Alles zum Thema Tierquälerei

Beiträge zum Thema Tierquälerei

Polizei
Unbekannter legt Rattengift aus

Zeugenaufruf
Warnung an Hundehalter: Unbekannter legt Rattengift im Bereich Türkheim aus

Im Zeitraum vom 12.08.2018 bis 15.08.2018 wurde auf der Westseite der Wertach im Bereich Türkheim Rattengift von einem unbekannten Täter ausgelegt. Eine Hundehalterin aus Türkheim teilte dies heute bei der Polizei in Bad Wörishofen mit, nachdem ihr Tierarzt eine derartige Vergiftung bei ihrem Tier feststellte. Hundehalter werden gebeten, auf ihre Tiere in diesem Bereich besonders zu achten. Weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800 zu...

  • Mindelheim und Region
  • 15.08.18
  • 765× gelesen
Polizei
Polizist

Zeugenaufruf
Pferdeschänder in Niederrieden verletzt Pferd im Genitalbereich

Im Zeitraum von 10.00-17.00 Uhr verschaffte sich am Freitag (30.03.18) ein bislang unbekannter Täter Zugang zu einem Pferdestall in Niederrieden. Dort verletzte er mit einem scharfen Gegenstand ein Pferd erheblich im Genitalbereich. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen dringend um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung unter der Rufnummer 08331-1000.

  • Memmingen und Region
  • 01.04.18
  • 1.669× gelesen
Polizei

Tierquälerei
Unbekannter verletzt Pferd in Markt Wald

Ein bislang unbekannter Täter hat bei Markt Wald im Unterallgäu ein Pferd misshandelt. In der Nacht vom 6.12.2017 auf den 7.12.2017 wurde eine Stute am Genitalbereich mit einem tiefen ca. 20 cm langen Schnitt verletzt. Das Tier stand auf der Koppel, bzw. in einer Box neben dem Anwesen der Besitzerin. Die Polizei Bad Wörishofen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Zeugenhinweise unter der Tel.-Nr. 08247/96800.

  • Kempten (Allgäu)
  • 08.12.17
  • 94× gelesen
Rundschau

Verstöße
Tierquäler kommen im Allgäu oft glimpflich davon

Veterinärämter brummen uneinsichtigen Haltern Zwangs- und Bußgelder auf. Bei Straftaten muss Vorsatz nachgewiesen werden Immer wieder werden auch im Allgäu Tiere gequält, misshandelt und grob vernachlässigt – in der Region sind es laut Polizei überwiegend Rinder, Hunde, Katzen und Pferde. Ein schockierendes Beispiel: Im Unterallgäu hatte das Veterinäramt Ende 2016 tote, verletzte und extrem vernachlässigte Rinder im Stall eines Bauern im Raum Bad Grönenbach gefunden. Das Memminger Amtsgericht...

  • Kempten (Allgäu)
  • 14.10.17
  • 147× gelesen
Polizei

Tierquälerei
Katze in Ettringen angeschossen

Am Dienstag, 29.08.2017, zwischen 12:15 Uhr und 12:30 Uhr wurde in Ettringen offensichtlich auf eine schwarz-weiße Katze geschossen. Aufgrund der Größe der Wunde wird von einer Kleinkaliberwaffe ausgegangen. Das am Kopf verletzte Tier wurde zum Tierarzt gebracht, musste aber aufgrund der schwerwiegenden Verletzungen schließlich eingeschläfert werden. Die Polizei Bad Wörishofen bittet um Mitteilung unter der 08247/9680-0. Wer hat um den Bereich der Hahnenbichlstrasse in Ettringen diesbezüglich...

  • Buchloe und Region
  • 02.09.17
  • 24× gelesen
Polizei

Zeugenaufruf
Tierquäler misshandelt Pferd in Winterrieden

In der Nacht auf Dienstag misshandelte ein Unbekannter eine Stute auf einer Koppel bei Winterrieden massiv mit mehreren Messerstichen- und schnitten im Genitalbereich. Das Pferd erlitt starke Blutungen und musste durch einen Tierarzt behandelt werden. Die Koppel liegt im Bereich Winterrieden, abgelegen am Waldrand. Zeugen, die verdächtige Fahrzeuge oder Personen wahrgenommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Memmingen unter Tel. 08331/100-0 zu melden.

