Tod

Beiträge zum Thema Tod

Lokales
Nach dem Tod ihres Mannes will Karina Nuscheler seinen Betrieb in Katzenhirn weiterführen. Betriebshelfer Andreas Rohrmayer aus Eggenthal hat sie dabei unterstützt und wurde nun ausgezeichnet.

Ehrung
Vater verstirbt: Betriebshelfer unterstützt Familie auf Mindelheimer Bauernhof

Samstag, 3. Juni 2017. Am Morgen nach der Stallarbeit haben Karina Nuscheler und ihr Mann Michael noch gemeinsam in ihrem schönen, neu gebauten Haus in Katzenhirn bei Mindelheim gefrühstückt, gemeinsam mit ihren beiden Töchtern Hannah und Lina, neun und eineinhalb Jahre alt. Dann bricht Michael Nuscheler auf. Er will mit einem Radlader ein paar Arbeiten verrichten. Gegen Mittag erleidet der Landwirt einen Herzinfarkt. Niemand kann ihm mehr helfen. Zur Trauer um ihren Mann, den sie erst zwei...

  • Mindelheim
  • 09.09.19
  • 25.377× gelesen
Polizei
Betrunkener Radfahrer (59) vergangenen Sonntag tödlich verunglückt (Symbolbild).

Tod
Betrunkener E-Bike-Fahrer (59) bei Kißlegg tödlich verunglückt

Tödliche Verletzungen erlitt am Sonntag Mittag ein 59-jähriger E-Bike-Fahrer. Er war von Kaibach kommend in Richtung Dürren unterwegs. An der Einmündung nach Riehlings hat er die Vorfahrt eines Autofahrers (65) missachtet. Der E-Bike-Fahrer wurde auf die Motorhaube geschleudert und ist dann auf der Straße aufgeschlagen. Der Rettungshubschrauber hat den Mann mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus geflogen, wo er wenig später verstorben ist. Der E-Bike-Fahrer war laut Polizei...

  • Kißlegg
  • 19.08.19
  • 14.157× gelesen
Polizei
Symbolbild. Ein 29-jähriger Kletterer ist am Sonntag, 11. August am Tegelbergsteig abgestürzt und tödlich verunglückt.

Polizei
Kletterer (29) am Tegelbergsteig tödlich verunglückt

Ein 29-jähriger Kletterer ist am Sonntag am Klettersteig des Tegelbergs abgestürzt und tödlich verunglückt. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann zunächst mit einer Bekannten auf dem Tegelbergsteig unterwegs. Wegen der Schwierigkeit drehte diese allerdings um und bestieg den Berg anschließend über den Normalweg. Der 29-Jährige hingegen setzte seine Tour alleine fort, so die Polizei in einer Meldung. Dabei hakte er sein Klettersteigset nicht am Drahtseil ein und stürzte zunächst rund 40...

  • Schwangau
  • 12.08.19
  • 25.986× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Unglück
Bergsteiger aus Missen-Wilhams sterben nach Absturz im Schweizer Wallis

„Der ganze Ort steht unter Schock, alle Bewohner sind tief bestürzt“, sagt Hans-Ulrich von Laer, der Bürgermeister von Missen-Wilhams (Kreis Oberallgäu). Am Sonntagabend hatte sich die Nachricht verbreitet, dass ein 54-Jähriger und dessen ein Jahr jüngerer Bruder am Samstag beim Aufstieg auf den Dent Blanche im Schweizer Kanton Wallis ums Leben gekommen sind. Andere Bergsteiger, die den Sturz beobachteten, hatten Alarm geschlagen. Doch die mit einem Helikopter zur Unglücksstelle in über...

  • Missen-Wilhams (VG Weitnau)
  • 06.08.19
  • 20.314× gelesen
Polizei
Symbolbild. Schwerer Verkehrsunfall zwischen Lkw und Traktor bei Kirchheim in Schwaben.

Polizei
Schwerer Verkehrsunfall bei Kirchheim in Schwaben: Traktorfahrer (22) tödlich verletzt

Ein 22-jähriger Traktorfahrer ist bei einem schweren Verkehrsunfall bei Derndorf (Kirchheim in Schwaben) tödlich verletzt worden. Das teilte die Polizei am frühen Montagabend mit. Ein 49-jähriger Lkw-Fahrer fuhr von Tiefenried kommend in Richtung Pfaffenhausen, der auf ein vor ihm fahrendes landwirtschaftliches Gespann aus Traktor und Anhänger auffuhr. Die Ursache ist derzeit noch unklar. Wie die Polizei mitteilt, wurde das Gespann durch die Wucht des Aufpralls in einen Graben geschleudert...

