Alles zum Thema Tod

Beiträge zum Thema Tod

Polizei
Symbolbild.

Tragisch
Mann stirbt auf Günzacher Fußballplatz

Am späten Samstagnachmittag spielte ein Mann mit ein paar Freunden Fußball auf dem Günzacher Fußballplatz. Auf einmal ging es ihm nicht mehr gut. Er setzte sich an den Spielfeldrand. Dort verlor er kurz darauf das Bewusstsein und verstarb noch auf dem Fußballfeld. Hinzugerufene Helfer vor Ort, sowie die Besatzungen eines Rettungswagens und eines Rettungshubschraubers mit Notarzt, versuchten vergebens, ihn wiederzubeleben. Ein Kriseninterventionsteam wurde zur Betreuung der Angehörigen...

  • Günzach
  • 19.05.19
  • 20.751× gelesen
Lokales
Am Dienstagmittag ist ein Mensch am Kaufbeurer Bahnhof von einem Zug überrollt und tödlich verletzt worden.

Polizei
Notarzteinsatz am Kaufbeurer Bahnhof führt zu Verspätungen im Zugverkehr

Im Kaufbeurer Bahnhof ist Dienstagmittag ein Mensch von einem Zug überrollt und tödlich verletzt worden. Die Polizei geht weder von einem Fremdverschulden noch von einem Unfall aus. Der Zugführer und Zeugen hatten den Vorfall gegen 11:30 Uhr gemeldet. Polizei und Feuerwehr sperrten große Teile des Bahnhofsgeländes ab. Einige Reisende wurden psychologisch betreut. Im Zugverkehr kam es zu starken Behinderungen. Die Deutsche Bahn setzte ersatzweise Busse ein. Der Bahnhof ist mittlerweile...

  • Kaufbeuren
  • 23.04.19
  • 13.868× gelesen
Polizei
Der Gipfel des Hahnenköpfle (Archivbild)

Tragisch
Bergunfall am Hahnenköpfle bei Oberstdorf: Skitour endet tödlich

Ein Skitourengeher (62) aus dem südlichen Oberallgäu ist bei einer Bergtour am Hahnenköpfle bei Oberstdorf tödlich verunglückt. Er war vom Hahnenköpfle Richtung Löwental im Bereich des Gottesackers über freiem Gelände unterwegs. Hier muss er abgestürzt und ca. 10 Meter tief in eine Geländemulde gefallen sein. Die Verletzungen, die er sich dabei zuzog, waren tödlich. Seit Freitagnachmittag wurde der Skitourengeher im deutsch-österreichischen Grenzgebiet vermisst. Umfangreiche Suchmaßnahmen...

  • Oberstdorf
  • 21.04.19
  • 34.054× gelesen
Allgäu
Johann W.: Zurück in ein positives Leben (Symbolfoto)

Portrait
Oberallgäuer war fünf Minuten klinisch tot - Danach kamen viele Glücksmomente

Kein Blick in den Tunnel, schon gar kein helles Licht am Ende. In dem Moment, in dem das Leben aus Joachim W. wich, wurde einfach alles schwarz. „Das einzige, was es noch gab, war das beschissene Gefühl, nichts mehr rückgängig machen zu können“, sagt der Oberallgäuer elf Jahre, nachdem er versucht hat, sich das Leben zu nehmen und für etwa fünf Minuten klinisch tot war. Er wurde gerettet und als er eine Woche später aus einem künstlichen Koma erwachte, „war das erste Gefühl, unendlich froh zu...

  • Kempten
  • 20.04.19
  • 9.247× gelesen
Allgäu
Mit einem Schreitbagger hat die Bergwacht nach dem Lawinenabgang den Vermissten gesucht. Jetzt ist er tot geborgen worden.

Lawinenopfer
Nach Lawinenabgang bei Schwangau Vermisster (43) tot aufgefunden

Die Suche nach dem Lawinenopfer bei Schwangau ist beendet. Ein Jäger hat den Vermissten am Samstag entdeckt. Polizeibeamte haben den Toten geborgen. Am 23. Februar war die Lawine durch Selbstauslösung abgegangen. Der Jäger befand sich auf einer Anhöhe weit gegenüber des Lawinenhangs und wurde über sein Fernglas im darunter befindlichen Lawinenkegel auf den Mann aufmerksam. Der Fundort liegt im unzugänglichen und mit Wasser gefüllten Tobel. Polizeibergführer der Alpinen Einsatzgruppen der...

