Tierheim

Beiträge zum Thema Tierheim

Lokales
Tierheim Immenstadt.
Video
19 Bilder

Tiere
Corona-Krise bringt Immenstädter Tierheim in Bedrängnis

Die Corona-Krise geht auch am Immenstädter Tierheim nicht spurlos vorbei. Zwar seien bisher noch keine Tiere aus Angst vor einer Ansteckung abgegeben worden, meint die Leiterin Iris Thalhofer im Interview mit all-in.de. "Allerdings wurden alle Pensionsplätze für die nächsten Monate storniert." Dadurch generiert das Heim jetzt auch weniger Einnahmen. "Uns trifft die Corona-Krise sehr hart. Seit 16. März haben wir das Tierheim komplett geschlossen. Es dürfen keine Besucher, Gassigeher oder...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.04.20
  • 8.198× gelesen
Lokales
Tiere eignen sich nicht unbedingt als Weihnachtsgeschenk. Die Entscheidung für ein Tier sollte keinesfalls spontan gefällt, sondern reiflich überlegt werden.

Tierschutz
Vermittlungs-Stopp für Tiere in Allgäuer Tierheimen in der Weihnachtszeit

Heiligabend steht vor der Tür. Kinder haben ihre Wunschzettel geschrieben – und nicht selten stehen darauf Tiere ganz oben auf der Liste. Aber die Anschaffung eines Haustieres sollte wohl überlegt und keine Impulsentscheidung sein. Manche Tierheime stellen deshalb an Weihnachten die Vermittlung von Tierbeinern komplett ein. Wir hörten uns bei den örtlichen Tierschutzvereinen dazu um. „Wir stellen die Vermittlung an Weihnachten zwar nicht ein. Die Tiere werden aber erst nach den Feiertagen in...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.12.18
  • 898× gelesen
Lokales
Jonas Keck mit Hund Isi aus Portugal.

Überleben
Im Allgäu sind Vierbeiner aus dem Ausland gefragt

„Es ist eine Modeerscheinung, sich einen Hund aus dem Ausland zu holen“, sagt Iris Thalhofer vom Tierheim Immenstadt. Denn oft ist der Wunsch nach einem jungen Hund gepaart mit dem Wunsch Gutes zu tun: Weil in einigen Ländern Süd- und Osteuropas Straßenhunden der Tod droht, wollen Tierfreunde die Vierbeiner retten – und bringen sie mit nach Hause aus Portugal, Mallorca, Rumänien oder Griechenland. Wie viele Vierbeiner, die heute im Oberallgäu leben, aus dem Ausland stammen, lässt sich nur...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.06.18
  • 2.515× gelesen
Lokales

Zuschüsse
Der Staat zahlt nicht genug, um die Kosten der Tierheime in Kempten und im Oberallgäu zu decken

Die Tierheime im Oberallgäu und in Kempten haben noch Glück. Anders als an der tschechisch-bayerischen Grenze müssen sie kaum als Auffangstationen für Hundewelpen dienen, die profitgierige Schlepper illegal über die Grenze schmuggeln. Denn das wird so richtig teuer, berichtet der Tierschutzbund. Aber auch in unserer Region klagen Tierschutzvereine über Finanznöte. Ohne massives ehrenamtliches Engagement und großzügige Spenden kämen die Tierheime nicht über die Runden, schildern die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.01.18
  • 68× gelesen
Lokales

Warten
Tierheim Immenstadt: Einige Katzen und Hunde sind schwer vermittelbar und werden zu sogenannten Ladenhütern

Mia hatte eigentlich schon ein neues Zuhause gefunden. Doch ihr zwischenzeitlicher Besitzer brachte die Katze wieder zurück ins Immenstädter Tierheim. Mia ist eines von aktuell 96 Tieren, die derzeit im Heim an der Unterzollbrücke auf ein neues Zuhause warten. Die Einrichtung schauten sich am Wochenende viele Besucher beim Tag der offenen Tür an. 'Das ist für unsere Tiere zwar ein Stress', erklärt Thalhofer. Andererseits freue sich ihr Team, wenn dessen Arbeit honoriert wird und die Menschen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.06.15
  • 1.994× gelesen
Lokales
13 Bilder

