Alles zum Thema Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Lokales
Die Huskyhündin Kaya ist sehr menschenlieb, sagt Tierschutzberaterin Anke Maruschka.

Tierschutz
Aufatmen in Immenstadt-Bühl: Husky-Hündin wurde weggebracht

Die Husky-Hündin aus dem Immenstädter Ortsteil Bühl ist weg. Wie Tierschutzberaterin Anke Maruschka mitteilt, hat sie den Hund zur Auffangstation für Polarhunde in Burladingen (Schwäbische Alb) gebracht. „Dort wird es ihr gut gehen“, ist Maruschka überzeugt. Die Hündin werde in ein Rudel integriert und habe dort genügend Auslauf. Denn eigentlich sei „Kaya“ ein „ganz lieber Hund, aber eben ein Husky“. In Bühl atmen jetzt trotzdem viele Anwohner auf. Die Huskyhündin hatte für Aufregung in Bühl...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.04.19
  • 5.523× gelesen
Lokales
Tiere eignen sich nicht unbedingt als Weihnachtsgeschenk. Die Entscheidung für ein Tier sollte keinesfalls spontan gefällt, sondern reiflich überlegt werden.

Tierschutz
Vermittlungs-Stopp für Tiere in Allgäuer Tierheimen in der Weihnachtszeit

Heiligabend steht vor der Tür. Kinder haben ihre Wunschzettel geschrieben – und nicht selten stehen darauf Tiere ganz oben auf der Liste. Aber die Anschaffung eines Haustieres sollte wohl überlegt und keine Impulsentscheidung sein. Manche Tierheime stellen deshalb an Weihnachten die Vermittlung von Tierbeinern komplett ein. Wir hörten uns bei den örtlichen Tierschutzvereinen dazu um. „Wir stellen die Vermittlung an Weihnachten zwar nicht ein. Die Tiere werden aber erst nach den Feiertagen in...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.12.18
  • 872× gelesen
Polizei

Zeugenaufruf
Unbekannter stellt Käfig mit Mäusen vor Sonthofener Geschäft

Am Donnerstagabend, gegen 18.50 Uhr, beobachtete eine Angestellte, wie ein dunkler Wagen vor ihrem Geschäft in der Östlichen Alpenstraße anhielt und eine männliche Person kurz ausgestiegen war. Als dieser wieder wegfuhr schaute die Frau nach draußen und musste zu ihrer Überraschung feststellen, dass vor der Eingangstüre ein Käfig mit insgesamt neun mongolischen Wüstenrennmäusen abgestellt wurde. Die ausgesetzten Tiere befinden sich in einem guten Allgemeinzustand und wirkten nicht verwildert....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.02.18
  • 81× gelesen
Lokales

Verein
Tierschutzverein Sonthofen: Nach dem Tod der früheren Vorsitzenden nun ein neues Führungsteam

'Es muss einen Neuanfang geben, aber wir dürfen das Geschehene nicht vergessen, damit es sich nicht wiederholen kann.' Das sagt Stephanie Schwarz, neue Vorsitzende des Tierschutzvereins Sonthofen. Zusammen mit weiteren engagierten Menschen im Vorstand will sie den Verein auf neue Beine stellen und die Tierschutzarbeit in Sonthofen wieder voranbringen. Vorausgegangen waren tragische Ereignisse: Nach dem Tod der früheren Vorsitzenden hatte man im Frühsommer in deren Haus etliche verendete, teils...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.09.17
  • 342× gelesen
Lokales

Tierschutz
Gespräch im Landratsamt Oberallgäu: Tierschutzarbeit wird neu strukturiert

Die Tierschutzarbeit in Sonthofen wird neu strukturiert, die Finanzströme werden besser überwacht und die Zugangsmöglichkeiten zu Tieren, die in Obhut eines Tierschutzvereins sind, sollen abgesichert werden. Das ist das Resümee eines Gesprächs im Landratsamt Oberallgäu zwischen Behördenvertretern, der Stadt Sonthofen, der Polizei und dem Tierschutzverein Oberstdorf. Anlass war der Tod der Vorsitzenden des Tierschutzvereins Sonthofen. In deren Haus fanden sich etliche verendete Tiere. Die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.05.17
  • 98× gelesen
Lokales
6 Bilder

all-in.de-Podcast
Tierlieb schlachten: Bio-Landwirt Herbert Siegel (50) aus Missen-Wilhams über die mobile Schlachtbox

Er geht andere Wege. Dabei geht es Bio-Landwirt Herbert Siegel vor allem um das Wohl seiner Tiere. Vor sieben Jahren verließ er zum ersten Mal diesen einen herkömmlichen Weg, der für die Tiere den Gang zur Schlachtbank bedeutet. Eine Schlachtbank in einem Schlachthof, kilometerweit weg vom heimischen Stall, weg von der Herde. Diesen Stress wollte er seinen Tieren ersparen. Siegel kämpfte jahrelang mit Behörden, Gesetzen, manchmal auch mit sich selbst. Bis er schließlich Ende letzten Jahres...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.01.17
  • 732× gelesen
Lokales

Ernährung
Der Schlachtrebell: Bei Bauer Herbert Siegel aus Missen kommt der Schlachthof zum Tier