  • Memmingen und Region
  • 01.06.17
  • 48× gelesen
Rundschau

Tierquälerei
Kätzchen in Kiste am Wegrand bei Kempten abgestellt

Haustiere, die zu alt, zu krank, zu laut oder einfach nur im Weg sind und darum ausgesetzt werden: Diesen Schicksalen begegnet die Kemptener Tierärztin Angelika Uher immer wieder. Sie erinnert sich an eine Katze, die über Wochen allein in einer Wohnung vegetieren musste: Als ihr Besitzer auszog, ließ er die Katze zurück. Vor lauter Hunger hat sie Tapeten angefressen und ganz knapp überlebt, weil endlich jemand in der Wohnung vorbeigeschaut hat. Da hatte eine drei Monate alte Katze vor wenigen...

  • Kempten (Allgäu)
  • 25.10.16
  • 12× gelesen
Lokales

Vorsicht
Sonthofer Katze bringt zweimal Giftköder heim

Zweimal hat eine Katze in Sonthofen Giftköder nach Hause gebracht – zum Glück ohne sie zu essen. Was vielleicht Hunden das Leben rettete, macht in Sonthofen unter Tierhaltern dennoch Sorgen. Denn keiner weiß, wie oft Tierhasser so etwas wirklich tun. Bei den Ködern handelte es sich um Leberkäse mit Stecknadeln und vermutlich Blaukorn. Mehr zum Thema, wie viele Fälle es wirklich gibt und worauf Tierhalter achten sollten, lesen Sie am Donnerstag im Allgäuer Anzeigeblatt vom 01.09.2016. Die...

  • Immenstadt / Sonthofen
  • 31.08.16
  • 9× gelesen
Rundschau

Tierschutz
Pferd mit Messer verletzt: Halter im Unterallgäu haben Angst vor einem Tierquäler

Ohne Scheu kommt ein Pferd auf den unbekannten Besucher auf der Weide zu. Der tägliche Kontakt zum Menschen macht das Tier zutraulich. Pferde sind über Jahrhunderte als Haus- und Nutztiere vom Menschen gezüchtet worden. Diese Freundlichkeit nutzen offensichtlich immer wieder Täter aus, die die Tiere verletzten, wie unlängst auf einer Weide bei Pfaffenhausen. Der Fall hat alle Pferdehalter in der Region alarmiert: Ein bislang Unbekannter hatte ein Pferd schwer verletzt. Der Täter traktierte das...

  • Mindelheim und Region
  • 03.08.16
  • 20× gelesen
Polizei

Tierquäler
Pferd auf Koppel in Honsolgen verletzt

Am Sonntagnachmittag wurde auf einer Koppel an der Jörg-Lederer-Straße zwischen 13.00 und 17.00 Uhr eine Stute offensichtlich mutwillig verletzt. Der unbekannte Täter fügte dem Tier mit einem scharfen Gegenstand einen Schnitt zu. Das Pferd musste von einem Tierarzt behandelt werden. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Buchloe, Tel. 08241/9690-0.

  • Buchloe und Region
  • 18.07.16
  • 4× gelesen
Rundschau

Ermittlungen
Seit 2015 mehr als 100 Fälle von Tierquälerei im Allgäu: Betroffen sind Katzen, Hunde, Kühe und Pferde

Sie sind oft nicht in der Lage, Gefühle anderer richtig zu deuten, empfinden sogar Lust an Grausamkeit – und die meisten Fälle gab es zuletzt im Ostallgäu: Allgäuer Tierquäler haben in den vergangenen eineinhalb Jahren 109 Mal gegen das Tierschutzgesetz verstoßen, 33 Mal war das Ostallgäu betroffen. Zuletzt ermittelte die Polizei wegen einer in Kaufbeuren getöteten und an einem Dachbalken aufgehängten Katze. 31 Fälle gab es im selben Zeitraum im Oberallgäu und 28 im Unterallgäu. Als 'eine Form...

