Tierquälerei

Beiträge zum Thema Tierquälerei

Mittlerweile sind im Unterallgäu drei Milchviehbetriebe im Visier der Staatsanwaltschaft.
 13.066×  6

Tierskandal
Dritter Betrieb im Unterallgäu gerät ins Visier der Staatsanwaltschaft

Ein dritter Milchviehbetrieb im Unterallgäu ist am Donnerstag wegen des Verdachts auf Tierquälerei ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten. Es seien in diesem Fall bisher lediglich Vorermittlungen eingeleitet worden, bestätigte ein Sprecher der Ermittlungsbehörde in Memmingen. Es gebe noch keinen begründeten Anfangsverdacht. "Die Leute sind jetzt sehr sensibel" Nach einem anonymen Hinweis aus der Bevölkerung hätten Mitarbeiter des Veterinäramtes und des Landesamtes für Gesundheit und...

  • Bad Grönenbach
  • 09.08.19
Tierschützer hatten vor rund einem Monat Videoaufnahmen aus einem Bad Grönenbacher Milchviehbetrieb veröffentlicht, auf denen Tiere schwer misshandelt wurden. Nun wurde im Unterallgäu ein zweiter Hof durchsucht.
 26.705×

Tierskandal
Staatsanwaltschaft bestätigt weiteren Verdachtsfall der Tierquälerei im Unterallgäu

Die Geschehnisse um den Hof in Bad Grönenbach und den Tierskandal lassen das Allgäu nicht los. Wie am Mittwochnachmittag offiziell bestätigt wurde, steht nun ein weiterer Rinderhalter aus dem Landkreis Unterallgäu unter dem Verdacht der Tierquälerei. Die Staatsanwaltschaft Memmingen teilte mit, Ermittlungen gegen den Betrieb aufgenommen zu haben. Es seien Hinweise auf Verstöße in der Tierhaltung des Großbauern eingegangen, die sich nach einer Vorprüfung bestätigt hätten. Vor rund einer Woche...

  • Bad Grönenbach
  • 08.08.19
Demo gegen den Bad Grönenbacher Großbetrieb: Kritik aus der Bevölkerung trifft auch den Unterallgäuer Landrat Weirather.
 12.973×  5

Öffentlichkeit
Tierskandal Bad Grönenbach: Unterallgäuer Landrat Weirather geht mit Internetseite in die Offensive

Seit dem Aufdecken der Zustände in einem Bad Grönenbacher Milchviehbetrieb gibt es lautstarke Kritik an den Behörden. Bei der Demonstration am Sonntag in Bad Grönenbach wurde auf Plakaten deutlich, dass viele die Politik und das Veterinäramt für die Zustände auf dem Hof mitverantwortlich machen. Man habe zu lange weggesehen, Kontrollen vernachlässigt, sei konkreten Hinweisen nicht nachgegangen, so die Vorwürfe, unter anderem auch an den Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather. Das...

  • Bad Grönenbach
  • 15.07.19
Demonstration in Bad Grönenbach
 22.481×   Video   69 Bilder

Video
Demo wegen Tierskandal in Bad Grönenbach: „Massentierhaltung beenden – Quälbetriebe schließen!“

Mehrere Hundert Menschen haben am Sonntag wegen des Tierskandals in Bad Grönenbach demonstriert. Augenzeugen sprechen sogar von bis zu 1.000 Teilnehmern. Thema der Demo war „Massentierhaltung beenden – Quälbetriebe schließen!“. Aufgerufen hatte die V-Partei³. Um 12 Uhr mittags lief der Demonstrationszug mit zahlreichen Spruch-Schildern am Bad Grönenbacher Marktplatz los bis Schulerloch, wo der Milchviehbetrieb, gegen den sich die Demonstration richtete, seinen Sitz hat. Rund 100 Schaulustige...

