Tier

Beiträge zum Thema Tier

Ein Unbekannter hat in Burgberg Wachteln geklaut und getötet. (Symbolbild)
1.159×

Keine Hinweise auf tierischen Täter
Unbekannter bricht in Burgberger Garten ein: Zehn Wachteln getötet und elf geklaut

In der Nacht von Samstag auf Sonntag drang ein unbekannter Täter in einen Garten Am Steinbruch ein. In diesem Garten befindet sich ein Gehege mit Wachteln, in dessen äußerem Zaun ein Loch festgestellt wurde. Von diesen Tieren wurden zehn getötet und elf entwendet. Im Gehege deutet nichts auf ein Tier als Täter hin.

  • Burgberg i. Allgäu
  • 23.11.20
Polizei (Symbolbild)
11.922× 17 1

Kaufbeuren
Nach Wildunfall hängt Fuchs über Stunden noch lebend in Frontstoßstange fest

Am Samstagvormittag wurde die Polizei Kaufbeuren von einer Passantin über einen in der Sudetenstraße geparkten PKW informiert. In dessen Frontstoßstange hänge, so die Dame, ein überfahrender Hund fest. Vor Ort wurde schließlich festgestellt, daß es sich um einen großen Fuchsrüden handelte. Dieser war kopfüber in der gebrochenen Frontstoßstange des Fahrzeuges verkeilt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war das Tier erst unmittelbar vor der Mitteilung durch die Passantin verendet. Der...

  • Kaufbeuren
  • 22.11.20
Familie wird durch einen im Dach wohnhaften Siebenschläfer gestört. (Symbolbild)
3.666×

Rattenfalle mit Rattengift
Siebschläfer im Dach: Frau (35) zeigt betrügerischen Kammerjäger in Weißensberg an

Am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr erstattete eine 35-jährige Frau Anzeige wegen Betrugs und vermeintlichen Wuchers. Nach eigenen Angaben wird die Familie durch einen im Dach wohnhaften Siebenschläfer gestört. Um diesen zu vertreiben, setzte sie sich mit einem Kammerjäger in Verbindung, rief aber nicht einen örtlichen Fachmann an, sondern wählte eine Mobilnummer aus dem Internet. Der angebliche Fachmann erschien dann am Nachmittag und verkaufte der Frau eine Rattenfalle mit Rattengift. Trotz...

  • Weißensberg
  • 20.11.20
Polizei (Symbolbild)
3.628×

Anzeige
"Kleinerer" Hund beißt Rollerfahrer und attackiert Frau und Kind in Lindau

Ein "kleinerer" Hund hat am Donnerstagabend einem 40-jährigen Rollerfahrer in Lindau ins Bein gebissen. Danach attackierte er auch noch eine Frau mit ihrem Kind. Der 40-Jährige erlitt laut Polizei "einen heftigen Bluterguss" und begab sich zur Behandlung in das Lindauer Krankenhaus. Die Frau konnte sich mit einem Regenschirm gegen die Hundeattacke wehren und blieb unverletzt.  Gegen 18:15 Uhr war der 40-Jährige mit seinem Roller die Linggstraße entlang gefahren, als ihm plötzlich der Hund in...

  • Lindau
  • 20.11.20
Der Marder erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma (Symbolbild).
4.386×

Tierrettung
Anwohner retten Marder mit Schädel-Hirn-Trauma in Kaufbeuren

Am Mittwoch, dem 18. November wurde der Polizeiinspektion Kaufbeuren ein Marder mitgeteilt, der sich in Hirschzell aufhalten soll. Wie die Polizei mitteilt, konnte der Marder gefangen und zu einem Tierarzt gebracht werden. Marder erleidet Schädel-Hirn-TraumaDer Marder wurde unter einem Busch in einem Vorgarten aufgefunden. Anwohner hatten bereits eine Lebendfalle organisiert und aufgestellt. Während sich die Einsatzkräfte und die Anwohner überlegten, wie man den Marder aus dem Busch holen...