Tierheim
Tierheime in Immenstadt und Obersdorf sind finanziell eingeschränkt

Wenn diese Amsel doch nur näher kommen würde! Katze Elsie sitzt im Freigehege des Tierheims Immenstadt und beobachtet sprungbereit einen Vogel. Fangen wird sie ihn nicht, denn zwischen ihr und der begehrten Beute steht ein Gitter. Trotzdem kann sich die Katze glücklich schätzen, dass sie dort leben kann. Die Oberallgäuer Tierheime werden nämlich von Vereinen betrieben - und das zu finanzieren, ist schwierig. Die Tierheime in Immenstadt und Oberstdorf sind finanziell zwar 'im grünen Bereich'....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 26.03.15
  • 97× gelesen
Lokales
13 Bilder

Tierschutz
Katzenplage im Allgäu: Leiterin des Immenstädter Tierheims fordert mehr Fortpflanzungskontrolle

'Die Situation in den letzten Jahren hat sich zu einer Katzenplage entwickelt.' So formuliert es Iris Thalhofer, Leiterin des Tierheims Immenstadt. Viel zu wenige Katzen im Allgäu seien kastriert. Deren unkontrollierte Vermehrung ist für die örtlichen Tierschutzvereine ein immer größer werdendes Problem. Was kaum einer weiß: Im Allgäu gibt es eine große Population verwilderter Katzen. Weil die Tiere vielfach nachts unterwegs und zudem sehr scheu sind, ist das Problem nicht auf den ersten...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.03.14
  • 748× gelesen
Lokales

Überpopulation
Tierheim Immenstadt: Katzen sollten kastriert werden

Zu viele Katzen fürs Heim Das Tierheim Unterzollbrücke des Tierschutzvereins Immenstadt-Oberstaufen hat ein Problem: Die Zahl der Katzen überschreitet die Aufnahmekapazität. Die Hauptursache ist laut Leiterin Iris Thalhofer, dass viele Besitzer ihre Katzen nicht kastrieren und sterilisieren lassen. Gründe hierfür seien die Kosten und die Tatsache, dass viele Besitzer erst Nachwuchs wollen, aber vergessen, dass dieser auch kastriert und neuen Besitzern vermittelt werden muss. Bei großen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.12.12
  • 490× gelesen
Lokales

Kastrationen
Tierheime Immenstadt und Oberstdorf rufen dazu auf, die Katzen sterilisieren zu lassen

Ein kleiner Raum mit Käfigen, aus denen Knopfaugen herausblicken. Winzige Pfötchen strecken sich durch die Gitterstäbe. Auf den ersten Blick wirken die Katzenbabies gesund, doch der Schein trügt. Die meisten Katzen, die in letzter Zeit ins Immenstädter Tierheim gebracht worden sind, seien nur noch Haut und Knochen und litten unter zahlreichen Krankheiten, erklärt Tierheimleiterin Iris Thalhofer. Flohbefall, Katzenschnupfen und Würmer - um nur einige zu nennen. Der Grund für das Elend sei der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.10.11
  • 76× gelesen
Lokales

Vierbeiner-Schicksal
Kampfhund wird ausgesetzt - Alarmierte Tierschützer sind ratlos

Eigentümer lässt zähnefletschenden Staffordshire-Mischling im Stich - Im schlimmsten Fall muss ,,Axa' im Tierheim eingeschläfert werden ,,Ich heiße Axa' - das ist die einzige Botschaft, die der Hundehalter in Form eines rosafarbenen Halsbands hinterließ, als er die zwei Jahre alte Mischlingshündin an einen Pfosten in Sonthofen anband und dann unerkannt verschwand. Dass dies ausgerechnet vor einer Tierhandlung in der Kreisstadt passierte, dürfte kein dummer Zufall gewesen sein. ,,Axa" ist...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.09.11
  • 40× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020