis die Einsatzkräfte vor Ort waren, verließen die restlichen...

  • Halblech
  • 21.12.20
Trauer (Symbolbild).
6.763×

Coronavirus
Memminger Altenheim: Fünf Bewohner sterben infolge von Corona-Erkrankungen

Im Altenheim St. Ulrich in Memmingen sind insgesamt fünf Bewohnerinnen und Bewohner infolge von Corona-Erkrankungen gestorben. Das teilt das Gesundheitsamt der Stadt Memmingen mit. Demnach sind aktuell noch sieben Bewohner des Ulrichsheims an Corona erkrankt, zwei von ihnen werden im Klinikum Memmingen behandelt. Die Zahl der Todesfälle in Memmingen seit Beginn der Pandemie ist nun auf neun gestiegen. Reihentest am vergangenen Samstag Am vergangenen Samstag hatte das Gesundheitsamt eine...

  • Memmingen
  • 26.11.20
Corona-Test (Symbolbild).
30.642× 3

Pflegebedürftige Person stirbt im Krankenhaus
Corona im Oberallgäu: Drei Schulen betroffen - Neuinfektionen nach Nachbarschaftsfeier

Im Oberallgäu sind derzeit mehrere Einrichtungen von Corona-Fällen betroffen. Laut Landratsamt ist unter anderem eine Lehrkraft an der Grundschule in Oberstdorf positiv getestet worden. Das Gesundheitsamt ermittelte mehrere Personen aus dem Kollegium und eine Klasse als Kontaktpersonen. Die Kontaktpersonen wurden isoliert und bereits getestet. Ergebnisse werden in den nächsten Tagen erwartet.   Weil gleich mehrere Lehrkräfte betroffen sind, ist nach Angaben des Landratsamtes mit Auswirkungen...

  • Kempten
  • 15.10.20
Coronavirus (Symbolbild).
25.049× 1

Erster Todesfall
Stadt Memmingen überschreitet Corona-Signalwert

Die Stadt Memmingen hat mit 19 Corona-Neuinfektionen in den vergangenen Tagen den Signalwert von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten. Die 7-Tage-Inzidenz der Stadt liegt derzeit bei 43.32. "Die Infektionen sind leider nicht klar eingrenzbar", erklärt Oberbürgermeister Manfred Schilder. "Es handelt es sich um unterschiedliche Infektionen im familiären Bereich." Mögliche Maßnahmen stimmt die Stadtverwaltung nach eigener Aussage mit der Regierung von Schwaben ab. Eine...

  • Memmingen
  • 05.10.20
Dritter Todesfall in Senioreneinrichtung in Ottobeuren (Symbolbild).
5.611×

Frau (73) in Zusammenhang mit Coronavirus verstorben
Dritter Todesfall in Senioreneinrichtung in Ottobeuren

Eine 73-jährige Bewohnerin, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde, ist nun verstorben. Das ist der dritte Todesfall ist der Senioreneinrichtung in Ottobeuren, gibt das Gesundheitsamts am Landratsamt Unterallgäu bekannt. Insgesamt hatten sich laut Landratsamt Unterallgäu zehn Mitarbeiter und 20 Bewohner der Einrichtung mit dem Coronavirus infiziert. Aktuell werden drei Bewohner in einer Klinik behandelt. Die Einrichtung stand zeitweise unter Quarantäne. Das Gesundheitsamt konnte aber...

  • Ottobeuren
  • 24.09.20
Eine traurige Nachricht. Ein siebenjähriges Mädchen ist bei einem Verkehrsunfall in Günzburg ums Leben gekommen (Trauer Symbolbild).
13.190×

Beim Rückwärtsfahren übersehen
Mädchen (7) in Günzburg von ausparkendem Auto getötet

Bei einem Verkehrsunfall in Günzburg ist ein siebenjähriges Kind gestorben. Das teilt die Polizei in einer Meldung mit.  Nach ersten Ermittlungen der Polizei parkte ein 71-Jähriger sein Auto am Mittwochvormittag auf einem öffentlichen Parkplatz „Am Wasen“ vor dem Stadtfriedhof vorwärts in eine Parklücke ein. Als er mit dem Fahrzeug rückwärts wieder aus der Parklücke fuhr, nahm er wohl das siebenjährige Kind nicht wahr, das sich in dem Moment mit einem Skateboard hinter dem Auto befand. ...

