Tod

Beiträge zum Thema Tod

Mit einem Schreitbagger hat die Bergwacht nach dem Lawinenabgang den Vermissten gesucht. Jetzt ist er tot geborgen worden.
17.205× 1

Lawinenopfer
Nach Lawinenabgang bei Schwangau Vermisster (43) tot aufgefunden

Die Suche nach dem Lawinenopfer bei Schwangau ist beendet. Ein Jäger hat den Vermissten am Samstag entdeckt. Polizeibeamte haben den Toten geborgen. Am 23. Februar war die Lawine durch Selbstauslösung abgegangen. Der Jäger befand sich auf einer Anhöhe weit gegenüber des Lawinenhangs und wurde über sein Fernglas im darunter befindlichen Lawinenkegel auf den Mann aufmerksam. Der Fundort liegt im unzugänglichen und mit Wasser gefüllten Tobel. Polizeibergführer der Alpinen Einsatzgruppen der...

  • Schwangau
  • 10.03.19
514×

Nachruf
Lawinenexperte Engler (51) aus Untermaiselstein gestorben

Völlig überraschend ist der Oberallgäuer Berg- und Skiführer Martin Engler im Alter von 51 Jahren in seinem Haus in Untermaiselstein bei Immenstadt gestorben. Martin Engler hatte sich als Lawinenexperte weit über das Allgäu hinaus einen Namen gemacht. Sein immenses Wissen hatte der Erfinder der Snowcard in zahllosen Lawinenkursen, aber auch im Buch 'Die weiße Gefahr' weitergegeben, in dem er die Faszination, aber auch die Risiken der Winterbergwelt beschrieb. Nachdem er zunächst den Beruf des...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.03.14
28×

Unfall
56-jähriger Wanderer nach Lawinenabgang am Grünten verstorben

Der 56-jährige Wanderer, der an Christi-Himmelfahrt am Grünten von einer Lawine verschüttet wurde, ist im Krankenhaus gestorben. Die Bergwacht erklärte gegenüber der Allgäuer Zeitung, auch wenn es in diesem Fall sehr großes Unglück war, sollten Wanderer auch in den nächsten Wochen noch äußerst vorsichtig auf und nur unterhalb von Schneefeldern gehen.

  • Kempten
  • 15.05.13
68×

Ortler
27-Jährige aus Egg zu Tode gestürzt

Von einer Eislawine ist in der Nordwand des Ortlers (Südtirol) eine 27 Jahre alte Bergsteigerin aus Egg (Bregenzerwald) erfasst worden. Die Eismassen rissen die Frau rund 500 Meter hinunter und begruben sie. Sie sei sofort tot gewesen, so die Südtiroler Behörden. Die Leiche der Frau wurde vom Rettungshubschrauber geborgen. Ihr gleichaltriger Begleiter, ebenfalls aus Egg, erlitt durch den Eisschlag schwerste Verletzungen. Die Bergsteiger waren in der Nacht zwischen ein und zwei Uhr in die...

  • Kempten
  • 07.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