Tod

Beiträge zum Thema Tod

Alex Pullin ist im Alter von 32 Jahren gestorben.
 12.297×

Tragischer Unfall
Snowboard-Weltmeister Alex Pullin (32) beim Speerfischen tödlich verunglückt

Der zweifache Snowboard-Weltmeister Alex Pullin ist am Mittwoch bei einem tragischen Unfall beim Speerfischen in seiner Heimat Australien ums Leben gekommen. Der australische Snowboard-Profi Alex Pullin ist mit 32 Jahren beim Speerfischen an der australischen Gold Coast tödlich verunglückt. Das berichtet der australische Ski- und Snowboard-Verband auf seiner Webseite.  "Unser tiefstes Mitgefühl gilt Alex’ Familie, seiner Partnerin Ellidy sowie seinen Teamkollegen, Trainern und Mitarbeitern. Als...

  • Kempten
  • 08.07.20
Im Prozess am Dienstag im Landgericht Kempten ging es um einen Mann, der seine Mutter erstochen hat (Symbolbild).
 2.992×

Prozess im Landgericht
Mit Küchenmesser: Sohn (33) hat Mutter (54) in Kempten erstochen

In einem Prozess im Kemptener Landgericht ging es am Dienstag um einen 33-jährigen Mann, der im November vergangenen Jahres seine 54-jährige Mutter in Kempten getötet hat. Mit einem Messer stach er ihr ins Gesicht und in den Oberkörper. Jetzt sagte der Verurteilte laut Allgäuer Zeitung, er habe die Tat sehr bereut.  Demnach griff der Angeklagte nach einem Streit zu einem Küchenmesser. Ein Messerstich durchbohrte den Herzbeutel, die Herzkammer und die Lungenschlagader der Mutter. Zwar...

  • Kempten
  • 08.07.20
Der 37-Jährige befindet sich nun in Untersuchungshaft.
 14.703×  7   Video   14 Bilder

Mord
Tatverdächtiger (37) nach Gewalttat in Obergünzburg in Untersuchungshaft

+++Update vom 7. Juli 2020 um 13:46 Uhr+++  Der 37-jährige Tatverdächtige befindet sich laut Polizeiangaben wegen Mordes nun in Untersuchungshaft. Er kam in eine Justizvollzugsanstalt.  Obduktion der LeicheDie Obduktion des Leichnams ergab, dass die 27-Jährige an den Folgen mehrere Messerstiche starb, die gegen den Oberkörper gerichtet waren. Ersten Ermittlungsergebnissen zufolge stach der Tatverdächtige während der Busfahrt unvermittelt mehrere Male mit dem Messer auf seine Ex-Frau ein....

  • Kempten
  • 07.07.20
Im Senioren- und Pflegeheim im Ostallgäuer Waal haben sich fünf Bewohner und neun Mitarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert
 13.234×

Coronavirus
Fünf Bewohner und neun Mitarbeiter in Seniorenheim in Waal infiziert

Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet haben sich fünf Bewohner und neun Mitarbeiter im Senioren- und Pflegeheim in Waal mit dem Corona-Virus infiziert. Ein erkrankter Bewohner des Heims ist mittlerweile verstorben. Wie Thomas Brandl, Pressesprecher des Landratsamtes Ostallgäu gegenüber der AZ angibt, litt der Erkrankte an "schweren Vorerkrankungen im Endstadium."  Demnach seien zwei der Infizierten momentan im Heim isoliert, die anderen Beiden befinden sich momentan im Krankenhaus. Laut AZ...

  • Kempten
  • 01.04.20
Das Gesundheitsamt hat im AWO Seniorenheim Kempten keine weiteren Corona-Fälle festgestellt.
 10.448×

Coronavirus
AWO Seniorenheim in Kempten: Nach Todesfall keine weiteren Infizierten

Das örtliche Gesundheitsamt hat im AWO Seniorenheim Kempten keine weiteren Corona-Infektionen festgestellt. Alle Testergebnisse seien negativ. Das hat die AWO Schwaben in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Nach dem Tod einer 86-jährigen Bewohnerin wurden alle Personen, die mit der Versorgung und Pflege der Frau betraut waren, dem Gesundheitsamt gemeldet. Auch Personen, die der AWO als weitere Kontaktpersonen der Frau bekannt waren. Laut Pressemitteilung des AWO haben Verantwortliche...

