Tier

Beiträge zum Thema Tier

Bis zu 2.000 Tiere werden jede Nacht gerettet.
2.775× 2 Video 10 Bilder

Quakende Frösche gehen auf Reisen
Bis zu 2.000 Tiere in einer Nacht: Freiwillige in Oberstaufen retten Frösche und Kröten

Sobald es im Frühjahr wärmer wird, setzt die Frosch- und Krötenwanderung ein. Im Ortsteil "Wengen" bei Oberstaufen sammelt ein 10-köpfiges Team Abend für Abend die Tiere ein und bringt sie an einen See oder wieder zurück in Richtung Wald. "Sobald es regnet, die Dämmerung einsetzt und kein Schnee mehr liegt, geht es hier ab", sagt Yvonne Schäfer. Die 33-Jährige leitet zusammen mit einer Kollegin die Gruppe. Schutzzäune aufgestelltJeden Tag von Montag bis Sonntag macht sich ein vorher...

  • Oberstaufen
  • 19.04.21
Verheddert in einem Stacheldraht ist im April ein Steinadler in den Allgäuer Alpen gefunden worden. Nun wurde der Adler wieder in seine angestammte Heimat auf der Salmaser Höhe entlassen.
3.470× Video 5 Bilder

König der Lüfte
In Stacheldraht verhangen: LBV lässt genesenen Steinadler auf Salmaser Höhe frei

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) hat am Freitag einen Steinadler auf der Salmaser Höhe wieder in die Freiheit entlassen. Im April hatte sich der Steinadler laut LBV in einem Stacheldraht verfangen und sich eine Fraktur an einem Flügel zugezogen. Ein Wanderer entdeckte den Adler, der daraufhin dem LBV übergeben wurde. In der Greifvogelpflegestation pflegten Siglinde und Werner Leitner den verletzten Steinadler wieder gesund. In einer Transportkiste wurde der Steinadler "Werner" in die Nähe...

  • Oberstaufen
  • 12.06.20
Katze (Symbolbild)
4.732×

Unterschlagung
Katze angelockt und eingesperrt: Frau (60) in Oberstaufen angezeigt

Zweimal soll eine 60-jährige Frau eine frei laufende Katze mit Leckerbissen angelockt haben, um diese dann in ihrer Wohnung einzusperren. Laut Polizei wurde die Frau jetzt wegen Unterschlagung angezeigt. Zum ersten Mal hatte die 60-Jährige die Katze Mitte November 2019 eingesperrt. Weil die Besitzerin mit ihren zwei Kindern die Katze suchte und diese auf dem Balkon der Frau entdeckte, erstattete sie Anzeige. Die Suche der Polizei blieb aber zunächst erfolglos. Erst als eine Nachbarin die Katze...

  • Oberstaufen
  • 17.01.20
204×

Nichts für Zartbesaitete
Tierkadaver auf Straßen im Oberallgäu und Kempten: Wer sich um die Beseitigung kümmert

Fast jeder Autofahrer kennt sie, die unschönen Begegnungen mit Tieren auf der Straße. Mal laufen sie einem vors Auto, mal sieht man nur noch ihre Überreste am Straßenrand liegen. Wo die meisten am liebsten schnell wegschauen, müssen andere ganz genau hinsehen. Verantwortlich für die Entsorgung sind im Oberallgäu und in Kempten, je nach Fundort, der städtische Bauhof, die Straßenmeistereien und die Autobahnmeisterei. Doch auch, wer in einen Unfall mit Tieren verwickelt ist, darf nicht ganz...

  • Oberstaufen
  • 29.08.16
175×

Tierhaltung
Bio-Landwirtschaft: Glückliche Kühe und Kälber im Oberallgäu

Im Oberallgäu gibt es immer mehr Bio-Landwirte, während die Zahl der konventionell betriebenen Höfe zurückgeht. Waren es im vergangenen Jahr noch 338 Biobetriebe, sind es derzeit 373. Die Allgäuer Zeitung hat einen Landwirt besucht, der biologisch wirtschaftet. Benedikt Berger aus Oberstaufen-Ifen setzt auf artgerechte Tierhaltung. Das Bio-Fleisch von seinen Kälbern vermarktet er selbst. Wie er das macht und warum er zum Bio-Bauern geworden ist, lesen Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom...

  • Oberstaufen
  • 24.06.15
38×

Delikt
Rentner aus Sulzberg (Vorarlberg) erschießt Hund der Nachbarn

72-Jähriger hat bereits seine Frau mit Schrotkugeln getroffen Diesen Spaziergang wird Sabine Baldauf so schnell nicht vergessen. Als die Sulzbergerin vergangene Woche ihre Hündin Cheyenne spät abends Gassi geführt hat, hat ihr Nachbar das Tier mit seiner Schrotflinte erschossen. Den Vorarlberger Nachrichten (VN) schildert die 38-Jährige, dass sie ihre Hündin von der Leine ließ. Doch als diese um eine Ecke verschwand, fiel bereits der Schuss. Die Vorarlbergerin habe sich umgehend mit ihrem Mann...

  • Oberstaufen
  • 02.03.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