Tier

Beiträge zum Thema Tier

Gesucht: Der Laubfrosch – landesweit stark gefährdet, im Landkreis gibt es noch starke Vorkommen. Auffallend grün gefärbt und in warmen und windstillen Nächten laut und monoton „äpp-äpp-äpp“ rufend, auch aus Büschen. Klettert sehr gerne mit seinen Saugnäpfen an den Füßen, sogar an Glasscheiben.
588× 4 Bilder

Bürgerbeteiligungsprojekt gestartet
Gesucht im Landkreis Lindau: Unke, Laubfrosch & Salamander

Wer jetzt abends mit wachen Sinnen in der Natur unterwegs ist, kann leise „uh – uh -uh“ Rufe vernehmen. Diese kommen aber nicht von Vögeln sondern aus einer großen Pfütze. Jetzt lohnt sich ein genauer Blick, denn hier fühlt sich die Gelbbauchunke wohl – eine, von zwölf Amphibienarten, die es im Landkreis Lindau noch gibt. Die Naturschutzbehörden von Landratsamt und Regierung von Schwaben möchten landkreisweit nun den aktuellen Amphibien-Bestand erfassen und bitten die Bevölkerung um...

  • Lindau
  • 26.06.21
Biberschäden an der Argen in Staudach (Hergatz)
1.689×

Natur
Der Biber ist zurück im Landkreis Lindau

Der Biber ist wieder im Landkreis Lindau heimisch. Etwa zehn Familien des Nagers leben unter anderem an der Argen, der Leiblach und dem Bodenseeufer, also alle an der Grenze zu Baden-Württemberg und Vorarlberg. Und: Der Biber wird sich vermutlich weiter im Landkreis ausbreiten. Das jedenfalls nimmt die Naturschutzbehörde am Landratsamt an. Der Bund Naturschutz (BN) freut sich darüber. „Der Biber gehört naturgemäß in unsere Fluss- und Auenlandschaften“, sagt die Geschäftsstellenleiterin des BN,...

  • Lindau
  • 31.03.18
191×

Jagd
Gamswild wieder im Landkreis Lindau gesichtet

Die Gams ist im Landkreis Lindau wieder zu finden. Mehrere Tiere sind im Bereich Ebratshofen gesichtet worden. 1990 wurde die letzte Gams im Westallgäu geschossen, danach traten sie nur noch vereinzelt auf. Dieter Immekus, Naturschutzreferent des Kreisjagdverbands, geht nun davon aus, dass wieder kleinere Trupps eingewandert sind. Doch die Tiere sind schon wieder ins Visier geraten. Einen Bock haben Jäger bereits erlegt. Bis zum Beginn der Schonzeit am 15. Dezember könnten noch zwei weitere...

  • Lindau
  • 04.12.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