  • Kaufbeuren
  • 19.11.20
Irgendwo im Wald ein Hirsch
2.931× 1 1 27 Bilder

Bildergalerie Oktober und November
Die schönsten Schnappschüsse unserer Bürgerreporter

Ein bunter Mix vom Sonnenaufgang bis hin zur Fußball spielenden Kuh. Bürgerreporter haben diese Bilder in den Monaten Oktober und November als Schnappschüsse auf all-in.de hochgeladen. Einblick ins AllgäuMit diesen Fotos bringen wir unser wunderschönes Allgäu zum Strahlen. Ein Hirsch, der sich im Wald versteckt, ein Kälbchen, das die November-Sonne genießt oder Schloss Neuschwanstein im düsteren Erscheinungsbild. Der "Trauermonat" November zeigt sich dieses Jahr von seiner schönsten Seite und...

  • Kempten
  • 19.11.20
Iris Thalhofer, Vorsitzende vom Tierheim Immenstadt, erzählt, wie es dem Tierheim in der Coronakrise bisher ergangen ist.
6.018× Video

Geld fehlt
Immenstädter Tierheim leidet unter der Coronakrise - doch es gibt einen positiven Effekt

Die Coronakrise trifft nicht nur seit Monaten Unternehmer und Firmen, sondern mittlerweile auch Tierheime. "Wir sind von der Krise schwer betroffen. Pensionstiere fallen weg, Weihnachts- und Christkindlesmarkt wurden abgesagt", so Iris Thalhofer, Vorsitzende vom Tierheim Immenstadt und dem Tierschutzverein. Einnahmen, mit denen das Tierheim jedes Jahr rechnet und die jetzt wegfallen, sind nicht das einzige Problem des Tierheims an der Unterzollbrücke bei Immenstadt. Geld fehltDa das Geld...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.11.20
In Röthenbach hat sich eine Ziege in einem unter Strom stehenden Zaun verfangen. (Symbolbild)
2.296×

Von Polizei befreit
Ziege verfängt sich in Röthenbach in elektrischem Zaun

Am Samstagnachmittag konnte die Polizei in Röthenbach eine Ziege aus einem unter Strom stehenden Zaun befreien. Nach eigenen Angaben wurde die Polizei Lindenberg informiert, dass sich am Giesenberg eine Ziege außerhalb ihrer Weidefläche aufhält. Vor Ort fanden die Beamten eine Ziege, die sich in dem unter Strom stehenden Weidezaun verfangen hatte und dadurch mehrere Stromschläge erlitt. Die Polizisten befreiten das stark verängstigte Tier, das danach wieder zurück zu seinen Kameraden konnte....

  • Röthenbach im Allgäu
  • 15.11.20
Die angeschossene Taube in ihrem Gehege.
1.582× Video 2 Bilder

Video
Happy End: Angeschossene Taube in Blaichach freigelassen

Glück im Unglück hatte eine Taube im August dieses Jahres. Eine Anwohnerin in der Jahnstraße in Sonthofen fand das verletzte Tier und brachte es in die Tierklinik Blaichach. Fliegen konnte die erwachsene Taube nicht mehr, eine Große Wunde klaffte an ihrem rechten Flügel. "Wir haben sofort gemerkt, dass es 'knirscht' und haben anschließend gleich ein Röntgenbild gemacht", erklärt Tierärztin Sara Lumnitz.  Schnell war der Grund für die Verletzung klar: Ein 4,5 Millimeter großer Flachkopf-Diabolo...

  • Blaichach
  • 13.11.20
Was tun, wenn das geliebte Haustier stirbt? (Symbolbild)
4.352×

Im Garten begraben
Was tun, wenn das geliebte Haustier stirbt?

Früher oder später sterben auch unsere geliebten Haustiere. Ein durchschnittliches Hundeleben dauert etwa neun bis 16 Jahre. Das einer Hauskatze etwa zwölf bis 16 Jahre. Aber was passiert, wenn das Tier stirbt? Wohin damit? Im eigenen Garten begrabenNormalerweise darf man in seinem eigenen Garten oder auf seinem eigenen Grundstück seinen Vierbeiner begraben. Bei Fischen, Hamstern oder Meerschweinchen ist das keine große Sache. Wenn es sich aber um größere Tiere, wie zum Beispiel die...

