Alles zum Thema Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Lokales
Kühe in einem Betrieb in Bad Grönenbach, der durchsucht wurde. Die Allgäuer Landräte fordern mehr Personal für die Veterinärämter, um den Tierschutz gewährleisten zu können.

Tierskandal
Allgäuer Landräte fordern dringend mehr Personal für Veterinärämter

Die vier Allgäuer Landräte Hans-Joachim Weirather (Unterallgäu), Maria Rita Zinnecker (Ostallgäu), Anton Klotz (Oberallgäu) und Elmar Stegmann (Landkreis Lindau) fordern gemeinsam Verstärkung für ihre Veterinärämter. Laut einer Pressemitteilung haben sie dem Bayerischen Umweltminister einen Brief geschrieben. In diesem Schreiben beklagen die Landräte, dass das Umweltministerium "seit Jahren die Augen vor dem krassen Missverhältnis zwischen Aufgabenfülle und Personal unserer Veterinärämter"...

  • Kempten
  • 16.08.19
  • 1.487× gelesen
  •  1
Lokales
Tauben in Marktoberdorf: Für viele ein Ärgernis.

Dreck und Lärm
Taubenschwärme in Marktoberdorf sorgen für Diskussion

Während Tauben eigentlich als Friedenssymbol gelten, sorgen sie in Marktoberdorf für Ärger. Die einen füttern die Vögel und erfreuen sich an ihrem Gurren. Die anderen fühlen sich durch den Dreck und Lärm gestört und fordern ein Fütterungsverbot. Brennpunkt ist der Marktplatz, auf dem beide Parteien aufeinander treffen. Ein Fütterungsverbot ist laut Stadt zwar möglich, lässt sich aber nur schwer umsetzen. Denn Tauben werden auch in privaten Gärten gefüttert, wogegen man nichts tun...

  • Marktoberdorf
  • 19.07.19
  • 1.096× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Kombinationshaltung
Bayerische Milcherzeuger und Molkereien wollen mehr Tierwohl

Vertreter der bayerischen Milcherzeuger und Molkereien haben sich auf eine gemeinsame Definition der Kombinationshaltung geeignet, die in Zukunft für mehr Tierwohl sorgen soll. Die Kombinationshaltung besteht, wie der Name andeutet, aus einer Kombination von Anbindestall und Weidehaltung, mit Bereitstellung von Laufhöfen oder Ausläufen. Dort sollen sich Tiere aus Anbindeställen, in denen sie an einem Platz fixiert sind, bewegen können . "Auch Abkalbebereiche sind möglich. Ein Bereich in...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 12.07.19
  • 4.616× gelesen
Polizei
Hund im Auto lassen: Bei sommerlichen Temperaturen keine gute Idee. (Symbolbild)

Tierquälerei
Hunde im Auto gelassen - Polizei schlägt Scheiben ein

Die ersten heißen Tage - und die ersten Meldungen über Hunde im viel zu heißen Auto. In einem in Hohenschwangau geparkten Auto hat die Polizei am Sonntagnachmittag zwei kleine Hunde befreit. Passanten hatten die Hunde in dem Auto entdeckt und die Polizei gerufen. Die Hunde hechelten schon stark. Das Fenster war nur einen kleinen Spalt offen. Von den Hundehaltern war weit und breit nichts zu sehen, eine Kontaktaufnahme nicht möglich. Daher hat die Polizei kurzerhand eine Seitenscheibe...

  • Schwangau
  • 03.06.19
  • 6.213× gelesen
Lokales
Symbolbild. Das Tier war nach einer schweren Geburt geschwächt und hatte sich schließlich derart wundgelegen, dass am Oberschenkel eine massive, eitrige Entzündung mit großflächigem Absterben von Muskelgewebe entstanden war.

Tierschutz
Kuh musste tagelang leiden: Ostallgäuer Brüder (55, 66) verurteilt

Auf dem Hof der einschlägig vorbestraften Landwirte (55 und 66 Jahre) gibt es seit Jahren Probleme wegen schlechter Hygiene und mangelnder Klauenpflege. Im Sommer 2018 musste eine kranke Kuh nach Überzeugung des Gerichts tagelang leiden, weil der Tierarzt zu spät gerufen wurde. Laut Gutachten hatte die Kuh damals über mindestens fünf Tage hinweg Schmerzen, bis sie schließlich eingeschläfert wurde. Weil die Landwirte bereits in den vergangenen beiden Jahren wegen ähnlicher Vorfälle zu...

