Tier

Beiträge zum Thema Tier

Symbolbild.
 6.471×

Natur
Wildtiere holen sich Lebensräume bei Füssen zurück

In der Region um Füssen holen sich Wildtiere ihre Lebensräume wieder zurück. Grund dafür sind einerseits die ausbleibenden Besucherströme aufgrund der Ausgangsbeschränkungen. Außerdem seien auch die Einheimischen deutlich weniger in der Natur unterwegs, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Montagsausgabe. Isabel Koch, Vorsitzende der Kreisgruppe Füssen des Bayerischen Jagdverbandes (BJV), erklärte gegenüber der AZ, dass sich die Tiere schnell umgewöhnen würden. Innerhalb von wenigen...

  • Füssen
  • 04.05.20
Die Füssener Polizei hat einen Hund aus einem Auto befreit, das in der prallen Sonne stand. (Symbolbild)
 1.596×

Tierschutz
In der prallen Sonne: Füssener Polizei befreit Hund aus Auto

Die Füssener Polizei hat am Dienstagnachmittag einen Hund aus einem Auto befreit. Ein aufmerksamer Bürger hatte die Beamten informiert, weil das Auto auf einem Parkplatz in Hohenschwangau in der prallen Sonne stand. Die Polizei konnte den Fahrer des Wagens nicht erreichen. Daraufhin schlugen sie eine Autoscheibe ein und befreiten das eingesperrte Tier. In der Polizeiinspektion Füssen wurde der Hund versorgt. Der Besitzer des Hundes holte sein Tier später dort ab. Gegen ihn wird wegen des...

  • Schwangau
  • 18.09.19
Anja Stechele war schon viele tausende Kilometer auf dem Pferd unterwegs.
 5.063×

Vortrag
Füssener Wanderreiterin schon viele tausend Kilometer zu Pferd unterwegs

Nach der Fahrt mit der Fähre war das Pferd seekrank. „Es lief nur noch Schlangenlinien und wir mussten für diesen Tag aufhören“, erinnert sich Anja Stechele an einen ihrer vielen Wanderritte, von denen sie kürzlich anschaulich und witzig, mit jeder Menge Fotos in einem Vortrag beim Reit- und Fahrverein Füssen berichtete. Gleich mehrere Bilder zeigen die Füssenerin mit ihrem Pferd auf einer Fähre. Das Tier war schon „ als Hund, als Fahrrad und als blinder Passagier unterweges“, erzählt die...

  • Füssen
  • 12.07.19
Symbolbild
 16.156×  4

Wolf
Ostallgäuer Jäger finden klare Worte: „Dieser Alpenraum verträgt keinen Wolf mehr“

„Für Jäger und Landwirte ist der Wolf eine Katastrophe.“ Isabel Koch, Vorsitzende der Kreisgruppe Füssen des Bayerischen Jagdverbandes (BJV) fand bei der Hegeschau am Wochenende in Schwangau klare Worte, wenn es um die Rückkehr des großen Raubtiers geht. „Isegrim taucht nach über 150 Jahren in einer dicht besiedelten, intensiv bewirtschafteten und touristisch weit erschlossenen Landschaft wieder auf“, gab sie zu bedenken. Dieser Alpenraum vertrage keinen Wolf mehr – und keine romantische...

  • Füssen
  • 08.04.19
Volksbegehren Artenvielfalt: Plakat"
 2.744×

Podcast
"Rettet die Bienen": Roland Brunhuber von der ÖDP Ostallgäu zum Volksbegehren

"Rettet die Bienen" - so heißt das Volksbegehren, zumindest im Volksmund, für das man sich bis zum 13. Februar 2019 eintragen kann. Eigentlich heißt es "Volksbegehren Artenvielfalt" und hat durchaus noch wesentlich mehr Dimensionen als "nur" die Bienen zu retten. Initiiert hat dieses Volksbegehren unter anderem die ÖDP. In Füssen hat sich kürzlich ein neuer ÖDP-Ortsverband gegründet. Im Vorstand: Der ÖDP-Kreisvorsitzende Roland Brunhuber. Im Podcast nimmt er unter anderem Stellung zur Kritik am...

  • Füssen
  • 04.02.19
Von seinem Hochsitz unterhalb der Breitenbergbahn aus hat Ludwig Linder mehrere Schafweiden im Blick. Er befürchtet, dass bald auch im Ostallgäu erstes Weidevieh vom Wolf gerissen werden könnte. Deshalb fordert er die Erlaubnis zum Abschuss.
 4.763×  4

Debatte
Ein Ostallgäuer Jäger fordert Abschussfreigabe für den Wolf

Der Tatort lag nur wenige Meter von seinem Revier entfernt – auch deshalb lässt Ludwig Linder das Thema seit Wochen nicht mehr los. Die Berichterstattung hat er minutiös verfolgt und mit vielen seiner Kollegen darüber debattiert, was man tun könne. Es geht um den sogenannten Canis lupus. Genauer gesagt also um den Wolf, der im Oberallgäu mehrere Kälber gerissen hat. Und Linder ist sich sicher: „Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Wolf auch im Ostallgäu erste Kälber reißt und her kommt, wenn...

