Tierquälerei

Beiträge zum Thema Tierquälerei

 43×

Zeugenaufruf
Tierquälerei: Katze in Memmingen getötet und vor die Haustür gelegt

Am Morgen des 12.12.2013 fand eine 54-jährige Memmingerin im Nordweg ihre Katze tot vor dem Haus liegend. Offenbar haben unbekannte Täter das grau/schwarze Tier massiv misshandelt, getötet und vor dem Haus der Tierhalterin abgelegt. Die Tatzeit liegt zwischen Sonntag, 08.12.2013 und Donnerstag, 12.12.2013. Die Polizei sucht Zeugen, die in diesem Zeitraum etwas verdächtiges wahrgenommen haben. Hinweise werden an die Rufnummer (08331)1000 erbeten.

  • Kempten
  • 14.12.13
 37×

Tierquälerei
Hunde in Füssen mit Luftgewehr beschossen

Mit einem Luftgewehr schoss ein Unbekannter auf zwei im Garten eines Anwesens im Füssener Geometerweg frei herumlaufende Hunde, wobei eines der Tiere mehrere Streifschüsse erlitt. Der zweite Hund wurde von einem der Geschosse getroffen. Dieses musste von einem Tierarzt aus seinem Körper entfernt werden. Die Tat ereignete sich bereits zwischen dem 18. und 19.07., wurde aber erst jetzt von der Hundehalterin angezeigt.

  • Füssen
  • 26.07.13
 31×

Kempten
Über 50 Ratten unter unzumutbaren Bedingungen in Kemptener Wohnung gehalten

Fast drei Jahre ist es her, dass sich eine 54-jährige Frau vor Gericht verantworten musste, weil sie über einhundert Ratten in ihrer Wohnung auf engsten Raum nicht artgerecht hielt. Die damalige tierärztliche Untersuchung der Ratten hatte zur Folge, dass ein Großteil der Tiere wegen Krankheitsbefall eingeschläfert werden musste. Daraufhin erließ die Stadt Kempten gegen die Bürgerin einen Beschluss über ein Halteverbot von Ratten. Nun gingen Hinweise bei der Polizei ein, dass die besagte Frau...

  • Kempten
  • 31.10.12
 452×   155 Bilder

Memmingen
Fischertag: Bürgermeisterin weist PETA-Vorwürfe zurück

Die Tierrechtsorganisation PETA hat gegen die Stadt Memmingen Anzeige wegen des Fischertags erstattet. In einem Schreiben weist PETA unter anderem darauf hin, dass zahllose Forellen aus reiner Bespaßung von alkoholisierten Tierquälern getötet würden. Die Stadt sieht dem Ganzen gelassen entgegen. Die zweite Bürgermeisterin Margareta Böckh sagte in einem Interview von "hitradio. rt1", dass die Stadt das Fest vor zwei Jahren extra von der Staatsregierung hatte überprüfen lassen....

  • Kempten
  • 22.08.12
 151×

Tierhaltung
68-jähriger Pferdebesitzer aus Kempten wegen falscher Tierhaltung zu Geldstrafe verurteilt

68-Jähriger öffnet Witterungsschutz 'aus Prinzip' nicht – Gericht verdonnert ihn zu 2000 Euro Geldbuße Am Ende fielen deutliche Worte: 'Ziehen Sie endlich einen Schlussstrich', empfahl Amtsrichter Ulrich Glöggler – 'weil ich Ihnen jetzt schon sagen kann, dass es sonst sehr teuer wird'. Ob die Mahnung angekommen ist bei dem 68-jährigen Tierhalter? Das blieb vorerst offen – liegt der Mann doch schon mehr als ein Jahrzehnt im Clinch mit der Stadt. Wie hält man Pferde richtig?...

  • Kempten
  • 21.02.12
 63×

Niedersonthofen
Oberallgäuer Landwirt wegen Tierquälerei vor Gericht

Wegen Tierquälerei muss sich heute ein Oberallgäuer Landwirt vor dem Amtsgericht Kempten verantworten. Dem Landwirt aus Niedersonthofen wird vorgworfen, dass er auf seinem Hof drei Kühe verhungern ließ. Ein weiteres Tier musste wegen Unterernährung eingeschläfert werden. Mitarbeiter einer Tierkörperbeseitigungsfirma waren die ausgemergelten Körper der drei toten Kühe aufgefallen. Die Staatsanwaltschaft hat nun ein Haltungsverbot für den Landwirt beantragt.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.10.11
 30×

Wilderer
Drahtschlingen um Murmeltierbauten im Hintersteiner Tal gefunden

Mehrere um Murmeltierbauten ausgelegte Drahtschlingen haben zwei Bergsteiger am Sonntag im Hintersteiner Tal nahe der Oberen Niggenalpe entdeckt. Sie entfernten die Schlingen teilweise und nahmen eine mit zur Polizei. Diese ermittelt nun nach ihren eigenen Angaben gegen unbekannt wegen Jagdwilderei - allerdings bisher ohne Ergebnis. Die Schlingen wurden vermutlich in der Zeit von Ende August 2010 bis Mai 2011 ausgelegt. Ob Tiere damit gefangen wurden, ist unklar. Hinweise erbittet die Polizei...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 02.07.11