  • Kempten (Allgäu)
  • 15.06.16
  • 93× gelesen
Polizei

Zeugenaufruf
Katze in Kaufbeuren getötet und aufgehängt

Zwischen dem 30.05. und 31.05. wurde eine Katze in einem Mehrfamilienhaus in der Marktoberdorfer Straße in Kaufbeuren getötet und anschließend auf dem Dachboden des Hauses an einen Balken gehängt. Die Anzeigenerstattung wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und Sachbeschädigung erfolgte erst verspätet. Hinweise an die Polizei Kaufbeuren unter 08341/9330.

  • Kempten (Allgäu)
  • 04.06.16
  • 11× gelesen
Polizei

Anzeige
Tierquälerei: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ostallgäuer Landwirt

Nach einer Anzeige des Veterinäramts an die Staatsanwaltschaft Kempten wurde die Polizeiinspektion Buchloe mit Ermittlungen gegen einen Landwirt aus dem nördlichen Landkreis Ostallgäu beauftragt. Bei einer Stallkontrolle in dem Milchviehbetrieb wurden erhebliche Mängel festgestellt. Am gravierendsten war eine am Hals einer Kuh eingewachsene Anbindung. Derartige Verstöße können mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren geahndet werden.

  • Buchloe und Region
  • 11.03.16
  • 5× gelesen
Polizei

Zeugenaufruf
Wurst mit Schrauben garniert: Unbekannter wirft gefährlichen Hundeköder in Garten in Oy-Mittelberg

Ein Hundebesitzer hat in seinem Garten in Oy-Mittelberg ein Stück Wurst, gespickt mit Schrauben gefunden. Er informierte sofort die Polizei. Laut Zeugenaussagen muss der gefährliche Köder von Samstagvormittag auf Sonntagvormittag auf das Grundstück geworfen worden sein. Weil der Hundebesitzer schnell reagierte, ist noch kein Hund verletzt worden. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz. Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 0831/9909-2140 bei der...

  • Nesselwang / Oy-Mittelberg / Wertach
  • 28.12.15
  • 3× gelesen
Lokales

Eingeschläfert
Tierquäler am Hopfensee bei Füssen: Schwanenmännchen wurde definitiv angeschossen

Sein schlechter Gesundheitszustand ist damit jedoch nur teilweise zu begründen Wie die Laborwerte laut Tierarzt Hans Pfleger ergaben, ist der Schwan, der vergangene Woche abgemagert aufgefunden und eingeschläfert werden musste, zwar nicht an einer reinen Bleivergiftung gestorben. Fest stehe jedoch 'zweifelsfrei', dass . Die zwei Kugeln, die in Hals und Schulter des Tieres steckten, haben das Tier wohl zusätzlich belastet. Geschossen wurde laut Marco Gmehlin, dem Tierschutzbeauftragten der...

  • Füssen und Region
  • 16.11.15
  • 15× gelesen
Lokales

Tierquälerei
Anzeige gegen Unbekannt: Am Hopfensee auf Schwan geschossen

Einen völlig apathischen und abgemagerten Schwan haben Tierschützer des Vereins Arche Noah am Hopfensee eingefangen und zum Tierarzt gebracht. Hans Pfleger untersuchte den Schwan und stellte fest, dass er Kugeln im Körper hatte, die aus einem Luftgewehr stammen könnten und möglicherweise eine Bleivergiftung verursacht haben. Ergebnisse der Blutuntersuchungen stehen jedoch noch aus. Um dem Tier weitere Qualen zu ersparen, schläferte Pfleger es ein. Es wurde Anzeige bei der Polizei...

  • Füssen und Region
  • 06.11.15
  • 17× gelesen
Rundschau

Verletzte Katze
Tierquäler in Aichstetten gesucht: 2.300 Euro Belohnung kommen aus Spenden zusammen

Ein Unbekannter hat in Aichstetten (nahe Memmingen) eine Katze gequält. Das hat bei vielen Tierfreunden Wut und Empörung ausgelöst. 2.300 Euro sind inzwischen zusammengekommen. Diese werden als Belohnung für Hinweise auf den Täter ausgesetzt. Gespendet haben das Tier-Service-Zentrum in Bad Waldsee (1.000 Euro) und mehrere Privatleute.  Der Unbekannte hatte der Katze fast alle Krallen herausgerissen, Brandwunden an den Pfoten und an der rechten Flanke sowie Verletzungen an den Ohren und am...