  • 11.11.20
Landwirtschaftliche Nutztiere plus Hund und Katze sind nicht mit SARS-CoV-2 infizierbar und damit keine Gefahr für Menschen. (Symbolbild)
799×

Studie über Landwirtschaftliche Nutztiere
Coronavirus nicht von Hund oder Katze auf Menschen übertragbar

Wie das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mitteilt, sind landwirtschaftliche Nutztiere nicht mit dem SARS-CoV-2 infizierbar und stellen damit keine Gefahr für den Menschen dar. Das ginge aus aktuellen Studien des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) hervor.  Bisher keine Ansteckungen von Katzen oder Hunden auf den MenschenBisher gebe es auch keine Hinweise, dass sich Menschen bei Katzen oder Hunden mit dem Virus infiziert haben. Die Bundesministerin für Ernährung und...

  • 09.11.20
In Marktoberdorf konnte die Polizei einen geklauten Hasen finden.
4.850×

Von Polizei gerettet
"Der würde einen guten Braten geben": Mann klaut Hase in Marktoberdorf

Am Samstagnachmittag wurde die Polizei wegen eines besonderen Diebstahls benachrichtigt. In Marktoberdorf wurde ein Hase geklaut. Nach Angaben der Polizei ist das Tier bereits am Mittwoch verschwunden. Nachbarin beobachtet DiebstahlEinige Tage vorher sagte ein Mitarbeiter eines dort tätigen Reinigungsbetriebs zu der Besitzerin: "Der Hase würde einen guten Braten geben." Die Befragung einer Nachbarin ergab, dass sie am Mittwoch gesehen hatte, wie der Mann das Tier in ein Fahrzeug geladen...

  • Marktoberdorf
  • 09.11.20
Laut Statista lebten 2019 in Deutschland etwa zehn Millionen Hunde. Damit schaffen es Hunde (hinter Katzen) aber "nur" auf Platz zwei der beliebtesten Haustiere Deutschlands.
3.903×

Ist Hundegebell Ruhestörung?
Am 10. Oktober ist Welthundetag: Das gilt bei Rechtsstreitigkeiten

Der Hund gilt als der beste Freund des Menschen. Laut Statista lebten 2019 in Deutschland etwa zehn Millionen Hunde. Damit schaffen es Hunde (hinter Katzen) aber "nur" auf Platz zwei der beliebtesten Haustiere Deutschlands. Zum Welthundetag klärt die Allgemeine Rechtsschutz-Versicherungs-AG (ARAG) über rechtliche Fragen rund um die Vierbeiner auf. Denn trotz ihrer Beliebtheit steht auch fest: Hunde sind immer wieder Auslöser für Streitigkeiten. Ist Hundegebell Ruhestörung? Hundegebell...

  • 10.10.20
Jogger wird von Hund gebissen (Symbolbild)
3.756× 9

Zeugenaufruf
Hund beißt Jogger (23) in Dietmannsried in den Unterarm

Ein Hund hat am Montagabend einen 23-jährigen Jogger in Dietmannsried in den linken Unterarm gebissen. Wie die Polizei berichtet, war der Jogger in der Fellenbergstraße in Dietmannsried beim Joggen. Dabei sollen ihn zwei dunkle Hunde angesprungen und einer davon gebissen haben. Der Hundehalter soll vor Ort gewesen sein, aber nicht eingegriffen haben.  Der Hundehalter wird wie folgt beschrieben:Etwa 50 Jahre alt,circa 1,75 cm groß,Brillenträger und Vollbart.Die Polizei Kempten hat die...

  • Dietmannsried
  • 23.09.20
Die Polizei Kaufbeuren bittet um sachdienliche Hinweise zu der Hundeattacke (Symbolbild)
3.784×

Hund beißt Spaziergänger
Zeugen gesucht: Hund greift Mann (63) in Neugablonz an

Ein 63-jähriger Mann wurde am Donnerstagmorgen auf seiner morgendlichen "Gassi-Runde" von einem Hund angefallen und gebissen.  Wie die Polizei berichtet, wurde der 63-jährige Spaziergänger während des Gassigehens im Bereich "Marienberger Weg" in Neugablonz von einem fremden Hund angefallen und gebissen.  Bei dem angreifenden Hund soll es sich um einen Labrador gehandelt haben. Der Besitzer des Hundes sei laut Polizei in der Nähe gewesen und rief den Hund zurück. Der Hund stoppte aber nicht...

