Tierquälerei

Beiträge zum Thema Tierquälerei

Symbolbild
 11.433×  1

Tierschutz
Buchloer Schlachthof prüft Lieferbeziehungen zu Hof in Bad Grönenbach nach Tierquälerei-Vorwürfen

Nach den Vorwürfen der Tierquälerei gegen einen Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach will ein Buchloer Schlachthof die zum Landwirt bestehenden Lieferbeziehungen prüfen. „Bis zur vollständigen Klärung der vorliegenden Verstöße gegen das Tierschutzgesetz werden wir ab sofort von diesem Betrieb keine Tiere mehr annehmen“, so Jürgen Lieb, Standortleiter von Vion Buchloe, in einer Mitteilung.  Ein Tier, das in Bad Grönenbach notgeschlachtet wurde, wurde in Buchloe angeliefert. Die von Soko...

  • Buchloe
  • 10.07.19
Die Käserei Champignon in Lauben will keine Milch des wegen Tierquälerei im Verdacht stehenden Betriebes in Bad Grönenbach mehr verarbeiten.
 20.353×  3  1

Tierschutz
Käserei Champignon stellt Lieferbeziehungen zu Hof in Bad Grönenbach nach Vorwürfen der Tierquälerei ein

Der Fall sorgt Deutschlandweit für Aufsehen, nicht nur Tierschützer sind entsetzt über die Vorwürfe der Tierquälerei in einem großen Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach. Bekannter Abnehmer der Milch: Die Käserei Champignon in Lauben. Die hat nun auf ihrer Internetseite angekündigt, die Lieferbeziehungen zum betroffenen Betrieb mit sofortiger Wirkung einzustellen. Die gelieferte Milch des Hofes sei zwar von einwandfreier Qualität, dennoch würde die Käserei "aus ethischen und moralischen...

  • Lauben im Oberallgäu
  • 10.07.19
Solche Bilder von schwerkranken Kühen in einem Unterallgäuer Stall zeigt ein Video, das der Verein „Soko Tierschutz“ veröffentlicht hat.
 16.093×  8  1

Tierschutz
Nach Tierquälereivorwürfen in Bad Grönenbach: Landrat wehrt sich gegen Vorwürfe

Die Vorwürfe der Tierquälerei in Bad Grönenbach würden „kein gutes Licht auf die Schlagkraft“ des Unterallgäuer Veterinäramtes werfen, moniert der Vertreter der „Soko Tierschutz“ Friedrich Müllen. Dies weist Landrat Hans-Joachim Weirather entschieden zurück: Gegen Aussagen, Mitarbeiter des Landratsamtes würden vor Kontrollbesuchen gezielte Vorwarnungen herausgeben, werde er „mit allen mir zur Verfügung stehenden rechtlichen Mitteln vorgehen“, heißt es in einer am Dienstagabend verschickten...

  • Bad Grönenbach
  • 10.07.19
Milchviehbetrieb (Symbolbild)
 15.933×  2

Tierschützer
Tierquälerei in großem Bad Grönenbacher Milchviehbetrieb: Interview mit der "Soko Tierschutz" aus Augsburg

Einer der wohl größten Milchviehbetriebe Deutschlands im Unterallgäu steht unter Verdacht, Tiere über Wochen hinweg gequält und misshandelt zu haben. Die Staatsanwaltschaft ist eingeschaltet. Aufgedeckt haben die mutmaßlichen Missstände die Tierschützer vom Verein „Soko Tierschutz“ aus Augsburg. Wir sprachen mit dessen Gründer Friedrich Mülln. Wie sind Sie dem Betrieb im Unterallgäu auf die Schliche gekommen? Friedrich Mülln: Bei Soko Tierschutz arbeiten wir in der Regel mit Informanten...

  • Bad Grönenbach
  • 09.07.19
Symbolbild
 14.581×  4

Überprüfung
Nach Vorwürfen der Tierquälerei in Bad Grönenbach: Kontrollen sind laut Landratsamt immer nur Momentaufnahmen

Tiere sollen mutwillig verletzt und durch den Stall geschleift werden: Gegen einen Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach wird nach der Veröffentlichung eines Berichtes der Süddeutschen Zeitung und der ARD inzwischen durch die Staatsanwaltschaft Memmingen ermittelt. Der Betrieb war bereits beim Landratsamt Unterallgäu bekannt, waren doch in den letzten fünf Jahren insgesamt 15 "anlassbezogene Kontrollen" durchgeführt worden, also Kontrollen, denen Hinweise vorausgegangen sind.  Wie das...