  • Kaufbeuren
  • 20.03.19
  • 4.649× gelesen
Lokales
Vorsitzender Frank Dämgen setzt auf neue Strukturen für den Tierschutzverein Kaufbeuren.

Jahresversammlung
Tierschützer in Aufbruchsstimmung: Neuer Vorsitzender des Tierschutzvereins Kaufbeuren zieht positives Resümee

Zuversicht und Aufbruchstimmung herrschten bei der gut besuchten Jahresversammlung des Tierschutzvereins Kaufbeuren und Umgebung am Freitagabend im Gasthaus Krone in Weicht. Vorsitzender Frank Dämgen zog ein positives Resümee der Arbeit des neuen Vorstands seit der Neuwahl im vergangenen Jahr – galt es doch einige Vorfälle des früheren Vorstands aufzuarbeiten und den Verein wieder in ein ruhiges Fahrwasser zu bringen. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Buchloer...

  • Jengen
  • 24.02.19
  • 258× gelesen
Lokales
Archivfoto: Genetische Spuren eines Wolfs wurden an einem toten Kalb südlich von Marktoberdorf gefunden.

DNA-Spuren
Nach totem Kalb bei Marktoberdorf: Landrätin fordert „wolfsfreie Zonen“

Nachdem an einem toten Kalb bei Marktoberdorf Spuren eines Wolfes gefunden wurden, fordert die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker nun „wolfsfreie Zonen“. Diese müssten festgelegt werden, bevor die Weidehaltung im Frühjahr beginnt. Der nachgewiesene Fall ist der erste im Landkreis. Bei Analysen des Landesamts für Umwelt (LfU) wurden an einem Ende Oktober getöteten Kalb in Hummeratsried DNA-Spuren des Raubtiers festgestellt. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der...

  • Marktoberdorf
  • 29.01.19
  • 2.293× gelesen
Lokales

Tierschutz
Rentner im Füssener Land will Tauben verjagen und tötet dabei ein Tier: 6.500 Euro Strafe

Ein 69-jähriger Rentner aus dem Füssener Land wollte im September 2018 mit seinem Luftgewehr Tauben verjagen, die sich offenbar schon seit einiger Zeit über dem Balkon seiner Mieterin niedergelassen und diesen massiv verschmutzt hatten. Die Wahrscheinlichkeit eine Taube zu treffen, war für ihn nach eigener Einschätzung „in etwa so hoch wie ein Lottogewinn“. Tatsächlich landete er jedoch einen Zufallstreffer, der einen Vogel tödlich am Kopf verletzte. Dies brachte dem Ostallgäuer einen...

  • Füssen
  • 24.01.19
  • 2.276× gelesen
Polizei
Mitarbeiter des Getränkemarktes in Biessenhofen konnten die Fledermaus einfangen.

Tierschutz
Fledermaus verirrt sich in Biessenhofener Getränkemarkt

Am Samstagvormittag wurde die Polizei zu einem Einsatz in einem Getränkemarkt in Biessenhofen gerufen. Dort flog eine Fledermaus durch den Laden. Die Mitarbeiter des Marktes beobachteten die Fledermaus und konnten keine Verletzung feststellen. Sie sei jedoch verwirrt gewesen. Laut Angaben der Polizei konnten die Mitarbeiter die Fledermaus mit einem Karton einfangen. Daraufhin riefen sie die Beamten, die den zuständigen Naturschutzbeauftragten des Landratsamtes Ostallgäu verständigten. Dieser...

  • Biessenhofen
  • 19.01.19
  • 795× gelesen
Lokales
Elisabeth Bähner und Gisela Egner von der Arche Noah Tierhilfe aus Seeg wollen Tieren helfen.