  • Füssen
  • 20.08.18
Leser Günther Guderian aus Schwangau hat das Nest des Schwanenpaares an der Lechbrücke regelmäßig beobachtet. Vier bis sechs Eier wurden darin ausgebrütet – bis zur Nacht vom 10. auf den 11. Mai: Dann wurde das Nest zerstört.
 4.013×   2 Bilder

Schwanennest an der König-Ludwig-Brücke bei Füssen erneut zerstört

Es ist erneut passiert: Das Schwanennest an der König-Ludwig-Brücke ist gewaltsam zerstört worden, das Brutgelege ist verschwunden. Es sind solche Vorfälle, die laut Hans Hack zeigen, „mit welcher kriminellen Energie die Naturschänder vorgehen“. Denn für den Vize-Vorsitzenden der Kreisgruppe Ostallgäu-Kaufbeuren im Bund Naturschutz und Sprecher der Gruppe „Mein lieber Schwan“ liegt es auf der Hand, dass hier Menschen zugeschlagen haben. Nicht allein um Schwäne sorgt sich Hack: Die Lage der...

  • Füssen
  • 15.05.18
 29×

Beschluss
Kein grünes Licht im Mischgebiet für Kleintier-Krematorium in Füssen

Ein Krematorium für Kleintiere – auch das gehöre zur 'Bedarfsdeckung', erklärte Füssens Bürgermeister Paul Iacob, als der Bauausschuss die entsprechende Bauvoranfrage in seiner jüngsten Sitzung behandelte. Die Pläne eines örtlichen Bestattungsunternehmens sahen vor, eine solche Einrichtung in der Abt-Oberleitner-Straße zu errichten. Doch nach einer längeren Diskussion kam das Gremium zu dem Schluss, dass der Wunsch abgelehnt werden muss – was schließlich auch einstimmig erfolgte. Wie...

  • Füssen
  • 15.10.17
 44×

Tiere
Hirsche verhelfen Ponys in Halblech zur Flucht

Hirsche ermöglichten zehn Ponys einen Ausflug im schönen Königswinkel. Deren Besitzer sorgte sich sehr und verständigte die Polizei. Bevor eine Öffentlichkeitsfahndung eingeleitet wurde, kehrten die Ausflügler zum Besitzer zurück. Dieser hatte seine acht Miniponys und zwei Reitponys bei der Polizei Füssen Donnerstagmittag als vermisst gemeldet; bis dato hielten sie sich auf einer umzäunten Weide auf. Die Beamten stellten sofort Ermittlungen an und konnten gemeinsam mit dem Besitzer den...

  • Füssen
  • 18.08.17
 964×

Freizeit
Mit flauschigen Alpakas rund um Pfronten wandern

Mit seinen großen, dunklen Kulleraugen inspiziert er zuerst jeden Besucher von Weitem, dann nähert er sich vorsichtig und beschnuppert den Neuankömmling. Der zweijährige Hengst Manolo ist eines der 26 Alpakas von Franz und Karin Trenkle in Pfronten. Ursprünglich in den Anden beheimatet, sieht man die flauschigen Tiere aus der Familie der Kamele immer mehr auch in unseren Breiten. Alpakas, die trotz ihres einladenden, kuschligen Felles definitiv keine Schmusetiere sind, wahren immer eine...

  • Füssen
  • 19.05.17
 1.696×

Natur
Abschied von der Gänsemutter: Angelika Hofer aus Füssen lebt nicht mehr

Graugänse, die sie selbst an und auf dem Hopfensee großzog sowie die Bücher und Fernsehserien darüber, haben sie einst bekannt gemacht. Nun ist die Füssener Gänsemutter Angelika Hofer gestorben. Wie jetzt bekannt wurde, erlebte sie den Beginn des Jahres nicht mehr, in dem sie ihren 60. Geburtstag hätte feiern können. Die Natur hatte es der Tochter eines Einstkunstlaufpaars schon früh angetan. Für ihre Abiturarbeit im Leistungskurs Biologie verbrachte sie die Sommerferien 1975 im...