  • Kirchheim in Schwaben
  • 05.08.19
  • 18.757× gelesen
Polizei
Symbolbild.

Unglück
Frau (83) stirbt bei Geisterfahrer-Unfall auf der A96: Fünf weitere Menschen teils lebensbedrohlich verletzt

Am Samstagvormittag verursachte ein Geisterfahrer auf der A96 Höhe Bad Wörishofen einen schweren Unfall. Eine Frau starb, fünf weitere Menschen wurden schwerverletzt. Am Samstagvormittag raste auf der A96 ein Geisterfahrer entlang der Mittelleitplanke auf der falschen Fahrbahnseite. Höhe Bad Wörishofen kollidierte der 87-jährige Fahrer mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Durch den Zusammenstoß seien Autoteile durch die Luft geflogen und haben weitere Fahrzeuge in den Unfall...

  • Bad Wörishofen
  • 20.07.19
  • 18.070× gelesen
  •  3
Polizei
Symbolbild

Unfall
Forstwirt (48) stirbt nach Absturz mit dem Traktor bei Weitnau

Ein 48-jähriger Mann ist am Mittwochnachmittag bei Arbeiten in seinem Waldgrundstück mit seinem Traktor einen Abhang hinunter gestürzt. Er erlitt dabei tödliche Verletzungen. Wie die Polizei berichtet, war der 48-jährige Forstwirt allein zu den Arbeiten aufgebrochen. Als er nicht wie vereinbart zu seinem Anwesen zurückkehrte, machten sich Nachbarn im Wald auf die Suche nach dem Mann. Unterhalb eines Abhangs fanden sie den 48-Jährigen schwerverletzt neben seinem stark beschädigten Traktor...

  • Weitnau (VG Weitnau)
  • 18.07.19
  • 30.962× gelesen
Lokales
Am Samstagabend ereignete sich in Balderschwang ein tragischer Unfall, bei dem zwei Kinder starben.

Unglück
Traktor-Drama in Balderschwang: Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Nach dem Traktor-Unglück, bei dem am Wochenende zwei Kinder ums Leben gekommen sind, ermittelt die Staatsanwaltschaft Kempten wegen fahrlässiger Tötung. Unklar ist allerdings, gegen wen. „Wem der Tod der Kinder strafrechtlich vorzuwerfen ist, ist Gegenstand der Ermittlungen“, sagt Staatsanwalt Ferdinand Siebert. „Derzeit gilt es, das Unfallgeschehen zu rekonstruieren.“ Klar sei, dass ein 13-Jähriger am Steuer gesessen habe, die genauen Umstände müssten aber geklärt werden. Unter anderem geht...

  • Balderschwang (VG Hörnergruppe)
  • 16.07.19
  • 23.544× gelesen
Lokales
Symbolbild

Trauer
Aitrachtal: Ehemaliger Pfarrer (52) im Bodensee ertrunken

Der ehemalige Pfarrer der Seelsorgeeinheit Aitrachtal Martin Rist ist beim Schwimmen im Bodensee ertrunken. Eine Schwimmerin hatte den 52-Jährigen bei Nonnenhorn gefunden. Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des Geistlichen feststellen. Rist leitete von 2002 bis 2016 die Seelsorgeeinheit Aitrachtal (Aitrach, Aichstetten, Mooshausen, Treherz und Altmannshofen). In den vergangenen drei Jahren war der 52-jährige Pfarrer am Bodensee aktiv. Laut Homepage der Seelsorgeeinheit...

  • Aitrach
  • 09.07.19
  • 7.641× gelesen
Lokales
Anton Stiefenhofer mit dem neuen Bienenvolk.

Imkerverein
Tiere durch Hitze verendet: Im Bienenlehrstand in Kempten summt ein neues Volk

„Man darf die Flinte nicht ins Korn werfen“, sagt Anton Stiefenhofer, Vorsitzender des Imkerverein Kempten-Oberallgäu. Und so setzt er am Bienenstock am Adelharzer Weg ein neues Bienenvolk ein. Das alte ist verendet, weil am Wochenende jemand das Flugloch versperrt hat. Zu viel Hitze war letztlich die Todesursache des Bienenvolks. Es hatte im Schaukasten am Bienenlehrstand gelebt, bis ein Unbekannter das Flugloch – den Ein- und Ausgang für die Bienen – verschloss. Die Tiere verfielen...