  • Bad Grönenbach
  • 14.07.19
Unter Beobachtung: Der große Milchviehhof in Bad Grönenbach
 18.460×  2

Ermittlungen
Tierskandal Bad Grönenbach: Hof nun ständig unter Beobachtung

Nach dem mutmaßlichen Tierskandal in Bad Grönenbach steht der Betrieb des Landwirts jetzt ständig unter Beobachtung: „Wir stellen sicher, dass keine transportunfähigen, kranken Tiere verladen werden“, sagt eine Pressesprecherin. Ein amtlicher Tierarzt sei deshalb für zusätzliche Untersuchungen vor Ort. Viele fragen sich, wie es nach den vom Verein „Soko Tierschutz“ veröffentlichten Videos mit dem Betrieb, zu dem insgesamt etwa 1.800 Milchkühe gehören, weitergeht. Die Aufnahmen zeigen...

  • Bad Grönenbach
  • 13.07.19
Solche Bilder von schwerkranken Kühen in einem Unterallgäuer Stall zeigt ein Video, das der Verein „Soko Tierschutz“ veröffentlicht hat.
 21.464×  1

Tierskandal
Tierärztin erhebt schwere Vorwürfe gegen Unterallgäuer Veterinäramt

Nach dem Tierskandal in Bad Grönenbach greift eine Tierärztin aus der Region das Unterallgäuer Veterinäramt an. Sie erhebt schwere Vorwürfe und behauptet etwa, die Mitarbeiter der Behörde legten bei ihren Kontrollen mehr Wert auf eine korrekte Dokumentation als auf das Tierwohl. Es überrasche sie deshalb nicht, dass das Veterinäramt den Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach in den vergangenen fünf Jahren zwar 34 Mal kontrolliert, dabei aber nur „geringe und mittlere tierschutzrechtliche Verstöße“...

  • Bad Grönenbach
  • 11.07.19
Das Anwesen des Unterallgäuer Landwirts, gegen den Ermittlungen wegen eines möglichen Tierskandals laufen, wird von einer Polizeistreife überwacht. Denn ein Unbekannter hatte laut Staatsanwaltschaft einen Mann „aus dem Umfeld“ des Landwirts mit einem Messer bedroht.
 40.415×  5

Drohung
Nach Tierquälerei in Bad Grönenbach: Landwirt mit Messer bedroht

Nach mehreren Drohungen und Hassnachrichten gegen einen Bad Grönenbacher Landwirt und sein Umfeld steht der Hof nun unter polizeilicher Beobachtung. Das hat die Staatsanwaltschaft Memmingen auf Anfrage unserer Zeitung mitgeteilt. Wie berichtet, hatte der Verein „Soko Tierschutz“ Videos von Tiermisshandlungen in dem Betrieb veröffentlicht. Dessen Kunden ziehen nun Konsequenzen. Am Mittwoch fuhr ein Unbekannter auf das Grundstück. Dort drohte er laut Staatsanwaltschaft einem Mann „aus dem...

  • Bad Grönenbach
  • 11.07.19
Symbolbild
 11.436×  1

Tierschutz
Buchloer Schlachthof prüft Lieferbeziehungen zu Hof in Bad Grönenbach nach Tierquälerei-Vorwürfen

Nach den Vorwürfen der Tierquälerei gegen einen Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach will ein Buchloer Schlachthof die zum Landwirt bestehenden Lieferbeziehungen prüfen. „Bis zur vollständigen Klärung der vorliegenden Verstöße gegen das Tierschutzgesetz werden wir ab sofort von diesem Betrieb keine Tiere mehr annehmen“, so Jürgen Lieb, Standortleiter von Vion Buchloe, in einer Mitteilung.  Ein Tier, das in Bad Grönenbach notgeschlachtet wurde, wurde in Buchloe angeliefert. Die von Soko...

  • Buchloe
  • 10.07.19
Die Käserei Champignon in Lauben will keine Milch des wegen Tierquälerei im Verdacht stehenden Betriebes in Bad Grönenbach mehr verarbeiten.
 20.357×  3  1

Tierschutz
Käserei Champignon stellt Lieferbeziehungen zu Hof in Bad Grönenbach nach Vorwürfen der Tierquälerei ein

Der Fall sorgt Deutschlandweit für Aufsehen, nicht nur Tierschützer sind entsetzt über die Vorwürfe der Tierquälerei in einem großen Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach. Bekannter Abnehmer der Milch: Die Käserei Champignon in Lauben. Die hat nun auf ihrer Internetseite angekündigt, die Lieferbeziehungen zum betroffenen Betrieb mit sofortiger Wirkung einzustellen. Die gelieferte Milch des Hofes sei zwar von einwandfreier Qualität, dennoch würde die Käserei "aus ethischen und moralischen...