Verwahrlost
Seeger Tierschützerinnen kümmern sich um traumatisierte Hunde

„Wir müssen helfen!“ Das stand für Elisabeth Bähner und Gisela Egner von der Arche Noah Tierhilfe aus Seeg sofort fest, als sie vom Hundedrama im bayerischen Königsmoos erfahren hatten. Wie die Allgäuer Zeitung berichtete, waren dort vor wenigen Tagen an die 100 völlig verwahrloste Hunde auf einem Grundstück gefunden worden. Fünf der Tiere leben nun bei Elisabeth Bähner. „Sie sind noch sehr scheu, lassen sich nicht anfassen und sind traumatisiert“, berichtet Egner. Die Tiere an alles zu...

  • Seeg
  • 26.11.18
  • 1.526× gelesen
Lokales

Tierschutz
Füssener Taubenforum will Heim für Tauben in der Stadt errichten

„Tauben sind keine Ratten der Lüfte, keine Krankheitsüberträger – das ist nachgewiesen“, behauptet Josephine Ritter. „Sie sind anhängliche, liebe Tiere, die niemandem etwas tun, und haben die gleiche Lebensberechtigung wie Menschen.“ Allerdings kann die Füssenerin, die eines von sechs Mitgliedern im relativ neuen Taubenforum der Stadt ist, auch verstehen, wenn sich Bürger über die Vögel ärgern, weil ihr Häuser und Autos durch deren Kot ständig verschmutzt sind. Nägel auf der Fensterbank,...

  • Füssen
  • 20.11.18
  • 465× gelesen
Lokales
Tobias Blaha mit einem Gelbhaubenkakadu.
3 Bilder

Tierschutz
Traumberuf und Weltrekord: Tobias Blaha aus Marktoberdorf ist jüngster aktiver Zoodirektor

Astronaut, Feuerwehrmann oder Richter: Als Kind hat man so manchen Berufswunsch. Doch nur die wenigsten werden später genau das, wovon sie als Kinder geträumt haben. Tobias Blaha aus Marktoberdorf ist das gelungen und er hat damit sogar einen Weltrekord aufgestellt. Geprägt wurde er durch seine Familie, die schon vor seiner Geburt verschiedene Tiere wie Schafe, Ziegen und Esel gehalten hat. „Ich wurde sozusagen in die Tierwelt hineingeboren“, lacht Blaha. Schon als Kind war ihm klar, dass er...

  • Marktoberdorf
  • 14.11.18
  • 3.385× gelesen
Lokales
Vorsitzender Frank Dämgen setzt auf neue Strukturen für den Tierschutzverein Kaufbeuren.

Tierheim
Tierschutzverein Kaufbeuren: Vorstand arbeitet intensiv an neuen Strukturen

Der neue Vorstand im Tierheim Beckstetten arbeitet zur Zeit intensiv an neuen Strukturen. Ziel ist die Verlängerung der Betriebserlaubnis, die Ende November ausläuft. Dabei geht es um Themen wie Schädlingsbekämpfung, Hygiene und Desinfektion. Außerdem macht der Vorstand Vorschläge für eine Satzungsänderung. Die Staatsanwaltschaft Kempten prüft derzeit, ob rechtliche Schritte gegen die ehemalige Vereinsspitze eingeleitet werden. Welche konkreten Veränderungen es geben soll und warum die...

  • Kaufbeuren
  • 25.10.18
  • 339× gelesen
Lokales
Neu in der Führungsriege des Tierschutzvereins Kaufbeuren und Umgebung sind (von links) Anna-Kristin Josten, Xaveria Stuber, Andrea Müller-Hölzel, Armin Holderried, Ute Kittel, Lisa Hölzel, Frank Dämgen, Eva Appelt, Tina Kaulartz, Gertrud Auster und Dieter Brückel. Karin Donath und Anita Fohler wurden wiedergewählt, fehlen allerdings auf dem Bild.

Mitgliederversammlung
Neuanfang beim Tierschutzverein Kaufbeuren

Zumindest personell leitet der Tierschutzverein Kaufbeuren und Umgebung, der in den vergangenen Monaten immer wieder für Negativschlagzeilen sorgte, eine neue Ära ein. Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Hotel Allgäu Resort in Bad Grönenbach bei Memmingen trat der umstrittene Vorsitzende Stefan Mitscherling zurück und ein neues Führungsteam um Frank Dämgen aus Wiedergeltingen wurde gewählt. Welche turbulenten Szenen sich vor der Abstimmung bei der Versammlung abgespielt...