  • 05.08.20
Wie das Landratsamt Unterallgäu mitteilt, ist ein 89-jähriger Mann am Donnerstag im Krankenhaus in Kaufbeuren gestorben. Er war positiv auf das Corona-Virus getestet worden. (Symbolbild)
7.725× 1

Update
Bewohner (89) aus Bad Wörishofer Heim stirbt an Coronavirus: Alle Mitarbeiter negativ getestet

+++Update vom 17. April um 08:47 Uhr+++  Alle Mitarbeiter des Kreis-Seniorenwohnheims Am Anger in Bad Wörishofen sind negativ auf das Coronavirus getestet worden. Das teilt das Landratsamt Unterallgäu mit. Demnach hatte das Gesundheitsamt nicht nur die engen Kontaktpersonen des Verstorbenen getestet, sondern auch vorsorglich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung.  Im Landkreis Unterallgäu gibt es sechs Corona-Todesfälle. 250 Menschen sind nachweislich mit dem Virus infiziert....

  • Bad Wörishofen
  • 17.04.20
Symbolbild.
15.650× 4

Coronavirus
Erster Corona-Todesfall am Klinikum Memmingen: Patientin (93) aus Landkreis Neu-Ulm verstorben

Wie die Stadt Memmingen mitteilt ist am Mittwochmorgen eine 93-jährige Patientin am Klinikum Memmingen verstorben. Die Frau stammt aus dem Landkreis Neu-Ulm und war am Ostersonntag ins Klinikum eingeliefert worden. Die Frau litt unter multiplen Vorerkrankungen und ist zudem positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet worden, teilt die Stadt mit. Aktuell werden am Klinikum Memmingen sechs Patientinnen und Patienten mit Covid-19-Infektion behandelt, keiner von ihnen auf der Intensivstation....

  • Memmingen
  • 15.04.20
Ein 72-jähriger Rennradfahrer ist bei einem Sturz in Bregenz tödlich verunglückt (Trauer Symbolbild).
4.770×

Tödlicher Unfall
Fahrradfahrer (72) stirbt nach Sturz in Bregenz

Am Mittwochmittag ist ein 72-jähriger Fahrradfahrer mit seinem Rennrad in Bregenz gestürzt. Er verunglückte tödlich, so die Polizei in einer Mitteilung.  Demnach hatte der Mann vor seinem Sturz laut Zeugenaussagen eine kurze Pause eingelegt. Kurz nach dem Wiederaufstieg auf das Rennrad stürzte der 72-Jährige. Ersthelfer und Rettungsdienst samt Notarztteam führten eine 40-minütige Reanimation durch, leider ohne Erfolg. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle, so die Polizei weiter.

  • Lindau
  • 08.04.20
Ein 67-Jähriger aus Schwaben ist bei einer Bergtour in den österreichischen Alpen tödlich verunglückt (Trauer Symbolbild).
19.029×

Sturz in die Tiefe
Mann (67) aus Schwaben verunglückt bei Bergtour am Pilgerschrofen tödlich

Ein 67-Jähriger aus Schwaben ist am Samstag bei einer Bergtour in den österreichischen Alpen tödlich verunglückt, teilt der Bayerische Rundfunk (BR) mit. Demnach war der Mann mit seinem 36 Jahre alten Sohn am Pilgerschrofen unterwegs, einem Berg an der deutsch-österreichischen Grenze. Die beiden wollten die Überschreitung der zwölf Apostel zum Säuling unternehmen. Sie kehrten allerdings um, weil die Wege rutschig waren. Wie die Polizei mitteilt, verwendeten die beiden bei zwei schwierigeren...