  • Füssen
  • 06.01.17
 15×

Zusammenstoß
Wildunfälle im Raum Füssen: Frau (18) leicht verletzt

In der Nacht auf Dienstag kam es im Raum Füssen zu zwei Verkehrsunfällen mit Wildtieren. Am Abend wich eine 18-jährige Polofahrerin im Mossangerweg mehreren kreuzenden Rehen aus und stieß schließlich gegen einen größeren Stein am Fahrbahnrand. Durch den Aufprall verletzte sie sich leicht und das Auto musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Die Polizei empfiehlt bei kreuzenden kleineren Wild, nur auszuweichen, wenn eine Eigen - und Fremdgefährdung...

  • Füssen
  • 11.10.16
 37×

Wanderausstellung
Geschichte und Geschichten des Löwen: Das Symbol- und Wappentier Bayerns im Füssener Barockkloster

Er steht für Kraft und Wehrhaftigkeit, eine Herrscherfamilie oder gleich ein ganzes Land. Er symbolisiert das personifizierte Böse, wird als Haustier gehalten, macht, wenn er bezwungen ist, starke Männer zu Halbgöttern und ziert Öfen als Symbol für das Hitzige. In all diesen Formen und Funktionen ist der Löwe in der Wanderausstellung 'Gut gebrüllt – Löwen aus Bayerns Schlössern und Burgen' des Heimatministeriums zu sehen und zu erleben. Sie ist nun im Museum der Stadt Füssen und damit erstmals...

  • Füssen
  • 20.09.16
 16×   2 Bilder

Ausstellung
Wanderausstellung Gut gebrüllt eröffnet im Museum der Stadt Füssen am Freitag, 16. September

Das Museum der Stadt Füssen zeigt vom 16. September bis 13. November die Ausstellung 'Gut gebrüllt – Löwen aus Bayerns Schlössern und Burgen'. Die Wanderausstellung der Bayerischen Schlösserverwaltung über Bayerns beliebtes Wappentier kommt aus Landshut nach Füssen. Welche Löwen bewachen Bayerns Wahrzeichen? Warum ist der Löwe im bayerischen Wappen ein Zugereister? Wo hielten sich die Wittelsbacher Herzöge einstmals echte Löwen und weshalb ist der Löwenbezwinger Herkules ein Ahnherr der...

  • Füssen
  • 15.09.16
 253×

Tierzucht
Nachwuchs bei den Alpen-Alpakas in Pfronten-Steinach

Große Freude herrscht seit Wochen auf dem Alpaka-Hof von Karin und Franz Trenkle in Pfronten-Steinach. Ende Juni kam ein, Mitte Juli drei und Anfang August nochmals ein Alpaka zur Welt. Auf ihrem Anwesen 'Allgäu Alpaka' leben damit jetzt insgesamt 24 Tiere. Wenn die vier jungen männlichen Alpakas von der Muttermilch entwöhnt sind, werden sie für spätere Spaziergänge an die Leine gewöhnt. Das eine junge weibliche Alpaka wird bei der Mutter bleiben. Bei Kindergeburtstagen, Familienfesten,...

  • Füssen
  • 23.08.16
 22×

Tiere
Hund bei 30 Grad im Auto, Besitzer beim Baden: Füssener Polizei schlägt Scheibe ein

Am Sonntag um 18 Uhr teilte ein aufmerksamer Bürger bei der Polizeiinspektion Füssen einen eingesperrten Hund in einem Pkw mit. Bei einer Außentemperatur von ca. 30 Grad ließ der Hundebesitzer seinen Vierbeiner etwa zwei Stunden im Fahrzeug sitzen, während er selbst baden ging. Bei Eintreffen der Streife hechelte das Tier bereits stark und lag im Fußraum des Mercedes Pkws. Da der Besitzer telefonisch nicht erreicht werden konnte und auch eine Absuche in der näheren Umgebung keinen Erfolg...

  • Füssen
  • 11.07.16
 31×

Unfall
Rennradler (39) kollidiert in Hopferau mit Reh

Zwischen Buchen und Bach kam es am Mittwochmorgen zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rennradfahrer und einem Reh. Das Reh querte die Straße, welche der Radfahrer befuhr und es kam zum Unfall. Der 39-jährige Rennradfahrer aus Füssen kam mit Schürfwunden und Prellungen ins Krankenhaus Füssen. Er trug keinen Schutzhelm. Am Fahrrad entstand Totalschaden in Höhe von geschätzten 200 Euro.

  • Füssen
  • 23.06.16
 6×

Aktion
Mitmach-Aktion: Stunde der Gartenvögel Plus des LBV am Pfingstwochenende 13. bis 15. Mai

Von Freitag, 13., bis Sonntag, 15. Mai, lädt der Landesbund für Vogelschutz, LBV, mit seinem bundesweiten Partner NABU zum zwölften Mal zur 'Stunde der Gartenvögel Plus' ein. Naturinteressierte sind dazu aufgerufen, eine Stunde lang Vögel in ihrem Garten oder auf dem Balkon zu zählen und für eine Auswertung zu melden.   Bei der Stunde der Gartenvögel Plus will der LBV deshalb neben den beobachteten Vögeln auch wissen, wie häufig bestimmte Tierarten noch im Garten vorkommen. Dieses Jahr fragen...