  • Schwangau
  • 10.03.19
  • 16.894× gelesen
  •  1
Polizei
Sechs Menschen sind im vergangenen Jahr im Zuständigkeitsbereich der Memminger Polizeiinspektion bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Ein tödlicher Unfall ereignete sich im Juli bei Woringen.

Verkehr
Sechs Tote und 542 Verletzte: Memminger Polizei legt Unfallstatistik für 2018 vor

Die Memminger Polizeiinspektion (PI) hat jetzt die Unfallstatistik für das Jahr 2018 vorgelegt. Demnach sind im Stadtgebiet und dem von der PI betreuten Teil des Landkreises Unterallgäu sechs Menschen bei Verkehrsunfällen getötet und 542 verletzt worden. Im Jahr 2017 waren es vier Tote und 518 Verletzte. Der neue Memminger Polizeichef Joachim Huber kündigte nach einer ersten Analyse an, dass die Polizei trotz massiver Arbeitsbelastung weiterhin einen Schwerpunkt im Verkehrsbereich setzen...

  • Kempten
  • 09.03.19
  • 1.912× gelesen
Polizei
Symbolbild.

Statistik
Verkehrsunfälle 2018 im Bereich Schwaben Süd/West: Weniger Tote aber mehr Verletzte als im Vorjahr

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West hat seine Verkehrsstatistik für das Jahr 2018 veröffentlicht. Die Zahl der Unfälle ist so hoch wie nu zuvor. Insgesamt ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich (Landkreise Günzburg, Lindau, Neu-Ulm, Oberallgäu, Ostallgäu und Unterallgäu, sowie die kreisfreien Städte Kaufbeuren, Kempten und Memmingen) 29.000 Unfälle. 2017 waren es noch 28.216 Unfälle.  Erfreulich ist, dass die Anzahl der Verkehrstoten deutlich zurückgegangen ist. Während 2017 noch 70...

  • Kempten
  • 26.02.19
  • 676× gelesen
Allgäu
Eine Frau soll im September 2016 ihre neunjährige Tochter in Lindau getötet haben. Nach einem Freispruch vor dem Landgericht Kempten muss der Fall nun nach einem BGH-Urteil erneut verhandelt werden.

Prozess
Tochter (9) in Lindau getötet: Bundesgerichtshof hebt Freispruch gegen Mutter auf

Ein neunjähriges Mädchen wurde im September 2016 tot in einer Lindauer Wohnung gefunden, die Mutter des Kindes war lebensgefährlich verletzt ebenfalls dort. Die Mutter soll das Kind getötet und anschließend versucht haben, Suizid zu begehen. Vor dem Kemptener Landesgericht wurde die damals 47-jährige Frau im März 2018 freigesprochen, die Richter sahen die Frau damals als nicht schuldfähig an. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe soll dieses Urteil nach Informationen des Bayerischen Rundfunks nun...

  • Lindau
  • 19.02.19
  • 4.022× gelesen
Lokales
Archivfoto: Der Marktoberdorfer Musiker Arthur Groß ist im Alter von 83 Jahren gestorben.

Würdigung
Nachruf auf einen großen Marktoberdorfer: Musiker Arthur Groß (83) gestorben

Der große Musiker Arthur Groß war ein genauso großer Pädagoge. Mit seiner ansteckenden Leidenschaft für die Musik hat der Duzfreund des unvergessenen Carl Orff unzählige Marktoberdorfer Jugendliche und Erwachsene geprägt. Zugleich machte Groß Marktoberdorf als Chorstadt international bedeutend. Nun ist der Gründer des Carl-Orff-Chors, der Mitbegründer des Kammerchorwettbewerbs sowie des Israel-Austauschs am Gymnasium im Alter von 83 Jahren gestorben. Die Stadt trauert um ihn. „Wir verlieren...