  • Kempten
  • 18.03.20
Eine 86-jährige Bewohnerin des AWO-Seniorenheims in Kempten ist am Coronavirus gestorben.
 55.564×  8   11 Bilder

Coronavirus
Erster Todesfall im Allgäu: Frau (86) aus Seniorenheim in Kempten stirbt an Coronavirus

Eine 86-Jährige Seniorin ist am Sonntag infolge einer Erkrankung mit dem Corona-Virus gestorben. Wie die Arbeiterwohlfahrt Schwaben (AWO) mitteilt, sei die Bewohnerin des AWO-Seniorenheims in Kempten bereits am Freitag mit Atemnot ins Kemptener Klinikum eingewiesen worden.  Demnach hätte die 86-Jährige nach Aussage der Pflegenden bis Donnerstag keine Erkrankungssymptome gezeigt. Im Krankenhaus testete man die Frau dann aber am Freitag wegen der vorliegenden Symptome auf das Corona-Virus. Das...

  • Kempten
  • 15.03.20
Bischof emeritus Viktor Josef Dammertz ist in der Nacht zum Montag im Kloster St. Ottilien verstorben.
 2.185×

Diözese Augsburg
Emeritierter Bischof Viktor Josef Dammertz verstorben

Der emeritierte Bischof von Augsburg, Viktor Josef Dammertz, ist in der Nacht zum Montag im Alter von 90 Jahren im Kloster Ottilien verstorben - das hat das Bistum bekannt gegeben. Dammertz war von 1993 bis 2004 der 82. Bischof von Augsburg.  Dammertz wurde am 8. Juni 1929 am Niederrhein geboren und studierte Theologie und Philosophie in Münster, Innsbruck und Rom. 1953 trat Dammertz in das Noviziat der Erzabtei St. Ottilien ein. Am Kanonistischen Institut der Ludwig-Maximilian-Universität...

  • Kempten
  • 02.03.20
Symbolbild.
 10.945×

Gewaltverbrechen
Frau (54) tot in Kemptener Wohnung gefunden: Polizei nimmt Sohn (32) als dringenden Tatverdächtigen fest

Eine 54-jährige Frau ist am Samstagabend tot in ihrer Kemptener Wohnung aufgefunden worden. Die Verletzungen deuten auf ein Gewaltverbrechen hin. Die Polizei hat den 32-jährigen Sohn der Frau als dringenden Tatverdächtigen festgenommen.  Wiederbelebung scheiterte Der 32-jährige Mann rief am Samstagabend selbst die Polizei und teilte mit, dass es zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit seiner Mutter gekommen sei. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte der Polizei und des Rettungsdienstes die...

  • Kempten
  • 03.11.19
Polizeieinsatz (Symbolbild)
 29.609×

Erste Ermittlungsergebnisse
Frau (50) tot in Kemptener Wohnung aufgefunden - Kripo geht von Beziehungstat aus

Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag eine tote Frau (50) und einen schwerverletzten Mann (56) in einer Wohnung in Kempten gefunden. Zuvor hatten die Beamten einen telefonischen Hilferuf erhalten.  Aufgrund der bisherigen Ermittlungen geht die Polizei derzeit davon aus, dass der schwerverletzte Mann für den Tod seiner 50-jährigen Ehefrau verantwortlich ist und es sich um eine Beziehungstat handelt. Nach Angaben der Polizei weist die Leiche der Frau mehrere Stichverletzungen auf. Die...

