Tiere

Beiträge zum Thema Tiere

Kühe brechen aus Weide aus und überqueren die Staatstraße (Symbolbild)
2.449×

Gefährdung
Beinahe-Unfall durch ausgebüchste Kühe bei Westendorf

Am späten Montagabend ist es laut Polizei bei Westendorf auf der Staatsstraße zu einem Beinahunfall zwischen ausgebrochenen Kühen und einem Autofahrer gekommen. Die Kühe waren von der Weide ausgebrochen und hatten die Straße überquert. Ein Autofahrer der gerade auf der Straße unterwegs war, konnte gerade noch rechtzeitig abbremsen. Die Polizei macht darauf aufmerksam, dass sich Landwirte in solchen Fällen strafbar machen, wenn sie ihrer Verpflichtung zur ordnungsgemäßen Sicherung und...

  • Westendorf
  • 04.08.20
Kühe (Symbolbild)
3.961× 2

Polizei
Kuh-Herde bricht aus Weide aus und spaziert durch Buchloe

Am Freitagmittag sind mehrere Kühe aus einer Weide im Bereich der Münchener Straße in Buchloe ausgebrochen. Etwa 25 Tiere hatte die Weide trotz neuen und intakten Zauns verlassen und sind dann durch Buchloe gelaufen. Verletzt wurde niemand. Allerdings, so die Polizei, sorgten die Kühe für große Verwunderung bei dem ein oder anderen Bürger. Außerdem beschädigten die massigen Tiere ein Fahrrad und zwei Spielfahrzeuge eines Kinderhorts, erklärt die Polizei in einer Mitteilung. Der Landwirt fing...

  • Buchloe
  • 30.05.20
In Erkheim haben die Polizei und die Feuerwehr einer Schwanenfamilie beim Überqueren der Straße geholfen und den Verkehr kurzzeitig gestoppt.
2.764× 1

Tierisch
Polizei und Feuerwehr retten Schwanenfamilie in Erkheim

Am Montag meldeten besorgte Verkehrsteilnehmer, dass sich eine Schwanenfamilie in Erkheim in der Nähe der Auffahrt zu A96 befindet. Die Schwäne waren mit ihren noch flugunfähigen Jungtieren auf Erkundungstour und somit auch direkt auf der Fahrbahn unterwegs. Da nicht nur für die Tiere, sondern auch für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer eine Gefahr bestand, mussten die Tiere vor Ort polizeilich „begleitet“ werden. Die Freiwillige Feuerwehr Erkheim übernahm die Verkehrslenkung und...

  • Erkheim
  • 07.05.19
79×

Zeugenaufruf
Unbekannter wütet in Kaltentaler Dackelzucht

Ein unbekannter Täter drang am Sonntag tagsüber auf das Grundstück des ortsansässigen Dackelzüchters ein und wütete dort. Er warf eine Hundehütte und ein Podest um. Des Weiteren hebelt er ein Tor aus und sperrte alle Tier in die zu den Zwingern zugehörigen Häuschen. Es wurde nichts beschädigt. Bis auf den Schreck wurde den Tieren auch kein Schaden zugefügt. Die Polizeiinspektion Buchloe ermittelt wegen Hausfriedensbruch und nimmt unter Tel. 08241/9690-0 Hinweise entgegen.

  • Kaufbeuren
  • 07.08.17
49×

Wasserschutzpolizei
Erneuter Polizeieinsatz in Lindau wegen Schwanenfamilie

Die Schwanenfamilie vom Köchlinweiher, deren Ruhe bereits am 15.05.2017 der Hilfe der Polizei bedurfte, machte sich am Vormittag des 17.05. zu Fuß vom Köchlinweiher auf in Richtung Bodensee. Eine ganze Reihe von besorgten Bürgen rief daraufhin bei der Polizei an. Eine Streife der Lindauer Wasserschutzpolizei eskortierte die Tiere dann, dass sie sicher durch den Straßenverkehr kommen. Allerdings nahm sich Familie Schwan nur die erste Etappe vor und pausierte zunächst in einem kleinen Weiher im...