  • Lauben im Oberallgäu
  • 10.07.19
Solche Bilder von schwerkranken Kühen in einem Unterallgäuer Stall zeigt ein Video, das der Verein „Soko Tierschutz“ veröffentlicht hat.
 16.095×  8  1

Tierschutz
Nach Tierquälereivorwürfen in Bad Grönenbach: Landrat wehrt sich gegen Vorwürfe

Die Vorwürfe der Tierquälerei in Bad Grönenbach würden „kein gutes Licht auf die Schlagkraft“ des Unterallgäuer Veterinäramtes werfen, moniert der Vertreter der „Soko Tierschutz“ Friedrich Müllen. Dies weist Landrat Hans-Joachim Weirather entschieden zurück: Gegen Aussagen, Mitarbeiter des Landratsamtes würden vor Kontrollbesuchen gezielte Vorwarnungen herausgeben, werde er „mit allen mir zur Verfügung stehenden rechtlichen Mitteln vorgehen“, heißt es in einer am Dienstagabend verschickten...

  • Bad Grönenbach
  • 10.07.19
Milchviehbetrieb (Symbolbild)
 15.937×  2

Tierschützer
Tierquälerei in großem Bad Grönenbacher Milchviehbetrieb: Interview mit der "Soko Tierschutz" aus Augsburg

Einer der wohl größten Milchviehbetriebe Deutschlands im Unterallgäu steht unter Verdacht, Tiere über Wochen hinweg gequält und misshandelt zu haben. Die Staatsanwaltschaft ist eingeschaltet. Aufgedeckt haben die mutmaßlichen Missstände die Tierschützer vom Verein „Soko Tierschutz“ aus Augsburg. Wir sprachen mit dessen Gründer Friedrich Mülln. Wie sind Sie dem Betrieb im Unterallgäu auf die Schliche gekommen? Friedrich Mülln: Bei Soko Tierschutz arbeiten wir in der Regel mit Informanten...

  • Bad Grönenbach
  • 09.07.19
Symbolbild
 14.605×  4

Überprüfung
Nach Vorwürfen der Tierquälerei in Bad Grönenbach: Kontrollen sind laut Landratsamt immer nur Momentaufnahmen

Tiere sollen mutwillig verletzt und durch den Stall geschleift werden: Gegen einen Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach wird nach der Veröffentlichung eines Berichtes der Süddeutschen Zeitung und der ARD inzwischen durch die Staatsanwaltschaft Memmingen ermittelt. Der Betrieb war bereits beim Landratsamt Unterallgäu bekannt, waren doch in den letzten fünf Jahren insgesamt 15 "anlassbezogene Kontrollen" durchgeführt worden, also Kontrollen, denen Hinweise vorausgegangen sind.  Wie das...

  • Bad Grönenbach
  • 09.07.19
Symbolbild
 36.849×

Kühe
Verdacht auf Tierquälerei in großem Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach

In einem großen Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach sollen Tiere über mehrere Wochen hinweg regelrecht gequält werden. Das berichten die ARD und die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf Videodokumentationen aus dem Betrieb. Die Tiere sollen laut den Videos getreten und geschlagen werden, das Personal des Milchviehbetriebs soll den Kühen immer wieder Schmerzen zufügen und sie mit Hilfe von Hüftklammern und Traktoren durch den Stall schleifen, wenn die Kühe selbst nicht mehr laufen...