  • Schwangau
  • 05.04.20
Trauer (Symbolbild)
19.433× 9

Schwerste Vorerkrankungen
Coronavirus: Erster Todesfall im Unterallgäu - Mann stirbt in Klinik in Mindelheim

Das Landratsamt Unterallgäu hat den ersten Todesfall eines Corona-Patienten im Unterallgäu gemeldet. Der Mann, Alter: Ende 60, ist demnach am Dienstag im Krankenhaus in Mindelheim verstorben. Am 9. März war der Patient in die Klinik eingeliefert und isoliert worden. Nach Angaben der behandelnden Ärzte litt er an mehreren schwersten Vorerkrankungen und wurde deswegen auf der Intensivstation behandelt. Im Unterallgäu sind momentan 59 Corona-Fälle bestätigt. Vier Personen werden laut...

  • Mindelheim
  • 24.03.20
Der Mann starb bei Waldarbeiten (Trauer Symbolbild).
10.160×

Unglück
Zwischen Traktor und Baum eingeklemmt: Mann (68) stirbt bei Waldarbeiten bei Opfenbach

Am Samstagmittag ist ein 68-jähriger Mann bei Arbeiten im Wald bei Opfenbach verunglückt. Der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.  Gegen 12:15 Uhr fand eine Frau in einem Waldstück demnach ihren Nachbarn leblos auf. Er war zwischen seinem Traktor und einem stehenden Baum eingeklemmt. Ohne fremde Hilfe konnte sich der 68-Jährige nicht aus dieser Situation befreien. Der Mann hatte sich zwischen Traktor und Baum begeben, um eine Seilwinde zu...

  • Memmingen
  • 22.03.20
Todesfall durch Coronavirus im Oberallgäu: In Immenstadt im Krankenhaus ist eine Frau (70) gestorben.
60.013×

Coronavirus
Zweiter Corona-Todesfall im Allgäu: Frau (70) stirbt in Immenstadt am Coronavirus

Das bayerische Gesundheitsministerium hat am Donnerstag einen weiteren Todesfall im Allgäu wegen des Coronavirus bestätigt. Laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes Oberallgäu handelt sich um eine 70-jährige Frau, die bereits erheblichen Vorerkrankungen hatte. Sie starb am Dienstag Abend im Krankenhaus in Immenstadt. Damit gibt es den zweiten Todesfall durch das Coronavirus im Allgäu. Bereits am Sonntag war eine Bewohnerin (86) des AWO-Seniorenheims in Kempten am Coronavirus verstorben....

  • Sonthofen
  • 19.03.20
Ein 60-Jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall auf der B12 ums Leben gekommen.
30.880× 6 11 Bilder

Tödlicher Unfall
Fahrer (60) stirbt nach Zusammenstoß mit Lkw auf der B12 bei Kaufbeuren

Am Dienstag, 25.02, ist es gegen 13:00 Uhr auf der B12 zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein 60-Jähriger Autofahrer verstarb laut Polizei noch an der Unfallstelle. Demnach kam der 60-Jährige auf Höhe des Parkplatzes Hirschzell aus bislang unbekannten Gründen in den Gegenverkehr und prallte dort frontal mit einem Getränke-Lkw zusammen. Das Auto wurde durch den Aufprall von der Fahrbahn geschleudert und der 60-Jährige in seinem Auto eingeklemmt. Außerdem riß beim Lkw die Seitenverkleidung,...

  • Kaufbeuren
  • 25.02.20
Symbolbild
16.414×

Unglück in Vorarlberg
Vermutlich von Stromschlag getötet: Mutter findet Tochter (11) tot in der Badewanne

Am Sonntag, 23.02, ist ein 11-jähriges Mädchen vermutlich durch einen Stromschlag in der Badewanne ums Leben gekommen. Laut Polizei lag das Handy des Mädchens in der Wanne, während sich das angesteckte Aufladekabel in der Nähe der Badewanne befand. Die am Montag, 24.02, durchgeführte Obduktion verstärkte die Vermutung, dass ein Stromschlag die Todesursache sein dürfte. In einem Wohnhaus in Dornbirn hatte das 11-jährige Mädchen ein Bad genommen und dabei die Badezimmertür versperrt. Als die...

  • Lindau
  • 24.02.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