  • Bad Grönenbach
  • 09.07.19
Symbolbild
 36.832×

Kühe
Verdacht auf Tierquälerei in großem Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach

In einem großen Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach sollen Tiere über mehrere Wochen hinweg regelrecht gequält werden. Das berichten die ARD und die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf Videodokumentationen aus dem Betrieb. Die Tiere sollen laut den Videos getreten und geschlagen werden, das Personal des Milchviehbetriebs soll den Kühen immer wieder Schmerzen zufügen und sie mit Hilfe von Hüftklammern und Traktoren durch den Stall schleifen, wenn die Kühe selbst nicht mehr laufen...

  • Bad Grönenbach
  • 09.07.19
Hund im Auto lassen: Bei sommerlichen Temperaturen keine gute Idee. (Symbolbild)
 6.293×

Tierquälerei
Hunde im Auto gelassen - Polizei schlägt Scheiben ein

Die ersten heißen Tage - und die ersten Meldungen über Hunde im viel zu heißen Auto. In einem in Hohenschwangau geparkten Auto hat die Polizei am Sonntagnachmittag zwei kleine Hunde befreit. Passanten hatten die Hunde in dem Auto entdeckt und die Polizei gerufen. Die Hunde hechelten schon stark. Das Fenster war nur einen kleinen Spalt offen. Von den Hundehaltern war weit und breit nichts zu sehen, eine Kontaktaufnahme nicht möglich. Daher hat die Polizei kurzerhand eine Seitenscheibe...

  • Schwangau
  • 03.06.19
Symbolbild
 980×

Tierquälerei
Unbekannter verletzt in Heimertingen Pferd im Genitalbereich

Am Donnerstag zwischen 12 und 16 Uhr verschaffte sich eine bislang unbekannte Person Zugang zu einem offenen Pferdestall. Eine dort untergebrachte Stute wurde dann mit einem scharfen Gegenstand im Genitalbereich verletzt. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um Hinweise, insbesondere wer in dem Zeitraum Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Garten- und Illerstraße wahrgenommen hat. Die Hinweise werden unter der Rufnummer (08331) 1000 oder der Mail...

  • Heimertingen
  • 29.03.19
Pferdeschändung in Heimertingen (Symbolbild Polizei)
 4.575×

Pferdeschändung
Unbekannter in Heimertingen verletzt Pferd im Genitalbereich

Am Samstag kam es im Zeitraum von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr zu einem Angriff auf eine Stute im Gemeindebereich Heimertingen. Das Pferd war in einem Stall westlich von Heimertingen, in der Nähe der Gartenstraße, untergebracht und wurde im Tatzeitraum durch einen bislang unbekannten Täter mit einem scharfen Gegenstand im Genitalbereich verletzt. Weiterhin ließ der Täter ein Gatter offen stehen, so dass zwei Pferde auf die Straße laufen konnten. Die entlaufenen Pferde wurden durch die Besitzerin...

  • Memmingen
  • 10.03.19
Symbolbild
 917×

Verhandlung
Lindauer Amtsgericht spricht Landwirt vom Vorwurf der Tierquälerei frei

Der Vertreter des Lindauer Veterinäramtes, die als Zeugin geladene Tierärztin und der Landwirt waren sich einig: Eine Anfang Juni 2018 eingeschläferte Kuh hat vor ihrem Tod mehrere Tage starke Schmerzen gehabt. Die Staatsanwaltschaft sah die Schuld dafür beim Landwirt, der zu spät gehandelt habe und somit mindestens fünf Tage unnötige Schmerzen des Tieres zu verantworten habe. Deshalb stand der 59-jährige Landwirt wegen Tierquälerei vor dem Lindauer Amtsgericht. Das Verfahren wurde aber...