  • Lindau
  • 18.05.17
72×

Unglück
Lechbruck: Jungstier tötet Landwirt auf Viehweide

Am vergangen Samstagabend veranlasste die Ehefrau eines 48-jährigen Landwirts die Suche nach ihrem Mann, da dieser nach Feldarbeiten nicht nach Hause gekommen war. Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Roßhaupten fanden in der Nacht den Leichnam des Landwirts auf seiner Viehweide in unwegsamen Gelände.  Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde der Landwirt durch einen aggressiven Jungstier angegriffen und tödlich verletzt. Wegen der akuten Gefahrensituation veranlasste...

  • Füssen
  • 18.09.16
16×

Tiere
Unbekannter schießt in Breitenbrunn auf Katze: Polizei sucht Zeugen

Anfang September wurde in Breitenbrunn bereits zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres auf eine Katze geschossen. Das Tier erlitt dadurch schwere Verletzungen und musste in einer Tierarztklinik behandelt werden. Der Vorfall wurde bei der PI Mindelheim angezeigt. Nach derzeitigen Erkenntnissen kommt hierfür insbesondere der westliche Ortsteil als Tatort in Frage. Wer Angaben zu diesen Vorfällen machen kann, möge sich bei der PI Mindelheim unter Tel. 08261-76850 melden.

  • Kempten
  • 17.09.16
56×

Tiere
Katzen in Bolsterlang verschwunden: Polizei ermittelt und sucht Zeugen

Der Polizei in Sonthofen wurde in den letzten Tagen vermehrt mitgeteilt, dass im Gemeindegebiet von Bolsterlang Hauskatzen verschwunden seien. In diesem Zusammenhang ist den Mitteilern ein blauer Kastenwagen, vermutlich der Marke Mercedes aufgefallen, der mit dem Verschwinden der Katzen in Verbindung stehen könnte. Sollte jemand im Gemeindegebiet Bolsterlang verdächtige Wahrnehmungen in dieser Sache gemacht haben, so wird er gebeten sich bei der Polizei in Sonthofen zu melden.

  • Oberstdorf
  • 17.09.16
41×

Tiere
Giftköder bei Sonthofen ausgelegt: Polizei bittet weiter um Hinweise

Leberkäse-Stückchen, präpariert mit Nadeln und vermutlich Blaukorn, wurden letzte Woche im Sonthofer Stadtgebiet ausgelegt. Die Polizei bittet nochmals um Hinweise. Bei dem Köder handelt es sich um Leberkäse, der mit einer Substanz - vermutlich Blaukorn - und Stecknadeln präpariert war. Bislang gingen bei der Polizei keine Hinweise ein.  Aus diesem Grund bittet die Polizei erneut unter der Rufnummer (08321) 6635-0 oder der Mailanschrift um Hinweise. Wer hat in der vergangenen Woche...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.09.16
24×

Tiere
Hauskatze in Blonhofen angeschossen: Polizei bittet um Hinweise

Vermutlich am Freitag, 08.07.2016, wurde, wahrscheinlich in den späten Abendstunden, im südlichen Ortsbereich von Blonhofen eine Katze angeschossen. Aufgrund der Verletzung besteht der Verdacht, dass ein Unbekannter mit einer kleinkalibrigen Waffe die schwarz-weiße Hauskatze aus kurzer Entfernung getroffen hat. Die Polizei ermittelt wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz und bittet die Bevölkerung um Hinweise. Diese werden von der Polizeiinspektion Buchloe unter 08241/96900...

  • Kaufbeuren
  • 14.07.16
293×

Ermittlungen
Seit 2015 mehr als 100 Fälle von Tierquälerei im Allgäu: Betroffen sind Katzen, Hunde, Kühe und Pferde

Sie sind oft nicht in der Lage, Gefühle anderer richtig zu deuten, empfinden sogar Lust an Grausamkeit – und die meisten Fälle gab es zuletzt im Ostallgäu: Allgäuer Tierquäler haben in den vergangenen eineinhalb Jahren 109 Mal gegen das Tierschutzgesetz verstoßen, 33 Mal war das Ostallgäu betroffen. Zuletzt ermittelte die Polizei wegen einer in Kaufbeuren getöteten und an einem Dachbalken aufgehängten Katze. 31 Fälle gab es im selben Zeitraum im Oberallgäu und 28 im Unterallgäu. Als 'eine Form...