  • Memmingen und Region
  • 07.09.15
  • 28× gelesen
Polizei

Verletzungen
Unbekannter verletzt Katze mehrmals: Zeugen zu Tierquälerei in Lauben gesucht

Im vergangenen Jahr wurde eine Katze in Lauben vermehrt von einem bislang unbekannten Täter angegangen. Das Tier wies bereits in mehreren Fällen Verletzungen auf, die laut der Aussage des Katzenhalters mutwillig herbeigeführt wurden. Zeugen, die Beobachtungen in diesem Zusammenhang machten, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kempten unter 0831/9909-0 zu melden.

  • Kempten (Allgäu)
  • 14.08.15
  • 4× gelesen
Polizei

Anzeige
Verstoß gegen das Tierschutzgesetz in Füssen: Frau tritt ihren Hund

Am 13.06.2015 teilte eine besorgte Füssenerin der Polizei Füssen eine unschöne Beobachtung mit. Sie hatte gegen 16:30 Uhr eine Dame in der Mariahilferstraße sehen können, die an der Leine ihres offensichtlich bereits verletzten Kleinhundes zerrte, um ihn zum Weiterlaufen zu bringen. Der geschwächte Hund wurde nach Angaben der Zeugin sogar von der Frau getreten und an der Leine liegend über den Asphalt gezogen. Die Polizei konnte die Hundehalterin, eine Rentnerin aus Füssen, ermitteln. Sie...

  • Füssen und Region
  • 14.06.15
  • 5× gelesen
Polizei

Tierquälerei
Unbekannter verletzt Stute in Honsolgen tödlich

Ein Landwirt hatte seine Pferde am Montagnachmittag auf einer Koppel neben dem Anwesen in der Hausener Straße. Als er abends bei Dunkelheit die Tiere in den Stall brachte, fiel ihm auf, dass eine Stute im Bereich der Scheide blutet. Der herbeigerufene Tierarzt stellte eine sehr tiefe Wunde neben der Scheide der Stute fest. Trotz der tierärztlichen Versorgung verendete das Tier kurz darauf wegen innerer Blutungen. Nach den bisherigen Erkenntnissen muss ein bislang unbekannter Täter dem Pferd die...

  • Buchloe und Region
  • 12.03.15
  • 7× gelesen
Lokales

Tierquälerei
Brutalität im Stall: Oberallgäuer Landwirt muss sechs Monate hinter Gitter

Er hat sich einfach zuviel zugemutet. Sagt der Anwalt. Er ist vollkommen uneinsichtig. Sagt der Ankläger. Wer nicht hören will, muss fühlen. Sagt am Ende der Richter. Ein Landwirt aus dem Oberallgäu, der seine Kühe gequält hat, muss sechs Monate in Haft. Schlusspunkt einer seit Monaten andauernden gerichtlichen Auseinandersetzung rund um die Frage: Wer ist Täter, wer ist Opfer, hat der Tierarzt geschlampt oder ist der Mann in den 50ern schlicht und einfach ein Tierquäler? Ja, das ist er, steht...

  • Kempten (Allgäu)
  • 30.12.14
  • 15× gelesen
Lokales

Tierschutz
Landwirt aus dem Oberallgäu erneut wegen Tierquälerei vor Gericht

Tierschützer reagierten im Juli entsetzt: Ein Landwirt aus dem Oberallgäu hattte mehrere Kühe leiden lassen. Zwei Tiere waren gestorben, darunter eine kalbende Kuh. Das Amtsgericht verurteilte den Mann daraufhin zu sechs Monaten Haft, verbot ihm für drei Jahre die Tierhaltung. Nun ging die Geschichte in die Berufung, vors Landgericht Kempten. Wann ein Urteil gefällt wird und warum der Landwirt bereits vorher vor Gericht stand, erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung (Kempten) vom 03.12.2014...

  • Kempten (Allgäu)
  • 03.12.14
  • 8× gelesen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018