  • Kaufbeuren
  • 02.09.18
  • 1.607× gelesen
Lokales
Um den Zustand der Pferde, die Kutschen zum Schloss Neuschwanstein ziehen, sorgen sich Tierschützerinnen.

Tierschutz
Pferdekutschen bei Schloss Neuschwanstein: Veterinäramt sieht keine Verstöße

Untermauert haben Tierschützerinnen ihre Kritik am Pferdekutschenbetrieb bei Schloss Neuschwanstein. Aus ihrer Sicht leiden die Tiere massiv. Doch auf Nachfrage der Allgäuer Zeitung erklärt Jurist Ralf Kinkel vom Landratsamt Ostallgäu stellvertretend für das Veterinäramt: „Bei den Kontrollen wurde keine tierschutzrelevanten Mängel festgestellt.“ Zweimal seien die Fachleute in diesem Sommer bereits in Hohenschwangau vor Ort gewesen. Die Überprüfungen finden laut Kinkel unangekündigt statt...

  • Schwangau
  • 31.08.18
  • 5.476× gelesen
Lokales
Mauersegler verbringen einen Großteil ihres Lebens in der Luft. Sie können sogar im Fliegen schlafen. Nicht selten werden sie mit Schwalben verwechselt, sind aber größer als diese und nicht mit ihnen verwandt.

Tierschutz
Mauersegler suchen in Füssen neues Zuhause

Die Mauersegler unter dem Dach der Füssener Kirche Zu den Acht Seligkeiten bereiten Peter Griegel Kopfzerbrechen. Der stellvertretende Vorsitzende der Kreisgruppe Ostallgäu-Kaufbeuren des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) macht sich Sorgen, was mit den Vögeln passiert, wenn die Kirche abgerissen wird. Das größte Problem, berichtet der Vogelschützer, ist, wenn der Abriss in der Brutzeit von Anfang Mai bis Mitte Juni erfolgt. „Dann gäbe es keine Chance, die Jungen zu retten“, sagt...

  • Füssen
  • 23.07.18
  • 539× gelesen
Lokales
Katze (Symbolbild)

Samtpfoten
Streunende Katzen vermehren sich im Ostallgäu unkontrolliert

Gisela Egner lacht kurz und atmet anschließend tief durch, als sei sie froh und gleichzeitig verwundert, dass jemand danach fragt. Dann antwortet sie: „Es gibt viele, sehr viele streunende Katzen in der Region.“ In Stadeln würden die Tiere oftmals Zuflucht suchen, sagt die Vorsitzende des Tierschutzvereins Arche Noah in Seeg. Dort werden sie gefüttert, was noch mehrere anlockt – bis sie letztlich Junge bekommen. „Wenn dann 15 bis 20 Katzen auf einem Hof herumspringen, merken die...

  • Füssen
  • 07.07.18
  • 847× gelesen
Lokales

Herzensprojekt
Wenn Jäger, Landwirte und Tierschützer zusammenhalten: Kitz-Rettung in Seeg

In Deutschland fallen, nach Schätzungen der Deutschen Wildtier Stiftung, jedes Jahr etwa 90.000 Rehkitze dem Mähwerk zum Opfer. Weil die jungen Tiere sich vor ihren natürlichen Feinden im hohen Gras verstecken, werden sie von den Landwirten oft übersehen und von den Maschinen erwischt. Viele ehrenamtliche Helfer kommen jedes Jahr im Mai und Juni im Allgäu zusammen, um Rehkitze aus den Wiesen zu holen und sie vor dem Mähtod zu retten. Josef Dopfer aus Seeg zählt zu diesen Freiwilligen....

  • Füssen
  • 15.06.18
  • 2.108× gelesen
Lokales
Der Tierschutzverein muss Auflagen der Genehmigungsbehörde für das Tierheim umsetzen. Unter anderem geht es um die Zwingergröße.

Tierheim
Mitgliederversammlung des Tierschutzvereins Kaufbeuren abermals verschoben

Innerhalb und außerhalb des Tierschutzvereins Kaufbeuren und Umgebung dürfte diese Nachricht für weitere Turbulenzen sorgen: Die für den 8. Juni geplante Mitgliederversammlung in Buchloe wird nicht stattfinden. Vorsitzender Stefan Mitscherling hat eine erneute Verschiebung der mit Spannung erwarteten Versammlung angekündigt. Als Grund nennt er die Auflagen des Landratsamtes in Verbindung mit der jüngst erteilten Betriebsgenehmigung für das Tierheim Beckstetten. „Der Bescheid wird derzeit...