  • Kempten
  • 24.10.19
Anton Stiefenhofer mit dem neuen Bienenvolk.
 2.779×

Imkerverein
Tiere durch Hitze verendet: Im Bienenlehrstand in Kempten summt ein neues Volk

„Man darf die Flinte nicht ins Korn werfen“, sagt Anton Stiefenhofer, Vorsitzender des Imkerverein Kempten-Oberallgäu. Und so setzt er am Bienenstock am Adelharzer Weg ein neues Bienenvolk ein. Das alte ist verendet, weil am Wochenende jemand das Flugloch versperrt hat. Zu viel Hitze war letztlich die Todesursache des Bienenvolks. Es hatte im Schaukasten am Bienenlehrstand gelebt, bis ein Unbekannter das Flugloch – den Ein- und Ausgang für die Bienen – verschloss. Die Tiere verfielen...

  • Kempten
  • 12.06.19
Johann W.: Zurück in ein positives Leben (Symbolfoto)
 9.642×

Portrait
Oberallgäuer war fünf Minuten klinisch tot - Danach kamen viele Glücksmomente

Kein Blick in den Tunnel, schon gar kein helles Licht am Ende. In dem Moment, in dem das Leben aus Joachim W. wich, wurde einfach alles schwarz. „Das einzige, was es noch gab, war das beschissene Gefühl, nichts mehr rückgängig machen zu können“, sagt der Oberallgäuer elf Jahre, nachdem er versucht hat, sich das Leben zu nehmen und für etwa fünf Minuten klinisch tot war. Er wurde gerettet und als er eine Woche später aus einem künstlichen Koma erwachte, „war das erste Gefühl, unendlich froh zu...

  • Kempten
  • 20.04.19
Sechs Menschen sind im vergangenen Jahr im Zuständigkeitsbereich der Memminger Polizeiinspektion bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Ein tödlicher Unfall ereignete sich im Juli bei Woringen.
 2.041×

Verkehr
Sechs Tote und 542 Verletzte: Memminger Polizei legt Unfallstatistik für 2018 vor

Die Memminger Polizeiinspektion (PI) hat jetzt die Unfallstatistik für das Jahr 2018 vorgelegt. Demnach sind im Stadtgebiet und dem von der PI betreuten Teil des Landkreises Unterallgäu sechs Menschen bei Verkehrsunfällen getötet und 542 verletzt worden. Im Jahr 2017 waren es vier Tote und 518 Verletzte. Der neue Memminger Polizeichef Joachim Huber kündigte nach einer ersten Analyse an, dass die Polizei trotz massiver Arbeitsbelastung weiterhin einen Schwerpunkt im Verkehrsbereich setzen...

  • Kempten
  • 09.03.19
Symbolbild.
 817×

Statistik
Verkehrsunfälle 2018 im Bereich Schwaben Süd/West: Weniger Tote aber mehr Verletzte als im Vorjahr

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West hat seine Verkehrsstatistik für das Jahr 2018 veröffentlicht. Die Zahl der Unfälle ist so hoch wie nu zuvor. Insgesamt ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich (Landkreise Günzburg, Lindau, Neu-Ulm, Oberallgäu, Ostallgäu und Unterallgäu, sowie die kreisfreien Städte Kaufbeuren, Kempten und Memmingen) 29.000 Unfälle. 2017 waren es noch 28.216 Unfälle.  Erfreulich ist, dass die Anzahl der Verkehrstoten deutlich zurückgegangen ist. Während 2017 noch 70...

  • Kempten
  • 26.02.19
Der 21-jährige Fußgänger erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.
 7.574×

Unfall
Vom LKW erfasst: Kemptener (21) verstirbt nach Zusammenstoß

Ein 48 Jahre alter Lkw-Fahrer hat in der Nacht auf Donnerstag auf dem Schumacherring in Kempten mit seinem Fahrzeug einen 21-jährigen Fußgänger erfasst. Der junge Mann wollte die Straße überqueren, als der Unfall passierte. Trotz sofortiger Reanimationsversuche durch den Rettungsdienst vor Ort starb der 21-Jährige wenig später im Krankenhaus. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, soll jetzt ein Gutachter klären.