Oberostendorf
Tierquäler fügt Katze tödliche Verletzungen zu

Erneut wurde ein Tier im Ostallgäu schwer misshandelt. Wie die Polizei heute mitteilt, ereignete sich der Vorfall bereits am vergangenen Sonntag. Ein rot-weiß getigerter Kater wurde von einem Unbekannten in Oberostendorf schwer am Kopf verletzt. Aufgrund der Verletzungen geht die Polizei davon aus, dass das Tier nicht bei einem Verkehrsunfall verletzt, sondern durch Schläge misshandelt wurde. Wegen der starken Verletzungen musste der Kater daraufhin eingeschläfert werden. Die 66-jährige...

  • Kempten
  • 24.06.11
 18×

Ost-/Unterallgäu
Polizei sucht weiter nach Pferdetierquäler

Die Polizei sucht weiterhin nach einem unbekannten Pferdetierquäler, der momentan im Allgäu sein Unwesen treibt. Er schlug bereits zwei Mal im Unterallgäu und drei Mal im Ostallgäu zu Die Polizei sucht weiterhin nach einem unbekannten Pferdetierquäler, der momentan im Allgäu sein Unwesen treibt. Er schlug bereits zwei Mal im Unterallgäu und drei Mal im Ostallgäu zu. Bis jetzt hat die Polizei noch keinen Tatverdächtigen ermitteln können und bittet deshalb weiter um Hinweise aus der...

  • Kempten
  • 24.06.11
 21×

Stöttwang
Pferdetierquäler schlägt erneut zu

Erneut wurde ein Pferd im Ostallgäu von einem Tierquäler verletzt. Wie die Polizei eben mitteilt, schnitt ein Unbekannter einem Pferd auf einer Koppel im Osten Stöttwangs mit einem scharfen Gegenstand den Hals auf und verletzte das Tier dabei schwer. Der Vorfall ereignete sich nach Polizeiangaben zwischen Mittwoch 16 Uhr und Donnerstag 9 Uhr. Wie berichtet kam es bereits am Pfingstsonntag zu einem ähnlichen Fall auf einer Koppel in Unterostendorf. Die Polizei bittet Pferdebesitzer deshalb...

  • Kaufbeuren
  • 17.06.11
 18×

Unterostendorf
500 Euro Belohnung für Ergreifung des Pferdetierquälers

500 Euro Belohnung hat die Tierschutzorganisation PETA Deutschland nun ausgeschrieben, um den Pferdetierquäler im Ostallgäu zu finden. Wie berichtet, war am Wochenden ein Fohlen auf einer Koppel in Unterostendorf mit einem Messer schwer verletzt worden. Das zwei Monate alte Tier stand zusammen mit der Mutter in einer Box, wobei die Stute unverletzt blieb. Die klaffende Wunde des Fohlens musste von einem Tierarzt versorgt werden. Von dem oder den Tätern fehlt bisher jede Spur. Eine solche Tat...

  • Buchloe
  • 16.06.11
 25×

Unterostendorf
Tierquäler sticht in Unterostendorf auf Fohlen ein

Ein Tierquäler hat am Wochenende in Unterostendorf im Landkreis Ostallgäu auf ein Fohlen eingestochen. Das zwei Monate alte Tier stand zusammen mit der Mutter in einer Box, wobei die Stute unverletzt blieb. Die klaffende Wunde des Fohlens musste von einem Tierarzt versorgt werden. Hinweise zum Täter nimmt die Polizei in Buchloe entgegen.

  • Buchloe
  • 14.06.11
 205×

Tierquälerei
Schussverletzung: Junge Katze zwei Stunden operiert

Kätzchen Lissy überlebt Angriff mit Luftgewehr Katzen haben sieben Leben. Was nur eine Redensart ist, scheint sich bei einer getigerten Mieze aus Hopfen (Ostallgäu) zu bewahrheiten. Lissy - so heißt sie - hat im Alter von acht Monaten bereits einiges er- oder besser überlebt. Zunächst wurden sie und ihre zwei Brüder im Frühjahr als Babys in einer Mülltonne gefunden. Im Dezember folgte dann der nächste Knall - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Lissy wurde in Hopfen von einem Unbekannten mit...

  • Füssen
  • 22.01.11
 22×

Kempten / Lindau
Retterin oder Tierquälerin?

Das Landgericht Kempten hat eine Pferdehalterin vom bayerischen Bodensee zu einer Geldstrafe verurteilt. Die Frau hatte mehr als 20 Pferde gehalten. Offenbar fehlten ihr aber die Mittel, die Tiere hinreichend zu versorgen. Mehrere Tiere wurden in schwer vernachlässigtem Zustand aufgefunden und mussten eingeschläfert werden. Inzwischen wurde der Frau verboten, Tiere zu halten.

  • Kempten
  • 10.02.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