  • Kempten
  • 15.06.16
32×

Suche nach Eigentümer
Drei unbekannte Pferde auf Koppel bei Lamerdingen: Wem gehören sie?

Am Donnerstagmorgen standen auf der Koppel der Eschenlohmühle drei unbekannte Pferde. Es handelt sich um zwei dunkle und ein geflecktes Tier. Die Pferde sind weder gekennzeichnet noch gechippt bzw. geimpft. Offensichtlich wurden die Tiere dort von einer unbekannten Person zurückgelassen. Das zuständige Veterinäramt kümmerte sich um die vorläufige Unterbringung der Pferde. Hinweise auf den Eigentümer der Tiere bitte an das Landratsamt Ostallgäu, Tel. 08342/911-0 bzw. an die Polizei Buchloe,...

  • Buchloe
  • 03.06.16
31×

Ausgerissen
Ausgebüxte Mulis: Polizeieinsatz bei Lindau

Samstagfrüh gingen bei der Polizeiinspektion Lindau mehrere Anrufe von Pkw-Fahrern ein, die sich auf der 'Weißwurststraße' befanden. Sie berichteten, dass drei Mulis neben der Kreisstraße LI 6, unterhalb der Abzweigung nach Höhenreute, laufen würden. Die herbeigerufene Streife konnte die teilweise störrischen Maultiere einigermaßen in Schach halten, so dass eine Gefahr für den Straßenverkehr verhindert werden konnte. Der Polizei lagen zu dieser Zeit keine Informationen vor, wo die Tiere...

  • Lindau
  • 01.05.16
43×

Zeugenaufruf
Hundefutter mit Glassplittern vermischt: Polizei ermittelt bei Bad Grönenbach

Vergangenen Freitag, 22. April, wurde die Memminger Inspektion von einem Hundehalter auf einen Fund aufmerksam gemacht. Sein Hund hatte an einem Feldweg, der die Verlängerung des Raupolzer Weg darstellt, hinter einem Flurkreuz Trockenfutter ausfindig gemacht und davon gefressen. Dieses Futter war mit Glassplittern vermischt. Glücklicherweise zog sich der Hund keine Verletzungen zu. Ob diese Mischung absichtlich ausgebracht wurde, um Tiere einen Schaden zuzufügen, ist derzeit nicht bekannt....

  • Altusried
  • 29.04.16
39×

Wildunfall
Westallgäu: Polizist erschießt Reh nach Unfall

Ein Polizeibeamter hat am Donnerstagabend ein Reh erschossen und damit von seinen Qualen erlöst, nachdem es von einem Auto angefahren worden ist. Nach Angaben der Polizei hatte sich der Unfall gegen 20.30 Uhr auf der Bundesstraße zwischen Isny nach Eglofstal ereignet. Demnach sprang das Reh kurz nach der Einmündung Heuberg auf die Fahrbahn und wurde vom Auto frontal erfasst. Das Tier blieb schwer verletzt im Straßengraben liegen. Ein Polizeibeamter tötete das Reh mit einem Schuss aus seiner...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 23.04.16
23×

Tiere
Polizei rettet Raubvogel von der Autobahn bei Durach

Am Montagnachmittag erhielt die Polizei Kempten die Mitteilung über einen verletzten Raubvogel im Bereich der A7 bei Durach/Oberhof. Der Bussard saß verletzt zwischen dem Wildschutzzaun und der Autobahn. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten den Vogel, der keinerlei Angst vor der Polizei hatte, mittels einer Decke einfangen und in einen Erlebniszoo nach Kempten bringen, wo er wieder gesund gepflegt wird.

  • Kempten
  • 19.04.16
28×

Gefahr
Rind greift Menschen an: Polizei tötet Tier in Maierhöfen

Am Montagabend gelang es einem hoch aggressiven Rind, mehrere Weidezäune zu durchbrechen und davonzulaufen. Als der Besitzer versuchte, das Rind wieder einzufangen, attackierte das Tier sofort alle Personen, die ihm zu nahe kamen. Als das Rind schließlich auf die Ortsmitte zu rannte und eine akute Gefährdung für Spaziergänger und Anwohner bestand, wurde schließlich die Polizeiinspektion Lindenberg verständigt. Die Polizei versuchte sofort einen Tierarzt mit einem Betäubungsmittelgewehr...