  • Bad Grönenbach
  • 09.07.19
 346×

Verstöße
Tierquäler kommen im Allgäu oft glimpflich davon

Veterinärämter brummen uneinsichtigen Haltern Zwangs- und Bußgelder auf. Bei Straftaten muss Vorsatz nachgewiesen werden Immer wieder werden auch im Allgäu Tiere gequält, misshandelt und grob vernachlässigt – in der Region sind es laut Polizei überwiegend Rinder, Hunde, Katzen und Pferde. Ein schockierendes Beispiel: Im Unterallgäu hatte das Veterinäramt Ende 2016 tote, verletzte und extrem vernachlässigte Rinder im Stall eines Bauern im Raum Bad Grönenbach gefunden. Das Memminger Amtsgericht...

  • Kempten
  • 14.10.17
 47×

Tierquälerei
Kätzchen in Kiste am Wegrand bei Kempten abgestellt

Haustiere, die zu alt, zu krank, zu laut oder einfach nur im Weg sind und darum ausgesetzt werden: Diesen Schicksalen begegnet die Kemptener Tierärztin Angelika Uher immer wieder. Sie erinnert sich an eine Katze, die über Wochen allein in einer Wohnung vegetieren musste: Als ihr Besitzer auszog, ließ er die Katze zurück. Vor lauter Hunger hat sie Tapeten angefressen und ganz knapp überlebt, weil endlich jemand in der Wohnung vorbeigeschaut hat. Da hatte eine drei Monate alte Katze vor wenigen...

  • Kempten
  • 25.10.16
 59×

Tierschutz
Pferd mit Messer verletzt: Halter im Unterallgäu haben Angst vor einem Tierquäler

Ohne Scheu kommt ein Pferd auf den unbekannten Besucher auf der Weide zu. Der tägliche Kontakt zum Menschen macht das Tier zutraulich. Pferde sind über Jahrhunderte als Haus- und Nutztiere vom Menschen gezüchtet worden. Diese Freundlichkeit nutzen offensichtlich immer wieder Täter aus, die die Tiere verletzten, wie unlängst auf einer Weide bei Pfaffenhausen. Der Fall hat alle Pferdehalter in der Region alarmiert: Ein bislang Unbekannter hatte ein Pferd schwer verletzt. Der Täter traktierte das...

  • Mindelheim
  • 03.08.16
 277×

Ermittlungen
Seit 2015 mehr als 100 Fälle von Tierquälerei im Allgäu: Betroffen sind Katzen, Hunde, Kühe und Pferde

Sie sind oft nicht in der Lage, Gefühle anderer richtig zu deuten, empfinden sogar Lust an Grausamkeit – und die meisten Fälle gab es zuletzt im Ostallgäu: Allgäuer Tierquäler haben in den vergangenen eineinhalb Jahren 109 Mal gegen das Tierschutzgesetz verstoßen, 33 Mal war das Ostallgäu betroffen. Zuletzt ermittelte die Polizei wegen einer in Kaufbeuren getöteten und an einem Dachbalken aufgehängten Katze. 31 Fälle gab es im selben Zeitraum im Oberallgäu und 28 im Unterallgäu. Als 'eine Form...

  • Kempten
  • 15.06.16
 66×

Verletzte Katze
Tierquäler in Aichstetten gesucht: 2.300 Euro Belohnung kommen aus Spenden zusammen

Ein Unbekannter hat in Aichstetten (nahe Memmingen) eine Katze gequält. Das hat bei vielen Tierfreunden Wut und Empörung ausgelöst. 2.300 Euro sind inzwischen zusammengekommen. Diese werden als Belohnung für Hinweise auf den Täter ausgesetzt. Gespendet haben das Tier-Service-Zentrum in Bad Waldsee (1.000 Euro) und mehrere Privatleute.  Der Unbekannte hatte der Katze fast alle Krallen herausgerissen, Brandwunden an den Pfoten und an der rechten Flanke sowie Verletzungen an den Ohren und am...

  • Memmingen
  • 07.09.15
 50×

Tierquälerei
Zwei Katzen in Günzach von Unbekanntem mit Säure übergossen

Der Schock bei Katzenbesitzern im Raum Günzach (Ostallgäu) sitzt tief: Ein oder mehrere Täter sollen zwei Katzen mit einer ätzenden Säure übergossen haben. Ein Tier musste eingeschläfert werden. Günzachs zweiter Bürgermeister Michael Feistl hat in den zur Gemeinde gehörenden Weilern Autenried und Albrechts Flugblätter verteilt, auf denen die Bevölkerung um Hinweise gebeten wird. Was Feistl noch unternommen hat, erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 02.12.2014 (Seite...