  • Kempten
  • 12.06.19
  • 2.720× gelesen
Polizei
Symbolbild.

Tragisch
Mann stirbt auf Günzacher Fußballplatz

Am späten Samstagnachmittag spielte ein Mann mit ein paar Freunden Fußball auf dem Günzacher Fußballplatz. Auf einmal ging es ihm nicht mehr gut. Er setzte sich an den Spielfeldrand. Dort verlor er kurz darauf das Bewusstsein und verstarb noch auf dem Fußballfeld. Hinzugerufene Helfer vor Ort, sowie die Besatzungen eines Rettungswagens und eines Rettungshubschraubers mit Notarzt, versuchten vergebens, ihn wiederzubeleben. Ein Kriseninterventionsteam wurde zur Betreuung der Angehörigen...

  • Günzach
  • 19.05.19
  • 21.102× gelesen
Lokales
Am Dienstagmittag ist ein Mensch am Kaufbeurer Bahnhof von einem Zug überrollt und tödlich verletzt worden.

Polizei
Notarzteinsatz am Kaufbeurer Bahnhof führt zu Verspätungen im Zugverkehr

Im Kaufbeurer Bahnhof ist Dienstagmittag ein Mensch von einem Zug überrollt und tödlich verletzt worden. Die Polizei geht weder von einem Fremdverschulden noch von einem Unfall aus. Der Zugführer und Zeugen hatten den Vorfall gegen 11:30 Uhr gemeldet. Polizei und Feuerwehr sperrten große Teile des Bahnhofsgeländes ab. Einige Reisende wurden psychologisch betreut. Im Zugverkehr kam es zu starken Behinderungen. Die Deutsche Bahn setzte ersatzweise Busse ein. Der Bahnhof ist mittlerweile...

  • Kaufbeuren
  • 23.04.19
  • 14.358× gelesen
Polizei
Der Gipfel des Hahnenköpfle (Archivbild)

Tragisch
Bergunfall am Hahnenköpfle bei Oberstdorf: Skitour endet tödlich

Ein Skitourengeher (62) aus dem südlichen Oberallgäu ist bei einer Bergtour am Hahnenköpfle bei Oberstdorf tödlich verunglückt. Er war vom Hahnenköpfle Richtung Löwental im Bereich des Gottesackers über freiem Gelände unterwegs. Hier muss er abgestürzt und ca. 10 Meter tief in eine Geländemulde gefallen sein. Die Verletzungen, die er sich dabei zuzog, waren tödlich. Seit Freitagnachmittag wurde der Skitourengeher im deutsch-österreichischen Grenzgebiet vermisst. Umfangreiche Suchmaßnahmen...

  • Oberstdorf
  • 21.04.19
  • 56.000× gelesen
Lokales
Johann W.: Zurück in ein positives Leben (Symbolfoto)

Portrait
Oberallgäuer war fünf Minuten klinisch tot - Danach kamen viele Glücksmomente

Kein Blick in den Tunnel, schon gar kein helles Licht am Ende. In dem Moment, in dem das Leben aus Joachim W. wich, wurde einfach alles schwarz. „Das einzige, was es noch gab, war das beschissene Gefühl, nichts mehr rückgängig machen zu können“, sagt der Oberallgäuer elf Jahre, nachdem er versucht hat, sich das Leben zu nehmen und für etwa fünf Minuten klinisch tot war. Er wurde gerettet und als er eine Woche später aus einem künstlichen Koma erwachte, „war das erste Gefühl, unendlich froh zu...

  • Kempten
  • 20.04.19
  • 9.501× gelesen
Lokales
Mit einem Schreitbagger hat die Bergwacht nach dem Lawinenabgang den Vermissten gesucht. Jetzt ist er tot geborgen worden.

Lawinenopfer
Nach Lawinenabgang bei Schwangau Vermisster (43) tot aufgefunden

Die Suche nach dem Lawinenopfer bei Schwangau ist beendet. Ein Jäger hat den Vermissten am Samstag entdeckt. Polizeibeamte haben den Toten geborgen. Am 23. Februar war die Lawine durch Selbstauslösung abgegangen. Der Jäger befand sich auf einer Anhöhe weit gegenüber des Lawinenhangs und wurde über sein Fernglas im darunter befindlichen Lawinenkegel auf den Mann aufmerksam. Der Fundort liegt im unzugänglichen und mit Wasser gefüllten Tobel. Polizeibergführer der Alpinen Einsatzgruppen der...