  • Kaufbeuren
  • 18.09.20
Unbekannte haben eine Taube in Sonthofen mit einer Druckluftwaffe angeschossen.
4.249× Video 7 Bilder

Video
Taube in Sonthofen mit Druckluftwaffe angeschossen

Viel Glück hatte eine Taube vergangene Woche in Sonthofen. Ein Anwohnerin fand das verletzte Tier in der Jahnstraße und brachte sie in die Tierklink nach Blaichach. Fliegen konnte die erwachsene Taube nicht mehr, eine Große Wunde klaffte an ihrem rechten Flügel. "Wir haben sofort gemerkt, dass es 'knirscht' und haben anschließend gleich ein Röntgenbild gemacht", erklärt Tierärztin Sara Lumnitz. Schuss mit einer Druckluftwaffe Schnell war der Grund für die Verletzung klar: Ein 4,5...

  • Sonthofen
  • 26.08.20
Bild Zauneidechse: Radfotosonn von Pixabay. Bild Kuh: ulleo von Pixabay.
7.064× 1

Zecken
Wie Wiederkäuer und Eidechsen Menschen vor Borreliose schützen

Zecken können verschiedene Krankheiten übertragen. Die am häufigsten übertragene Krankheit auf den Menschen ist die Lyme-Borreliose. Über Wirtstiere wie etwa Nagetiere (z.B. Mäuse) oder Vögel nehmen die Zecken die Lyme-Borreliose in sich auf. Im nächsten Stadium kann die Zecke die Bakterien dann auf den Menschen übertragen. Während vor allem Mäuse als Reservoir für die Erreger der Borreliose bekannt sind, durchbrechen andere Tiere die Infektionskette und schützen so auch den Menschen vor einer...

  • Kempten
  • 25.08.20
Stier (Symbolbild).
9.495×

Rieden am Forggensee
Stier bricht aus und randaliert auf Grundstück

Weil ein ausgewachsener Stier bei ihm im Garten stehen würde, rief am Donnerstagmorgen ein 57-jähriger Mann in Rieden am Froggensee die Polizei. Während die Polizei noch versuchte den Besitzer des Stiers zu erreichen, tobte sich das Tier auf dem Grundstück des 57-Jährigen und dessen Nachbarin aus.  Nach Angaben der Polizei beschädigte der Stier unter anderem mehrere Sträucher und durchbrach ohne große Mühe einen massiven Holzzaun. Schließlich konnte die Polizei den Besitzer ausfindig...

  • Rieden am Forggensee
  • 14.08.20
Die Polizei hat zwei Schafe in Marktoberdorf eingefangen (Symbolbild).
1.005×

Besitzer gesucht
Polizei fängt Schafe in Marktoberdorf ein

Am Sonntagabend teilten mehrere Verkehrsteilnehmer zwei Schafe mit, die sich in der Meichelbeckstraße, Einmündung Hochwiesstraße, befanden. Eine Streifenbesatzung fing die Tiere ein und wollte sie dem vermeintlichen Besitzer übergeben. Dieser erkannte allerdings gleich, dass es sich nicht um seine Schafe handelt. Bis sich der tatsächliche Besitzer meldet, hat er die Schafe allerdings zu seinen eigenen Tieren genommen.