  • Kempten
  • 06.12.18
Das Krematorium in Kempten ist voll ausgelastet. Mit eigenen Fahrzeugen holt der Betreiber Verstorbene sogar von weither.
 2.560×

Beerdigungen
Pläne für zweites Krematorium in Kempten

Acht von zehn Menschen lassen sich inzwischen – statistisch gesehen – nach dem Tod einäschern und in einer Urne beisetzen. Im Krematorium Kempten sind innerhalb der vergangenen 21 Jahre 120 000 Tote verbrannt worden, sagt Betreiber Roger Probst. Jetzt will er ein zweites Krematorium im Gewerbegebiet Ursulasried bauen. Als das Krematorium am Adenauerring 1997 in Betrieb ging, hatten die Menschen noch andere Vorstellungen von einer Beerdigung: 80 Prozent ließen sich im Sarg bestatten, 20...

  • Kempten
  • 13.06.18
 7.967×

Trainingscamp
Porsche-Fahrerin raste in Gruppe eines Allgäuer Veranstalters: Radfahrer stirbt nach Unfall auf Mallorca

Nach dem schweren Fahrradunfall auf Mallorca, bei dem eine Frau mit ihrem Porsche in die Gruppe eines Allgäuer Veranstalters gerast war, ist ein Verletzer in der Nacht zum Freitag in einer Klinik gestorben. „Alle in der Gruppe sind unheimlich traurig“, sagte der Immenstädter Radreise-Veranstalter Hannes Blaschke am Donnerstag im Gespräch mit unserer Zeitung. Fünf der neun Verletzten lagen am Freitag noch im Krankenhaus. Sie würden aber wohl bald entlassen, sagte Blaschke. Aller Voraussicht...

  • Kempten
  • 06.04.18
 143×

Tod
Statistik: Im Winter sterben mehr Menschen im Allgäu

In der Tageszeitung sind im Moment viele Todesanzeigen zu entdecken. Laut Statistik häufen sich die Sterbefälle in den Wintermonaten. In Bayern waren das nach Zahlen des Landesamtes für Statistik in den Monaten November bis Februar 2016 im Schnitt 11.600 Sterbefälle pro Monat. In den Sommermonaten von Mai bis August 10.200 Tote. Die häufigste Todesursache ist dabei eine Erkrankung des Herz-Kreislaufsystems. 92 Prozent der Verstorbenen waren älter als 65 Jahre. 'Gefühlt gibt es im Winter mehr...

  • Kempten
  • 04.02.18
 365×

Sterben
Gabriele Cillari (67) spürt im Kemptener Allgäu Hospiz die letzte Lebenslust

Gabriele Cillari, 67 Jahre alt, wusste schon vor 25 Jahren: Wenn es soweit ist, dass sie sterben muss, dann im Hospiz. Noch ist es nicht soweit. Doch die kleine zierliche Frau weiß: Sie ist auf der Zielgeraden des Lebens. 'Aber', lächelt sie, 'hier muss man sich mit dem Sterben nicht hetzen.' Denn hier, im Allgäu Hospiz in der Madlenerstraße in Kempten, habe sie das 'Gefühl von Happy End, bevor der Vorhang fällt'. Das Hospiz ist für Gabriele Cillari nämlich kein Sterbehaus, sondern ein Haus...

  • Kempten
  • 25.11.17
 215×

Totensonntag
Die eigene Beerdigung planen: Allgäuer Bestatter bieten Vorsorgegespräche an

Wer stirbt, übergibt seinen Angehörigen die Planung der Beerdigung. Es sei denn, er kümmert sich zu Lebzeiten selbst darum. Viele Bestattungsinstitute bieten Vorsorgegespräche an, bei denen die Kunden vorab bestimmen, wie sie später begraben werden möchten, welche Musik bei der Trauerfeier läuft oder sogar wie das Sterbebild aussehen soll. Marianne Gast aus Eisenberg (Ostallgäu) hat sich zu diesem Schritt entschieden. !function(){var a='pinpoll: couldn't locate...

