Tierquälerei

Beiträge zum Thema Tierquälerei

Ein Unbekannter hat mit einem Luftgewehr auf eine Katze geschossen. (Symbolbild)
2.774×

Tier war im Wald unterwegs
Mit Luftgewehr beschossen: Auge von Katze muss entfernt werden

Ein Unbekannter hat eine Katze in Offingen mit einem Luftgewehr beschossen. Laut Polizei stellte eine Frau aus Schnuttenbach am Mittwochmorgen fest, dass ihre Katze am Auge blutete. Das Haustier war über Nacht in den angrenzenden Wäldern unterwegs gewesen. Bei der Behandlung in einer Tierklinik wurde festgestellt, dass das Auge durch eine Kugel aus einem Luftgewehr verletzt wurde. Das Auge der englischen Kurzhaarkatze musste entfernt werden. Die Polizei Burgau bittet Personen, die Angaben zur...

  • 14.05.21
Bei Weißenhorn hat ein Unbekannter nun erneut auf eine Katze geschossen. (Symbolbild)
2.334×

Bereits mehrere Vorfälle
Polizei ermittelt: Tierquäler schießt erneut Katze bei Weißenhorn an

Zum zweiten Mal in zwei Monaten hat ein unbekannter Täter eine Katze in Bubenhausen angeschossen. Das Tier wurde jeweils verletzt. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge handelt es sich bei der verwendeten Waffe vermutlich um eine Luftdruckwaffe.  Weiter liegen der Polizei Hinweise vor, dass im Bereich Bubenhausen eine Lebenfalle aufgestellt wurde. Hierdurch sei eine weitere Katze bereits verletzt worden. Die Polizei Weißenhorn bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 07309/9655-0.

  • 02.05.21
Hund in einer Box.
17.925× 1 9 Bilder

Enormer Stress für die Tiere
Illegaler Tiertransport mit über 15 Tieren in Vöhringen gestoppt

Die Polizei stoppte zwei Männer (30 und 31) in Vöhringen, die einen illegalen Tiertransport durchführten. Boxen in denen die Tiere eingesperrt waren, waren zu klein und teilweise doppelt belegt. Insgesamt waren im Lieferwagen mehr als zehn ausgewachsene Hunde, mehrere Jungtiere und Welpen und vier Katzen. Die Männer mussten eine Sicherheitsleistung in mittlerer dreistelliger Höhe hinterlegen und ihre Reise zunächst ohne die Tiere fortsetzen. Täuschung über tatsächliche Herkunft der TiereDie...

  • 24.03.21
Die angeschossene Taube in ihrem Gehege.
1.669× Video 2 Bilder

Video
Happy End: Angeschossene Taube in Blaichach freigelassen

Glück im Unglück hatte eine Taube im August dieses Jahres. Eine Anwohnerin in der Jahnstraße in Sonthofen fand das verletzte Tier und brachte es in die Tierklinik Blaichach. Fliegen konnte die erwachsene Taube nicht mehr, eine Große Wunde klaffte an ihrem rechten Flügel. "Wir haben sofort gemerkt, dass es 'knirscht' und haben anschließend gleich ein Röntgenbild gemacht", erklärt Tierärztin Sara Lumnitz.  Schnell war der Grund für die Verletzung klar: Ein 4,5 Millimeter großer Flachkopf-Diabolo...

  • Blaichach
  • 13.11.20
Unbekannte haben eine Taube in Sonthofen mit einer Druckluftwaffe angeschossen.
4.351× Video 7 Bilder

Video
Taube in Sonthofen mit Druckluftwaffe angeschossen

Viel Glück hatte eine Taube vergangene Woche in Sonthofen. Ein Anwohnerin fand das verletzte Tier in der Jahnstraße und brachte sie in die Tierklink nach Blaichach. Fliegen konnte die erwachsene Taube nicht mehr, eine Große Wunde klaffte an ihrem rechten Flügel. "Wir haben sofort gemerkt, dass es 'knirscht' und haben anschließend gleich ein Röntgenbild gemacht", erklärt Tierärztin Sara Lumnitz. Schuss mit einer Druckluftwaffe Schnell war der Grund für die Verletzung klar: Ein 4,5 Millimeter...

  • Sonthofen
  • 26.08.20
200 Teilnehmer kamn zur Mahnwache nach Bad Grönenbach
5.567× 6 Video 46 Bilder

Mit Video
Ein Jahr nach dem Tierskandal: 200 Teilnehmer demonstrieren in Bad Grönenbach

Mit einer Mahnwache vor dem Skandalbetrieb in Bad Grönenbach haben am Sonntag verschiedene Tierschutzorganisationen gegen die Verstöße in Milchviehbetrieben demonstriert. Organisiert wurde die Aktion unter anderem vom Verein "Metzger gegen Tiermord". Ebenfalls angeschlossen hatten sich auch Organisationen wie PETA Deutschland, Animals United, Schüler für Tiere und Augsburg Animal Save. Ein Jahr nach dem Tierskandal: keine Veränderung Nach Aussagen des Vereins Metzger gegen Tiermord sehe man in...