Auf dem Hof von Herbert Siegel bei Missen ist alles etwas anders. Vor allem dann, wenn es seinen Rindern an den Kragen geht. Hier kommen die Tiere nicht in den Schlachthof. Hier kommt der Schlachthof zum Tier. Stellt sich nur die Frage: Was bringt das? Es hat fast etwas von einer Bilderbuch-Szenerie, wie Herbert Siegel so dasteht. Hinter ihm der Berg, oben das Gipfelkreuz und unten er, auf der Weide, inmitten seiner Stierherde. Dann stellt der Biobauer seine Tiere vor: Da ist Pius, der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.09.16
  • 743× gelesen
Polizei

Tiere
Immenstädter Tierschutzverein zeigt Misshandlung eines Hundes an

Der Tierschutzverein Immenstadt äußerte gegenüber der Polizei den Verdacht, dass ein Immenstädter zum wiederholten Male seinen Hund schlägt. Zudem soll der Hundehalter das Hundefutter, das ihm kostenlos zur Verfügung gestellt wird, verschenken. Der Hundehalter wurde bereits im Jahr 2014 angezeigt, da er seinen damaligen Hund nicht tiergerecht behandelt hatte. Es wurden erneut Ermittlungen bezüglich Verstöße gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.01.16
  • 14× gelesen
Lokales
13 Bilder

Tierschutz
Katzenplage im Allgäu: Leiterin des Immenstädter Tierheims fordert mehr Fortpflanzungskontrolle

'Die Situation in den letzten Jahren hat sich zu einer Katzenplage entwickelt.' So formuliert es Iris Thalhofer, Leiterin des Tierheims Immenstadt. Viel zu wenige Katzen im Allgäu seien kastriert. Deren unkontrollierte Vermehrung ist für die örtlichen Tierschutzvereine ein immer größer werdendes Problem. Was kaum einer weiß: Im Allgäu gibt es eine große Population verwilderter Katzen. Weil die Tiere vielfach nachts unterwegs und zudem sehr scheu sind, ist das Problem nicht auf den ersten...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.03.14
  • 616× gelesen
Lokales

Vierbeiner-Schicksal
Kampfhund wird ausgesetzt - Alarmierte Tierschützer sind ratlos

Eigentümer lässt zähnefletschenden Staffordshire-Mischling im Stich - Im schlimmsten Fall muss ,,Axa' im Tierheim eingeschläfert werden ,,Ich heiße Axa' - das ist die einzige Botschaft, die der Hundehalter in Form eines rosafarbenen Halsbands hinterließ, als er die zwei Jahre alte Mischlingshündin an einen Pfosten in Sonthofen anband und dann unerkannt verschwand. Dass dies ausgerechnet vor einer Tierhandlung in der Kreisstadt passierte, dürfte kein dummer Zufall gewesen sein. ,,Axa" ist...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.09.11
  • 31× gelesen
Lokales

Sonthofen
Turmfalken bekommen Nistplatz auf Sonthofer Hotel

Auch Turmfalken können ab jetzt im Hotel 'Allgäu Stern' wohnen. Denn das Sonthofener Hotel hat jetzt einen Nistplatz für die Greifvögel am Haus anbringen lassen. In zwanzig Meter Höhe über dem Hoteleingang haben die Vögel eine herrliche Aussicht nach Westen. Jetzt hofft man auf einen schnellen Einzug eines Falkenpärchens. Die Namen stehen übrigens auch schon fest: Karo und Klara sollen die Greifvögel heißen.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 31.08.11
  • 14× gelesen
Lokales

Tiere
Sonthofener Hotel bietet Nistplatz für Turmfalken-Paar

«Allgäu Stern», Vogelschutzbund und Feuerwehr handeln gemeinsam in Sonthofen Einen Nistplatz für Turmfalken bietet jetzt das Hotel Allgäu Stern in Sonthofen. «Wir freuen uns, einem künftigen Turmfalken-Brautpaar eine neue Wohnung mit herrlicher Aussicht nach Westen eingerichtet zu haben», sagte Geschäftsführer Dr. mult. Werner Rieder. Die Aktion hatte das Hotel zusammen mit dem Landesbund für Vogelschutz (Kreisgruppe Kempten-Oberallgäu) und unter Mithilfe der Freiwilligen Feuerwehr Sonthofen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 31.08.11
  • 38× gelesen
Lokales

Wilderer
Drahtschlingen um Murmeltierbauten im Hintersteiner Tal gefunden

Mehrere um Murmeltierbauten ausgelegte Drahtschlingen haben zwei Bergsteiger am Sonntag im Hintersteiner Tal nahe der Oberen Niggenalpe entdeckt. Sie entfernten die Schlingen teilweise und nahmen eine mit zur Polizei. Diese ermittelt nun nach ihren eigenen Angaben gegen unbekannt wegen Jagdwilderei - allerdings bisher ohne Ergebnis. Die Schlingen wurden vermutlich in der Zeit von Ende August 2010 bis Mai 2011 ausgelegt. Ob Tiere damit gefangen wurden, ist unklar. Hinweise erbittet die Polizei...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 02.07.11
  • 13× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019