  • Marktoberdorf
  • 06.02.19
  • 1.268× gelesen
Lokales
Von dem Leichtflugzeug, mit dem der Helikopter kollidierte, blieben nur noch Trümmer übrig. Das Unglück ereignete sich am Rutor-Gletscher in den italienischen Alpen. Sieben Menschen starben.
2 Bilder

Ermittlungen
Tod auf dem Weg in den Skiurlaub: Ehepaar aus Pfaffenhausen stirbt bei Helikopter-Absturz

Am Sonntag noch waren es schlimme Befürchtungen. Am Montag haben sie sich leider bewahrheitet: In dem Helikopter, der vorigen Freitag in den italienischen Alpen nach der Kollision mit einem Kleinflugzeug abgestürzt ist, saß ein Unternehmer-Ehepaar aus dem Unterallgäu. Unter den sieben Todesopfern ist außerdem ein Unternehmer aus Cham in der Oberpfalz. Ein Kleinflugzeug war am Freitagmorgen von französischer Seite in hochalpinem Gelände in den italienischen Luftraum eingeflogen, ohne offenbar...

  • Pfaffenhausen
  • 29.01.19
  • 7.906× gelesen
Polizei
Symbolbild: Polizei und Bergwacht im Einsatz

Fund
Vermisstenfall nach fünfeinhalb Jahren geklärt: Forstarbeiter findet toten Bergwanderer (49) im Oytal bei Oberstdorf

Ein Forstarbeiter hat Anfang Dezember die sterblichen Überreste eines vermissten 49-jährigen Bergwanderers im Oytal bei Oberstdorf gefunden. Nach Angaben der Polizei war der Mann aus Dessau im Juni 2013 durch einen Hotelbesitzer als vermisst gemeldet worden. Eine damals durchgeführte Suchaktion verlief jedoch ohne Erfolg. Aktuell geht die Polizei von einem Unglücksfall aus. Die Leiche des Mannes lag in unwegsamen Gelände.

  • Oberstdorf
  • 08.01.19
  • 9.484× gelesen
Polizei
Am 27. Dezember wurde ein Fahrradfahrer gegen 18:30 Uhr auf der B12 bei Isny im Allgäu bei einem Unfall tödlich verletzt.

Zusammenstoß
Unfall auf der B12 bei Isny im Allgäu: Fahrradfahrer (79) tödlich verletzt

Am zweiten Weihnachtsfeiertag wurde ein Fahrradfahrer gegen 18:30 Uhr auf der B12 bei Isny im Allgäu tödlich verletzt. Laut Polizeiangaben war der Mann aus Richtung Maierhöfener Straße auf die B12 in Richtung Felderhaldetunnel gefahren. Auf Höhe der Einmündung der L 318 soll er dann nach links abgebogen sein, obwohl ein Auto aus Richtung des Tunnels herannahte. Nach Zeugenaussagen hatte der Autofahrer keine Chance, einen Zusammenstoß zu vermeiden. Das Auto prallte frontal in den 79-jährigen...

  • Isny
  • 27.12.18
  • 5.466× gelesen
Polizei
Symbolbild.

Ableben
Vermisster Mann in Ofterschwanger Bachbecken verstorben aufgefunden

Angehörige meldeten am 18.12.2018 einen Mann als vermisst, nachdem dieser über Nacht nicht zurückgekommen war. Die Ermittlungen der Sonthofener Polizei zum Vermisstenfall liefen sofort an, als über Notruf ein Verstorbener mitgeteilt wurde. Diesen hatte eine Passantin zufällig in einem Bachbett entdeckt. Die Ermittlungen der Kemptener Kriminalpolizei lassen bislang kein Fremdverschulden an dem Unfall erkennen. Vielmehr lassen sie auf einen tragischen Unfall auf dem Nachhauseweg des Mannes...

  • Ofterschwang (VG Hörnergruppe)
  • 19.12.18
  • 2.190× gelesen
Polizei
Der Mann wurde am 10. Dezember 2018 aus der „Untere Argen“ im Ortsteil Klausenmühle geborgen.

Ermittlung
Verstorbener Mann aus Fluss in Weitnau geborgen

Die Kriminalpolizei Kempten ermittelt wegen eines verstorbenen Mannes, der am 10. Dezember 2018 aus der „Untere Argen“ im Ortsteil Klausenmühle geborgen wurde. Ein Angestellter des dortigen Kraftwerks wurde vormittags auf den Mann aufmerksam und rief sofort die Polizei an, welche zur Bergung des Verstorbenen die Feuerwehr Weitnau alarmierte. Die gerichtsmedizinische Untersuchung und die bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen, in die auch ein Polizeihubschrauber zur Absuche aus der...