  • Lindau
  • 01.03.19
Unbekannter legt Rattengift aus
 821×

Zeugenaufruf
Warnung an Hundehalter: Unbekannter legt Rattengift im Bereich Türkheim aus

Im Zeitraum vom 12.08.2018 bis 15.08.2018 wurde auf der Westseite der Wertach im Bereich Türkheim Rattengift von einem unbekannten Täter ausgelegt. Eine Hundehalterin aus Türkheim teilte dies heute bei der Polizei in Bad Wörishofen mit, nachdem ihr Tierarzt eine derartige Vergiftung bei ihrem Tier feststellte. Hundehalter werden gebeten, auf ihre Tiere in diesem Bereich besonders zu achten. Weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800 zu...

  • Mindelheim
  • 15.08.18
Polizist
 1.742×

Zeugenaufruf
Pferdeschänder in Niederrieden verletzt Pferd im Genitalbereich

Im Zeitraum von 10.00-17.00 Uhr verschaffte sich am Freitag (30.03.18) ein bislang unbekannter Täter Zugang zu einem Pferdestall in Niederrieden. Dort verletzte er mit einem scharfen Gegenstand ein Pferd erheblich im Genitalbereich. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen dringend um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung unter der Rufnummer 08331-1000.

  • Niederrieden
  • 01.04.18
 122×

Tierquälerei
Unbekannter verletzt Pferd in Markt Wald

Ein bislang unbekannter Täter hat bei Markt Wald im Unterallgäu ein Pferd misshandelt. In der Nacht vom 6.12.2017 auf den 7.12.2017 wurde eine Stute am Genitalbereich mit einem tiefen ca. 20 cm langen Schnitt verletzt. Das Tier stand auf der Koppel, bzw. in einer Box neben dem Anwesen der Besitzerin. Die Polizei Bad Wörishofen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Zeugenhinweise unter der Tel.-Nr. 08247/96800.

  • Kempten
  • 08.12.17
 346×

Verstöße
Tierquäler kommen im Allgäu oft glimpflich davon

Veterinärämter brummen uneinsichtigen Haltern Zwangs- und Bußgelder auf. Bei Straftaten muss Vorsatz nachgewiesen werden Immer wieder werden auch im Allgäu Tiere gequält, misshandelt und grob vernachlässigt – in der Region sind es laut Polizei überwiegend Rinder, Hunde, Katzen und Pferde. Ein schockierendes Beispiel: Im Unterallgäu hatte das Veterinäramt Ende 2016 tote, verletzte und extrem vernachlässigte Rinder im Stall eines Bauern im Raum Bad Grönenbach gefunden. Das Memminger Amtsgericht...

  • Kempten
  • 14.10.17
 54×

Tierquälerei
Katze in Ettringen angeschossen

Am Dienstag, 29.08.2017, zwischen 12:15 Uhr und 12:30 Uhr wurde in Ettringen offensichtlich auf eine schwarz-weiße Katze geschossen. Aufgrund der Größe der Wunde wird von einer Kleinkaliberwaffe ausgegangen. Das am Kopf verletzte Tier wurde zum Tierarzt gebracht, musste aber aufgrund der schwerwiegenden Verletzungen schließlich eingeschläfert werden. Die Polizei Bad Wörishofen bittet um Mitteilung unter der 08247/9680-0. Wer hat um den Bereich der Hahnenbichlstrasse in Ettringen diesbezüglich...

  • Buchloe
  • 02.09.17
 77×

Zeugenaufruf
Tierquäler misshandelt Pferd in Winterrieden

In der Nacht auf Dienstag misshandelte ein Unbekannter eine Stute auf einer Koppel bei Winterrieden massiv mit mehreren Messerstichen- und schnitten im Genitalbereich. Das Pferd erlitt starke Blutungen und musste durch einen Tierarzt behandelt werden. Die Koppel liegt im Bereich Winterrieden, abgelegen am Waldrand. Zeugen, die verdächtige Fahrzeuge oder Personen wahrgenommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Memmingen unter Tel. 08331/100-0 zu melden.

  • Memmingen
  • 01.06.17
 47×

Tierquälerei
Kätzchen in Kiste am Wegrand bei Kempten abgestellt

Haustiere, die zu alt, zu krank, zu laut oder einfach nur im Weg sind und darum ausgesetzt werden: Diesen Schicksalen begegnet die Kemptener Tierärztin Angelika Uher immer wieder. Sie erinnert sich an eine Katze, die über Wochen allein in einer Wohnung vegetieren musste: Als ihr Besitzer auszog, ließ er die Katze zurück. Vor lauter Hunger hat sie Tapeten angefressen und ganz knapp überlebt, weil endlich jemand in der Wohnung vorbeigeschaut hat. Da hatte eine drei Monate alte Katze vor wenigen...