  • Kempten
  • 24.11.17
 309×

Unglück
Mann (71) stürzt in Tannheimer Bergen 200 Meter in die Tiefe

An der 2.009 Meter hohen Schneidspitze in den Tannheimer Bergen ist am Dienstagnachmittag ein 71-jähriger Unterallgäuer in den Tod gestürzt. Nach Polizeiangaben vom Mittwoch war der Mann mit mehreren Begleitern vom Gehrenjoch zur Schneidspitze unterwegs, als er auf einem steilen Grashang ausrutschte und 200 Meter über felsdurchsetztes Gelände abstürzte. Der Wanderer war auf der Stelle tot. Die Leiche wurde vom Polizeihubschrauber geborgen. Erst Ende Juli war an dem Berg eine 35 Jahre alte...

  • Kempten
  • 23.08.17
 103×

Verkehr
Unfalltote im Allgäu: Eine traurige Zwischenbilanz

Nach dem jüngsten schweren Verkehrsunfall bei Frankenhofen im Ostallgäu ist die Zahl der Verkehrstoten im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West in diesem Jahr auf 42 angestiegen. Im Vorjahreszeitraum waren es 35. 'Diese Zunahme ist sehr besorgniserregend', sagt Polizeisprecher Christian Eckel. Statistisch ins Gewicht fielen einige extrem schwere Unfälle, bei denen drei oder mehr Tote zu beklagen waren. So starben bereits in der Neujahrsnacht bei einem Massenunfall auf der A7 sechs...

  • Kempten
  • 21.07.17
 365×

Tierwelt
Auf der Suche nach einer Partnerin im Allgäu werden männliche Igel häufig überfahren

In der Paarungszeit überqueren die stacheligen Tiere auf der Suche nach einer passenden Partnerin auch im Allgäu zahlreiche Straßen – im Durchschnitt mindestens zwölf pro Nacht. Kein Wunder also, dass der Igel bei so gefährlichen Wanderstrecken zu den am häufigsten überfahrenen Säugetieren zählt. Auswertungen der vergangenen drei Jahre haben ergeben, dass im Juni und Juli die meisten Igel auf den bayerischen Straßen sterben, teilt der Landesbund für Vogelschutz (LBV) mit. Dabei laufen Igel,...

  • Kempten
  • 29.06.17
 304×

Brauchtum
Sonnwendfeuer im Allgäu: Todesfalle für Tiere?

Der längste Tag des Jahres rückt immer näher und mit ihm ein Brauch, der für Igel, Eidechsen, Vögel und Mäuse gefährlich ist. Denn am 21. Juni brennen wieder die Sonnwend- oder Johannisfeuer, für die zuvor an vielen Orten Holzhaufen aufgeschichtet werden. Diese sind wiederum ideale Versteckmöglichkeiten für Kleintiere oder Brutplätze für Vögel, sagt Martina Gehret vom Landesbund für Vogelschutz (LBV): 'Diese Tiere und ihr Nachwuchs kommen dann in den Flammen qualvoll ums Leben.' Die...

  • Kempten
  • 14.06.17
 252×

Betriebsunfall
Kemptener Landwirt (48) stürzt bei Reinigungsarbeiten in Güllegrube und stirbt

Ein tragischer Unfall ereignete sich am vergangenen Samstag auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Kemptener Norden. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen reinigte ein 48-jähriger Landwirt am Nachmittag die Maschinen, mit denen er zuvor Gülle ausgefahren hatte. Die Reinigungsarbeitem führte er auf einer Betonplatte über der Güllegrube aus und ist dabei wohl in die Grube gestürzt. Die Angehörigen suchten ihn und fanden ihn in der Grube. Nachdem die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Mann...

  • Kempten
  • 20.03.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