  • Kaufbeuren
  • 29.05.18
  • 405× gelesen
Lokales
Vorsitzender des Tierschutzvereins Kaufbeuren und Umgebung Stefan Mitscherling

Amt
Tierschutzverein Kaufbeuren und Umgebung: Vorsitzender Mitscherling bietet seinen Rücktritt an

Seinen Rücktritt als Vorsitzender des Tierschutzvereins Kaufbeuren und Umgebung soll Stefan Mitscherling am Ende einer nichtöffentlichen Mitgliederbesprechung in Buchloe angeboten haben. Dies sagte Vereins-mitglied Alexander Siebierski aus Bad Wörishofen gegenüber unserer Zeitung. Mitscherling habe „genug von den Anfeindungen“. Der Vorsitzende selbst war bislang zu keiner Stellungnahme bereit. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 30.04.2018. Die...

  • Buchloe
  • 29.04.18
  • 774× gelesen
Lokales
Aufatmen beim Tierheim in Beckstetten: Es bleibt geöffnet.

Schließung angedroht
Das Tierheim in Beckstetten bleibt geöffnet

Die angedrohte Schließung des Tierheims in Beckstetten zu Ende Februar wurde abgewandt. Das Landratsamt Ostallgäu als zuständige Behörde teilte mit, dass sie wieder eine Betriebserlaubnis erteilt. Der Grund: Dem Tierschutzverein Kaufbeuren und Umgebung als Betreiber ist es doch noch gelungen, eine Person als Leiterin zu benennen, welche die dafür nach dem Tierschutzgesetz erforderlichen Fachkenntnisse und Fähigkeiten nachweisen kann. Insgesamt hatte der Tierschutzverein vier verschiedene...

  • Kaufbeuren
  • 01.03.18
  • 1.422× gelesen
Lokales

Artenschutz
Neue Rote Liste für Säugetiere: Bayerischer Igel in Gefahr

Das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) veröffentlichte eine aktualisierte Rote Liste für Bayerns Säugetiere. Immer noch sind über 40 Prozent der bayerischen Säugetierarten gefährdet. In der Neuauflage steht der Igel auf der 'Vorwarnliste'. 'Der Igel wird immer noch als häufig eingestuft. Seine negative Bestandsentwicklung setzt sich aber durch die strukturelle Verarmung der Landschaft und den Einsatz von Chemie in der Agrarlandschaft auf beunruhigende Weise fort', erklärt LBV-Igelexpertin...

  • Füssen
  • 31.01.18
  • 59× gelesen
Lokales

Konflikt
Tierschutzverein Kaufbeuren: Schlichtungsgespräch zwischen verfeindeten Lagern

Von einer echten Annäherung der verfeindeten Lager im Tierschutzverein Kaufbeuren und Umgebung spricht niemand. Doch es wird wieder miteinander geredet. Das lässt zumindest das Ergebnis eines Schlichtungsgesprächs unter der Moderation des Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl vermuten. 'Im Interesse des Tierheims und der Tiere wollen die Beteiligten zeitnah Lösungen für bestehende Konflikte finden und diese beilegen', heißt es in einer Pressemitteilung, hinter der laut Pohl alle Teilnehmer der...

  • Kaufbeuren
  • 26.01.18
  • 41× gelesen
Lokales

Mitmachaktion
Stunde der Wintervögel - Vogelzählung vom 5. bis 7. Januar

Die 'Stunde der Wintervögel' vom 5. bis 7. Januar findet in Bayern bereits zum 13. Mal statt. Der LBV ruft, zusammen mit seinem bundesweiten Partner NABU, wieder alle Naturfreunde auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhaus zu zählen und dem LBV zu melden. Es wird wärmer in Bayern und damit werden auch die Winter milder und kürzer. 'Vogelarten wie der Star, Vogel des Jahres 2018, sparen sich immer öfter die gefährliche Reise in den Süden, weil sie unter den veränderten Bedingungen auch in...

  • Füssen
  • 04.01.18
  • 15× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019