  • Weitnau (VG Weitnau)
  • 18.12.18
  • 3.437× gelesen
Polizei
Der 21-jährige Fußgänger erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Unfall
Vom LKW erfasst: Kemptener (21) verstirbt nach Zusammenstoß

Ein 48 Jahre alter Lkw-Fahrer hat in der Nacht auf Donnerstag auf dem Schumacherring in Kempten mit seinem Fahrzeug einen 21-jährigen Fußgänger erfasst. Der junge Mann wollte die Straße überqueren, als der Unfall passierte. Trotz sofortiger Reanimationsversuche durch den Rettungsdienst vor Ort starb der 21-Jährige wenig später im Krankenhaus. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, soll jetzt ein Gutachter klären.

  • Kempten
  • 06.12.18
  • 7.341× gelesen
Lokales
Oberbürgermeister Manfred Schilder legte für die Stadt Memmingen einen Kranz am Kriegerdenkmal nieder. Ihm zur Seite standen Landtagsabgeordneter Klaus Holetschek, Bürgermeisterin Margareta Böckh und (verdeckt) Altoberbürgermeister und 1. Vorsitzender der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Dr. Ivo Holzinger.
3 Bilder

Gedenken
Memmingen gedenkt am Volkstrauertag mit Gottesdiensten und Gedenkfeiern an zahlreichen Kriegerdenkmälern

Der Volkstrauertag ist ein Tag des Gedenkens an Millionen Kriegstote und Vertriebene, an Opfer von Gewaltherrschaft und Terror, umschrieb Oberbürgermeister Manfred Schilder die Bedeutung des Tages bei der Gedenkfeier auf dem Memminger Waldfriedhof. Und der Tag sei zugleich auch eine Mahnung zum Frieden. „Um den Frieden zu erhalten, müssen wir aktiv für ihn eintreten“, betonte der Oberbürgermeister. „Es gilt rechtzeitig zu erkennen, wo Bürgerrechte ausgehöhlt und Menschenrechte verletzt werden.“...

  • Memmingen
  • 19.11.18
  • 224× gelesen
Polizei
Am Pfrontener Bahnhof ist ein Mann tödlich verunglückt.

Unachtsam
Tödlicher Zugunfall in Pfronten

Am Dienstagabend, 6. November 2018, ist ein Mann bei einem Zugunfall tödlich verletzt worden. Der Zug fuhr gegen 21:30 Uhr in südlicher Richtung in den Bahnhof Pfronten-Weißbach ein. Zur selben Zeit stand der Mann von einer Bank im Bahnhof auf und lief in Richtung des Triebwagens. Er geriet an die rechte Fahrzeugseite des abbremsenden Fahrzeugs und wurde dabei tödlich verletzt. Nach derzeitigem Kenntnisstand war der Mann unachtsam. Ob der Mann unter Alkoholeinfluss stand, wird derzeit...

  • Füssen
  • 07.11.18
  • 6.354× gelesen
  •  2
Polizei
Polizeihubschrauber im Einsatz.

Bergunfall
Studentin (22) stürzt bei Hinterstein in den Tod

Eine 22-jährige Studentin ist bei einem Bergunfall am Hindelanger Klettersteig bei Hinterstein ums Leben gekommen. Die junge Frau war am Mittwochnachmittag auf 2.180 Metern Höhe abgerutscht und rund 100 Meter in die Tiefe gestürzt. Nach Angaben der Polizei war die aus Bayern stammende Frau mit ihrem Freund unterwegs. Ein Fremdverschulden ist nach aktuellem Kenntnisstand auszuschließen. Die Leiche der jungen Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber geborgen.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.09.18
  • 12.883× gelesen
Polizei

Streit
Mann (23) greift in Marktoberdorf Mitbewohner mit Messer an und droht mit dem Tod

Ein 23-Jähriger, mit dem es in letzter Zeit immer wieder zu Schwierigkeiten kommt, geriet am Mittwochabend mit einem Mitbewohner in einer Marktoberdorfer Wohnung in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung verpasste er ihm eine Kopfnuss, so dass sein Kontrahent im Nasen- und Stirnbereich verletzt wurde. Anschließend holte sich der 23-Jährige ein Brotmesser aus der Küche und fuchtelte damit vor seinem Kontrahenten herum. Dieser flüchtete sich in sein Zimmer und versperrte die Tür, da der...

