Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Lokales
(Symbolbild)

Tierschutzgesetz
40 Kälber im Internet bestellt: Jugendlicher (17) aus Konstanz lässt Tiere unversorgt

Ein 17-jähriger Jugendlicher aus einem Konstanzer Teilort soll im Internet über ein Kleinanzeigenportal 40 Kälber gekauft haben. Er ließ die Tiere zu einem leerstehenden Aussiedlerhof bei Konstanz liefern, wo sie nicht versorgt wurden. Insgesamt sind bisher zehn der Kälber gestorben. Gegen den Jugendlichen wird wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.  Zehn Kälber gestorben 1.500 Euro haben die zwei Wochen alten Tiere laut Angaben der Polizei gekostet. Nach aktuellen...

  • Lindau
  • 20.11.19
  • 20.601× gelesen
  •  1
Lokales
Kühe in einem Betrieb in Bad Grönenbach, der durchsucht wurde. Die Allgäuer Landräte fordern mehr Personal für die Veterinärämter, um den Tierschutz gewährleisten zu können.

Tierskandal
Allgäuer Landräte fordern dringend mehr Personal für Veterinärämter

Die vier Allgäuer Landräte Hans-Joachim Weirather (Unterallgäu), Maria Rita Zinnecker (Ostallgäu), Anton Klotz (Oberallgäu) und Elmar Stegmann (Landkreis Lindau) fordern gemeinsam Verstärkung für ihre Veterinärämter. Laut einer Pressemitteilung haben sie dem Bayerischen Umweltminister einen Brief geschrieben. In diesem Schreiben beklagen die Landräte, dass das Umweltministerium "seit Jahren die Augen vor dem krassen Missverhältnis zwischen Aufgabenfülle und Personal unserer Veterinärämter"...

  • Kempten
  • 16.08.19
  • 1.772× gelesen
  •  1
Polizei
Schwäne (Symbolbild)

Tierischer Einsatz
Erneute Schwanenrettung in Lindau durch Polizeieinsatz

Am Donnerstagvormittag ging telefonisch eine Mitteilung bei der PI Lindau ein, dass ein Schwan hilflos auf der Seebrücke umherirrt und nicht mehr ins Wasser findet. Der bereits geschwächte jüngere Schwan konnte von einer Streife der Wasserschutzpolizei mit Hilfe einer Decke eingefangen werden. Der Schwan hatte sich beim Versuch sich durch das Geländer der Seebrücke zu zwängen verletzt. Er wurde deshalb von der Streife zu einem Tierarzt gebracht. Warum der Schwan nicht mehr ins Wasser kam,...

  • Lindau
  • 17.01.19
  • 690× gelesen
Polizei
Polizei (Symbolbild)

Verstoß
Kontrolle bei Wangen: Tiertransport mit 40 Schweinen zu viel beladen

Wie ein Vertreter des Veterinäramtes und Beamte des Verkehrskommissariats Kißlegg am Donnerstagvormittag bei der Überprüfung eines polnischen Tiertransporters feststellten, hatte dieser 630 Ferkel in seinem viergeschossigen Sattelanhänger geladen. Aufgrund des für die Tiere zur Verfügung stehenden Platzes, hatte der Fahrer etwa 40 Ferkel zu viel geladen. Beim Beifahrer des Lkw-Fahrers stellten die Polizisten ebenfalls Unregelmäßigkeiten fest. Dieser war am Tag zuvor laut Fahrerkarte 9,5...

  • Lindau
  • 20.07.18
  • 704× gelesen
Polizei

Tierschutz
Kontrolle eines Hundetransporters auf der A96 bei Weißensberg

Am Samstagnachmittag beobachteten mehrere Zeugen, wie auf einem Parkplatz in Wildberg aus einem ausländischen Transporter heraus ein Hund offensichtlich verkauft wurde. Der Transporter aus Rumänien konnte wenig später auf der A96 angehalten und kontrolliert werden. Nach Angaben des Fahrers werden im Auftrag eines Tierschutzvereines Hunde aus Rumänien nach Deutschland vermittelt. Die noch im Transporter befindlichen Hunde, waren allesamt mit entsprechenden Impfzeugnissen ausgestattet, waren...

  • Lindau
  • 08.01.18
  • 24× gelesen
Polizei

Tierschutz
Polizei befreit Hund aus überhitztem Auto in Lindau

Am frühen Sonntagabend hat die Lindauer Polizei einen Hund aus einem überhitzten Auto befreien müssen. Eine Mitarbeiterin des Tierheims hatte die Polizei gegen 15 Uhr informiert, dass der Hund wegen der Hitze sehr leide. Das Tier hatte kein Wasser und saß in einer Plastikbox, die die Luftzirkulation nochmals verhinderte. Die Polizei konnte die Besitzer auch nach längerer Zeit nicht finden. In der Zwischenzeit hatte der Hund wegen der Hitze bereits zu zittern angefangen. Die Beamten schlugen...

  • Lindau
  • 23.05.16
  • 11× gelesen
Polizei

Tierschutzgesetz
Polizei ermittelt im Fall einer toten Katze in Lindau

Keinen schönen Anblick musste der Besitzer eines Katers am Dienstagmorgen erleben. Er fand sein Haustier vor dem Wohnhaus am Boden liegend auf und stellte fest, dass der Kopf abgetrennt wurde. Eine alarmierte Polizeistreife und ein Tierarzt konnten bestätigen, dass es sich nicht um ein Reißen durch Wild handelt. Die Polizei ermittelt nun wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Wer diese Tat begangen hat, ist bislang unbekannt.

  • Lindau
  • 03.12.14
  • 22× gelesen
Lokales

Hochwasser
Tierheim Lindau muss viel Geld in Umbau investieren

Rund 14.000 Euro wird das Tierheim Lindau in den Bau gegen wiederkehrendes Hochwasser investieren müssen. Nach Angaben des Westallgäuers müsse der Verein die Kosten selbst tragen. Der Deutsche Tierschutzbund hatte bereits im vergangen Jahr eine neue Heizung für das Tierheim finanziert. Die Bauarbeiten sollen bis zum Sommer abgeschlossen sein.

  • Lindau
  • 23.01.14
  • 47× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019