  • Schwangau
  • 10.03.19
  • 17.024× gelesen
  •  1
Polizei
Sechs Menschen sind im vergangenen Jahr im Zuständigkeitsbereich der Memminger Polizeiinspektion bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Ein tödlicher Unfall ereignete sich im Juli bei Woringen.

Verkehr
Sechs Tote und 542 Verletzte: Memminger Polizei legt Unfallstatistik für 2018 vor

Die Memminger Polizeiinspektion (PI) hat jetzt die Unfallstatistik für das Jahr 2018 vorgelegt. Demnach sind im Stadtgebiet und dem von der PI betreuten Teil des Landkreises Unterallgäu sechs Menschen bei Verkehrsunfällen getötet und 542 verletzt worden. Im Jahr 2017 waren es vier Tote und 518 Verletzte. Der neue Memminger Polizeichef Joachim Huber kündigte nach einer ersten Analyse an, dass die Polizei trotz massiver Arbeitsbelastung weiterhin einen Schwerpunkt im Verkehrsbereich setzen...

  • Kempten
  • 09.03.19
  • 1.981× gelesen
Polizei
Symbolbild.

Statistik
Verkehrsunfälle 2018 im Bereich Schwaben Süd/West: Weniger Tote aber mehr Verletzte als im Vorjahr

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West hat seine Verkehrsstatistik für das Jahr 2018 veröffentlicht. Die Zahl der Unfälle ist so hoch wie nu zuvor. Insgesamt ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich (Landkreise Günzburg, Lindau, Neu-Ulm, Oberallgäu, Ostallgäu und Unterallgäu, sowie die kreisfreien Städte Kaufbeuren, Kempten und Memmingen) 29.000 Unfälle. 2017 waren es noch 28.216 Unfälle.  Erfreulich ist, dass die Anzahl der Verkehrstoten deutlich zurückgegangen ist. Während 2017 noch 70...

  • Kempten
  • 26.02.19
  • 738× gelesen
Lokales
Eine Frau soll im September 2016 ihre neunjährige Tochter in Lindau getötet haben. Nach einem Freispruch vor dem Landgericht Kempten muss der Fall nun nach einem BGH-Urteil erneut verhandelt werden.

Prozess
Tochter (9) in Lindau getötet: Bundesgerichtshof hebt Freispruch gegen Mutter auf

Ein neunjähriges Mädchen wurde im September 2016 tot in einer Lindauer Wohnung gefunden, die Mutter des Kindes war lebensgefährlich verletzt ebenfalls dort. Die Mutter soll das Kind getötet und anschließend versucht haben, Suizid zu begehen. Vor dem Kemptener Landesgericht wurde die damals 47-jährige Frau im März 2018 freigesprochen, die Richter sahen die Frau damals als nicht schuldfähig an. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe soll dieses Urteil nach Informationen des Bayerischen Rundfunks nun...

  • Lindau
  • 19.02.19
  • 4.111× gelesen
Lokales
Archivfoto: Der Marktoberdorfer Musiker Arthur Groß ist im Alter von 83 Jahren gestorben.

Würdigung
Nachruf auf einen großen Marktoberdorfer: Musiker Arthur Groß (83) gestorben

Der große Musiker Arthur Groß war ein genauso großer Pädagoge. Mit seiner ansteckenden Leidenschaft für die Musik hat der Duzfreund des unvergessenen Carl Orff unzählige Marktoberdorfer Jugendliche und Erwachsene geprägt. Zugleich machte Groß Marktoberdorf als Chorstadt international bedeutend. Nun ist der Gründer des Carl-Orff-Chors, der Mitbegründer des Kammerchorwettbewerbs sowie des Israel-Austauschs am Gymnasium im Alter von 83 Jahren gestorben. Die Stadt trauert um ihn. „Wir verlieren...