  • Marktoberdorf
  • 10.08.18
  • 2.205× gelesen
Polizei
Symbolbild

Unfall
Autofahrer (30) stirbt nach Kollision mit Baum bei Woringen

Ein 30-jähriger Autofahrer ist am Mittwoch bei einem Unfall bei Woringen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei war der Mann gegen 3:45 Uhr in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde er aus dem Auto geschleudert. Zur genauen Klärung der Unfallursache hat die Polizei einen Gutachter hinzugezogen.

  • Memmingen
  • 25.07.18
  • 3.696× gelesen
Polizei
Rettungsdienst (Symbolbild)

Ermittlungen
Fallschirmspringer (69) in Leutkirch tödlich verunglückt

Am Donnerstagvormittag gegen 11 Uhr ist ein Fallschirmspringer in Leutkirch tödlich verunglückt. Der 69-Jährige hatte als letzter Springer ein Flugzeug in Höhe von 4.000 Metern verlassen. Das Flugzeug ist am Flugplatz Unterzeil bei Leutkirch gestartet. Laut Zeugenaussagen hat er beim Öffnen seines Hauptfallschirms Probleme bekommen. Deshalb löste der erfahrene Springer den Hauptfallschirm ab und öffnete seinen Reservefallschirm. Dieser öffnete sich, doch der Mann geriet ins Trudeln und...

  • Lindau
  • 20.07.18
  • 4.581× gelesen
Polizei
Polizei (Symbolbild)

Untersuchungen
Verstorbene Mutter (47) und Tochter (9) in Kaufbeuren gefunden: Ermittlungsfortschritte

Am Donnerstagvormittag fand die Polizei eine 47-jährige Frau und ihre neunjährige Tochter tot in einem Einfamilienhaus in Kaufbeuren. Am Freitag untersuchten Gerichtsmediziner die Leichen. Bei dieser Untersuchung fanden die Gerichtsmediziner bei dem Kind keine Hinweise auf eine Gewalteinwirkung von außen. Das Ergebnis der toxikologischen Untersuchung liegt noch nicht vor. Es wird Ende kommender Woche erwartet. Der Verdacht, dass die 47-jährige Frau sich selbst das Leben nahm, erhärtet...

  • Kaufbeuren
  • 06.07.18
  • 16.057× gelesen
Polizei
Blaulicht (Symbolbild)

Tod
Bewohner einer Obdachlosen-Unterkunft finden leblosen Mitbewohner (36) in Lindau

Am Dienstagmorgen gegen 8:45 Uhr fanden die Bewohner einer Unterkunft für Wohnsitzlose in Lindau die Leiche ihres 36-jährigen Mitbewohners. Sie machten Passanten auf sich aufmerksam, die dann den Rettungsdienst verständigten.  Der Notarzt versuchte noch, den Mann wiederzubeleben, konnte schließlich aber nur noch den Tod des 36-Jährigen feststellen. Warum der Obdachlose starb, ist noch unklar. Der Polizei liegen bisher keine Hinweise auf Fremdeinwirken vor. Die Staatsanwaltschaft ordnete die...

  • Lindau
  • 19.06.18
  • 2.676× gelesen
Lokales
Das Krematorium in Kempten ist voll ausgelastet. Mit eigenen Fahrzeugen holt der Betreiber Verstorbene sogar von weither.

Beerdigungen
Pläne für zweites Krematorium in Kempten

Acht von zehn Menschen lassen sich inzwischen – statistisch gesehen – nach dem Tod einäschern und in einer Urne beisetzen. Im Krematorium Kempten sind innerhalb der vergangenen 21 Jahre 120 000 Tote verbrannt worden, sagt Betreiber Roger Probst. Jetzt will er ein zweites Krematorium im Gewerbegebiet Ursulasried bauen. Als das Krematorium am Adenauerring 1997 in Betrieb ging, hatten die Menschen noch andere Vorstellungen von einer Beerdigung: 80 Prozent ließen sich im Sarg bestatten, 20...

  • Kempten
  • 13.06.18
  • 2.074× gelesen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019