  • Füssen
  • 11.05.16
 1.656×   20 Bilder

Tierisch
Von den Anden ins Allgäu: Franz Trenkle (68) aus Pfronten ist verliebt in Alpakas

'Wenn man den Tieren zu tief in die Augen schaut, dann verliebt man sich!', sagt Franz Trenkle mit einem Lächeln im Gesicht. Er und seine Frau sind Besitzer des Neukamelidenhofs 'Allgäu Alpaka' in Pfronten. Sie leben zusammen mit den Tieren auf dem Hof. Der frühere Sägewerker und Skilehrer besitzt nun schon fast sechs Jahre lang Alpakas. Zum ersten Mal kam er bei einer Südamerika-Reise mit ihnen in Kontakt und war fasziniert. Danach dauerte es jedoch eine Weile, bis er sich selbst Alpakas...

  • Füssen
  • 11.05.16
 33×

Naturschutz
Zum Schutz der Schwäne: Naturfreunde wollen Seen im Füssener Land überwachen

Die Emotionen kochten hoch, als vergangenes Jahr zerstörte Nester und mutmaßlich von Menschenhand verletzte Schwäne an Füssener Seen entdeckt worden sind. Nun soll das von Hans Hack initiierte Projekt 'Mein lieber Schwan' die 'Brut und die Nester an den Seen und dem Fluss Lech im Altlandkreis schützen', wie bei einem Infoabend im 'Haus der Gebirgsjäger' bekannt gemacht wurde. Hacks Einladung waren knapp 30 Teilnehmer gefolgt: Mitglieder des Bunds Naturschutz in Bayern, Peter Griebel für den...

  • Füssen
  • 06.03.16
 39×

Tiere
Ausgesetzter Hund im Berger Moos nahe Pfronten gefunden

Am Dienstagvormittag meldeten mehrere Personen, dass im Berger Moosweg ein kleiner Hund bereits längere Zeit an einer Ruhebank angebunden sei. Da bis Mittag der Jack Russel Hund nicht abgeholt wurde, nahmen die hilfsbereiten Zeugen den Hund mit zu sich nach Hause und meldeten den Vorfall bei der Polizei Pfronten. Nachmittags ließen die Finder die Hündin bei einem Tierarzt untersuchen und dort konnte über einen vorhandenen Chip der Besitzer auslesen werden. Die eigentlichen Besitzer des Hundes...

  • Füssen
  • 17.06.15
 50×

Fundhund
Schwarzbrauner Hund zugelaufen: Mitarbeiterin der Pfrontener Polizei kümmert sich vorläufig um das Tier

Gestern Abend ist in Wiedmar bei Weißensee einem Mann ein dunkelbrauner wohlerzogener Hund zugelaufen. Der Finder brachte den gepflegten größeren Hund, vermutlich ein Mischling, zur Polizei Pfronten. Eine Mitarbeiterin der Polizei kümmerte sich weiter um den Hund und nahm diesen vorläufig bei sich zu Hause auf. Der Hundebesitzer wird gebeten sich mit der Polizei Pfronten, Tel. 08363/9000 in Verbindung zu setzten.

  • Füssen
  • 10.03.15
 121×

Polizei
Füssener Polizei greift zwei entlaufene Esel auf

Am Faschingsdienstag ging bei der Polizeiinspektion Füssen die Meldung ein, dass zwei Esel entlaufen sind. Dabei handelte es sich nicht um zwei Maskierte, sondern um zwei Tiere, die die Stadt erkunden wollten und deshalb die Augustenstraße entlang liefen. Nach kurzem Begleitschutz durch eine Streife der Polizei Füssen, wurde der Esel von einen Streifenbeamten eingefangen und an seinem Halsband zu der erleichterten Besitzerin zurück geführt.

  • Füssen
  • 18.02.15
 11×

Natur
Gezieltes Artenhilfsprogramm

Biologin Sonja Gässler sucht Quartiere einer seltenen Fledermausart: Kleine Hufeisennase Vor ungefähr 50 Jahren war die Kleine Hufeisennase (Rhinolophus hipposideros) eine für Bayern typische und häufige Fledermausart. Ihre Bestände haben stark abgenommen. Nun suchen Biologen nach den letzten Vorkommen am Alpenrand und bitten die Bevölkerung um die Meldung von Fledermausquartieren. Die mit einem Gewicht von nur rund fünf Gramm sehr kleine und leichte Fledermausart ist ein wahrer Flugkünstler,...

  • Füssen
  • 28.05.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