  • Obergünzburg
  • 01.12.14
 24×

Tierquälerei
Ostallgäuer Ehepaar muss sich vor Amtsgericht Kaufbeuren wegen krankem Pony verantworten

Schon seit Jahren wusste ein Landwirt-Ehepaar aus dem Ostallgäu über die Krankheit seines Ponys Susi Bescheid. Das Tier litt unter der sogenannten Hufrehe, einer schmerzhaften Entzündung. Aber die Aufforderung des Landratsamtes, dem Pony eine fachgerechte Hufpflege zukommen zu lassen, ignorierte das Paar. Schließlich war dem Pony nicht mehr zu helfen – es musste eingeschläfert werden. Deshalb mussten sich die beiden Ostallgäuer nun vor dem Amtsgericht Kaufbeuren wegen des Verstoßes gegen...

  • Kempten
  • 21.10.14
 31×

Tiere
Jährlich etwa 50 Fälle von Tierquälerei im Allgäu

Die gequälte Kreatur Drei Pferdeschändungen haben in den vergangenen Wochen für Aufsehen gesorgt. Zuletzt wurden Tiere in Memmingen und im Unterallgäuer Buxheim verletzt. 'Wir wissen nicht, ob es einen Zusammenhang dieser Fälle gibt', sagt Polizeisprecher Christian Owsinski vom Präsidium in Kempten. Die vermutlich durch einen spitzen Gegenstand im Hinter- und Brustbereich und mussten ärztlich versorgt werden. Zumeist schlagen Täter erfahrungsgemäß in den Abend- oder Nachtstunden zu, wenn die...

  • Kempten
  • 14.05.14
 27×

Polizei
Bregenzer köpft Katze mit Küchenmesser - 480 Euro Geldstrafe

Ein 46-jähriger Bregenzer ist am Landesgericht Feldkirch (Vorarlberg) zu einer Geldstrafe von 480 Euro verurteilt worden, weil er der Katze seiner Lebensgefährtin den Kopf abgeschnitten hatte. Das teilte der österreichische Sender ORF auf seiner Internetseite mit. Das Urteil habe der Mann grinsend angenommen. Der Arbeitslose soll das Tier zudem durch Schläge gequält haben. Da es aber dafür keine unmittelbaren Zeugen gab, konnte das dem Angeklagten nicht nachgewiesen werden. Der Mann hatte...

  • Kempten
  • 30.01.14
 30×

Wilderer
Drahtschlingen um Murmeltierbauten im Hintersteiner Tal gefunden

Mehrere um Murmeltierbauten ausgelegte Drahtschlingen haben zwei Bergsteiger am Sonntag im Hintersteiner Tal nahe der Oberen Niggenalpe entdeckt. Sie entfernten die Schlingen teilweise und nahmen eine mit zur Polizei. Diese ermittelt nun nach ihren eigenen Angaben gegen unbekannt wegen Jagdwilderei - allerdings bisher ohne Ergebnis. Die Schlingen wurden vermutlich in der Zeit von Ende August 2010 bis Mai 2011 ausgelegt. Ob Tiere damit gefangen wurden, ist unklar. Hinweise erbittet die Polizei...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 02.07.11
 205×

Tierquälerei
Schussverletzung: Junge Katze zwei Stunden operiert

Kätzchen Lissy überlebt Angriff mit Luftgewehr Katzen haben sieben Leben. Was nur eine Redensart ist, scheint sich bei einer getigerten Mieze aus Hopfen (Ostallgäu) zu bewahrheiten. Lissy - so heißt sie - hat im Alter von acht Monaten bereits einiges er- oder besser überlebt. Zunächst wurden sie und ihre zwei Brüder im Frühjahr als Babys in einer Mülltonne gefunden. Im Dezember folgte dann der nächste Knall - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Lissy wurde in Hopfen von einem Unbekannten mit...

  • Füssen
  • 22.01.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