  • Kempten
  • 25.10.16
 31×

Vorsicht
Sonthofer Katze bringt zweimal Giftköder heim

Zweimal hat eine Katze in Sonthofen Giftköder nach Hause gebracht – zum Glück ohne sie zu essen. Was vielleicht Hunden das Leben rettete, macht in Sonthofen unter Tierhaltern dennoch Sorgen. Denn keiner weiß, wie oft Tierhasser so etwas wirklich tun. Bei den Ködern handelte es sich um Leberkäse mit Stecknadeln und vermutlich Blaukorn. Mehr zum Thema, wie viele Fälle es wirklich gibt und worauf Tierhalter achten sollten, lesen Sie am Donnerstag im Allgäuer Anzeigeblatt vom 01.09.2016. Die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 31.08.16
 58×

Tierschutz
Pferd mit Messer verletzt: Halter im Unterallgäu haben Angst vor einem Tierquäler

Ohne Scheu kommt ein Pferd auf den unbekannten Besucher auf der Weide zu. Der tägliche Kontakt zum Menschen macht das Tier zutraulich. Pferde sind über Jahrhunderte als Haus- und Nutztiere vom Menschen gezüchtet worden. Diese Freundlichkeit nutzen offensichtlich immer wieder Täter aus, die die Tiere verletzten, wie unlängst auf einer Weide bei Pfaffenhausen. Der Fall hat alle Pferdehalter in der Region alarmiert: Ein bislang Unbekannter hatte ein Pferd schwer verletzt. Der Täter traktierte das...

  • Mindelheim
  • 03.08.16
 36×

Tierquäler
Pferd auf Koppel in Honsolgen verletzt

Am Sonntagnachmittag wurde auf einer Koppel an der Jörg-Lederer-Straße zwischen 13.00 und 17.00 Uhr eine Stute offensichtlich mutwillig verletzt. Der unbekannte Täter fügte dem Tier mit einem scharfen Gegenstand einen Schnitt zu. Das Pferd musste von einem Tierarzt behandelt werden. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Buchloe, Tel. 08241/9690-0.

  • Buchloe
  • 18.07.16
 276×

Ermittlungen
Seit 2015 mehr als 100 Fälle von Tierquälerei im Allgäu: Betroffen sind Katzen, Hunde, Kühe und Pferde

Sie sind oft nicht in der Lage, Gefühle anderer richtig zu deuten, empfinden sogar Lust an Grausamkeit – und die meisten Fälle gab es zuletzt im Ostallgäu: Allgäuer Tierquäler haben in den vergangenen eineinhalb Jahren 109 Mal gegen das Tierschutzgesetz verstoßen, 33 Mal war das Ostallgäu betroffen. Zuletzt ermittelte die Polizei wegen einer in Kaufbeuren getöteten und an einem Dachbalken aufgehängten Katze. 31 Fälle gab es im selben Zeitraum im Oberallgäu und 28 im Unterallgäu. Als 'eine Form...

  • Kempten
  • 15.06.16
 41×

Zeugenaufruf
Katze in Kaufbeuren getötet und aufgehängt

Zwischen dem 30.05. und 31.05. wurde eine Katze in einem Mehrfamilienhaus in der Marktoberdorfer Straße in Kaufbeuren getötet und anschließend auf dem Dachboden des Hauses an einen Balken gehängt. Die Anzeigenerstattung wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und Sachbeschädigung erfolgte erst verspätet. Hinweise an die Polizei Kaufbeuren unter 08341/9330.

  • Kempten
  • 04.06.16
 40×

Anzeige
Tierquälerei: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ostallgäuer Landwirt

Nach einer Anzeige des Veterinäramts an die Staatsanwaltschaft Kempten wurde die Polizeiinspektion Buchloe mit Ermittlungen gegen einen Landwirt aus dem nördlichen Landkreis Ostallgäu beauftragt. Bei einer Stallkontrolle in dem Milchviehbetrieb wurden erhebliche Mängel festgestellt. Am gravierendsten war eine am Hals einer Kuh eingewachsene Anbindung. Derartige Verstöße können mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren geahndet werden.

  • Buchloe
  • 11.03.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