  • Marktoberdorf
  • 06.02.19
  • 1.377× gelesen
Lokales
Von dem Leichtflugzeug, mit dem der Helikopter kollidierte, blieben nur noch Trümmer übrig. Das Unglück ereignete sich am Rutor-Gletscher in den italienischen Alpen. Sieben Menschen starben.
2 Bilder

Ermittlungen
Tod auf dem Weg in den Skiurlaub: Ehepaar aus Pfaffenhausen stirbt bei Helikopter-Absturz

Am Sonntag noch waren es schlimme Befürchtungen. Am Montag haben sie sich leider bewahrheitet: In dem Helikopter, der vorigen Freitag in den italienischen Alpen nach der Kollision mit einem Kleinflugzeug abgestürzt ist, saß ein Unternehmer-Ehepaar aus dem Unterallgäu. Unter den sieben Todesopfern ist außerdem ein Unternehmer aus Cham in der Oberpfalz. Ein Kleinflugzeug war am Freitagmorgen von französischer Seite in hochalpinem Gelände in den italienischen Luftraum eingeflogen, ohne offenbar...

  • Pfaffenhausen
  • 29.01.19
  • 8.089× gelesen
Polizei
Symbolbild: Polizei und Bergwacht im Einsatz

Fund
Vermisstenfall nach fünfeinhalb Jahren geklärt: Forstarbeiter findet toten Bergwanderer (49) im Oytal bei Oberstdorf

Ein Forstarbeiter hat Anfang Dezember die sterblichen Überreste eines vermissten 49-jährigen Bergwanderers im Oytal bei Oberstdorf gefunden. Nach Angaben der Polizei war der Mann aus Dessau im Juni 2013 durch einen Hotelbesitzer als vermisst gemeldet worden. Eine damals durchgeführte Suchaktion verlief jedoch ohne Erfolg. Aktuell geht die Polizei von einem Unglücksfall aus. Die Leiche des Mannes lag in unwegsamen Gelände.

  • Oberstdorf
  • 08.01.19
  • 9.707× gelesen
Polizei
Am 27. Dezember wurde ein Fahrradfahrer gegen 18:30 Uhr auf der B12 bei Isny im Allgäu bei einem Unfall tödlich verletzt.

Zusammenstoß
Unfall auf der B12 bei Isny im Allgäu: Fahrradfahrer (79) tödlich verletzt

Am zweiten Weihnachtsfeiertag wurde ein Fahrradfahrer gegen 18:30 Uhr auf der B12 bei Isny im Allgäu tödlich verletzt. Laut Polizeiangaben war der Mann aus Richtung Maierhöfener Straße auf die B12 in Richtung Felderhaldetunnel gefahren. Auf Höhe der Einmündung der L 318 soll er dann nach links abgebogen sein, obwohl ein Auto aus Richtung des Tunnels herannahte. Nach Zeugenaussagen hatte der Autofahrer keine Chance, einen Zusammenstoß zu vermeiden. Das Auto prallte frontal in den 79-jährigen...

  • Isny
  • 27.12.18
  • 5.534× gelesen
Polizei
Symbolbild.

Ableben
Vermisster Mann in Ofterschwanger Bachbecken verstorben aufgefunden

Angehörige meldeten am 18.12.2018 einen Mann als vermisst, nachdem dieser über Nacht nicht zurückgekommen war. Die Ermittlungen der Sonthofener Polizei zum Vermisstenfall liefen sofort an, als über Notruf ein Verstorbener mitgeteilt wurde. Diesen hatte eine Passantin zufällig in einem Bachbett entdeckt. Die Ermittlungen der Kemptener Kriminalpolizei lassen bislang kein Fremdverschulden an dem Unfall erkennen. Vielmehr lassen sie auf einen tragischen Unfall auf dem Nachhauseweg des Mannes...

  • Ofterschwang (VG Hörnergruppe)
  • 19.12.18
  • 2.227× gelesen
Polizei
Der Mann wurde am 10. Dezember 2018 aus der „Untere Argen“ im Ortsteil Klausenmühle geborgen.

Ermittlung
Verstorbener Mann aus Fluss in Weitnau geborgen

Die Kriminalpolizei Kempten ermittelt wegen eines verstorbenen Mannes, der am 10. Dezember 2018 aus der „Untere Argen“ im Ortsteil Klausenmühle geborgen wurde. Ein Angestellter des dortigen Kraftwerks wurde vormittags auf den Mann aufmerksam und rief sofort die Polizei an, welche zur Bergung des Verstorbenen die Feuerwehr Weitnau alarmierte. Die gerichtsmedizinische Untersuchung und die bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen, in die auch ein Polizeihubschrauber zur Absuche aus der...

  • Weitnau (VG Weitnau)
  • 18.12.18
  • 3.474× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019