Special Tierskandal SPECIAL

Tierskandal

Beiträge zum Thema Tierskandal

Zwei Landwirte aus Bad Grönenbach müssen sich vor dem Landgericht Memmingen wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz verantworten. Bei unserem Bild handelt es sich um ein Symbolbild und zeigt keine Kuh aus dem Betrieb der Angeklagten.
3.851× 3 1

54 Verstöße gegen das Tierschutzgesetz
Tierskandal: Prozess gegen zwei Landwirte aus Bad Grönenbach soll im Herbst beginnen

Das Landgericht Memmingen hat die Anklage der Staatsanwaltschaft Memmingen gegen zwei Landwirte aus Bad Grönenbach wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz zugelassen. Aktuell müssen noch die Verhandlungstermine ausgehandelt werden. Das Gericht strebt jedoch einen Prozessbeginn im Herbst diesen Jahres an. Vorwurf: 54 Verstöße gegen das Tierschutzgesetz  Laut der Staatsanwaltschaft betrieben die Angeklagten, Vater und Sohn, im Jahr 2019 drei Höfe in den Landkreisen Unterallgäu, Oberallgäu...

  • Memmingen
  • 17.06.21
Bad Grönenbach: Eine Kuh in einem landwirtschaftlichen Großbetrieb streckt ihren Kopf durch die Holzlatten eines Stalls.
6.778× 9

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz
Tierskandal Bad Grönenbach: Staatsanwaltschaft klagt Landwirte an

Im Juli 2019 hat ein landwirtschaftlicher Betrieb in Bad Grönenbach einen Tierskandal ausgelöst. Jetzt folgt die gerichtliche Aufarbeitung. Die Staatsanwaltschaft Memmingen hat Anklage erhoben gegen den Landwirt (66) und seinen Sohn (23). Der Vorwurf lautet "Verstoß gegen das Tierschutzgesetz". Kranke Tiere wurden nicht vom Tierarzt behandelt Die Anklage im Einzelnen: Vater und Sohn sollen bei 54 ihrer Rinder auf drei Hofstellen in den Landkreisen Unterallgäu, Oberallgäu und in Kempten gegen...

  • Bad Grönenbach
  • 06.08.20
Auf einem Hof im Oberallgäu mussten mehrere Tiere eingeschläfert werden.
11.325×

Tierschutzskandal
Bauernhof im Oberallgäu wurde regelmäßig kontrolliert

Auf einem Hof im nördlichen Oberallgäu haben Veterinäre vergangene Woche erschreckende Feststellungen machen müssen. Einige Tiere waren so krank, dass sie tierärztlich behandelt oder sogar eingeschläfert werden mussten.  Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, ist der Bauernhof in der Vergangenheit vier Mal vom Veterinäramt des Landkreises kontrolliert worden. Bei diesen Kontrollen war laut Landrats-Referent Florian Vogel das verspätete Einschalten eines Tierarztes schon einmal vom Veterinäramt...

  • Memmingen
  • 14.12.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