  • Marktoberdorf
  • 10.08.20
610×

Tierschutz
Sie sorgen für Gewissheit: Die Pink Ladies aus dem Ostallgäu

Wenn die Familienkatze, der geliebte Kater seit Tagen verschwunden ist, dann ist das eine schier unerträgliche Situation für jeden Tierfreund. Wurde die Katze überfahren? Liegt der Kater verletzt irgendwo oder findet einfach nicht mehr nach Hause? Genau diese Fragen hat sich Christiane Schrade auch schon gefühlt tausend Mal gestellt. Auch Sie vermisst seit 2015 zwei ihrer Katzen. „Da muss doch jemand was tun“, dachte Sie sich und rief die Pink Ladies ins Leben. Eine Gruppe Ehrenamtlicher, die...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 10.08.20
Lange Gassirunden oder ausgiebiges Spielen sollten Sie bei der Hitze lieber auf morgens oder abends verschieben, wenn es kühler ist.
3.258×

Sommer
Bis zu 30 Grad und Sonne im Allgäu: Mit diesen Tipps schützen Sie Ihre Haustiere

30 Grad und Sonnenschein: Die einen freut's, die anderen wünschen sich lieber kühlere Temperaturen. Doch die Hitze macht nicht nur den Menschen zu schaffen. Auch den meisten Haustieren ist es gerade zu heiß. Mit ein paar Tipps können Sie Ihren Tieren den Sommer ein wenig angenehmer gestalten: Im Keller oder auf Fliesenboden liegen Hunde und Katzen am liebsten, weil es dort schön kühl ist. Lassen Sie sie dort liegen und geben Sie ihnen die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, wo Sie am...

  • Kempten
  • 08.08.20
Am Freitag ab 15 Uhr findet vor dem Vion-Schlachthof in Buchloe eine Demonstration der Tierschutzorganisation PETA statt.
2.385× 1

"Corona-Hotspot Fleischfabrik"
Mit Sensenmann-Kostüm vor Schlachthof: PETA-Aktion am Freitag in Buchloe

Am Freitag ab 15 Uhr findet vor dem Vion-Schlachthof in Buchloe eine Demonstration der Tierschutzorganisation PETA statt. Nach eigenen Angaben protestiert PETA mit einem Sensenmann-Kostüm unter dem Motto "Schlachthöfe: Tödlich für Tiere und Arbeiter". Hintergrund der Proteste sind die Quarantäne-Fälle im Schlachthaus Tönnies in Rheda-Wiedenbrück.  Bereits 2004 habe die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die steigende Nachfrage nach tierischen Produkten als eine der Hauptursachen für die...

  • Buchloe
  • 06.08.20
Vier der insgesamt 17 "Pink Ladies": Von links: Petra Zech (52), Christiane Schrade (50), Susi Bauer (53) und Erika Uhrig (41).
5.557× 1 2 6 Bilder

"Totfund"-Gruppe
"Pink Ladies" im Ostallgäu retten Tiere vom Straßenrand

Eine Katze liegt verletzt oder gar leblos am Straßenrand. Ein Fall, der für die Pink Ladies aus dem Ost- und Unterallgäu nichts Neues ist. Die Gruppe aus mittlerweile 17 Damen hat sich zum Ziel gemacht, Katzen und anderen Tieren zu helfen und sie den Besitzern zurückzubringen. Wenn sie einen Anruf erhalten, entscheiden die berufstätigen Frauen kurzerhand, wer sich um das Tier kümmert. Dann macht sich eine Helferin auf den Weg. Mit dabei: Die pinke Weste und ein Auslesegerät. Die pinken...

  • Kaufbeuren
  • 03.08.20
Milo, der vierjährige Jack Russel Terrier.
11.642× 7 5 Bilder

"Das sind Unmenschen"
Tierärztin ist sich sicher: Hund in Kempten mit Köder vergiftet

Eigentlich war alles wie immer für eine Hundebesitzerin in Kempten am Freitagmorgen, 24. Juli. Kurz vor sieben Uhr ging sie wie gewohnt mit ihrem vierjährigen Jack Russel Terrier "Milo" am Illerweg Gassi. Doch als sie gegen acht Uhr wieder daheim ankamen, "ging's dann auch schon los", erzählt die Kemptenerin (Name der Redaktion bekannt): Die ersten Anzeichen, dass Milo vergiftet wurde. Die Besitzerin ist "stinksauer", sagt sie im Gespräch mit all-in.de. "Für mich sind das einfach keine...

  • Kempten
  • 30.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