  • Bad Grönenbach
  • 12.07.20
Polizei (Symbolbild)
3.973×

Zeugenaufruf
Mindelheim: Unbekannte brechen in Pferdekoppel ein und verletzten Pferd

In der Nacht von Freitag auf Samstag sind Unbekannte in eine Pferdekoppel eingebrochen. Die Koppel befindet sich laut Polizei östlich zwischen Mindelheim und dem Stadtwald. Die Täter klauten aus den Stallungen Sachen im Wert von etwa 100 Euro. Außerdem verletzten sie eines der Pferde durch Schläge mit einem Gegenstand. Ein Tierarzt muss jetzt noch feststellen wie schwer die Verletzungen des Pferdes tatsächlich sind. Die Polizei bittet Personen, die etwas beobachtet haben, sich bie der Polizei...

  • Mindelheim
  • 15.03.20
Symbolbild
2.421×

Tierquälerei
Mindelheim: Katze durch Tierfalle schwer verletzt

Am Mittwoch den 27.11.2019 gegen 05:30 Uhr verließ eine Hauskatze wie jeden Morgen die Wohnung am Gaßnerplatz in Mindelheim. Als die Katze nach einem Spaziergang wieder zurück in die Wohnung kam, konnte der Besitzer schwerste Verletzungen im Bereich der Pfoten feststellen. Der Katzenbesitzer suchte daraufhin einen Tierarzt auf, laut diesem wurden die Verletzungen durch eine Tierfalle verursacht. Die Tierfalle muss in der Nähe des Krankenhausgartens beziehungsweise um den Gaßnerplatz aufgestellt...

  • Mindelheim
  • 03.12.19
Milchviehbetrieb (Symbolbild)
16.025× 2

Tierschützer
Tierquälerei in großem Bad Grönenbacher Milchviehbetrieb: Interview mit der "Soko Tierschutz" aus Augsburg

Einer der wohl größten Milchviehbetriebe Deutschlands im Unterallgäu steht unter Verdacht, Tiere über Wochen hinweg gequält und misshandelt zu haben. Die Staatsanwaltschaft ist eingeschaltet. Aufgedeckt haben die mutmaßlichen Missstände die Tierschützer vom Verein „Soko Tierschutz“ aus Augsburg. Wir sprachen mit dessen Gründer Friedrich Mülln. Wie sind Sie dem Betrieb im Unterallgäu auf die Schliche gekommen? Friedrich Mülln: Bei Soko Tierschutz arbeiten wir in der Regel mit Informanten...

  • Bad Grönenbach
  • 09.07.19
35×

Vorsicht
Sonthofer Katze bringt zweimal Giftköder heim

Zweimal hat eine Katze in Sonthofen Giftköder nach Hause gebracht – zum Glück ohne sie zu essen. Was vielleicht Hunden das Leben rettete, macht in Sonthofen unter Tierhaltern dennoch Sorgen. Denn keiner weiß, wie oft Tierhasser so etwas wirklich tun. Bei den Ködern handelte es sich um Leberkäse mit Stecknadeln und vermutlich Blaukorn. Mehr zum Thema, wie viele Fälle es wirklich gibt und worauf Tierhalter achten sollten, lesen Sie am Donnerstag im Allgäuer Anzeigeblatt vom 01.09.2016. Die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 31.08.16
64×

Tierquälerei
Zwei Katzen in Günzach von Unbekanntem mit Säure übergossen

Der Schock bei Katzenbesitzern im Raum Günzach (Ostallgäu) sitzt tief: Ein oder mehrere Täter sollen zwei Katzen mit einer ätzenden Säure übergossen haben. Ein Tier musste eingeschläfert werden. Günzachs zweiter Bürgermeister Michael Feistl hat in den zur Gemeinde gehörenden Weilern Autenried und Albrechts Flugblätter verteilt, auf denen die Bevölkerung um Hinweise gebeten wird. Was Feistl noch unternommen hat, erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 02.12.2014 (Seite...

  • Obergünzburg
  • 01.12.14
75×

Urteil
Landwirt am Amtsgericht Kempten wegen Tierquälerei zu sechs Monaten Haft verurteilt

Es ist ein Satz, der erbostes Raunen auslöst im Gerichtssaal: 'Wenn es meinen Tieren gut geht, geht es mir gut', sagt der Landwirt. Nur Minuten später jedoch heißt es im Urteil von Amtsrichter Sebastian Kühn: Der Mann hat sich eben nicht ordentlich um seine Kühe gekümmert, hat sie leiden lassen. Zwei Tiere sind deshalb gestorben, davon eine kalbende Kuh. Bei ihr blieb nichts anderes mehr als der Gnadenschuss. Deshalb muss der Landwirt, der derzeit zwei Höfe im nördlichen Oberallgäu und im...

  • Kempten
  • 30.07.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