  • Kaufbeuren
  • 19.04.16
25×

Tiere
Wertvolle Ziege in Pfronten geklaut

Bereits um den 22.11.2015 wurde im Vilstal in Pfronten eine schweizer Zuchtziege offensichtlich gestohlen. Das besondere Tier besitzt schwarzes und weißes Fell. Die Tierrasse ist bei Züchtern bekannt und hat einen Wert von etwa 1300 Euro. In dem Zusammenhang kam ebenfalls eine hochwertige Tierglocke im Wert von etwa 150 Euro abhanden. Hinweise nimmt in diesem Zusammenhang der Polizeistation Pfronten unter 08363-9000 entgegen.

  • Füssen
  • 27.11.15
19×

Gewalt
Unbekannter schießt in Kaufbeuren auf Katzen - Polizei sucht Zeugen

Im Bereich der Allgäuerstraße wurden in den letzten Wochen offenbar mutwillig zwei Katzen verletzt. Als eine der Katzen deswegen operiert werden musste, wurde aus ihrem Körper eine Bleikugel entfernt, die vermutlich von einem Luftgewehr stammt. Laut der Tierhalterin wurde erst kurze Zeit zuvor eine weitere Katze aus der Nachbarschaft angeschossen. Die Polizei Kaufbeuren hat ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet und bittet...

  • Kempten
  • 08.08.15
169×

Tiere
Polizisten erschießen entlaufene Kühe in Kempten und Buchloe - In Roßhaupten brechen sieben Rinder aus

Am späten Dienstagnachmittag ist eine Kuh beim Abladen vom Anhänger geflüchtet, noch bevor sie in den Schlachthof Buchloe gebracht werden konnte. Sie lief in ein nahegelegenes weitläufiges Maisfeld. Um einen Überblick zu erhalten, wurde die Drehleiter der Feuerwehr Buchloe angefordert. Mithilfe einer Wärmebildkamera wurde so das Gebiet weiträumig abgesucht. Aus der erhöhten Position wurde das Rind kurzzeitig gesichtet, bevor es wieder im Dickicht der Maispflanzen verschwand. Verwirrt und...

  • Buchloe
  • 30.07.15
29×

Tiere
Sieben freilaufende Kühe sorgen für Polizeieinsatz in Roßhaupten

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sorgten insgesamt sieben Kühe für einen über zwei stündigen Polizeieinsatz. Um die Kühe wieder in ein geeignetes Gatter zu bringen, mussten drei Beamte die Kühe zunächst von der OAL 1 treiben, während ein weiterer Beamter die Kreisstraße absicherte. Unterdessen wurde versucht den verantwortlichen Bauern festzustellen, was zur späten Stunde aber nicht mehr möglich war. Zuletzt konnten die Kühe in zwei verschiedene Gatter getrieben werden. Wem die Kühe...

  • Füssen
  • 29.07.15
47×

Umleitung
Landesstraße bei Isny wegen Schwanenfamilie gesperrt

Die Ruhe weg hatte offensichtlich am Mittwochmittag gegen 13.30 Uhr eine vierköpfige Schwanenfamilie, die an der Einmündung Kleinhaslach die Landesstraße L 318 überquerte. Trotz der gefährlichen Verkehrssituation ließ sich das Quartett nicht beirren. Um ihnen das sichere Überqueren zu ermöglichen und weitere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden, wurde die Strecke für etwa eine halbe Stunde gesperrt und der Verkehr örtlich ausgeleitet.

  • Lindenberg im Allgäu
  • 09.07.15
19×

Befreiungsaktion
Polizei befreit im Schafzaun verheddertes Reh bei Lindenberg

Am Montagmittag wurde der Polizei Lindenberg durch Anwohner des Spielermoos ein verletztes Tier am Waldrand mitgeteilt. Eine Streife konnte feststellen, dass sich ein Reh in einem Schafelektrozaun verwickelt hatte. Das Tier hatte sich derart verheddert, dass es von den Beamten mit Hilfe eines Messers herausgeschnitten werden musste. Anschließend sprang es in den Wald davon.

  • Lindenberg im Allgäu
  • 07.07.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